Anzeige 
StratAIR Modelltechnik
Seite 10 von 26 ErsteErste 1234567891011121314151617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 379

Thema: (Y)et(A)nother one … YASal

  1. #136
    User
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    566
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Aufpassen! Überlegungen/Fragen

    Hallo zusammen,

    nach jahrelangem Twister 1-3 Fliegen bin ich nun zu dem Schluss gekommen, auch mal was anderes zu probieren. Letztes Jahr durfte ich Präsident Peers Yasal mal ne Stunde fliegen und das gefiel mir gut.
    Kommt schon ein bisschen dem T3 nahe, was - zumindest - die Agilität angeht. Kreisen war auch sehr gut. Johannes meinte im Umkehrschluss, als er mal meinen T3 flog, dass er dem Yasal in machen Punkten auch ähnlich sei - witzig irgendwie .
    Egal... Ich war gestern bei Ralf auf Einkaufstour, musste mich dann spontan für Zwillinge entscheiden . Gefallen mir die beiden. Die Farbe habe ich noch nicht so oft gesehen...

    Nun meine Überlegungen. Ist dem 1s Setup zu trauen? Haben die Klappen dann bei einem voll ballastierten Flieger (ich spreche von 400 Gramm und mehr) auch genügend Druck um die Fuhre zu bremsen? Ist das alles noch ausreichend zügig?
    Generell finde ich das schon charmant. Aber ich bin noch skeptisch. Was müsste man dann im Empfänger als Warnschwelle einstellen, 4Volt?
    Fliegt jemand den Yasal rudderless?

    Viele Grüße und Danke vorab
    André
    Angehängte Grafiken  
    Wer zuerst saß, kam zuerst!?
    Like it!

  2. #137
    User Avatar von pro021
    Registriert seit
    23.10.2006
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.195
    Daumen erhalten
    41
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Andre-w Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    nach jahrelangem Twister 1-3 Fliegen bin ich nun zu dem Schluss gekommen, auch mal was anderes zu probieren. Letztes Jahr durfte ich Präsident Peers Yasal mal ne Stunde fliegen und das gefiel mir gut.
    Kommt schon ein bisschen dem T3 nahe, was - zumindest - die Agilität angeht. Kreisen war auch sehr gut. Johannes meinte im Umkehrschluss, als er mal meinen T3 flog, dass er dem Yasal in machen Punkten auch ähnlich sei - witzig irgendwie .
    Egal... Ich war gestern bei Ralf auf Einkaufstour, musste mich dann spontan für Zwillinge entscheiden . Gefallen mir die beiden. Die Farbe habe ich noch nicht so oft gesehen...

    Nun meine Überlegungen. Ist dem 1s Setup zu trauen? Haben die Klappen dann bei einem voll ballastierten Flieger (ich spreche von 400 Gramm und mehr) auch genügend Druck um die Fuhre zu bremsen? Ist das alles noch ausreichend zügig?
    Generell finde ich das schon charmant. Aber ich bin noch skeptisch. Was müsste man dann im Empfänger als Warnschwelle einstellen, 4Volt?
    Fliegt jemand den Yasal rudderless?

    Viele Grüße und Danke vorab
    André
    Hallo André, bei mir ist die Schwelle auf 3,7 Volt eingestellt. Ich verwende einen 750'er LiPo und kann mehr als 3 Stunden fliegen ohne dass die Unterspannungsgrenze von 3,7 Volt erreicht ist. Die Flaps machen auch mit Ballast keine Anstalten einer Überlastung wobei mein max. Gewicht bei 370 Gramm liegt/lag.
    Es kommt natürlich auf die Servos an (bei mir Hyperion Atlas 9mm). Solltest du Futaba fliegen ist vorsicht geboten. Nicht alle Futabaempfänger haben 1S-Eignung!

    Prinzipiell war ich ein Gegner von 1S. Aus Sicherheitsgründen, aber selbst bei Minusgraden gibt es bis dato keine Probleme. Es ist mein 4'ter 1S HLG und ich baue nun auch meinen letzten auf 1S um.

    gruß Heinz
    Like it!

  3. #138
    User
    Registriert seit
    25.12.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    908
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mensch Andre',
    was'n Teil! Sehr schick, und Du nun auch noch. Das wird ja eine Saison...
    Vor allem die unterschiedlichen Designs überraschen mich, da muss ich Ralf wohl auch eines Tages etwas mehr herausfordern!
    An ein unangesteuertes Seitenruder hatte ich zwecks Gewichtersparnis auch schon mehrfach gedacht, bin dann aber, weil ich es so gerne benutze wieder davon abgekommen. Allerdings habe ich mal beim fliegen versucht, den Finger vom Seiteruderknüppel zu lassen und hatte den Eindruck, dass es eigendlich ganz gut gehen könnte. Mal sehen, ich fände es spannend, wenn es mal einer versucht.
    Ich persönlich bin auch ein absoluter 1S Freund. Hat schon einer einmal ein einsames MKS 6100 an einer EinsS Zelle eingeschaltet, oder kann das gleich vergessen werden.
    Viel Freude beim "Einstieg" und ich freu mich schon riesig auf die ersten Wettflugtage.
    Herzlich,
    Johannes
    Nur fliegen ist schöner!
    Like it!

  4. #139
    User
    Registriert seit
    14.05.2002
    Ort
    Porta Westfalica
    Beiträge
    3.542
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Schicker Hut, Herr Walkenhorst !

    Dann muss ich mich ja auch mal outen: Mein neuer Yasal liegt ungebaut auf dem Tisch,
    und André und ich überlegen noch, wie die Stromversorgung aussehen soll. Ich tendiere
    bei meinem Flieger (soll ein Leichter werden) ebenfalls zu 1S ohne Schnickschnack. Und zu
    Schnickschnack gehört in meinem Fall auch das SR

    Als Flächenservos laufen MKS DS450 hoffentlich mit 1S auch noch schnell genug.....

    Gruß
    Peer
    .....bisschen tiefer kannste noch !
    Like it!

  5. #140
    User
    Registriert seit
    10.03.2012
    Ort
    -Hiesfeld
    Beiträge
    535
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also ich persönlich möchte nicht auf SR verzichten ich finde es sieht einfach besser aus im Kreisen und es kreist sich auch besser finde ich. Und wenn man überlegt erzeugt doch so eine QR Bewegung deutlich mehr widerstand als ein SR. Und das vernichtet doch dann deutlich wertvolle Sekunden. Besonders wenn man knapp 2m über dem Boden schwebt aber noch gut 10s zu fliegen hat Zumal man eh vorne Gewicht braucht

    Mit freundlichen Grüßen
    Sebastian
    Like it!

  6. #141
    User
    Registriert seit
    25.12.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    908
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja, kann mir einer mal dieses Phänomen erklären; Warum ist es regelmässig zu schaffen, aus den letzten fünf, sechs Metern noch irgendwie dreissig Sekunden herauszuschinden, aber nach Milchmädchenrechnung aus sechzig Metern Wurfhöhe nie ohne weiteres fünf Minuten werden!?
    Nur fliegen ist schöner!
    Like it!

  7. #142
    User Avatar von pro021
    Registriert seit
    23.10.2006
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.195
    Daumen erhalten
    41
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Los Johannos Beitrag anzeigen
    Ja, kann mir einer mal dieses Phänomen erklären; Warum ist es regelmässig zu schaffen, aus den letzten fünf, sechs Metern noch irgendwie dreissig Sekunden herauszuschinden, aber nach Milchmädchenrechnung aus sechzig Metern Wurfhöhe nie ohne weiteres fünf Minuten werden!?
    Thermik im Entstehen Es ist ein klassischer Fall von Thermik in Entwicklung und noch nicht abgelöst, oder aber von bodennahen Verwirbelungen (Walzen) die es ermöglichen darauf zu reiten. Hatte am Sonntag so ein Phänomen. Start>55 Meter> innerhalb von 30 Sekunden wieder auf 4-5 Metern durchgesackt> angstvoller Landeanflug in tricky air> statt der Landung...2 Minuten lang in Bodennähe herumakrobatisiert. Das war schon erstaunlich denn da waren Fluglagen dabei die es normalerweise nicht gibt und auch nicht gesund aussehen. Es wäre länger gegangen, aber die Nörvs waren am Ende! Die Kollegen haben's gesehen und waren einigermaßen verwundert......
    Mit Seitenruder geht es in solchen Situationen natürlich erheblich leichter.

    Gruß Heinz
    Like it!

  8. #143
    User
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    566
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Johannes, die Frage habe ich mir auch schon oft gestellt. Hätte noch eine:
    Warum hat man in der Vorbereitungszeit immer(!) gute Luft und 20 Sekunden später in der Rahmenzeit dann nur saufen!?

    Danke Euch allen, meine Entscheidung ist gefallen. Werde wie folgt den Ausbau gestalten:
    leichter Flieger: 2xD47,2xDS460 an 1S
    normaler Flieger: 1xD47,2xDS450 an 2S mit Recom

    Mal sehen, ob das Sinn macht.
    Der T3 bleibt übrigens im Hangar...der kommt so schnell nicht weg .

    cu in Stade
    André
    Wer zuerst saß, kam zuerst!?
    Like it!

  9. #144
    User
    Registriert seit
    02.05.2002
    Ort
    Europa
    Beiträge
    613
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sowohl das MKS DS460 als auch das DS6100 laufen bei mir auch an 1s problemlos.
    D47 fliege ich lieber mit RECOM-Regler, weil man da wesentlich weniger nachtrimmen muss als bei veränderlicher Spannung.
    Ist pink eigentlich die Trendfarbe der Saison (erst Mike Seid, jetzt Andre W.)? Wenn ja, dann werde ich mir wohl noch eine Sprühdose kaufen müssen...

    Friedmar
    Like it!

  10. #145
    User
    Registriert seit
    14.05.2002
    Ort
    Porta Westfalica
    Beiträge
    3.542
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Friedmar,
    du bist nicht auf Zack: Mein neuer Yasal lag schon seit 2013 bei Ralf (Ablagerung)
    und ist mit komplett "pinkem" Flügel versehen. Also, der Trend ist eigentlich schon wieder durch

    Gruß
    Peer
    .....bisschen tiefer kannste noch !
    Like it!

  11. #146
    User
    Registriert seit
    02.05.2002
    Ort
    Europa
    Beiträge
    613
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Peer Beitrag anzeigen
    Friedmar,
    du bist nicht auf Zack: Mein neuer Yasal lag schon seit 2013 bei Ralf (Ablagerung)
    und ist mit komplett "pinkem" Flügel versehen. Also, der Trend ist eigentlich schon wieder durch

    Gruß
    Peer
    Kurz gegoogled und siehe da: Trendfarbe 2014

    Auch auf die Gefahr hin, dass jetzt hunderte Handtaschen ob meines Frevels auf mich einschlagen werden: Für mich geht "radiant orchid" noch als pink durch.
    Like it!

  12. #147
    User
    Registriert seit
    10.03.2012
    Ort
    -Hiesfeld
    Beiträge
    535
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also wenn Pink diese Saison zum Trend wird dann bin ich wohl dieses Jahr mit meiner Flotte bestens dabei, denn die sind fast nur in pink

    Mit freundlichen Grüßen
    Sebastian
    Like it!

  13. #148
    User
    Registriert seit
    25.12.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    908
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Da hier im hohen Norden seit zwei, drei Tagen der Wind nur mit einem Bein aus dem Bett kommt, schon am späteren Nachmittag wieder ganz in die Heia geht und sich mit einer gleichmässigen Bewölkung sanft zudeckt, herrschen um Sonnenuntergang hervorragende Abgleitbedingungen, die es mir nun endlich erlaubten ein paar kleine Beobachtungen zu machen. Ich habe unter diesen Bedingungen meinen leichten Yasal mit dem etwas schwereren verglichen und zumindest für mich eindeutige und überaschende Resultate erziehlt.
    Es ergab sich, dass bei gänzlich ruhigen Bedingungen, ein geringeres Gewicht keinesfalls zu längeren Flugzeiten führt. In der Regel ist sogar der etwas schwerere mit durchschnittlichen zwei Minuten und fünfundreissig Sekunden etwas länger oben. Hier macht sich nun das neue Leitwerk deutlich bemerkbar, da der Flieger bei Windstille einfach höher zu werfen ist. Allerdings betrifft dieser feine Unterschied nur absolut "tote" Luft. Sobald, ebenfalls bei Windstille oder schwachem Wind, leichte Thermik ins Spiel kommt, ist der Leichtere dank seiner überragenden Kreisflugeigenschaften, besonders in bodennähe, wieder etwas weiter vorne. Die Thermikstellung wiederum scheint beim Leichteren zu deutlicheren Flugzeitverlängerungen als beim zwanzig Gramm schwereren Yasal zu führen, da ersterer vermutlich durch sein geringeres Gewicht mehr vom geringsten Sinken profitiert, wärend letzterer ein besseres Gleiten hat.
    Im ganzen bin ich sehr zufrieden mit den beiden, da sie sich gut ergänzen und im Grunde doch so ähnlich zu fliegen sind, dass ich glaube, auch wärend eines Wettbewerbes jederzeit wechseln zu könnnen ohne Probleme z.B. bei den Bodenaufgaben zu bekommen.
    Bald geht es ja los!
    Herzliche Grüsse,
    Johannes
    Nur fliegen ist schöner!
    Like it!

  14. #149
    User
    Registriert seit
    14.11.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    414
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Los Johannos Beitrag anzeigen
    Hier macht sich nun das neue Leitwerk deutlich bemerkbar, da der Flieger bei Windstille einfach höher zu werfen ist.
    Herzliche Grüsse,
    Johannes
    Ach Johannes, das macht mir gute Laune
    Der Rest deines Berichts hört sich auch super an! (2:30 Durchschnitt -- R E S P E K T!)
    Und ich Depp habe mir bei dem Wind letztes Wochenende zwei Leitwerke abgeschert

    Grüssle

    Barney
    Like it!

  15. #150
    User
    Registriert seit
    25.12.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    908
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Lieber Barny,
    schön, dass Du Dich freust! Hast Du schon die neuen Leitwerke einem Härtetest unterzogen, oder erst Platz für sie gemacht?
    Ja, ich finde die Flugzeiten auch sehr erfreulich, dass sind jetzt schon gute fünfzehn Sekunden mehr, als noch im letzten Jahr. Heuer steht für mich die Verfeinerung der Wurftechnik ganz oben auf dem F3K-Themenzettel und wenn ich mich nicht täusche, so habe ich den "Dreh" schon ein ganz bischen besser raus, was vermutlich, gemeinsam mit dem neuen Leitwerk, zu der um drei bis vier Meter aufgestockten Ausgangshöhe geführt hat.
    Sonntägliche Grüsse,
    Johannes
    Nur fliegen ist schöner!
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Concorde und Space Ship One in Samedan geflogen!
    Von Bertram Radelow im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.08.2005, 22:16
  2. Der 32. America's Cup, Act One in Marseille
    Von Yeti im Forum Segelschiffe allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.09.2004, 23:23
  3. IOM "one by one"
    Von smunck im Forum Rennsegelyachten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.01.2004, 22:42
  4. Neues Internetprojekt DeePee One
    Von Alwin im Forum Nurflügel
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 22.03.2003, 20:03
  5. Umbau der Seabex One zur CSO Venturer
    Von Teddy im Forum motorgetriebene Schiffsmodelle
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2002, 20:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •