Anzeige Anzeige
 
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: RBC-Kits Polecat EF-1 Baubericht

  1. #1
    User
    Registriert seit
    05.12.2007
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    118
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard RBC-Kits Polecat EF-1 Baubericht

    Hallo Leute,
    dies wird also der erste Thread den ich selbst starte!!
    Aber da es zur Polecat von RBC-Kits noch nix gibt....

    Hier erstmal der Hersteller-Link:
    http://www.rbckits.com/shop/index.ph...&productId=672

    Nach langer Suche nach einem passenden Projekt für meinen in der Bucht erstandenen Hacker A30-8XL bin ich nun bei diesem Racer gelandet.
    Nach einigen Fragen, die Rob von RBC auch prompt beantwortet hat, war der Baukasten schnell geordert und fast genauso schnell bei mir auf dem Tisch.

    Ich weiss, dass der von mir vorgesehene Motor nicht den EF-1 Regularien entspricht, mir hat der Flieger einfach zugesagt. Und warum nicht mal was anderes als dauernd diese 3D-Flieger (das Torquen lerne ich eh nie :-)

    Vorgesehen habe ich zu dem Motor ein 4s-Akku mit knapp über 3000mAh und einer 9x6 oder 10x6 Luftschraube. Mal sehen, was die spätere Strommessung sagt. Aber die möglichen 600Watt des Motors wollte ich schon bei kurzen Vollgasstößen erreichen..

    Zum Appetit-Anregen hier die ersten Bilder des Baukastens. Die Tiefziehteile sind (für Tiefziehteile) sehr gut (gleichmäßige Dicke und nicht zu schwer), die Fräsqualität der Holzteile ist sehr gut, für die Holzauswahl würde ich insgesamt allerdings nur eine 2 vergeben. Die insgesamt 8 Beplankungsteile sind augenscheinlich nicht alle genau gleich dick (1,5mm ist angedacht) und einige andere Brettchen nicht 100% eben.
    Auch die Auswahl von leichtem 3-Schicht Sperrholz für Motordom-Teile ist mir einfach zu schwach. Da werde ich wohl doch zur Laubsäge greifen, und ein paar Teile aus "richtigem" Holz nachfertigen. Die Schrauben zur Motorbefestigung möchte ich doch einigermaßen fest anziehen können.
    Ein weiterer kleiner Wermutstropfen ist der geplottete Bauplan, der für den Rumpf leider keine 1:1 Ansicht parat hält. Wenn dann wenigstens der abgedruckte Maßstab angegeben wäre... Die Draufsicht der Fläche ist aber dann 1:1, und das ist ja schliesslich das Wichtigste.
    Mal sehen, was auf der mitgelieferten CD so alles drauf ist...
    Angehängte Grafiken      
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    05.12.2007
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    118
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Noch zwei..

    Noch zwei Bilder...
    Angehängte Grafiken   
    Like it!

  3. #3
    Moderator
    Reno Racing

    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    2.090
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andi,
    laut deutschem Reglement bist Du auch mit einem Hacker zugelassen
    Ansonsten freue ich mich erst mal über Deinen Baubericht


    Björn
    "Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden."
    Hermann Hesse, Das Glasperlenspiel

    Sportreferat Air-Racing http://air-racing.dmfv.aero/
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    05.12.2007
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    118
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Tragflächen-Beplankung

    Die ersten Arbeiten sind getan. Nach intensiver Inspektion und reichlich Überlegung habe ich dann doch erstmal angefangen, die Beplankungsteile der Tragflächen zur vollen Breite zusammenzufügen. Dazu habe ich allerdings 5 der mitgelieferten Brettchen gegen leichtere aus dem Bastelladen um die Ecke ersetzt und gleich erstmal 25g rausgeschlagen (Gesamtgewicht der insgesamt 8 55x10cm Brettchen von 113 auf 87g gesenkt).
    Dann auch gleich das Flächenlayout vom Plan auf die jeweiligen Teile übertragen....
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    05.12.2007
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    118
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Leitwerk

    Habe die ansich tadellosen, gefrästen Teile (4mm) aus dem Baukasten gegen etwas dickere (6mm) ausgetauscht und dabei die Leitwerke und Ruder leicht vergrößert. Der vorgesehene 2mm Stahldrahtverbinder wurde gegen ein Stück 4mm Gfk-Stab ausgetauscht. Diesen habe ich in ein kleines Balsapaket verpackt und gleich in das komplette Höhenleitwerk eingearbeitet. Die Einzelteile aus dem Baukasten samt Verbinder wiegen 37g, mein dickeres Replika mit Gfk-Verbinder 42g (schon komplett verklebt). Die Hinterkanten der Ruder wurden dann noch mit einem kleinen "Spezialwerkzeug" aus einem Stück Puksägeblatt geschlitzt und mit einem 3 mal 0.4mm Kohleprofil veredelt.
    Die Leitwerke werde ich dann als nächstes (dann wohl gegen die Racing-Rules) ordentlich profilieren. Mal sehen, was dann noch an Gewicht bleibt....Name:  SDC10176.jpg
Hits: 1075
Größe:  89,8 KBName:  SDC10173.jpg
Hits: 1063
Größe:  78,6 KBName:  SDC10178.jpg
Hits: 1051
Größe:  68,6 KBName:  SDC10180.jpg
Hits: 1151
Größe:  75,3 KB
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    05.12.2007
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    118
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Leitwerk profiliert

    Nach ein bischen Hobelei und Schleiferei, einem Anstrich Porenfüller und dem finalen Nachschliff sind die Leitwerksteile ready-for-glassing und wiegen derzeit zusammen 34g.Name:  SDC10185.jpg
Hits: 1036
Größe:  72,6 KB
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    05.12.2007
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    118
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Leitwerke laminiert

    Next step: Leitwerke mit 49g/m2 laminiert (Stresszonen mit 2, Ruderhornbereiche mit 3 Lagen). Beim Seitenleitwerk habe ich auf das schicke "Fähnchen" an der Dämpfungsfläche verzichtet. Das Ruder sollte so groß wie möglich werden...
    Leider ist das Gewicht der Leitwerke etwas explodiert: 60g jetzt zusammen Da muss ich wohl noch woanders sparen...Name:  SDC10189.jpg
Hits: 1080
Größe:  81,8 KB
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    05.12.2007
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    118
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Flächenbeplankung gedissert

    Und auch auf der Flächenbaustelle ging es etwas voran. Auf den beiden unteren Beplankungsteilen habe ich immerhin schon mit geharzten Kohlerovings eine Diagonalverstärkung aufgebracht. Das dicke Stück aussen wird den Holm im Aussenflügel ersetzen und so hoffentlich wieder ein paar Zehntelgramm rausschinden
    Gewichtszunahme durch das Dissern pro Beplankungsteil 5,5g. Ergebnis nachher: Absolut verwindungsarme Tragflächenhälften und Querruder....
    Jetzt geht es aber erstmal für 3 Wochen in den Sommerurlaub (Juchuuh!!!) Deshalb erstmal auch eine entsprechend lange Bau- und Post-Pause (Buäähhh)..

    Name:  SDC10190.jpg
Hits: 954
Größe:  75,6 KB
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    05.12.2007
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    118
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard LiPo-Anprobe

    Aus dem Urlaub zurück und gleich gehts weiter
    Habe inzwischen mit dem Motordom angefangen und dann auch gleich mal alles lose zusammengesteckt, um zu checken, ob mein dicker LiPo überhaupt vorne reinpasst...
    Sieht zwar knapp aus, geht aber gerade so. Ein bischen werde ich den Spant allerdings noch aussparen (vorher das filigrane Teilchen mit etwas GFK verstärken).
    Der 3300/4s LiPo hat übrigens die Maße 135x43x29mm.
    Name:  SDC10836.jpg
Hits: 881
Größe:  85,4 KB
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    25.11.2009
    Ort
    Niederlande
    Beiträge
    4
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Haben sie noch weiter gemacht mit dem Bau dieses Modell? Ich habe gerade angefangen mit meine:

    http://www.modelbouwforum.nl/forums/...ef1-racer.html

    Danke,

    Hugo
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    05.12.2007
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    118
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hobbyaufgabe :-(

    Ich habe einfach keine Zeit mehr zum Bauen und/oder Fliegen......

    Wer möchte diesen wunderschönen Baukasten übernehmen??
    Die Original-Frästeile sind eigentlich noch unangetastet, einzig der Motordom ist wie oben beschrieben säuberlich fertiggestellt. Wer meine gedisserten und inzwischen mit 5x0.5mm Kohleprofil als Holm versehenen Flächenbeplankungsteile nicht haben möchte, müsste sich noch ein paar 1,5mm Balsabrettchen für die Beplankung organisieren.
    Ansonsten ist alles komplett.

    Verkaufe auch:
    Royal Evo 7 (upgrade auf Pro)
    mit nagelneuem Jeti Duplex 2 2,4GHz TMe Modul (noch OVP und nicht eingebaut)
    ausserdem:
    Jeti Duplex Stromsensor MUI 75
    Jetibox Mini
    Jeti Duplex R7 Empfänger
    Jeti Duplex R5 Empfänger
    (alles OVP und nie benutzt)

    nie geflogener Hacker A30 8XL Motor mit APC 9x6
    neuer MSH60-V4 (YGE-60 V4 mit anderem Label)
    YGE 60
    nie geladenem Hyperion CX G3 Lipo 4S/3300mAh 25C
    und vieles mehr...

    Bei Interesse bitte einfach melden: andreas.schlempp@web.de
    Like it!

  12. #12
    User Avatar von Bambusbomber
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Ebersberg
    Beiträge
    21
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Polecat EF1 - jetzt fertig

    Hallo,

    der angefangene Baukasten ist Ende 2017 über Umwege in meinem Keller aufgeschlagen. Das Ergebnis ist hier zu sehen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2018_01_31__0130_Polecat.jpg 
Hits:	10 
Größe:	546,9 KB 
ID:	1907547

    Noch ein paar Worte dazu: ein Super-Flieger, hervorragendes Handling bei Start und Flug und sehr schnell (genauere Angabe folgt demnächst). Auch die Landung ist problemlos, sofern man berücksichtigt, dass der Gleitwinkel für einen derartigen Flieger extrem klein ist.

    Allerdings habe ich wegen unserer Rasenpiste und den relativ kleinen Rädern auf die Radschuhe verzichtet.

    Und auch ein paar Worte zum Baukasten:

    • Wie schon bemerkt wurde ist die Anleitung unzureichend: Zeichnung weitgehend unmaßstäblich (!) und teilweise unklar. Ohne Bauerfahrung wird es echt schwierig (zumal die normalerweise dem Baukasten beigelegte CD nicht mehr vorhanden war).
    • Ein vierzelligen Akku läßt sich bei etwas größerer Kapazität (also mehr als 2500 mAh, wie auf der Seite von RBC-Kits angegebenen) nicht unterbringen: in dieser Hinsicht also fast eine Fehlkonstruktion.
    • Da aber mein Motor (Turnigy C3542/4 1450 kv) bei der verwendeten Luftschraube (Graupner Sonic 9 x 8) sowieso für 4 Zellen unterdimensioniert ist, musste ein dreizelliger Akku eingesetzt werden. Wie die Flugergebniss zeigen reicht das aber wirklich aus.


    Soviel zu diesem wirklich schönen Flieger.

    Bei eventuellen Fragen einfach ein Mail an heinz.rybak@t-online.de oder hier übers Forum.

    Heinz Rybak
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. RBC-Kits F22
    Von Schawiej9 im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 16:56
  2. MIG 29 von RBC-Kits
    Von olli1 im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.06.2004, 12:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •