Anzeige 
cnc-modellbau.net
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Ritterburg in Systembauweise

  1. #1

    Standard Ritterburg in Systembauweise

    Es hat zwar nicht direkt mit Flug-oder Schiffmodelbau zu tun, ich erlaube es mir mal das vorzustellen.

    Eine Ritterburg, geeignet für Playmobilfiguren, in System-Steckbauweise.

    Durch das modulare System ist die Burg unendlich erweiterbar, ideale Restholzverwertung und kann jeden Tag von den Kids anders aufgebaut werden was einen Spieleffekt ergibt.
    Materialstärke 4 mm

    Entstanden ist die Anlage aus einer Grundzeichnung meines Freundes Sven, ih habe dann weiterkonstruirt bis es System modular fähig war.
    Angehängte Grafiken   
    Horst, CNC Technik Eltner Landshut 0871-65162 / 7-24 Uhr auch am WE
    Keiner weis alles, man muss nur jemand kennen, der es dann weis
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    24.10.2011
    Ort
    Stockerau
    Beiträge
    477

    Standard

    Also am Foto schaut sie (die Burg) schon extrem toll aus. Mein Sohn (5 Jahre) darf das auf keinen Fall sehen, bevor ich sattelfest bin :-)

    Gratuliere, das gefällt mir noch besser als das Weinregal! (Naja, Du hast das Regal, und ich wenigstens den Wein)
    Lg, Heini
    Like it!

  3. #3

    Standard

    hi,

    wenn ich mir die Zeichnung und das Foto so betrachte bin ich froh daß mir noch etwas Zeit bis zu den ersten Enkelkindern bleibt.
    So habe ich die Möglichkeit noch etwas Resteholz zu sammeln


    Stellst Du die Pläne online oder sind die privat.
    Ich könnte mir vorstellen daß es einige User gibt welche die gerne haben möchten.
    Dazu zähle ich mich auch


    liebe Grüße,

    Ralf
    Holzschmuckstücke: www.ad-kunst.de
    Like it!

  4. #4

    Standard Burg

    Die Dateien dafür werden nicht online gestellt und sind auch nicht käuflich zu erwerben.

    Mag sein das es dafür einige User geben könnte, aber Dateien sollten ein Geben und Nehmen sein.

    Beim Nehmen sind viele fleissig dabei, beim Geben findest du die dann nie mehr !
    Horst, CNC Technik Eltner Landshut 0871-65162 / 7-24 Uhr auch am WE
    Keiner weis alles, man muss nur jemand kennen, der es dann weis
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    24.10.2011
    Ort
    Stockerau
    Beiträge
    477

    Standard

    Also für mich ist das so, dass ich unter der Woche am Abend, nach der Arbeit selbst zeichnen möchte, um dann am Wochenende den Pappelsperrholzangriff im Keller zu starten. Der Vorteil an dieser Vorgangsweise ist, das irgendwann einmal selbst zu können. Deine Vorlagen hier sind für mich eine schöne Anregung meiner noch phantasielosen Zukunft - Deine Bilder und auch CAD-Zeichnungen werden natürlich von mir immer sofort lokal gespeichert. Ich denke, ich habe ja eine Fräse nachgebauen können, so wird es mir mit Deinen tollen Werken auch gelingen. Und vielleicht kann ich irgendwann einmal selbst meine Kreationen hier reinstellen

    Weiter so, wir Neuen wissen das zu schätzen
    lg, Heini
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Veitsbronn
    Beiträge
    68

    Standard

    Sorry Horst,

    aber was du da Baust ist echt schlimm. Machst du noch was anderes den ganzen Tag?

    Erzähl bitte noch ein bisschen was zu deiner "System-Steckbauweise"

    Grüße,
    Michael
    Like it!

  7. #7

    Standard System

    Hallo Michael

    Der Gedanke zu dem Burgsystem ist mit gekommen, als ich mal so ne Playmobilburg gesehen habe.
    Ein Viereckgebilde aus Kunststoff das immer gleich aussieht und nach sehr kurzer Zeit den Kidis keinen Spass mehr macht zum spielen weil die Variationsmöglichkeiten fehlen. Zudem ist die Playmobil-Burg sauteuer und sperrig zum wegräumen. In Kinderzimmern ist ja immer wenig Platz.

    Als mal kurz hingesetzt und in Corel das mal gezeichnet.

    Grösse der Burg war als Ausgangmass die Höhe eines Playmobilritters, das der, wenn er auf der Mauer steht noch darübersehnen kann. Daraus ergibt sich dann auch zwangweise auch die Gesamthöhe der Mauer das es proportional zusammen passt.

    Das Raster-Stecksystem ist eigentlich ziemlich einfach.

    Grundlänge eines Teils des Systems ist das Mauerteil-A. Das Gebäude oder das Burgtor ist genau so lang wie das Mauerteil-A. Mittelturm oder Eckturm sind nur halb so lang wie Mauerteil-A.

    Wen man nun auf der einen Seite das Burgtor hat, rechts und links ein Mauerteil, dann beiderseits einen Eckturm, dann muss auf der gegenüberliegenden Seite entweder ein Gebäude rein damit es die gleiche Länge ergibt.

    Oder man macht da einen Mittelturm rein , macht zwei neue Mauerteile-B die so lang sind, das sie die Längendifferenz der gegenüberliegenden Seite ausgeichen.

    Oder man macht weder Gebäude noch Türme rein, dann kommt ein neues Mauerteil-C ein, das genau so lang ist wie die gegenüberliegende Seite

    Man gleicht also immer nur die Längendifferenzen mit den Mauerteilen aus.

    Der Mauerkranz beim Tor, Gebäude oder Türmen ist nur aufgesteckt.

    Einen Vorteil des ganzen Systems habe ich darin gesehen, das man der Burg täglich ein anderes Gesicht geben kann, alles nur gesteckt ist ohne Verleimung und somit komplett zerlegbar was man dann in einer Kiste verstauen kann und sehr wenig Platz beansprucht.

    Zudem fällt bei jedem Fräser im Restholz an und daraus kann man ohne finanziellen Aufwand dann Stück für die Burg bauen bzw. erweitern

    Die Gestaltung der Bauelemente ( Schiessscharten, Fenster, Rundfenster ect.) an sich, kann man freien Lauf lassen. Gebäude und Türme kann man auch mit einem Zwischenstück dann doppelt so hoch machen.
    Die Grenze setzt dann nur die eigene Phantasie wie das aussehen soll

    Die Steckverzapfungen der einzelnen Elemente zueinander sind ja immer gleich

    Sollte das alles etwas verwirrend klingen, sieht man im Bild es vielleicht besser, wie ich das meine.

    Da es sich ja nur um einfache 2D-Frästeile handelt ist sowas auch sehr schnell gefräst.
    Gezeichnet wurde es mit Corel X 3, die 3D-Darstellung dann daraus mit Rhino erzeugt.

    Wenn man nun Sohnemann so ne Burg fräst, dann ist sicher auch Mutti beruhigt, dass Mann sich ne Fräse zugelegt hat und ab und an im Keller verschwindet
    Angehängte Grafiken    
    Horst, CNC Technik Eltner Landshut 0871-65162 / 7-24 Uhr auch am WE
    Keiner weis alles, man muss nur jemand kennen, der es dann weis
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Veitsbronn
    Beiträge
    68

    Standard

    Danke, jetzt ist alles klar
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    24.10.2011
    Ort
    Stockerau
    Beiträge
    477

    Standard

    Zitat Zitat von Maccarly Beitrag anzeigen
    Wenn man nun Sohnemann so ne Burg fräst, dann ist sicher auch Mutti beruhigt, dass Mann sich ne Fräse zugelegt hat und ab und an im Keller verschwindet
    Endlich einmal eine klare Hilfe zum Problem WAF-Faktor!
    lg, Heini
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    14.04.2004
    Ort
    Davos
    Beiträge
    4.428

    Standard

    Hallo Horst,

    darf ich etwas anmerken?
    Ich halte die Verzahnung zwischen den Gebäudeteilen für ungeeignet. Ein Tritt dagegen und die Zapfen sind abgebrochen. Ich würde diese wesentlich kürzer gestalten oder sogar auf seitliche rundliche Zapfen mit Schlitz (damit sie sich federnd etwas zubiegen können), die in das passende Loch am Gegenstück einschnappen, umstellen.
    Falls Ihr Euch dem PapaSohn-Eisenbahnzeitalter nähert: Das Märklin Alpha-Gleis (Vorläufer des heutigen C-Gleises) war auf diese Weise trittfest, im Gegensatz zu den alten Metallgleisen.
    Sonst: sehr hübsche Burg! Viel Spass noch beim Drachentöten (Sohn) und Prinzessinnen retten (Papa)

    Bertram
    Moral ist das zu tun was richtig ist, egal was einem gesagt wird. Religion ist das zu tun was einem gesagt wird, egal was richtig ist. H.L. Mencken
    Like it!

  11. #11

    Standard Burg

    Hallo Betram

    natürlich darf man immer etwas anmerken, keine Frage.

    Diese Burganlage habe ich zwischenzeitlich bereits zweimal gefräst und beide Anlagen befinden sich im regen Spielbetrieb der Kidis ohne das sie bisher Schaden genommen haben, trotz unzähligen verschiedenen Auf- und Abbauvarianten im Laufe von nun fast 2 Jahren. und habe alle Ritterkämpfe überstanden.
    Muss dazu sagen, das ich die Teile aus MPX, das stabiler ist, gefräst habe und nicht aus Pappelsperrholz

    Unsere Kidis treten auch nicht mit Füssen dagegen, kann bei den Eidgenossen vielleicht ja heftiger zugehen.

    Natürlich kann man die Verzapfung nach eigenen Gutdünken auch anders gestalten, das ist jedem selbst dann überlassen, der sowas bauen will

    Dem Eisenbahnzeitalter nähern wir uns sicher nicht, wir bauen Flieger !!
    Das hat den Vorteil, das man beim spielen (fliegen ) an der frischen Luft ist !
    Horst, CNC Technik Eltner Landshut 0871-65162 / 7-24 Uhr auch am WE
    Keiner weis alles, man muss nur jemand kennen, der es dann weis
    Like it!

  12. #12

    Standard

    Zitat Zitat von Maccarly Beitrag anzeigen

    ...
    Mag sein das es dafür einige User geben könnte, aber Dateien sollten ein Geben und Nehmen sein.

    Beim Nehmen sind viele fleissig dabei, beim Geben findest du die dann nie mehr !

    hi Horst,

    das war die Antwort die ich gebraucht habe; vielen Dank dafür.
    Das Du mich in diese Ecke schiebst hätte ich mir nicht träumen lassen; wir kenne uns ja schon eine Weile.



    Bei meinem Wunsch ging es nicht darum die Burg 1:1 zu fräsen sonder mehr darum anhand der Zeichnungen das System zu verstehen.
    Prinzipiell fräse ich ja nur was ich selber gezeichnet habe.

    Deine Erklärung weiter oben lies den Knoten dann platzen; ich habe das System verstanden und kann nun selber entwickeln.

    Dank für die Erklärung


    versöhnliche Grüße,

    Ralf
    Holzschmuckstücke: www.ad-kunst.de
    Like it!

  13. #13

    Standard DEaten

    @ralf
    Der Satz war nicht auf dich bezogen, aber wenn du es so rauslesenwillst, kann ich das nicht ändern.
    Horst, CNC Technik Eltner Landshut 0871-65162 / 7-24 Uhr auch am WE
    Keiner weis alles, man muss nur jemand kennen, der es dann weis
    Like it!

+ Antworten

Lesezeichen

Forenrechte

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein