Anzeige Anzeige
  StratAIR Modelltechnik
Seite 11 von 26 ErsteErste ... 23456789101112131415161718192021 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 165 von 379

Thema: (Y)et(A)nother one … YASal

  1. #151
    User Avatar von foobar
    Registriert seit
    19.12.2007
    Ort
    Stade
    Beiträge
    525
    Daumen erhalten
    95
    Daumen vergeben
    106
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Johannes,

    Zitat Zitat von Los Johannos Beitrag anzeigen
    Heuer steht für mich die Verfeinerung der Wurftechnik ganz oben auf dem F3K-Themenzettel und wenn ich mich nicht täusche, so habe ich den "Dreh" schon ein ganz bischen besser raus, was vermutlich, gemeinsam mit dem neuen Leitwerk, zu der um drei bis vier Meter aufgestockten Ausgangshöhe geführt hat.
    welche Verfeinerung soll da noch moeglich sein? Als ich dich im letzten Jahr in Hamburg gesehen habe sah das schon so aus, als waerest du als Kreisel zur Welt gekommen

    Aber mal im Ernst: Hast du Videos von deinen Wuerfen? Ich wuerde mich darueber sehr freuen...
    --
    Norbert hat viel Spass am Putzaleit!
    Like it!

  2. #152
    User
    Registriert seit
    25.12.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    919
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard


    Lieber Norbert, das ist freundlich von Dir. In Hamburg hat es sich auch gut angefühlt und die Drehung geht, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass noch zu viel Tagesfassung und Glück beim Wurf mitspielt. Ich habe mir nun noch mal ein paar Filmchen die so im Netzt kursieren angeschaut und mich auch versucht zu erinnern, was auf der WM so zu sehen war. Immer wieder hat mich da die "explosive Phase" begeistert und erstaunt, die mancherorts zu sehen ist. (z.B. der eine Werfer in karrierten kurzen Hosen auf dem offiziellen WM Video). Daran habe ich Lust noch zu arbeiten. Das eine ist also, sich noch mehr zu verdrehen, also den Wurfarm gestreckt zurückzulassen (zweimal habe ich mir beim Herumversuchen das SL schon am Sender gestossen...), das zweite dann, den Arm richtig "aufholen" zu lassen. Da habe ich nun herausgefunden, dass es enorm hilft, wenn ich mich in diesem Augenblick ganz auf die Schulter konzentriere, die muss sozusagen ein knallrotes Kraftpaket sein, welches den Arm nach vorne schnellen lässt. Ich will jetzt nicht sagen, dass das alles ist und völlig ausgereift, aber es fühlt sich doch im ganzen besser an und auch die Ergebnisse scheinen dafür zu sprechen. Ich mache auch etwa die Hälfte der Übungswürfe in SlowMotion, weil sich der Bewegungsablauf dann richtig setzten kann und man ein bewussteres Gespür für die einzelenen Phasen bekommt, die dann nachher natürlich völlig "wie von Sinnen" ausgeführt werden können.
    Hier einstellbare Videos habe ich noch nicht gemacht, da ich mich persönlich scheue etwas bei YouTube hereinzustellen.
    Bis bald,
    Johannes
    Nur fliegen ist schöner!
    Like it!

  3. #153
    User
    Registriert seit
    14.05.2002
    Ort
    Porta Westfalica
    Beiträge
    3.607
    Daumen erhalten
    59
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Scheiß auf die Technik, hierauf kommt es also an:
    http://www.ebay.de/itm/Herren-kurze-Hose-/171251061729

    Nee, aber mal im Ernst, Johannes geht da den richtigen Weg:
    Torsion und Schnellkraft sind des Rätsels Lösung - und da gibt
    es auch keine Revolution mehr, sondern nur eine Evolution.

    Peer
    .....bisschen tiefer kannste noch !
    Like it!

  4. #154
    User
    Registriert seit
    25.12.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    919
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard


    Die gehören wohl bei den SLW's zur Grundausstattung.
    Ich versuche auch nur und schau wo ich was lernen kann. Aber seit ich meinen Yasal auf der WM von Igor alias Fize habe werfen lassen und gesehen habe, wie sehr, sehr viel höher das gute Stück noch geschmissen werden kann... Naja, infiziert von der Macht des Möglichen. Entwickeln will man sich ja doch immer gerne, auch wenn der Weg lang ist und das Ziel manchmal unerreichbar scheint. Zum anderen bin ich natürlich weit davon entfernt mich zu beschweren und grundsätzlich der Meinung, dass Wurfhöhe allein längst nicht alles ist. Ich erinnere mich mit Begeisterung an Beobachtungen beeindruckende Absaufer in Rekordzeit aus Rekordhöhen.
    Bis bald,
    Johannes
    Nur fliegen ist schöner!
    Like it!

  5. #155
    User
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    Schwarzenbek
    Beiträge
    414
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    138
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    In der Tat, mir würden Rekordhöhen auch nichts nützen, da mein fliegerisches Können noch begrenzt ist.
    Da ist zwischen 1984 und 2013 ganz schön viel eingerostet, in dem Zeitraum bin ich nicht geflogen und damals, als ich als 14-jähriger Bub angefangen habe, da war ich auch so halbherzig dabei, es gab ja noch das Streben nach der Schweinslederblase zusammen mit 10 Vasallen, huch, es gab auch noch ein anderes Geschlecht , Mofas kamen so langsam auf, Gitarre spielen.....na Gott sei Dank habe ich dann mit 43 Jahren das Hobby wiederentdeckt und gerade jetzt Samstag gemerkt, dass ich nicht jünger werde
    Nun versuche ich anhand von Videostudium für mich den optimalen Weg aus Torsion und Schnellkraft zu entwickeln.
    Wenn man so Igor und Schulte anguckt.....die explodieren ja quasi!
    Like it!

  6. #156
    User
    Registriert seit
    02.06.2007
    Ort
    Lörrach
    Beiträge
    260
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das mit Torsion und Schnellkraft kann ich so unterschreiben!
    Bei den letzten Flügen haben Niko und vermehrt auf die Schulter und die Armhaltung geachtet und plötzlich war der Flieger 10 Meter höher! Ganz ohne 10m Anlauf, nur drei Schritte und am Ende den Arm nach vorne schnellen lassen.
    Gruß,
    Michael.
    Like it!

  7. #157
    User
    Registriert seit
    25.12.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    919
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jungens!
    Mit grosser Genauigkeit folgte auch Heute das Wetter wieder einer Grundsatzregel: Sobald die Arbeitswoche beginnt, ist optimales Flugwetter bis zum Wochenende. Aber die Tage werden länger und man kann schon wieder nach Feierabend noch ein Stündchen fliegen! So auch heute. Wundervolle Stille, kaum ein Lufthauch, blaues Dämmerlicht, kühle Luft.
    Potztausend, ich bin etwas verwirrt und muss mal wieder einsehen, dass alles bei Zeiten auch wieder anders aussehen kann. Da griff ich mir "den Leichten" und bin raus auf die Wiese. Sei es, weil wir die letzten Tage so viel Redens vom Schmeissen gemacht haben, sei es der Elan gewesen noch fliegen zu dürfen, jedenfalls das Ding ging richtig gut aus der Hand. Und nun kommt's ungelogen und mit Hand auf's Herz zu beteuern; Jeder darauf angelegte Flug ging in die drei Minuten. Einfach immer drei riesige Kreise. was soll ich sagen, wenn sich das einbürgert und das Ergebnis nicht allein an einer übermässig wohlgesonnenen Luftschichtung gelegen hat, so gehen meine kühnsten Hoffnungen bezüglich dieses Yasals in Erfüllung. Nun heisst es abwarten und es die Tage erneut versuchen...ich wollte hier einfach nur kurz meiner Freude Luft machen.
    Habt es gut,
    Johannes
    Nur fliegen ist schöner!
    Like it!

  8. #158
    User
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    Schwarzenbek
    Beiträge
    414
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    138
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Klasse Johannes, das hört sich gut an.
    da muss ich mir den Yasal doch in Stade mal aus der Nähe betrachten
    Like it!

  9. #159
    User
    Registriert seit
    07.04.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Yasal

    Hi
    Mein Yasal ist nun auch fertig und gestern konnte ich Ihn bei besten Wetter und 3 Meter Wind das erste Mal fliegen. Alle Einstellungen habe ich aus der Anleitung übernommen.
    Beim Bauen hat alles gut zusammen gepasst, das einzige was ich geändert habe war das Servo Brett dort habe ich die Servo Position geändert um längere Servo Hebel zu verwenden und die Seile liegen links und rechts an der Rumpfseite. Ich kann jetzt leichter und schneller Ballast wechselt ohne sich in den Seilen zu verheddern. Mein Abfluggewicht liegt knapp unter 280 Gramm je nach Schwerpunkt. Voll Aufballastiert sind 430 Gramm möglich aber ich denke 400 sind genug ich muss an meiner Schulter denken).
    Der erst Flug war sehr gut ich musste nur sehr wenig nachtrimmen. Man kann den Yasal schon ziemlich langsam fliegen ohne dass die Strömung abreist, wenn es zu langsam wird nimmt er die Nase runter und fängt sich wieder. Ich hatte aber das Gefühl bei etwas flotterer Flugweise hat er mehr Leistung. Gestern hatte ich auch extremes tragen, bei jedem zweite Wurf hatte ich eine Blase und es war auch möglich mit einem Handstart wegzusteigen (ohne dreh Wurf und ohne Hang).
    Ich bin wirklich gespannt wie ich das bei den kommenden Wettbewerben umsetzen kann.
    Gruß
    Gerd

    P.S. mit dem neuen Seitenleitwerk geht er beim Start schnurr gerade hoch,danke Ralf!
    Angehängte Grafiken       
    Like it!

  10. #160
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    11.05.2002
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    362
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard @Gerd....

    ..da tun einem ja die Augen weh! ;-)

    Schmeiß den Plastikverhau um den Empfänger raus und mach einen Schrumpfschlauch drum (oder bist Du ohne die Schriften darauf hilflos?). Dafür das man bei einem DLG fast jedes Gramm und jeden Millimeter rauskratzt, bist Du sehr großzügig.

    Das sieht so aus als ob man im CFK Formel1 Boliden einen alten Eisenstuhl für den Piloten befestigt!

    Ich bin wirklich gespannt wie ich das bei den kommenden Wettbewerben umsetzen kann.
    Na dann binn ich ja mal auf Herten gespannt!
    Gruß, Tunc


    Suche: S-Lite (RES) Baukasten -- Verkaufe: -
    Like it!

  11. #161
    User
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    608
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke für die vielen Fotos.....
    Bin ja noch nicht angefangen...
    Aber habt Ihr anderen yasal Piloten den Wurfpin auch so schräg eingebaut ?????????

    lg Jens
    www.vw-transporter-tdi.de
    So werden Modelle transportiert...........
    Like it!

  12. #162
    User
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    602
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von no risk no fun Beitrag anzeigen
    Danke für die vielen Fotos.....
    Bin ja noch nicht angefangen...
    Aber habt Ihr anderen yasal Piloten den Wurfpin auch so schräg eingebaut ?????????

    lg Jens
    Hallo Jens,

    das ist ganz viel Geschmackssache. Allerdings ist dieser Wurfpin hier ja in keiner Richtung gerade eingebaut .
    Das würde ich so nicht machen. Bei mir (und oft gesehen) wird der Pin gerade eingeklebt. Was man aber oft sieht, dass er Lotrecht zu Erde eingebaut wird. Großmeister Peer macht das z.B. so.

    Grüße
    André
    Wer zuerst saß, kam zuerst!?
    Like it!

  13. #163
    User
    Registriert seit
    14.05.2002
    Ort
    Porta Westfalica
    Beiträge
    3.607
    Daumen erhalten
    59
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mein Yasal ist fertig !

    Rudderless (ohne Seitenruder,also nur 1 Servo im Rumpf) kommt er trotz
    des erheblich größeren (2,15dm²) und etwas schwereren (7,3gr.) Eigenbauleitwerks
    (Danke @ Deta & Henk!) auf 261 gr. Danke, SMT !

    Fotos folgen.....

    Zum Wurfpin: ich baue ihn (von vorne gesehen) iregndwo zwischen lotrecht und
    rechtwinklig zur Flügelunterkante ein. Von der Seite gesehen: genau gerade
    (also rechtwinklig zur Flügelunterseite)
    Fotos kommen...

    Peer
    .....bisschen tiefer kannste noch !
    Like it!

  14. #164
    User
    Registriert seit
    04.10.2009
    Ort
    Dormagen
    Beiträge
    453
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hey Jens
    hast Du deine QR anlenkung schon fertig ?
    Schick mal bitte ein paar Bilder.

    FS31 auf 8,4 V = 14 N cm
    reicht das auf QR
    oder besser S 3156 24ncm

    Chris
    Ich bin immer da, wo keine Thermik ist!
    Like it!

  15. #165
    User
    Registriert seit
    25.12.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    919
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Lieber Jens,
    Ich baue die Pins nicht ganz so stark geneigt wie Gerd ein, aber dem selben Prinzip folgend (Schau mal auf meinen Fotos auf Seite 3). Für mich liegen sie so optimal in der Hand. Von oben gesehen lasse ich die "Endleiste" des Pins auch ganz leicht nach Aussen schauen, so, dass bei mir sogar alle drei Achsen betroffen sind. Eine kleine Anleitung zu diesem Aspekt des Wurbladeeinbaues, findest Du in der Bauanleitung des Firework Flow 5 auf der Homepage von PCM.
    Grüsse,
    Johannes

    Lieber Gerd,
    Nun hast Du auch einen flüggen Yasal!
    Sieht alles soweit gut aus, danke für die Bilder. Das einzige wo ich mir Gedanken gemacht habe, ist der Ausschnitt für die Höhenruderanlenkung aus dem Pylon heraus. Der sieht bei Dir recht grosszügig bemessen aus (sag mir, wenn ich mich täusche) und greift auch in das Rumpfrohr zwischen HL und SL ein. Das kann unter Umständen bei harten Beanspruchungen zu einem Bruch an dieser Stelle führen. Ich würde mir überlegen, ob Du da nicht noch eine kleine Massnahme ergreifts und den Rumpf z.B. mit einem Roving an dieser Stelle verstärkst.
    Es ist möglich das Höhenruder des Yasal durch den Pylon anzulenken, ohne beim Herstellen der Öffnung den Bereich des Pylon zu verlassen und diesen massgeblich zu schwächen. das ging bei mir am besten mit dem kleinsten Kugelschleifkopfes vom "Proxondremel". Es erfordert aber auch echt Geduld und Fingerspitzengefühl.
    Nur fliegen ist schöner!
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Concorde und Space Ship One in Samedan geflogen!
    Von Bertram Radelow im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.08.2005, 22:16
  2. Der 32. America's Cup, Act One in Marseille
    Von Yeti im Forum Segelschiffe allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.09.2004, 23:23
  3. IOM "one by one"
    Von smunck im Forum Rennsegelyachten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.01.2004, 22:42
  4. Neues Internetprojekt DeePee One
    Von Alwin im Forum Nurflügel
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 22.03.2003, 20:03
  5. Umbau der Seabex One zur CSO Venturer
    Von Teddy im Forum motorgetriebene Schiffsmodelle
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2002, 20:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •