Anzeige 
RC-Network Hangflugführer
Seite 24 von 24 ErsteErste ... 1415161718192021222324
Ergebnis 346 bis 356 von 356

Thema: Club 30 / Casutt Race eine neue Klasse

  1. #346
    User
    Registriert seit
    07.03.2013
    Ort
    Nähe von Hanau
    Beiträge
    210
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    64
    0 Nicht erlaubt!

    Standard was zählt nun als Regeln für die Club 30???

    Ist jetzt alles erlaubt oder gibt es Einshränkungen?
    Diesel und Methanoler, kugelgelagerte und gleitgelagerte, bis .35er Motoren oder nur .30er Motoren?
    Irgendwie ist für mich momentan die Ordnung verloren gegangen...
    Güsse!
    Rainer
    Like it!

  2. #347
    User Avatar von pylonrazor
    Registriert seit
    29.05.2014
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    351
    Daumen erhalten
    58
    Daumen vergeben
    42
    1 Nicht erlaubt!

    Standard alles darf - nichts muss

    Hallo Rainer, ganz einfach:

    so wie wir das in den letzten 25 Posts grobrichtungsmäßig beschrieben haben. Deutsch-spanisch-englische Regeln.
    So ungefähr 5 ccm, je nach Bedarf mit oder ohne Pitstop, Glühzünder mit und ohne Kugellager, vielleicht sogar Diesel, 18m Leine, Runden nach Absprache, etc.
    Hauptsache wir kommen zusammen und wir fliegen. Nach ein, zwei erfolgreichen Saisons können wir uns immer noch auf die Präzisierung der Einschränkungen einigen.
    Basisdemokratisch, anarchistisch. Ich freue mich schon auf die Regeldiskussion im Kreis während des Rennens:"zählt ein WingOver als ganze oder halbe Runde?"D
    ... und überhaupt:

    Ich brauche keine Regeln - ich habe eine Haltung!

    Gruß
    Andreas
    ... uuuuuuund rumm!
    Like it!

  3. #348
    User
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    1.068
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    30
    1 Nicht erlaubt!

    Standard @Andreas

    Zitat Andreas:
    .....zählt ein WingOver als ganze oder halbe Runde ?....
    Zitat Ende.

    Spass an.

    Der Wingover wäre Quasi der Notausgang wenn dein Vordermann,
    den du eigentlich überholen könntest,
    seine Runden aber in 12m Höhe fliegt und
    somit dich am überholen hindert.
    Ein klares NO-GO.
    Wie auf der Autobahn, mit 80Kmh auf der linken Spur und rechte Spur ist frei.
    Wie dort das Rechtsfahrgebot gilt,
    wird beim racen in 2m Flughöhe geflogen (rechte Spur) und
    mit Sicherheitsabstand in 3m Flughöhe (linke Spur) überholt.
    Unnötiges Hochfliegen wäre eine Verwarnung für den Vordermann und
    du bekommst Applaus weil du mit einem WingOver einen Unfall verhindert hast.
    Unterfliegen/überholen ist ebenso ein NO-GO.
    Die Raceflughöhe sollte sich so bei 2m Höhe +- einpendeln.
    Rückenflugrunden als Geisterpilot zählen doppelt.
    Es gibt keinen Zeitbonus wenn man beim überholen dem Gegnermodell
    mit dem Prop das Seitenruder abrassiert.

    Spass aus.

    Deine Langnasen Pilotenpuppe zeigt mir dass du dafür den nötigen Humor hast.
    Weiter so...... uuund links rummm.......
    bis es knackt im Balsagebälk.
    Im asiatischen Raum werden Europäer oft als Langnasen bezeichnet und
    wie ich sehe passt das ja.

    SCHÖNES WOCHENENDE
    Gruß
    Peter
    "JE SUIS CHARLIE" PRO PRESSEFREIHEIT / KONTRA ZENSUR,
    Pessimisten sind mir zuwider, Optimisten sind mir lieber.
    Like it!

  4. #349
    User
    Registriert seit
    07.03.2013
    Ort
    Nähe von Hanau
    Beiträge
    210
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    64
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Also zusammengefasst nur so für mich und vielleicht andere...

    Motoren:
    - 30er und 35er
    - Gleit- und kugelgelagert (eventuelle Perspektive wie Limes (gleitgelagert) und Indy (alle))
    - Diesel und Methanoler

    Leine:
    - 18m von Griffachse zur Motorachse

    Modelle:

    Typ:
    - Midget - Rennflugzeuge nach WK 2

    Rumpf
    - mindestens 12 mm dick.
    - Höhe mindestens 120 mm.
    - Transparente Kabine oder mit einem sichtbaren Pilotenkopf gemalt

    Flügel
    - maximale Profildicke 28 mm (Mittelflügel) und
    - 10 mm Minimum (außen).
    - Mindestfläche (Flügel und Stabilisator) 20 dm2

    Tank
    - maximum Kapazität 40 cm3

    Für Rennen:
    - Rundenzahl - erst einmal nach Vereinbarung...
    - ein bis zwei Tankstopps - oder erst einmal nach Vereinbarung...

    Soweit, was ich aus den Beiträgen für mich zusammengefasst habe, um alles einigermaßen für mich in einer Übersicht zu haben.
    Was noch offen ist und ich wissen müßte - ich wäre sehr dankbar, dann diese Ergänzungen zu bekommen.

    Für mein Verständnis - nicht um Vorgaben zu machen...

    Doch eine mache ich:
    Für die "Line-Dancer kommen ... nach Hammersbach..." werde ich gern die Club 30 aufnehmen,
    aber dann nur Methanoler mit Schalldämpfer, wie bisher.
    Die Zusage vom Verein für das nächste Treffen habe ich schon!

    Grüße!
    Rainer
    Like it!

  5. #350
    User
    Registriert seit
    01.04.2008
    Ort
    linker Niederrhein
    Beiträge
    744
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Flügeldicke Club30

    Hallo Rainer.

    Ich finde, deine Zusammenfassung liest sich ganz o.K., allerdings hätte ich da eine Anmerkung zur Flügeldicke. Ich gehe mal davon aus, daß eine gewisse Flügeldicke gefordert werden soll, um die Modelle "langsamer" zu machen. Deshalb ist es unsinnig eine "maximale Flügeldicke" anzugeben, besser wäre es die angegebenen 10 mm Aussen und 28 mm Innen als MINDESTDICKEN zu fordern. Denn sonst würde ich einen "normalen" Teamracer-Flügel (Vollholz+Glas) mit etwa 7 mm maximaler Dicke bauen und wäre damit bei gleicher Motorisierung mit Sicherheit schneller unterwegs. Genau das wäre aber wohl nicht im Sinne der "Väter" des Club 30!!??

    Zur Motorisierung: Mir persönlich wäre eine Beschränkung auf Gleitlagermotore lieber. Oder wenn kugelgelagert, dann nur solche Motore OHNE Schnürlespülung. Da würden dann die Superduperhochleistungsmotore á la OPS, ST, WEBRA, etc. sowieso wegfallen.

    Nur meine Meinung!

    Gruß
    Willi
    Like it!

  6. #351
    User Avatar von pylonrazor
    Registriert seit
    29.05.2014
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    351
    Daumen erhalten
    58
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Na bitte, geht doch!

    Hallo Rainer,

    - kleinere Motoren gehen natürlich auch.
    - Schalldämpfer muss immer, auch beim Diesel (immerhin max 6ccm).
    - Schalldämpfermaße: Auslass max. ø7,5, Volumen min 40ccm.

    Die ganzen Circle-Dancer Sicherheitsvorgaben, wie Helm, Gummispitze oder Plastikspinner, Propellermaterial, Schlaufe etc. gelten natürlich auch hier.

    Hallo Willi,

    wir sollten die "Bauvorschriftsregeln" ruhig locker auslegen. Was macht denn schneller? Schnürlespülung, Kugellager oder minus-21mm-Flügeldickentuning?

    So und dann noch zur allgemeinen Belustigung hier die Club30 Erkennungsmelodie:
    https://www.youtube.com/watch?v=3viE13CtReY

    Munter bleiben
    Andreas
    ... uuuuuuund rumm!
    Like it!

  7. #352
    User
    Registriert seit
    01.04.2008
    Ort
    linker Niederrhein
    Beiträge
    744
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Club 30

    Hallo Andreas.

    Wenn wir die Schnürle-Motoren ausklammern, Kugellager zulassen, dann machen die Minus-21-mm die Kisten flotter!! Die lockerere Auslegung der (noch nicht vorhandenen) Regeln setze ich mal als obligatorisch voraus.

    Übrigens - sehr passend das Lied!!!

    Gruß
    Willi
    Like it!

  8. #353
    User Avatar von pylonrazor
    Registriert seit
    29.05.2014
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    351
    Daumen erhalten
    58
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ...oder entweder oder...

    Schnürle oder Kugellager

    Dann ist auch ein LA25 oder FP35 noch drin.
    Allerdings wären alle neu kaufbaren Motoren draußen

    Ab sofort habe ich ein neues Ziel:

    Name:  STG29RV.jpg
Hits: 29
Größe:  81,4 KB

    ...aus dem Simprop Katalog von '73.

    immer links rum
    Andreas
    Angehängte Dateien
    ... uuuuuuund rumm!
    Like it!

  9. #354
    User Avatar von Rennsemmel
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    2.708
    Daumen erhalten
    77
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So sieht das also ohne Regeln aus

    Der SS30 ist übrigens Schnürlegespült..

    PLENUM !

    Grüße!
    Like it!

  10. #355
    User
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    1.068
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hallo Rainer

    Zitat Zitat von Rainer Edgar Beitrag anzeigen
    Motoren:
    - 30er und 35er
    - Gleit- und kugelgelagert (eventuelle Perspektive wie Limes (gleitgelagert) und Indy (alle))
    - Diesel und Methanoler

    Leine:
    - 18m von Griffachse zur Motorachse

    Modelle:

    Typ:
    - Midget - Rennflugzeuge nach WK 2

    Rumpf
    - mindestens 12 mm dick.
    - Höhe mindestens 120 mm.
    - Transparente Kabine oder mit einem sichtbaren Pilotenkopf gemalt

    Flügel
    - maximale Profildicke 28 mm (Mittelflügel) und
    - 10 mm Minimum (außen).
    - Mindestfläche (Flügel und Stabilisator) 20 dm2

    Tank
    - maximum Kapazität 40 cm3

    Für Rennen:
    - Rundenzahl - erst einmal nach Vereinbarung...
    - ein bis zwei Tankstopps - oder erst einmal nach Vereinbarung...

    Soweit, was ich aus den Beiträgen für mich zusammengefasst habe, um alles einigermaßen für mich in einer Übersicht zu haben.
    Was noch offen ist und ich wissen müßte - ich wäre sehr dankbar, dann diese Ergänzungen zu bekommen.

    Für mein Verständnis - nicht um Vorgaben zu machen...

    Doch eine mache ich:
    Für die "Line-Dancer kommen ... nach Hammersbach..." werde ich gern die Club 30 aufnehmen,
    aber dann nur Methanoler mit Schalldämpfer, wie bisher.
    Die Zusage vom Verein für das nächste Treffen habe ich schon!

    Grüße!
    Rainer
    Hallo Rainer

    Die Flügelmaße sollte man nicht zu streng nehmen/sehen wie 28mm/10mm/20dm2.
    Ich hatte bereits erwähnt dass schon C30 Racer existieren die diese Maßvorgaben NICHT erfüllen.
    Ich beziehe mich da auf Rippenflächen die dicker als 35mm sind .
    Ebenso Übermaß am Randbogen.
    Andreas hatte einen Eingewöhnungszeit von 2 Saisons gesprochen um dann über weitere Maße am Kreiß zu diskutieren.

    Auch den max. Tankinhalt von 40cm3 ist bei unserer liberalen Motoregelung nicht unbedingt sinnvoll.
    Je nach Motortyp ist der Durst unterschiedlich.
    Mein Vorschlag, Tankinhalt offen, nachtanken ( nach 33..34...35...Runden) ist Pflicht beim Pitstop.
    Wenn der Tank mit 40ml nur für z. B. 25 OPS Runden reicht,
    braucht der Monza eben einen größeren Tank um die 35 Runden Hürde zu schaffen.
    Mein Enya braucht 40ml für 40 Runden.
    So stehts noch in meinem C30 Logbuch.
    Je mehr man unbenötigten Sprit transportiert ....
    um so schwerer wird die Mühle.


    Ein 5er Gleitl. PAW Diesel mit PAW Schalldämpfer ist leiser als jeder Glühstrumpf derselben Hubraumklasse.
    Warum?...weniger Drehzahl...weniger Propellergeräusche.

    Wie bereits erwähnt....meine Gedanken und Vorschläge.....eben.

    Gruß
    Peter
    "JE SUIS CHARLIE" PRO PRESSEFREIHEIT / KONTRA ZENSUR,
    Pessimisten sind mir zuwider, Optimisten sind mir lieber.
    Like it!

  11. #356
    User
    Registriert seit
    01.04.2008
    Ort
    linker Niederrhein
    Beiträge
    744
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gleitlager, Kugellager, oder doch lieber Lager-Bier??

    Hallo.

    Manchmal kommt es mir so vor, daß einige nicht das lesen, was geschrieben steht, sondern das, was sie GLAUBEN zu lesen.
    Natürlich hat der SS30 Schnürlespülung - aber KEINE Kugellager!
    Ja, ich weiß, es gab/gibt auch einen SS30 BB - aber der wäre dann draussen!!

    Erlaubt waren/sind auch OS FPs und LAs - auch die haben Schnürlespülung, aber KEINE Kugellager! Kann es sein, daß manche "Mitdiskutierer" hier gar nicht wissen, was mit "Schnürlespülung" gemeint ist???

    Tankgröße: Wenn jemand mit 40 ccm nicht hinkommt weil er vielleicht einen "Hochleistungsmotor" benutzt, dann hat er Pech gehabt! Entweder öfter stoppen (und Zeit verlieren), anderen Antrieb auswählen oder Venturi (und damit die Leistung) so weit verkleinern, bis es passt. Das ist doch gerade eine DER Herausforderungen im Mannschaftsrennen, mit gegebenem Tankvolumen auskommen für ein optimales Rennen.

    Gruß
    Willi
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Neue DM/WM Klasse 13,5 kg
    Von F104G im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.01.2010, 14:52
  2. Was ist das für eine Klasse?
    Von ManuelF im Forum F5B, F5F, F5G und F5J Elektro-Segelflugmodelle
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.12.2006, 20:16
  3. US12er neue Klasse
    Von Gast_633 im Forum Rennsegelyachten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.02.2006, 17:49

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •