Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 36

Thema: 2m Tri-Foiler( TF2m12)

  1. #16
    User
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.273
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Was für'n Sandwich-Material haste denn genommen?
    Que Pasa?
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    29.01.2009
    Ort
    Brühl/Köln
    Beiträge
    1.235
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard wing extension

    Hi Freunde des wings,

    hier die ausgeführte wing extension.
    Am Flügelende kommen noch kleine winglets drann

    Im Notfall liefert das aufsteckbare Flügelende genügend Auftrieb bei einer Kenterung

    Name:  2m TRI Foiler 2012_0037_klein.jpg
Hits: 666
Größe:  55,7 KB

    Name:  2m TRI Foiler 2012_0034_klein.jpg
Hits: 693
Größe:  43,9 KB

    Vorlieklänge ist jetz 2,3 m
    immer ne Handbreit Luft unterm Kiel
    so long and have a good flight

    Andreas
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    29.01.2009
    Ort
    Brühl/Köln
    Beiträge
    1.235
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Sandwich

    Zitat Zitat von Kampai26 Beitrag anzeigen
    Was für'n Sandwich-Material haste denn genommen?
    Hi Chris,

    1,2 mm, AIREX
    immer ne Handbreit Luft unterm Kiel
    so long and have a good flight

    Andreas
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    29.01.2009
    Ort
    Brühl/Köln
    Beiträge
    1.235
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von egi1610 Beitrag anzeigen
    ob das kippen so gut ist...
    denke durch die seitenaufhängung erhältst Du sehr sehr viel wiederstand und Verwirbelung?

    schau mal hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=i8k6lG2iHAk

    Eventuell klappt es ja so, so in etwa hatte ich es beim Mini40 vor, jedoch wurde die ganze klaperatur einfach zu schwer...

    so long: a dream is a dream, to fly over water is not a dream anymore!
    Hi Eric,

    den Grund, warum dein alter T-Foiler nicht fliegt sehe ich an der Flapsteuerung, welche sich nicht einmal über die gesamte Flügelspannweite erstreckt..

    Name:  Eric_T-Foil.jpg
Hits: 670
Größe:  27,1 KB


    Das gibt sehr viel induzierten Widerstand und nicht den erforderlichen Auftrieb.
    Den Anstellwinkel deines Flügels (vorderen Teil) kannst so überhaupt nicht beeinflussen und ist fix eingestellt!
    immer ne Handbreit Luft unterm Kiel
    so long and have a good flight

    Andreas
    Like it!

  5. #20
    User
    Registriert seit
    20.10.2005
    Ort
    Dieburg
    Beiträge
    1.960
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Andreas,


    Zitat Zitat von Hydroptere Beitrag anzeigen
    [B]
    Die neue Baumethode, Sandwich im Vakuum und auf Positivkern in einem einigen Arbeitsgang hat funktioniert.
    Die Rumpfschalen sind enorm stabil und wiegen zusammen nur 350 gr. Eine solch stabilen Rumpf habe ich noch nicht gesehen.
    dass Sandwichrümpfe fest sind ist klar. Wie hast Du es gemacht? Balsa (?) Beplankung beschichtet, oder aber das Sandwich aufs Urmodell und dann eingesackt? Was für eine Kohle-Kevlar hast Du verwendet? 188er oder vielleicht doch das etwas leichtere?

    Grüße

    Jens


    P.S.: 2,3m Rigghöhe ist schon ein Hammer.... Einsetzbar bis 3Kn Wind? Aber besser als hinterherdümpeln.
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    29.01.2009
    Ort
    Brühl/Köln
    Beiträge
    1.235
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Sandwich

    Hi Jens,

    es ist 188 Leinwand.

    Laminataufbau:

    80 gr. Glas
    1,2 mm AIREX Schaum
    188 gr. Kohle/Kevlar
    80 gr. Glas

    Alles auf PE-Folie in der Reihenfolge laminieren.
    Zum Schluß noch loch-Trennfolie, Vlies und dann drauf auf die gewachste Mutterform.
    Vakuumsack drüber und dann saugen was die Pumpe hergibt

    Das Urmodel ist in Balsa-Plankenbauweise. Anschließend mit Formensand von innen verfüllt. Sauschwer
    immer ne Handbreit Luft unterm Kiel
    so long and have a good flight

    Andreas
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    20.10.2005
    Ort
    Dieburg
    Beiträge
    1.960
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Andreas,

    interessanter Ansatz. Du legst das flach auf? Un packst es nass aufs Urmodell? Und das legt sich dann enigermaßen faltenfrei? Ich meine Du hast ja nicht gerade eine Triviale Form gewählt.

    Ich hätte da bedenken, das es sich nicht richtig um die Ecekn rum legt. Ich hab in meiner Form recht kleine Radien, da ist manchmal nur mit Gewebe schon recht schwer das Vakuum sauber hin zu bekommen. Bei Positiv, wenn alles noch rutschen kann, stelle ich mir das eher noch komplizierter vor....

    Danke aber für Deine Auskunft.

    Grüße

    Jens



    Zitat Zitat von Hydroptere Beitrag anzeigen
    Hi Jens,

    es ist 188 Leinwand.

    Laminataufbau:

    80 gr. Glas
    1,2 mm AIREX Schaum
    188 gr. Kohle/Kevlar
    80 gr. Glas

    Alles auf PE-Folie in der Reihenfolge laminieren.
    Zum Schluß noch loch-Trennfolie, Vlies und dann drauf auf die gewachste Mutterform.
    Vakuumsack drüber und dann saugen was die Pumpe hergibt

    Das Urmodel ist in Balsa-Plankenbauweise. Anschließend mit Formensand von innen verfüllt. Sauschwer
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    29.01.2009
    Ort
    Brühl/Köln
    Beiträge
    1.235
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard TF2m12 NEWS

    Nach langer Pause wieder ein paar News,


    die CWL ist voll aufgegangen!
    Designvolumen von 3 Liter wird sogar mit 0,5 Liter Reserve übertroffen.

    So wie ihr den Foiler hier seht, ist er bis auf den Flügel, das stehende Gut voll ausgerüstet, d.h. Segelwinde Servos Akku und Elektronik sind bereits eingebaut.

    Mein Nachbar hat freundlicherweise seinen "Kleinen" Teich zur Verfügung gestellt!
    TF2m12 passt da so eben rein

    Auf einigen Bildern habe ich einmal 1,5 Liter ICETEE an der Position draufgestellt wo der Flügelschwerpunkt später etwa liegt.

    Die Wasserlinie stimmt und je ein Float ist aus dem Wasser.

    Auf die ersten Probefahrten bin ich sehr gespannt.

    Plangewicht von 3.000 gr. ist erzielt.

    Name:  2m TRI Foiler 2012_0061_klein.jpg
Hits: 490
Größe:  89,8 KB

    Name:  2m TRI Foiler 2012_0069_klein.jpg
Hits: 500
Größe:  132,7 KB

    Name:  2m TRI Foiler 2012_0070_klein.jpg
Hits: 494
Größe:  84,8 KB

    Name:  2m TRI Foiler 2012_0062_klein.jpg
Hits: 489
Größe:  122,9 KB

    Name:  2m TRI Foiler 2012_0063_klein.jpg
Hits: 495
Größe:  108,1 KB

    Name:  2m TRI Foiler 2012_0064_klein.jpg
Hits: 486
Größe:  120,7 KB

    Name:  2m TRI Foiler 2012_0065_klein.jpg
Hits: 488
Größe:  103,6 KB

    Name:  2m TRI Foiler 2012_0068_klein.jpg
Hits: 489
Größe:  94,6 KB

    Name:  2m TRI Foiler 2012_0067_klein.jpg
Hits: 495
Größe:  83,7 KB
    immer ne Handbreit Luft unterm Kiel
    so long and have a good flight

    Andreas
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.273
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Andreas, wie kriegst du denn die Wings vorne ausreichend reibungsfrei oben? Da kommen doch Lateralkräfte drauf, die das bewegliche Innenteil an das Aussenteil drücken oder? Irgendwie muss das dort doch supereasy entlanggleiten, damit die Wassergleiter das bewegen können?

    Bin auch gespannt. Probier doch auch einmal ein einfaches klassisches Rigg. Das müsste noch leichter sein und zum ausprobieren raumschots müsste das reichen.

    grüsse! Chris
    Que Pasa?
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    29.01.2009
    Ort
    Brühl/Köln
    Beiträge
    1.235
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Tip

    Zitat Zitat von Kampai26 Beitrag anzeigen
    Andreas, wie kriegst du denn die Wings vorne ausreichend reibungsfrei oben? Da kommen doch Lateralkräfte drauf, die das bewegliche Innenteil an das Aussenteil drücken oder? Irgendwie muss das dort doch supereasy entlanggleiten, damit die Wassergleiter das bewegen können?

    Bin auch gespannt. Probier doch auch einmal ein einfaches klassisches Rigg. Das müsste noch leichter sein und zum ausprobieren raumschots müsste das reichen.

    grüsse! Chris
    Für gleitende oder aufeinander reibende Teile mische ich dem Epoxy immer etwas Graphitpulver zu.
    Alter Trick vom Tornadosegler. So wurden früher die Schwertkästen der Holztornados ausgekleidet.
    Das flupt wie geschmiert.
    immer ne Handbreit Luft unterm Kiel
    so long and have a good flight

    Andreas
    Like it!

  11. #26
    User
    Registriert seit
    20.10.2005
    Ort
    Dieburg
    Beiträge
    1.960
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Sieht ja ma gar nicht schlecht aus....

    Hi Andreas,

    das sieht doch schon mal spannend aus. Wenn ich ehrlich bin, sieht es aber auch verdammt fragil aus. Drücke Dir die Daumen das das alles hällt... Bin auf jeden fall mal auf die ersten Ausfahrten gespannt.

    Grüße

    Jens
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    bei Bremen
    Beiträge
    1.777
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    sieht interessant aus.

    Mein erster Gedanke: "Die beiden äusseren Foils werden sich an dem runden Beam einfach nach hinten drehen da sich das Rohr wie ein Torsionsstab verdreht und dann wird es eher abtauchen als foilen."
    www.boatsetc.eu - Passion for Performance
    Gruß
    Nigel
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    557
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    erscheint mir auch sehr fragil aber man könnte das zum bug und heck vom mittelrumpf abspannen und dann die rohre mit carbonschlauf überziehen. das minimiert die torsion. ansonsten aber sehr interessant.
    The difference between men and boys is the price of their toys...
    Like it!

  14. #29
    User
    Registriert seit
    29.01.2009
    Ort
    Brühl/Köln
    Beiträge
    1.235
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Plan B

    Hi Foiler freaks,

    modifizierter Beam ist Plan B. Die Problematik ist bekannt.
    Zum Bug und Heck hin werden die Floats/Beams abgespannt. Sonst funktioniert das mit den Wanten ohnehin nicht!

    Man(n) muß optimistisch bleiben.
    immer ne Handbreit Luft unterm Kiel
    so long and have a good flight

    Andreas
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    26.10.2004
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.925
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andreas,

    ich kann mich nur anschließen. Ich bin sehr gespannt auf die ersten Fahrversuche. Hast Du eventuell noch ein Foto von der Flügelansteuerung auf den Aussenrümpfen?
    Gruß Michael (GER09)
    Like it!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. TRI-Foiler zu mehr Höhe verhelfen?!
    Von Hydroptere im Forum Multihulls
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.09.2009, 12:13
  2. TRI 07
    Von skaut im Forum Multihulls
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 05.04.2007, 17:36
  3. Hilfe bei Antriebsauslegung Ford Tri - Motor
    Von TGW im Forum Elektroflug
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.08.2006, 08:08
  4. Eigenbau: Kat oder Tri
    Von David1 im Forum Segelschiffe allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.12.2004, 10:08
  5. Piper (Tri) Pacer /Bauplan
    Von Reinhard im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2004, 20:02

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •