Anzeige Anzeige
www.balsabar.de  
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 40

Thema: Gummimotor

  1. #1
    User
    Registriert seit
    15.09.2008
    Ort
    Neutrebbin
    Beiträge
    104
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Gummimotor

    Hallo
    Ich bin dabei meinenSohn 4 1/2 an unser Hobby heran zu führen. Nach einigen Wurfgleitern aus so einer Art Depron möchte ich Ihm einen Flieger mit Gummimotor bauen. Nur wo bekomme ich den Gummi für den Motor her?
    Gruß Christian
    Like it!

  2. #2
    Moderator
    Flugmodellbau allgemein
    Motorflug
    Elektroflug
    F 5 B
    Wasserflug
    Avatar von Andreas Maier
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    16.036
    Daumen erhalten
    566
    Daumen vergeben
    1.223
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das ist eher ein Anliegen im Bereich des Freifluges,
    daher verschiebe ich mal.


    hier ein erster Link
    http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post1780636


    Gruß
    Andreas
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    02.10.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    630
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Bezugsquellen

    Hi,

    eigentlich alle Händler die SIG/Kavan vertreiben, müßten den Antriebsgummi liefern können. z.B. auch www.lipoly.de oder die bereits im anderen Thread genannte Adresse www.flight-depot.com

    (Quelle: Google, Auswahl der Adressen ohne Wertung)

    beste Grüße

    Dieter
    Wenn man seine Ruhe nicht in sich findet, ist es zwecklos, sie andernorts zu suchen. (La Rochefoucauld)
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    19.10.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    27
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gummimotor

    Hallo Christian.

    Bitte sende mir Deine Adresse, ich kann einiges an Gummi Deinem Sohn schenken.

    Gruß
    Eugen
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    07.04.2007
    Ort
    -> mitten in Bayern
    Beiträge
    465
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    bei aeronaut bekommst auch den Gummi - hab ich erst für meinen Sohn gekauft
    Gruß Olli ....
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von hastf1b
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    4.891
    Daumen erhalten
    276
    Daumen vergeben
    384
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Antworten sind soweit alle richtig. Nur müsste der Beitragsstarter mal sagen welches Modell er bauen möchte.
    Gummi ist nicht gleich Gummi, zumindest nicht vom Querschnitt her.

    Gruß Heinz
    F1B ist OK
    Suche einen Baukasten vom Wakefield Modell TILKA.
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    15.09.2008
    Ort
    Neutrebbin
    Beiträge
    104
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Modell

    Hallo Heinz und Alle die hier mitlesen
    Das "Modell" ist im ein Delta (als Wurfgleiter) aus Depron ähnlichem Material gebaut, Spannweite etwa 35 cm, länge etwa
    61 cm. Gewogen habe ich es noch nicht,werden so 10 g sein, fliegt super. Werde morgen mal ein Foto einstellen.
    Dieses möchte ich doppelt so groß bauen und mit einem Gummimotor antreiben. Es sind dann vielleicht 40 bis 50g mit relativ geringer
    Geschwindigkeit durch die Luft zu bewegen. Die Ansprüche an den Antrieb sind also nicht sehr hoch.
    Gruß Christian
    Like it!

  8. #8
    User †
    Registriert seit
    09.07.2006
    Ort
    Mühltal
    Beiträge
    704
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Christian.

    Zitat Zitat von rata i16 Beitrag anzeigen
    Das "Modell" ist im ein Delta (als Wurfgleiter) aus Depron ähnlichem Material gebaut, Spannweite etwa 35 cm, länge etwa 61 cm. Gewogen habe ich es noch nicht,werden so 10 g sein, Werde morgen mal ein Foto einstellen.
    Dieses möchte ich doppelt so groß bauen und mit einem Gummimotor antreiben. Es sind dann vielleicht 40 bis 50g mit relativ geringer
    Geschwindigkeit durch die Luft zu bewegen. Die Ansprüche an den Antrieb sind also nicht sehr hoch.
    ich habe allerdings Bedenken, daß die Kraft der (Wettbewerbs-)Gummis, die Dir hier angeboten wurden, das Modell in Sekundenbruchteilen in 1000 Einzelteile zerlegt.

    Ciao
    Klaus
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    02.10.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    630
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Klaus & Christian,

    keine Bange, ist alles eine Frage der Gummimenge. Wir fliegen im Wettbewerb mit Strängen von ungefähr 32-34cm Länge, die aus 26-30 Fäden bestehen (also 13-15 Schlaufen). Bei leichtgewichtigen Fliegern muß man halt weniger nehmen, evtl. nur mit einer Schlaufe beginnen...welche Menge die richtige ist, muß durch Probieren ermittelt werden. Hängt natürlich auch von der verwendeten Luftschraube ab. Da es hier aber nicht um ein Wettbewerbsmodell handelt, geht alles ja nicht so genau, sprich: man muß nicht ewig optimieren.

    Grüßle

    Dieter
    Wenn man seine Ruhe nicht in sich findet, ist es zwecklos, sie andernorts zu suchen. (La Rochefoucauld)
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    SENE
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gummiantrieb für Freizeitflieger

    Hallo,
    bin seit 1969 (mit Pausen) Modelflieger.Baue meine RC E Seegler und E Motor Modelle nach Plan oder selbst entwickelten Plänen. Balsa macht Freude! No Plastics.
    Möchte nun ein Gummimotor Freiflug Model bauen. Für den Antrieb scheinen mir die Vintage Lösungen zuviel Reibung zu haben und Energie zu verlieren. Die heute im Wettbewerb üblichen Motorends sind aber schwer (?). Ich würde gern kleine Kugellager verwenden. (schon gefunden) Gibt es sinnvolle einfache Päne? Was ist käuflich zu erwerben. Kann auch gebraucht sein. Der Prop sollte natürlich aus Balsa sein. Kann aber auch komplizierter werden. Wettbewerb steht nicht auf dem Programm.( Zeitmangel, Erfahrungsmangel)
    Was benutzen die Nicht-Wettberwerbsflieger unter Euch?

    Grüsse zum Jahresanfang, Uwe
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von Nordic
    Registriert seit
    28.02.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    239
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Uwe
    Schau einmal hier: http://www.gregorie.ukfsn.org/freefl...ops/index.html
    Vielleicht hilft es dir weiter.

    Holm u. Rippenbruch Bernd
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    SENE
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gummiantrieb für Freizeitflieger

    Hallo
    Erstmal heissen Dank an Nordic für den Link.

    Ich würde gerne erfahren ob Freizeitflieger ihre props selber bauen oder kaufen und wenn, wo. Gibt es einfache Motorköpfe oder kann man nur komplexe Teile erwerben. Was ist Montrealstop ?

    Grüsse Uwe
    Like it!

  13. #13
    User Avatar von Nordic
    Registriert seit
    28.02.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    239
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Was ist Montrealstop ?

    Hallo Uwe
    Montreal Stop ist eine Mechanik im Propellerkopf der nach abgelaufenden Gummi die P.-Blätter in einer vorbestimmten Stellung anhält.
    Damit sich z.b. die einzelnen Blätter nicht auf die Flächen legen und so mehr bremsen oder Seitenruder erzeugen.
    Kaufen lässt sich natürlich alles. Wie überall eine Frage des Preises. Gute Holzblätter bekommt man ab 40€ das Paar.

    Gruß Bernd
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Bad Vöslau
    Beiträge
    261
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Selber bauen oder kaufen?

    Speziell für einen "Freizeitflieger" genügen sicher selbst gemachte Propellerblätter. Ich mache sie seit Jahren aus 2 über einer Form verleimten 1,5-mm-Balsaschichten. Das erleichtert es , 2 GLEICHE Blätter zu erzeugen, was beim Schnitzen aus Massivholz deutlich schwerer ist.

    Als Form genügt für den Anfang ein Styropor-Klotz, oder - bei kleineren Luftschrauben - eine runde Dose, auf der die Blätter in einem bestimmten Winkel aufgelegt werden.

    Auch Luftschraubenköpfe lassen sich selbst bauen, das ist stark abhängig von der Werkstatt-Ausrüstung (Drehbank!).

    Wieviel Arbeit willst Du 'reinstecken? Oder, wieviel Geld willst Du ausgeben? Für einen kompletten Propellerkopf mit Blättern kann man einige 100 Euro ausgeben, ob das dann aber für einen Frezeitflieger die richtige Technik ist, erscheint mir fraglich.

    Sende mir ggf. eine PN für mehr Details.
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    SENE
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Montrealstop

    Hallo Bernd!

    Vielen Dank. Aber wie stopt der Montreal? Gibts da irgendwo ne Zeichnung?? Ich habe einen P30 (Kiwi Koop) gebaut, da ist es eine Schraube die die Luftschraube anhält; allerdings einfach irgendwo.

    Dem P30 fehlts aber an Power und ich denke da ist zuviel Reibung im Spiel.

    Da müsste irgendwo ein Ball-bearing hin ( komme gerade nicht auf den deutschne Namen; 37 Jahre Frankreich)

    Wenn Euch was einfällt ...

    Grüsse UWE
    Like it!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. SUPER AVA mit Gummimotor
    Von bronco52 im Forum Experimentalmodellbau
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 13:37
  2. Revell Balsa Gummimotor Segler
    Von U 2 im Forum Freiflug
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.11.2008, 23:42

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •