Anzeige Anzeige
www.multiplex-rc.de   www.hoelleinshop.com
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: BL-Motor / powercroco

  1. #1
    User
    Registriert seit
    08.01.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    10
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard BL-Motor / powercroco

    Hi,

    mal eine Frage (von einem Nicht-RC-Bauer im eigentlichen Sinne)

    gibt es den Ralph O. hier noch aktiv im Forum ?
    Ich finde nirgends eine Möglichkeit der Kontaktaufnahme :-(

    ich baue ja jeden Scheiss zusammen - wenn es Metall ist :-)

    Aber wenn Elektronen ins Spiel kommen lege ich erstmal den Rückwärtsgang ein :-(

    ich suche nach einem Motor der viel Drehmoment hat, max D40 x 40 (absolutes MAX !) gross ist und mit 12V betrieben werden kann.

    Hintergund:
    an einem Modellmotor (V10) soll die Lichtmaschine über ein selbstkonstruiertes Getriebe als Anlasser dienen:
    beim starten als Motor und wenn die Kiste läuft als Generator - wobei die Generator-Leistung eher sekundär ist :-)
    Aber so 200 bis 300W muss ich schon haben als Motor ...
    Die Umschaltung Starter / Generator mach ich selber - ebenso die Regelung
    (bzw. lasse ich von einem Bekannten machen)

    Greets Frank
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    07.01.2005
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    5.213
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Frank

    Viele Bastler sind hier nicht unterwegs die solche Projekte anfassen !!
    Ich nehme an Du wills nur einen passenden BL Motor kaufen, aber nicht selber wickeln ?

    Mal eine zusammenfassung deiner Daten :
    Ferbrennungstmotor 10 Zylinder V Anordnung, wie viel cm³ ? wegen Drehmoment am OT ?
    Welche Drehzahl max, (der BL soll ja nicht auseinanderfliegen) also 20 000 bis max 30 000 U/min am Getriebe machen. Daraus die Übersetzung festlegen.
    Welche Anlassdrehzahl braucht man ?
    Daraus dann die Motordrehzahl (Last) für den BL an 12 V (3 S Lipo ? ) errechnen.
    Die Masse sind 40 Ø und 40 Länge.
    Kühlen muß er sich auch selber, darum mit Radiallüfter sein.
    Da gibt es verschiedene ( zb Kora ) .

    Steuerung selber machen ? mit Sensoren ? oder mit ganz hartem Anlauf ohne ?.
    Für Generatorbetrieb einfach einen 3 ~ Brückengleichrichter parallel zum Steller dran könnte gehen, (keine eigenen Versuche bis jetzt ) .
    Um so in den gleichen Akku Strom einzuspeisen, braucht er sicher die dreifache Drehzahl als bei Anlassbetrieb.
    Den Steller, ohne Bremse betrieben, sollte es nicht stören !
    Das sind nur Grundgedanken zum weiterentwickeln !!

    Gruß Aloys.
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    08.01.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    10
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Aloys

    Zitat Zitat von FamZim Beitrag anzeigen
    Viele Bastler sind hier nicht unterwegs die solche Projekte anfassen !!
    Ich nehme an Du wills nur einen passenden BL Motor kaufen, aber nicht selber wickeln ?
    von wollen kann keine Rede sein.
    Aber wenn ich jetzt anfange, die Anleitunge komplett zu studieren (gelesen / überflogen hab ich die schon) kann ich den V10 für die nächsten Monate auf Eis legen .-(

    Mal eine zusammenfassung deiner Daten :
    Ferbrennungstmotor 10 Zylinder V Anordnung, wie viel cm³ ? wegen Drehmoment am OT ?
    Welche Drehzahl max, (der BL soll ja nicht auseinanderfliegen) also 20 000 bis max 30 000 U/min am Getriebe machen. Daraus die Übersetzung festlegen.
    Welche Anlassdrehzahl braucht man ?
    Daraus dann die Motordrehzahl (Last) für den BL an 12 V (3 S Lipo ? ) errechnen.
    Die Masse sind 40 Ø und 40 Länge.
    100ccm, Drehmoent könnte ich nur schätzen - und das laß ich lieber :-)
    aber:
    ich habe heute ein 2stufiges Plantetengetriebe 16:1 gebaut, mit Zahn-Riemenscheibe und 2 Freiläufen bin ich auf D40 x 40 mm gekommen.
    2 Freiläufe:
    der eine Freilauf greift wenn der BL-Motor dreht und die Riemenscheibe getrieben wird -> 16:1
    der andere Freilauf greift, wenn die Riemenscheibe den BL treibt -> 1:1
    Ein Klemmen oder gegenseitige Behinderung der Freiläufe wird durch die Drehzahldifferenzen vermieden:
    wenn der BL die Riemenscheibe treibt dreht diese mit 1/16 der BL-Drehzahl - der Freilauf für 1:1 greift nicht da der BL schneller ist
    Wenn die Riemenscheibe den BL treibt dreht diese schneller als der BL ohne den Freilauf würde - 1:1 liegt an.

    Das Prinzip hat den Vorteil, das eine versehentliche Betätigung des Start-Knopfes keine Auswirkungen hat ...

    Drehzahl am BL als Generator: kann ich mir aussuchen :-)
    angenommen ich treibe den BL als Generator mit doppelter Motordrehzahl (geplant sind 12 bis 16.000min-1) dann bleiben von der Planetenübersetzung 8:1 über (an der Kurbelwelle)
    Treibe ich den BL 1:1 von der Kurbelwelle wären volle 16:1 Untersetzung als Anlasser da.
    Dann hab ich auch 12 bis 16k rpm am BL - sollte auch reichen .-)
    (ich will den V10 nicht als Blockheizkraftwerk nutzen :-) )

    Kühlen muß er sich auch selber, darum mit Radiallüfter sein.
    Da gibt es verschiedene ( zb Kora ) .
    hmm - Kühlung
    Also - wenn der Motor läuft (im Sinne von Probeläufe bestanden, anspringen garantiert, ..., kein rumorgeln) läuft der BL-Motor 2 oder 3 Sekunden maximal.
    Wenn ich dem ein paar hundert Gramm als Alu-Gehäuse gebe sollte der die Temperatur doch an das (kalte) Alu abgeben und nich schwitzen ...
    Als Generator kann ich die abgebene Leistung durch ein bisschen Elektronik begrenzen ...

    Steuerung selber machen ? mit Sensoren ? oder mit ganz hartem Anlauf ohne ?.
    nix selber machen - ein Regler wird gekauft - ein ganz einfacher:
    Knopf drücken - BL rennt :-)

    Für Generatorbetrieb einfach einen 3 ~ Brückengleichrichter parallel zum Steller dran könnte gehen, (keine eigenen Versuche bis jetzt ) .
    Genauso war das angedacht :-)

    Um so in den gleichen Akku Strom einzuspeisen, braucht er sicher die dreifache Drehzahl als bei Anlassbetrieb.
    das ist sekundär - es geht erstmal um das Feature Anlasser und Generator in eins - ich hab keinen Platz für einen Anlasser :-(

    Also wenn ich wüsste wo ich die Bleche bekomme und anderes unbedingt erforderliches Zeug könnte ich den Motor auch selbst wickeln.
    Maschinen zur Metallbearbeitung hab ich ...
    Aber diese Sucherei und dann diese ganzen Insider-Begriffe - da dreh ich ab bei :-(

    Greets Frank

    PS:
    wenn hier einer einen BL bauen mag - immer her damit :-)
    Mechanische Bearbeitung mach ich - gerne sogar :P
    Ach so:
    als Versorgungsspannung stehen ausschliesslich 12V zur verfügung.
    Ein Regler mit Schickimicki braucht es nicht.
    Hauptsache die Kombination kann gegen die Last (Kompression des V10) anlaufen ...


    heut hab ich z.B. die Umlenkrollen für den Zahnriemen "gebastelt":
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    08.01.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    10
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    PS:

    vielleicht hat ja Jemand noch die Stator-Bleche und den Draht für so einen kleinen Motor liegen ...

    würd ich dem glatt abkaufen :-)
    Den Rest zauber ich auf meinen Maschinen hin :P
    Aber seht es mal so:
    ich sehe da Bezeichnungen die mich mehr irritieren als aufklären

    wenn ich als Schlosser "4225 12N10P" lese denke ich an ... garnix ?

    Greets Frank
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    07.01.2005
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    5.213
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Nachtschicht

    Das zu verstehen ist gar nicht so schwer, es sind haubtsächlich Masse in mm zb: 4225 für der Stator ( Blechpaket ) betreffent = 42 mm Ø und 25 mm Stapelhöhe.
    Oft wird aber auch das Aussenmass des Motors angegeben .
    Weitere Zahlen sind die Nutzahl 12 und die Anzahl der Magnete 10 .
    Lehrlauf pro 1 Volt Spannung ist auch sehr wichtig zb 1000 kv. ( mal 12 V Betriebsspannung dann 12 000 U/min).
    Vergleiche von Abmessungen kann man in den Daten, die Batt-Mann hat, erkennen.
    Sie mal dort:
    http://www.batt-mann.de/divZubehoer.htm
    Da sind Bausätze mit allem Kram und auch nur Bleche und Magneten, sowie auch alles einzeln.
    Die Typons mit 36 mm Aussen könnten da passen, oder weiter unten die mit 33 mm Ø und 15 mm Länge.(Stator).
    Da ist dann noch viel dreherei angesagt, da auch der RR , Statorträger und Glocke noch fehlt.
    Die Lager müssen ja auch passen.
    Diese und den Wellendurchmesser bestimmt man dann selbst.
    Wenn jemand einen V 10 bauen kann, ist ein BL sicher kein Hinderniss !
    Noch zum Drehmoment, der 3315 von Battmann bringt etwa 50Ncm !

    Gruß Aloys.
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    08.01.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    10
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Guten Morgen,

    ich mal wieder mit einer kleinen Sorge :-(

    wie kann ich einen BL-Regler und einen BL-Motor ohne RC-Anlage in Betrieb nehmen ?

    ich möchte einen Motor auf Knopfdruck laufen lassen und wenn man loslässt geht er wieder aus.
    Wenn ich einen Servotester dahernehm will der nach Aussage einiger "RC-erfahrener" Bekannter erst die max-min-Sequenz haben um zu wissen wo Vollgas und Stop ist.
    Nun gibt es einige Bauanleitungen für BL-Regler, die man modifizieren könnte - aber vielleicht geht das auch mit einem billigen China-Regler ...

    Die Drehzahl / Leistung muss nicht variabel sein: einmal eingestellt bleibt der so ...
    Der verwendete Motor ist ein Roxxy 3535-12 (40A max Wimre)
    Die Spannung soll im Bereich von 6 bis 12V liegen.
    (der genaue Wert hängt von anderen Faktoren ab - wird ab die o.g. Werte nicht unter-/überschreiten)

    aktueller Status:



    Greets Frank
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    06.09.2002
    Ort
    Feucht b. Nürnberg
    Beiträge
    1.353
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi

    Schicker Motor.
    Servotester würde gehen

    Gruß
    Malte
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    24.03.2010
    Ort
    Eching
    Beiträge
    261
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    also die max-min- Sequenz musst Du nicht bei allen Reglern jedesmal neu einlernen.
    Kommt darauf an, welchen Du verwendest.
    Die Robbe Roxxy 9xxer bzw. die baugleichen Fusion Hawk Regler z.B. muß man meines Wissens nur 1x einlernen. (Die sind relativ günstig. Nimm einen mit BEC, dann kannst Du den Servotester mit versorgen.) Danach tuts ein Schalter mit dem Du einen Servotester auf den Endwert schaltest. Günstig kann man so einen Tester selber bauen, wenn man Elektronikkenntnisse hat. Vielleicht kennst Du ja so jemanden? Die Schaltung findet man im Internet.
    Viele Grüße
    Günter
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    06.09.2002
    Ort
    Feucht b. Nürnberg
    Beiträge
    1.353
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Über das Thema das ein BL Motor am Anfang kein grosses Drehmoment hat hast du dich schlau gemacht oder?
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Powercroco Videoversuch
    Von Mike Laskus im Forum E-Motoren
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.12.2010, 10:33
  2. Powercroco | TDR Speedfliegen
    Von Pitcher im Forum Elektrohelis
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 07:28
  3. powercroco - generator
    Von xlh59 im Forum E-Motoren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 12:48

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •