Anzeige Anzeige
  www.f3x.de
Seite 4 von 15 ErsteErste 1234567891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 218

Thema: Rhönsperber in 1:2,5 - Ein kleiner Baubericht...

  1. #46
    User gesperrt
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.876
    Daumen erhalten
    65
    Daumen vergeben
    55
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Hallo Tom,

    Holzbau vom Feinsten...einfach klasse..

    Wenn ich die Bilder sehe, meine ich den Geruch von Kieferleisten und Sperrholz in der Nase zu haben ...

    Gruß Rolf
    Like it!

  2. #47
    User
    Registriert seit
    29.07.2012
    Ort
    Conegliano
    Beiträge
    9
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von toobo Beitrag anzeigen
    Hello again ...

    Nachdem ich alle Hilfsholme und Leisten für die Flügel geschnitten, und die für den nächsten Bauabschnitt nötigen Teile gefräst hatte, konnte ich endlich etwas weiterbauen.


    Auf diesem Fräsbogen sind u.a. die Verkastungen in 2mm Flugzeugsperrholz....


    ... und hier die durchgehenden Rippen bis zum Knickbereich.



    Mit Hammer und Stecheisen werden die Teile aus den Bögen getrennt und etwas verschliffen.


    Die vorbereiteten Rippen und Verkastungen für den nächsten Bauschritt.


    Hier ist die erste durchgehende Rippe schon eingeleimt. Die Rippen im Beschlagbereich werden später verbaut.


    Abwechselnd werden jetzt Rippen und Verkastungen mit dem Holm verleimt.


    Da ich den Holm mit etwas Übermaß in der Höhe gebaut habe, hängen die Stützfüsse der Rippen nun in der Luft - egal. Ich hätte sie mir auch sparen können, da ich beim Beplanken der D-Box den Flügen sowieso auf den Holm stellen werde.

    Bis die Tage...
    HAllo Tom,
    great job!

    Ciao from Italy

    Enry
    Like it!

  3. #48
    User Avatar von toobo
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    858
    Daumen erhalten
    158
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Vielen Dank Rolf & mille grazie Enry

    Den Flügel habe ich erst mal zur Seite gelegt, um zwischendurch das Querruder zu bauen. Für dieses Bauteil musste ich bei der Konstruktion eine ordentliche Portion Hirnschmalz einsetzen, da es aufgrund der Schränkung eine eigene Helling braucht. Außerdem habe ich gleich die Fachwerk-Beplankung alle Lagerpunkte und Anlenkungen integriert. Um so einfacher war dann aber der Bau...


    Hier die zwei Servolenkungen für jedes Querruder.



    Hellingfüße mit den Hohlkehlennasen. Die dunklen Novotex-Teile sind die Lager...



    ... die später in M3 Gabelköpfen gelagert sind.



    Befestigen der Hellingplatte mit den Schlitzen für die Füsse.


    Alle Hellingfüsse sind auf das Brett gesteckt.


    Die untere QR-Rippenbeplankung wird auf der Helling positioniert...


    ... und der QR-Holm mit Beplankung und Nasensegmenten verleimt.


    dann habe ich die QR-Rippen aufgeklebt.


    Die Anlenkungsrippen fügen sich genau in die vorgesehene Ausschnitte.


    Alle Rippen sind eingebaut.


    Der QR-Holm wird für die spätere Beplankung mit 0,4mm Sperrholz noch mit mit 5mm Balsa aufgedoppelt.


    Die Endleiste wurde ebenfalls mit hartem Balsa aufgedoppelt und dünn auslaufend verschliffen.


    Dann konnte die obere Beplankung angepasst und aufgebügelt werden.


    Jetzt konnte ich das QR von der Helling trennen, indem ich die kleinen Stege mit einem Sägeblatt durchtrennte.


    Obwohl die Nase noch nicht beplankt ist, hat das QR schon eine hohe Stabilität.

    Bis demnächst
    Like it!

  4. #49
    User Avatar von andre67
    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    Zürisee
    Beiträge
    1.132
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    reschpeggt und kompliment, sieht sehr sauber aus was du da baust

    Gruss und frohes weiterwerkeln
    André
    Like it!

  5. #50
    User
    Registriert seit
    01.05.2009
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    541
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    einfach genial

    Alfred

    www.mfc-grossweingarten-spalt.de
    Like it!

  6. #51
    User Avatar von toobo
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    858
    Daumen erhalten
    158
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard kleiner Nachtrag...

    ... zum letzten Post, für alle die das "Bügelverfahren" noch nicht kennen:



    Gerade das Aufkleben von dünnen Sperrhölzern bis 1,0mm funktioniert damit sehr gut. Um die QR-Beplankung mit ihrem Fachwerk herkömmlich aufleimen zu können, bräuchte es unzählige Klammern, Gewichte und Pressleisten.

    Beim Bügelverfahren bringe ich zunächst wasserfesten Leim auf das Rippengerüst auf.
    Dann lege ich die Beplankung genau auf. Dadurch überträgt sich der Leim auch auf die Beplankung.
    Ich nehme die Beplankung wieder ab und verteile den Leim mit dem Finger dünn auf allen Kontaktstellen. Eventuell muss etwas nachgeleimt werden.
    Nun muss der Leim ca. 20 Minuten lang trocknen, bis er glasig ist.
    Dann wird die Beplankung genau auf den Rippen ausgerichtet und kann mit dem Bügeleisen (Baumwolle) an einigen Stellen angebügelt werden. Kurz mit einem alten Löffel andrücken solange der Leim noch warm ist und fertig.
    Dann können alle anderen Verbindungsstellen angebügelt werden.

    Mit der selben Methode bringe ich alle Sperrholzbeplankungen auf, was ich aber zu einem späteren Zeitpunkt noch genauer erklären werde.

    Danke für die netten Feedbacks
    Like it!

  7. #52
    User gesperrt
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.876
    Daumen erhalten
    65
    Daumen vergeben
    55
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    Hallo Tom,

    Für dieses Bauteil musste ich bei der Konstruktion eine ordentliche Portion Hirnschmalz einsetzen, da es aufgrund der Schränkung eine eigene Helling braucht.
    Das Ergebniss ist beindruckend...

    Zitat Zitat von toobo Beitrag anzeigen
    ....Beim Bügelverfahren bringe ich zunächst wasserfesten Leim auf das Rippengerüst auf.
    Muß der Leim wasserfest sein? Weißleim (Ponal), der "normale", nicht der "express" hab ich schon mal irgendwo gelesen.


    Hat es einen besonderen Grund das die Beplankung für die QR aus einem Stück sind?

    CAD und eigene Fräse sind natürlich für sowas Vorraussetzung, aber es ginge ja auch "gestückelt" bei nicht soviel Abfall.

    Wie dick ist das Sperrholz für die Beplankung der QR?

    Gruß Rolf
    Like it!

  8. #53
    User Avatar von toobo
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    858
    Daumen erhalten
    158
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Rolf,

    ja, Du hast recht, es muss kein wasserfester Leim sein, aber es sollte kein Expressleim sein.

    Der Grund warum ich die Beplankung aus einem Stück gefräst habe ist reine Faulheit ... naja, nicht nur. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Winkel der Rippen und die Kontur des QR genau stimmen. Mit dem Fernziel mal einen Baukasten daraus zu machen, sollten diese komplizierten Bauteile auch halbwegs einfach zu bauen sein.

    In gestückelter Bauweise bräuchte man natürlich nur einen Bruchteil des Materials aber auch reichlich mehr Baustunden. Allein bei der Helling sind eigentlich 95% des Materials für die Tonne. Die Qualität der Querruder rechtfertigt aber meiner Meinung nach den Materialeinsatz.

    Die Beplankungen sind aus 0,8mm Flugzeugsperrholz gemacht.
    Like it!

  9. #54
    User
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Weinitzen/Steiermark
    Beiträge
    68
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Oops!

    Alter Falter, dass nenn ich Mal ein Querruder!!

    Wahnsinns gute Arbeit die du da ablieferst! Mach so weiter!!

    Ich komm grad vom Retroplanes 2012 zurück, da sind auch einige richtig schöne Modelle dabei gewesen!! Nur zu empfehlen da vorbeizuschauen, falls es mal in eurer Nähe stattfindet...

    Grüße Gert
    Multiplex M-Link!! Keine Probleme, nur Freude
    http://mfg-ikarus.at/
    Like it!

  10. #55
    User
    Registriert seit
    02.06.2005
    Ort
    Meschede
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Hallo Tom

    Wie mal wieder nicht anders zu erwarten, eine super Arbeit.
    Allein die Ideen zu haben und sie praktisch unzusetzen einfach klasse.
    Meine Frage dazu. Mit welchen Programmen zeichnest oder konstruiert du .

    Danke

    Michael
    Like it!

  11. #56
    User Avatar von toobo
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    858
    Daumen erhalten
    158
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Zusammen,

    @ Gert, Retroplane würde mich schon sehr interessieren, allerdings sind meine Segler dafür leider ´ne Nummer zu groß.

    @ Michael, ich benutze Corel Draw und TurboCad, letzteres allerdings nur um für die Bauanleitungen perspektivische Zeichnugen zu erstellen.

    So, es waren ja noch letzte Handgriffe am Querruder zu machen:


    Nachdem die Beplankungen zur Nasenseite schräg angeschliffen wurden, habe ich an den Klebelinien das Holz mit Tape abgeklebt. Da die Oberflächen evtl. noch gebeizt werden, dürfen dort keine Leimreste bleiben, weil diese keine Beize annehmen würden.



    Die zugeschnittene Nasenbeplankung wird an beiden Längstseiten geschäftet...


    ...und wie gehabt per Bügelverfahren aufgeleimt.


    Dann wurden noch die Lagerrippen freigelegt...


    ...und voilá, fertig war das Querruder ...



    ...musste ich natürlich gleich mal an den Flügel halten
    Like it!

  12. #57
    User Avatar von Hans-Jürgen Fischer
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    -
    Beiträge
    4.489
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    347
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ein optischer Genuss ist dieser Baubericht!

    Gruß
    Hans-Jürgen
    Like it!

  13. #58
    User Avatar von oldtimersegler
    Registriert seit
    16.11.2004
    Ort
    Tetenhusen
    Beiträge
    1.664
    Daumen erhalten
    53
    Daumen vergeben
    54
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Tom,

    sehr schön gemacht

    Findest Du vor lauter Bauen noch die Zeit am Wochenende nach Süsel zu kommen?
    Werde Samstag sehr früh dort hinfahren

    Gruß Olli
    Like it!

  14. #59
    User Avatar von andre67
    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    Zürisee
    Beiträge
    1.132
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Tom,

    kompliment, vom feinsten.. und danke für den spannenden Bericht

    Gruss
    André
    Like it!

  15. #60
    User
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Luhmühlen
    Beiträge
    673
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Querruderachse

    Moin Tom,

    klasse Arbeit (Konstruktion, Bau und Bericht...).

    Mal eine Frage - wie wird der "Propeller" denn angeschlagen. Du hast die Rippen im Drehpunkt gelocht aber keine Bowdenzughüller (o.ä.) eingesetzt. Das mit dem Gabelkopf ist doch nur ein Beispiel, oder? Bin gespannt.
    Freundliche Grüße,
    Christian Dini
    Verkaufe die "Schmiere Lo 100 in 1:2,3 zum Angebot
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Baubericht: Sharon 4200
    Von Lakeman im Forum Segelflug
    Antworten: 385
    Letzter Beitrag: 04.06.2018, 20:57
  2. Kunstflugjet Zephyr - ein kleiner Baubericht für zwischendurch
    Von Tim Kleinschmidt im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 217
    Letzter Beitrag: 12.10.2016, 10:25
  3. BAZI von FLUGWERFT EDELWEISS, ein kleiner Baubericht.
    Von Gast_21891 im Forum RC-Drachen und Gleitschirme
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.10.2012, 09:20
  4. Ein kleiner Baubericht einer Piper Pawnee von Hangar9
    Von Erwinner im Forum Elektroflug
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.09.2011, 08:02
  5. P-51 D Mustang von LM-Model - ein kleiner Baubericht
    Von Jack 75 im Forum Elektroflug
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.03.2011, 21:53

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •