Anzeige Anzeige
StratAIR Modelltechnik   Decker-Planes.de
+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 25 von 25

Thema: QR als Bremse nach oben oder unten?

  1. #16
    User
    Registriert seit
    16.04.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    864

    Standard

    Moin
    Wo der Spalt der Klappe /Ruder ist hängt auch vom Profil ab ,einige Moderne F3K Profile müssen den Spalt oben haben ohne Abdeckung weil die Verwrbelung dazu führt die die in diesem Bereich entstehende Blase zu verwirbeln und daduch ein Leistung + zu Verzeichnen ist.
    Ebenso ist der Spalt oben kleiner wenn ich die Ruder 14mm nach Oben und 45° nach unten stellen will.
    Der Abstieg auch aus großen Höhen geht sehr gut da das Profil nicht entwölbt ist sondern bremst. Und Steuerbar auch.Ich fliege ohne Seitenruder nur Querruder das geht gut.Ich würde immer Empfehlen die Ruder wenn es Ruder über die ganze Fläche sind runterzustellen.
    Gruß Jan Henning
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    23.10.2006
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.474

    Standard

    Zitat Zitat von hänschen Beitrag anzeigen
    nach unten bremst es nicht, es erhöht den Auftrieb: Profil wird stärker gewölbt, Mindestgeschwindigkeit erhöht, der Anstellwinkel zur umgebenden Luft wird erhöht (Nase hoch, Schwanz runter),Flieger wird langsamer
    nach oben: Profil wird entwölbt, der Widerstand nimmt zu, der Auftrieb wird reduziert, bremst...

    Als Spaltabdeckband geht auch Tesaband: 2 Streifen versetzt zusammenkleben, an einer Seite den klebenden Überstand abschneiden.
    Falsch!

    Nach unten bremst es (das ist richtig) nach oben nicht....bzw. nicht so stark wie bei gewölbten Flaps. Woher du die These "nach unten bremst nicht" hast ist unklar und ich denke ziemlich verkehrt, aber eine interessante Theorie. Bremst doch 100% der HLG'lerschar mit nach unten gewölbtem Flap. Du wärst der einzige der andere Erfahrungen (ich hoffe deine Erfahrung fußt auf praktischen Erfahrungen oder zumindest Berechnungen) gemacht hat.
    Zur Wölbung nach unten, den entsprechenden Anteil an Tiefenruder und der Flieger verlangsamt sich enorm ohne gänzlich unsteuerbar zu werden. Das ist die gängige Praxis! Nach oben wölbt niemand!
    Idealerweise hat man dazu noch ein Seitenruder das dann in Richtung in die man Steuern will, unterstützend, lenkt.

    Der Grund ist schwer zu erkennen . Der Flieger kann dann gefahrlos gefangen werden....

    Dann gäbe es noch die Möglichkeit (wenn im Landeanflug Kunstflug gewünscht ist) die Querruder-Dfferenzierung bei Butterfly zu deaktivieren. Tatsächlich kann man die Wendigkeit damit so erhöhen, dass es doch für eine äußerst flotte Rolle (beim Schneckentempolandeanflug) reicht. Man kann nahezu alles machen wenn man sich damit beschäftigt!
    Wendigkeit ist also nicht mal ansatzweise das Thema....na gut war alles schon mal (oftmals sogar sehr oftmals) da!

    @Peer....das meinte ich mit Rad immer wieder neu runderneuern.....

    Gruß Heinz
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    19.06.2007
    Ort
    Münster/NRW
    Beiträge
    515

    Standard

    Zitat Zitat von MarkusN Beitrag anzeigen
    Bin kein Papst, aber das Thema Spalt oben hatten wir eben. Kurz: Am normalen Flügel ist der Spalt definitiv besser unten.
    zum glück ist ein SAL nicht normal, sonst wären alle hersteller und selbstbauer idioten...

    (was ich damit sagen will: vorsicht mit pauschalbehauptungen, da steht was, einer linkt was und schon glauben welche (ich hoffe nicht!) was da steht und bauen flügel mit spalt unten "weil es besser ist")
    sorry, das wusste ich nicht...!
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    Allmersbach
    Beiträge
    10.812

    Standard

    Zitat Zitat von pro021 Beitrag anzeigen
    Woher du die These "nach unten bremst nicht" hast ist unklar und ich denke ziemlich verkehrt...
    Gruß Heinz
    einfach erst lesen, dann tippen...
    Gruss Hans
    welches Retrotreffen bringt uns 2015 ?
    Like it!

  5. #20
    User
    Registriert seit
    04.10.2011
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    176

    Standard

    Tja, bleibt also die Frage ob der Spalt nun oben oder unten weniger schädlich (oder sogar positiv beeinflussend?) ist.
    Wurde das schonmal diskutiert? Wenn ja, wo?

    Belege/ theoretische Erörterungen bleiben leider aus...

    @Jan: Weißt du mehr über die Profile bei denen der Spalt oben sogar gut sein soll? Sind die besonders dünn/ dick, hohes / niedriges ca, besonders laminar/ turbulent.....
    Mich interessiert besonders das HN1033.
    Warum ist der Spalt oben kleiner, wenn nach oben nur 14mm und nach unten 45 Grad ausgeschlagen wird? Wenn ich s Ruder unten anschlage ist unten doch gar kein Spalt. Wogegen wenn ichs oben anschlage, der Spalt unten aufgrund des kleineren Auschlags nach unten (hier dann vlt. nur 10mm) kleiner ist.(wie eingangs bereits erwähnt)

    @Hänschen: Du schreibst in Rätseln

    Marc
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    28.06.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    162

    Standard

    Wenn euch Theorie interessier ist es sicher keine schlechte Idee die Threads von Garald Taylor (G_T) auf rc-groups.com zu lesen. Das ist aber(zumindest fuer mich) ganz harter Stoff. In dem Thread zu seinemneuesten Projekt schreibt er, dass bei positiven Flaechen der Spalt (oben) nicht umbedingt abgedeckt werden muss, bei Flaechen aus der Negativ Form aber schon. Das lesen seiner Beitraege zeigt aber sehr gut, das man da nicht pauschalisieren aollte.:-)

    Gruss
    Marcus
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    16.04.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    864

    Standard

    Moin
    Wenn man das Queruder oben anschlägt dann ist der Spalt sehr groß wenn die Bremse auf 45° oder 50° nach unten geht.
    Das HN kenn ich nicht wird aber bei den aktuellen F3K Modellen der Selbstbauer nicht eingesetzt sondern das Zone V2 ;Edge ;HM51. Die Profile von GT sind ohne Spaltabdeckung gerechnet da sich in bestimmten Flugzuständen eine Blase in diesem Bereich bildet und durch die Verwirbelungen die entstehen abfließt .
    Reproduzierbar ist das die Flugzeiten gering steigen ohne Spaltabdeckung,bei Powerwerfern zu denen ich nicht gehöre die Wurfhöhen besser sein sollen.
    Gerald Taylor rechnet auch mit einer Verwindung.
    Gruß Jan Henning
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    28.03.2007
    Ort
    Basel
    Beiträge
    145

    Standard

    G_T rechnet doch sicher ohne Spalten, also sozusagen mit perfekter Spaltabdeckung. Das sagt aber noch nichts darüber aus, ob die Spaltabdeckungen nun insgesamt Vorteile oder Nachteile bringen. Da habe ich selbst auch keine Erfahrung (immer mit).
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    04.10.2011
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    176

    Standard

    Danke für die Profil tips und den Hinweis auf G_T. Da hab ich jetzt mal reichlich lesestoff
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    19.06.2007
    Ort
    Münster/NRW
    Beiträge
    515

    Standard

    praxisgerecht und aussagekräftig (für dieses modell/profil) wäre, wenn sich jemand opfert, und aus einer form zwei flügel baut, 1x unten 1x oben spalt, und dann früh morgens wurfhöhen und abgleitzeiten misst. aber wer möchte das schon? derjenige kann dann das selbe direkt mit höhenleitwerk unten und oben machen, um zu sehen was "besser" ist
    sorry, das wusste ich nicht...!
    Like it!

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Nach oben

Ähnliche Themen

  1. Scharnier oben oder unten???
    Von Pacemaker im Forum Nurflügel
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 23:21
  2. Sind positiv gesetzte Klappen nach oben oder unten?
    Von martint. im Forum Segelflug
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.05.2010, 21:27
  3. Wölbung Höhenruder nach oben oder unten?
    Von Wattsi im Forum Segelflug
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.11.2008, 17:17
  4. Fahrwerkslänge Nase nach oben oder unten
    Von Jetmichl im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.10.2007, 14:32
  5. Querruderscharnier oben oder unten?
    Von Weyershausen im Forum F3B, F3F und F3J Segelflug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.05.2005, 21:20

Lesezeichen

Forenrechte

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein