Anzeige Anzeige
Rückert Modell-GFK-Technik   HEPF-MODELLBAU
Seite 10 von 17 ErsteErste 1234567891011121314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 251

Thema: Plan B - Schlepper - 2.44 Spannweite - 3kW - unter 5 kilo

  1. #136
    User
    Registriert seit
    12.05.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    217
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    dasist auch eine nette Idee mit dem "Klapprumpf" wie habt ihr die Verbindung ausgehführt?
    Bin schon gespannt, was du von den ersten Flügen und Schlepps berichtest!

    Komme auf so 4 Schlepps pro 6S 4500mAh Akku (ca. 4 kg Segler)
    @ Frank: Wieviel wiegt denn dein Schlepper mit 6s?

    Grüße
    Like it!

  2. #137
    User
    Registriert seit
    12.05.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    217
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    heute am Platz haben wir uns nach einer kurzen Diskussion entschieden den Plan B zu bauen.

    Jetzt ist die nur die Frage wie?

    Gibt es hier vielleicht jemand, der uns die Teile Fräsen könnte? Das wäre echt klasse

    Grüße
    Like it!

  3. #138
    User
    Registriert seit
    07.11.2008
    Ort
    Grossraum Zürich
    Beiträge
    143
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Motorisierung Plan B

    Zitat Zitat von Inspire082 Beitrag anzeigen
    ... Jetzt bin ich gerade am überlegen was für eine Motorisierung rein soll, dabei stellt sich mir die Frage, wieviel Energie brauche ich den zum Schleppen. Vielleicht kann ja mal der ein oder andere Plan B Pilot ein paar Erfahrungswerte posten.

    Interssieren würde mich Antrieb, erreichte Höhe Gewicht und Größe des Seglers und Kapazität die verbraucht wurde oder die mögliche Anzahl an Schlepps achso das Plan B Gewicht wäre auch noch gut. Wäre super von euch ...
    Hallo,
    Motor: Scorpion 5535-160
    Akku: 12S 8'000mAh
    Prop: 22x12 APC E
    Regler: YGE 120 HV
    Separate RX Stromversorgung
    Abfluggewicht: 7.5 Kg

    Es gehen ca. 10-11 Schlepps auf gut 300m Höhe mit Zweckseglern (F3B / F3B)
    In der Regel wollen unsere Piloten aber weiter rauf. 500m sind die Regel, kommt auch mal auf 600 oder 650m.
    Normal ist ein mix mit Seglern zwischen 3.5 und 7Kg auf eben so um die 500m. Das schaffe ich ca. 6x mit einer Akkuladung.
    Der grösste Brocken war ne 5.5m (ungefähr...) ASW22 mit 13.5 Kg. Das ging noch sehr gut.

    Generell sagen die Segelpiloten "das Dingens geht wie Sau".

    Gruss
    Daniel
    Like it!

  4. #139
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.563
    Daumen erhalten
    330
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von Markus_W. Beitrag anzeigen
    Es gibt tolle gimmicks an dem Flieger: u.a. Klappbarer und teilbarer Rumpf zum besseren Transport! (Bild wird bei Gelegenheit folgen)
    Tolle Idee!! Berichte bitte vom Erstflug!

    Gruß

    Frank
    Like it!

  5. #140
    User
    Registriert seit
    12.05.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    217
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Daniel,
    danke für deine Rückmeldung, das passt ganz grob zu meiner kalkulation.

    Ich bin mal davon ausgegangen, natürlich nur mal so grob zum überschlagen, dass ich mit einer einfachen Engergiebilanz das ganze errechnen kann.

    Wenn man annimmt dass du im Mittel ca. 5,25 kg dranhängen hast und von einem Modellwirkungsgrad (Propeller und Luftwiederstand) von 60% ausgeht und den Motor mit etwa 80% betrachtet, würde das bedeuten:

    m x g x h = 0,6 x 0,8 x Eel
    Eel=(12,75 kg x 9,81 m/s2 x 500 m)÷0,8÷0,6÷3600= 36,19 Wh bei 12s mit ca. 3,7 V pro Zelle also ca. 815,1 mAh
    Zum landen etwa 100-200 mAh, dann kommt man pro Schlepp auf grob 1015 mAh sollten also nach 6 Schlepps grob 24 % im Akku übrig bleiben

    Grüße
    Like it!

  6. #141
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.563
    Daumen erhalten
    330
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Inspire082 Beitrag anzeigen
    @ Frank: Wieviel wiegt denn dein Schlepper mit 6s?
    4170g ohne Akku, leichter Akku ist eine 6S 4200mAh von Blackhorse mit 598g.
    Like it!

  7. #142
    User
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    Karlsbad bei Karlsruhe
    Beiträge
    228
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Was lange währt........

    Gestern wars dann endlich soweit. Jungfernflug.

    Nachdem das Projekt "Plan B" bei mir jetzt eine Laufzeit von über 1 1/2 Jahren hatte, fand es gestern seinen krönenden vorläufigen Abschluss.
    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich zwischenzeitlich mehr als einmal dran war, den Bau aufzugeben. Wenn mein Kollege Gerhard Erdmann (hier unter dem nick Spätstarter) nicht seine ganze Bauerfahrung eingebracht hätte, wären wohl die Frästeile irgendwo in der Ecke meines Bastelzimmers verschimmelt.

    Der Erstflug sollte dann auch von Philipp Gardemin gemacht werden, denn das Projekt begann auch mit dem Artikel von Retzbach in seinem Bastelkeller.

    Die technischen Daten:
    Abfluggewicht 5,6 kg
    Spannweite 2500mm
    Servos Spektrum Ds821
    Motor Hacker A60 16M
    Prop Graupner G Sonic 20x12
    Akkus je 2 x 5s 5000 nano von Turnigy
    Regler Turnigy Dlux 80hv
    Empfängerstrom 20a sunrise BEC von Reisenauer am Antriebsakku
    Telemetrie hott air modul
    Rx hott gr24 / tx MC 20 hott
    Schleppkupplung Graupner

    Auf dem Platz ist der Aufbau extrem schnell gemacht, da ich einen VW Bus habe und lediglich die Aussenflügel, die mit Magneten gehalten werden, anstecken muss. Ansonsten wäre das Modell auch in einem PKW unterzubringen, denn mein Kollege hat sowohl die Leitwerke abnehmbar, als auch den Rumpf zusammenklappbar ausgeführt.

    Akkus rein, Motortest ok jedoch ist der Stromverbrauch zu hoch> nicht Vollgas fliegen , Reichweitentest ok, Ruderausschläge passen, Klappen zum Start auf ca 15', zum Abstieg 80' , Schwerpunkt 14 cm.

    Ich habe dann für Philipp meinen Sender von Mode 2 auf Mode 1 umgestellt. Erste Rollversuche ergaben, dass wir das Fahrwerk noch etwas nach vorne neigen werden und dass die gefederte SR Anlenkung gut funzt.

    Also dann, die Details. Heiter bis wolkig, Windstärke 1, Piste gemäht, Feuer frei.
    Philipp schob langsam den Hebel vor und der Plan B erhob sich in sein Element. Einige Klicks Tiefe getrimmt und alles war im grünen Bereich. Sehr elegant zog das Modell seine Runden. Absolut unkritisch zu fliegen. Man kann ihn extrem langsam machen, bevor die Strömung abreist. Der schnelle Abstieg mit Klappen funktioniert auch gut und das Modell ist in jeder Fluglage sehr eigenstabil. Ohne Klappen hat Philipp dann den Plan B gelandet und wir waren alle restlos begeistert.

    Nach der Landung wollte ich dann eigentlich auch meinen Jungfernflug mit dem Plan B machen, musste aber feststellen, dass der Regler zu wenig Kühlung bekommt und ich in dem Bereich erstmal noch eine Lufthutze bauen muss.

    Insgesamt waren sich alle 3 Projektbeteiligten einig, dass wir jetzt einen richtig tollen Schlepper am Platz haben.

    Hier noch ein Bild von Philipp und dem eigentlichen Erbauer Gerhard nach dem Jungfernflug und vor der Sekttaufe.

    Gruß

    Markus
    Angehängte Grafiken  
    Live long and prosper !
    Like it!

  8. #143
    User
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    Karlsbad bei Karlsruhe
    Beiträge
    228
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Update

    So, hier ein kleines Update:

    nachdem ich letzte Woche unter Philipps Aufsicht die ersten Flüge unternommen habe, sind wir letzten Sonntag zum Ernstfall übergegangen. Mein Schlepppartner hat seinen schwersten Segler mitgebracht. Eine Ka6E mit 5,5 kg. Was soll ich sagen, der Plan B macht was er soll. Vollkommen eigenstabil und problemlos auf ca 300 m Ausgangshöhe geschleppt. Lediglich das Fahrwerk werden wir noch ein wenig nach vorne versetzen damit das Rollen besser klappt. Tolles Modell. Hat sich gelohnt!

    Weiteres Update: Fahrwerk durch längere geneigte Halteklötze nach vorne gebracht. Mittlerweile alles eingestellt, Tiefe zu den Klappen etc. Und dann gestern noch 11 Schlepps bei bockigem Wind 2-3 auf 300 -400 m Höhe.
    Mittlerweile habe ich mich an das Modell gewöhnt und bin restlos begeistert. Meine Pipers liegen trotz Gyro-Unterstützung nicht annähernd so ruhig im Schlepp und beim Start schon gar nicht. Der Plan B geht ohne jegliche Korrekturen geradeaus. Seil straff und Feuer frei!

    Der Bau ist nur was für Experten aber das fliegen und schleppen ist für jeden versierten Piloten Genuss pur!!!
    Angehängte Grafiken  
    Live long and prosper !
    Like it!

  9. #144
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.730
    Daumen erhalten
    50
    Daumen vergeben
    119
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gratulation!

    Gratulation zum gelungenen Eigenbauflieger und zum gelungen Erstflug! Am besten gehts einem doch immer "...wenn ein Plan funktioniert..." auch wenn es wie hier erst der Plan B ist Respekt für den Entwurf und die Bauausführung...
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter

    FSG Lünen - Modellflug mein Verein!
    Like it!

  10. #145
    User
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    Karlsbad bei Karlsruhe
    Beiträge
    228
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Peter !
    Live long and prosper !
    Like it!

  11. #146
    User
    Registriert seit
    12.05.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    217
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hall Markus,

    auch von mir alles Gute!
    Hast du noch ein paar Daten zum Energiebedarf?
    Schlepphöhe, Gewicht und Kapazität?

    Grüße
    Felix
    Like it!

  12. #147
    User
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    Karlsbad bei Karlsruhe
    Beiträge
    228
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Energiebedarf

    Hallo Felix,

    Also Energiebedarf ist relativ. Ich gebe dir jetzt mal die Daten die ich habe. Mit einem 10 zelligen 5000er lipo sind 4 Schlepps auf ca 300-350 m möglich mit der 5,5 kg Ka6E hintendran. Der Akku ist dann zu 70-80% leer. Dh. ca 1000 mA für ca 300-350 m Ausklinkhöhe mit nem 5,5kg Segler.
    Wobei die Variablen hier sehr variabel sind. Anderer Motor, Getriebe, Anhang am Seil, Ausklinkhöhe, Wind etc.
    Wer dir erzählt, er schleppt nen 5 kg Segler mit 500 mA auf 500 m, der hat auch sonst gute Märchen parat. Höhengewinn=Arbeit=Leistung=Stromverbrauch ( ich weiß, dass das physikalisch nicht korrekt ist, aber sinngemäß sollte es den Zusammenhang verdeutlichen) In manchen Fällen effizienter als in anderen.

    Sicher gibt es effizientere Antriebskonfigurationen als meine. Aber der Hacker lag rum; 600 - 700 € für einen Antrieb mit Regler hoher Effizienz, das muss jeder für sich entscheiden. Ich wechsle dann halt den Akku einmal mehr.

    Gruß
    Markus
    Live long and prosper !
    Like it!

  13. #148
    User Avatar von Tobi Schwf
    Registriert seit
    23.04.2002
    Ort
    D-69242 Mühlhausen
    Beiträge
    5.484
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Ich konnte den PlanB von MArkus gestern beim Flugtag in Bad Wildbad mal genauer anschauen.
    Schönes Modell, das sich nicht nur durch das Leitwerk von der Masse abhebt.

    Nur Schade dass es keinen etwas durchoptimierten Frästeilesatz gibt, der es auch dem nicht so ambitionierten Spechtelesbauer erlaubt den PlanB aufzubauen...

    Aber etvtl. kommt das ja noch

    MArkus, war nett dich kennengelernt zu haben !

    lg Tobi
    Like it!

  14. #149
    User
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    Karlsbad bei Karlsruhe
    Beiträge
    228
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Tobi,

    Dafür sind solche Flugtage da. Man lernt sich kennen und man sieht die Modelle, über die hier berichtet wird auch in natura.
    Leider nur ein Flug gestern. Aber um neue Gewichtsklassen der Anhänger auszuloten, ist für mich ein Flugtag nicht der richtige Ort

    Hat mich auch sehr gefreut, dich mal persönlich zu treffen! Bin sicher, das war nicht das letzte mal.
    Das Bild unten war nach Philipps Erstflug der ASK. Bericht ist im aktuellen Aufwind.

    Gruß
    Markus
    Angehängte Grafiken  
    Live long and prosper !
    Like it!

  15. #150
    User
    Registriert seit
    13.01.2005
    Ort
    St.Gallen
    Beiträge
    229
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Plan B

    Tolles Modell und jeder ist begeistert nachdem er in der Luft war.

    Doch nun meine ganz persönliche Frage

    Was würdet ihr wenn ihr den Plan B noch einmals bauen würdet an ihm anders machen?
    Bin gespannt auf euere Antwort

    Gruss
    FWM
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Plan der Waco mit 3m Spannweite...
    Von PeHa im Forum Motorflug
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 22:58

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •