Anzeige 
Seite 10 von 13 ErsteErste 12345678910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 182

Thema: Modellmotorenbau vom Feinsten

  1. #136
    User
    Registriert seit
    04.03.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    31
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Rudi,
    sag ich doch es gibt eine Quetschkante, soll gut sein.
    Gruß
    Like it!

  2. #137
    User
    Registriert seit
    25.04.2002
    Ort
    Pronsfeld
    Beiträge
    628
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Name:  Kopf1.jpg
Hits: 4814
Größe:  66,0 KB


    Das wäre die Situation bei einem R 14 und t= 5,5 mm. Der OT liegt hier bei 0,5 mm. Die Ventile sind mit einem Hub von 2,5 mm eingezeichnet.
    Das übersteht der Kolben nicht. Das scheint alles nicht so einfach zu sein. Ich habe aber keine Idee, wie ich weiter kommen kann.

    Gruß Rudi
    Like it!

  3. #138
    User
    Registriert seit
    04.03.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    31
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Rudi,
    wenn im Ü-OT beide Ventile knapp den halben Hub Platz haben reicht aus.
    Große Überschneidung macht bei den Kleinen keinen Sinn, die Gasmassen sind zu klein.
    So passt es doch mit der Segment Höhe 5,3mm und Ventilhub 1mm
    Gruß Dieter
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  4. #139
    User
    Registriert seit
    25.04.2002
    Ort
    Pronsfeld
    Beiträge
    628
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja,klasse, das du mir weiter hilfst. Das habe ich eben auch schon geahnt. Ich habe bisher nur Motoren auf der Basis des Hemo Trucker gebaut und die haben halt den größten Hub im OT. Klar dass das nicht sein muß. Lasermotoren haben auch diese Eigenschaft. Wenn man die Ventile symetrisch einstellt, kommt der kolben gegen.
    Ich versuch gerade zeichnerich den Venrilhub im OT aus der 10:1 Nockenzeichnung zu ermitteln. Ich häng heute etwas durch.

    Trotzdem vielen , vielen Dank.

    Gruß Rudi
    Like it!

  5. #140
    User
    Registriert seit
    25.04.2002
    Ort
    Pronsfeld
    Beiträge
    628
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Name:  Kopf1.jpg
Hits: 4689
Größe:  96,8 KB
    Das sollte dann meine Lösung sein.

    Gruß Rudi
    Like it!

  6. #141
    User
    Registriert seit
    25.04.2002
    Ort
    Pronsfeld
    Beiträge
    628
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Eine kurze Frage zu dem Zahnriemenantrieb.
    Könnte man das hier verwenden ?

    http://www.modellbauershop.de/antrie...teilung-25.php

    http://www.modellbauershop.de/antrie...ng-25-36-z.php

    http://www.modellbauershop.de/antrie...ng-25-18-z.php

    Wie Stark sollte die Welle sein, auf der der Propeller befestigt wird ? wenn ich 42 CrMo4 verwende für den vorderen Kurbelwellenteil müsste doch Durchmesser 12 mit M12 Gewinde ausreichen.

    Gruß Rudi
    Like it!

  7. #142
    User
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    178
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Rudolf Kreutz Beitrag anzeigen
    Ich habe bisher nur Motoren auf der Basis des Hemo Trucker gebaut und die haben halt den größten Hub im OT. Klar dass das nicht sein muß. Lasermotoren haben auch diese Eigenschaft.
    Ich kann ich mir nicht vorstellen dass der Motor überhaupt zum Laufen zu bringen ist, wenn die Ventile ihren größten Hub im Überschneidungs-OT haben. Ich glaub, Du bringst da was durcheinander.

    Gruß
    Hans
    Like it!

  8. #143
    User
    Registriert seit
    25.04.2002
    Ort
    Pronsfeld
    Beiträge
    628
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Kompressionszünder Beitrag anzeigen
    Ich kann ich mir nicht vorstellen dass der Motor überhaupt zum Laufen zu bringen ist, wenn die Ventile ihren größten Hub im Überschneidungs-OT haben. Ich glaub, Du bringst da was durcheinander.

    Gruß
    Hans
    Du hast Recht, ich meinte, die haben einen sehr große Überschneidung.

    Gruß Rudi
    Like it!

  9. #144
    User
    Registriert seit
    25.04.2002
    Ort
    Pronsfeld
    Beiträge
    628
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hier mal 2 Fotos vom aktuellen Stand. Ist schon viel Arbeit auf einer Fräse ohne Vorschub und Digitalanzeige. Da gibt es einiges zu messen und rechnen. Aber es scheint alles zu passen. Welche Luftschraube würdet ihr verwenden? Der Motor hat 20 ccm auf 2 Zylindern.
    Reicht es , wenn ich als Festlager das hintere Lager nach vone zu gegen einen Bund setze und nach hinten mit einem Segering sichere ?

    Gruß Rudi

    Name:  Motor1.jpg
Hits: 4547
Größe:  143,2 KB





    Name:  Motor2.jpg
Hits: 4545
Größe:  149,8 KB
    Like it!

  10. #145
    User
    Registriert seit
    25.04.2002
    Ort
    Pronsfeld
    Beiträge
    628
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hier ein kleines Update. Es bewegt sich schon alles.

    Name:  Motor3.jpg
Hits: 4509
Größe:  148,9 KB

    Gruß Rudi
    Like it!

  11. #146
    User
    Registriert seit
    25.04.2002
    Ort
    Pronsfeld
    Beiträge
    628
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hier ein kleines Update.






    Gruß Rudi
    Angehängte Grafiken   
    Like it!

  12. #147
    User
    Registriert seit
    17.03.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    62
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Wieder eine schöne Motorenanlage fertig

    Hallo,
    nach langer Zeit mal wieder was von mir!!!
    Hab einen Teststand für einen Conley Stinger 609 gebaut und den Motor in Betrieb genommen.
    V-8
    100 ccm
    Trockensumpfschmierung
    Rootslader
    Benzinbetrieb
    Ist die absolute Oberklasse was Modellmotorenbau hergibt.
    In youtube findet ihr ein Video unter Conley Stinger
    Name:  PB140350.jpg
Hits: 4379
Größe:  72,6 KB
    Like it!

  13. #148
    User
    Registriert seit
    25.04.2002
    Ort
    Pronsfeld
    Beiträge
    628
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jürgen, klasse Design.
    Gruß Rudi
    Like it!

  14. #149
    User
    Registriert seit
    21.08.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    14
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Verdampfer Motor 40ccm Methanol Benzin schön langsamn laufend

    Hallo
    Mein Verdampfer Motor ist nun endgültig fertig. "Endgültig" das hatte ich zwar schon vor Monaten gesagt,
    es gab dann aber immer noch wieder was zu fummeln oder zu ändern.
    Z.B. die Verdichtung, die habe ich jetzt auf 1:5 reduziert, er läuft dann noch ruhiger, weicher.
    Die Eckdaten: ein 40 ccm als Langhuber mit 32mm Bohrung und 50mm Hub.
    Betrieb mit Methanol oder Benzin. In letzter Zeit nehme ich eigentlich nur noch Benzin bzw. Aspen wegen
    des Geruchs. Ölanteil nur 1%, sonst sabbert er so. Selten mal ein extra Tropfen auf das Kolbenhemd.

    Gruß Werner

    Guckst du Video: http://www.youtube.com/watch?v=jQtaYX6B4EA

    Name:  dkqa 03.jpg
Hits: 3712
Größe:  65,7 KB

    Name:  dkqa 02.jpg
Hits: 3639
Größe:  107,8 KB

    Name:  dkqa 01.jpg
Hits: 3648
Größe:  68,2 KB
    Like it!

  15. #150
    User
    Registriert seit
    25.04.2002
    Ort
    Pronsfeld
    Beiträge
    628
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Ersatzteil für Eisfeld Motor

    Ich habe letzte Woche ein Ersatzteil für einen Eisfeld gefertigt.
    Hier ein paar Fotos vom Werdegang.

    Name:  CAM00833.jpg
Hits: 2691
Größe:  85,6 KB

    Name:  CAM00834.jpg
Hits: 2673
Größe:  85,6 KB

    Name:  CAM00837.jpg
Hits: 2689
Größe:  69,9 KB

    Name:  CAM00842.jpg
Hits: 2718
Größe:  97,1 KB

    Name:  CAM00843.jpg
Hits: 2697
Größe:  50,9 KB
    Das Urmodell ist aus den zerbrochenen Teilen des Originals und Holzteilen entstanden. Gegossen wurde in ölgebundenen Formsand. Gießtemperatur ca. 760 Grad.
    Zum Abformen habe ich einen neuen Weg beschritten. Erst habe ich die Trennlinie mit Filzstift am Modell angezeichnet. Dann habe ich in Ruhe dieses Modell in den Formkasten gesetzt und die Kanten der Linie entlang mit Hilfswerkzeugen freigelegt. Auf dieses Modell hab ich dann Talkum bestreut und den 2. Kasten draufgelegt und wie üblich abgeformt.
    Alles auseinandergeholt und den ersten Kasten geleert und erneut auf dem 2. Kasten gefüllt. Das spart die Herstellung eines Trennbrettes oder einer 2 teiligen From. Hört sich kompliziert an, geht aber recht schnell.

    Gruß Rudi
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Indoor Freestyle vom Feinsten!
    Von Jürgen Heilig im Forum Slow- und Parkflyer
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.08.2003, 12:59

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •