Anzeige Anzeige
flight-composites.com   www.f3x.de
Seite 42 von 43 ErsteErste ... 323334353637383940414243 LetzteLetzte
Ergebnis 616 bis 630 von 632

Thema: L 213A (2,77 m - Valenta): Erfahrungen?

  1. #616
    Vereinsmitglied Avatar von bie
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.167
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Idee

    Hallo Sandro,

    Zitat Zitat von masaga Beitrag anzeigen
    wie dringend sind bei dem Vogel Flächensicherungen gegen Verrutschen nötig?
    Ich kenne bei meinen F3F-Fliegern dieses "saugende Gefühl" vom Flächenanstecken, da ist selbst nach einer ruckeligen Ladung nichts verrutscht - und das auch ohne Tixo. :-)
    Wie ist das bei der L213?
    also „saugend“ kenne ich nicht bei Valenta-Modellen. Eine Flächensicherung würde ich schon empfehlen.
    Grüße, Andy
    ---------------

    Erstflug-Verschieber
    Like it!

  2. #617
    User
    Registriert seit
    08.10.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    23
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also ich habe mir eine innenliegende Schraubensicherung der Flächen gebaut.

    Hier meine fertige L213A
    Mit Kohleverbinder 4442g und mit Stahlverbinder 4860g
    Graupner Servos auf allen Rudern
    4400mAH/6s ~1,95KW Motorleistung

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20190308_132812-1280x720.jpg 
Hits:	12 
Größe:	200,9 KB 
ID:	2103676
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20190308_132704-1280x720.jpg 
Hits:	6 
Größe:	183,5 KB 
ID:	2103677
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20190302_114800-1280x720.jpg 
Hits:	6 
Größe:	180,8 KB 
ID:	2103678

    Die Lösung der Störklappen



    Danke noch an Marcus bezüglich Dekorhinweis Plot&Fly

    Jetzt braucht nur mehr das Wetter schöner werden.
    Like it!

  3. #618
    Vereinsmitglied Avatar von bie
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.167
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Très chic!

    Deine Störklappenanlenkung ist super, scheint mir aber ein klitzeskleines bisschen overengineered zu sein ...
    Grüße, Andy
    ---------------

    Erstflug-Verschieber
    Like it!

  4. #619
    User
    Registriert seit
    03.03.2015
    Ort
    Sterzing
    Beiträge
    12
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Frage multilock

    Hallo leute hat von euch schon jemand die "multilock" oder ähnliches im einsatz als flächenverbinder? Was haltet ihr davon? Habe den ganzen thread durchgelesen aber nichts gesehen.

    Danke im voraus vom baldigen besitzer der kleinen
    Like it!

  5. #620
    User
    Registriert seit
    09.08.2014
    Ort
    Wien
    Beiträge
    433
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ja die Multilock wollt ich mir morgen auch holen ... ich hab auch mit Kunststoffschraube und Mutter geliebäugelt, aber im Fall der Fälle löst sich das Mulitlock-System, wärend bei strengem Sitz von Schraube+Mutter mehr kaputt werden kann... denk ich mir halt...
    Like it!

  6. #621
    User
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    125
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von masaga Beitrag anzeigen
    Leute ich hab noch ne Frage zum Anbringen der Dekorfolie mit den Schriftzügen!
    Wie kriege ich die Buchstaben aufs Modell ohne dass sie gegenseitig verrutschen?
    Ist da diese graue Folie dafür zuständig als Zwischenschritt?
    Hab da mal was von der Spüli-Methode gehört, wie würd das gehen?
    Danke für Hinweise!

    Liebe Grüße,
    Sandro
    Hallo Sandro,
    Ich habe keine l213, aber die graue Folie ist wahrscheinlich die transfer Folie.
    Spüli Methode: ein paar Tropfen Spülmittel mischen mit Wasser füllen in eine Sprühflasche (Zerstäuber). Die gesäuberte Fläche damit besprühen, sodass ein dünner Wasserfilm entsteht, das Spüli dient dazu, die Oberflächen Spannung des Wassers zu verringern, wenn Du also nur Tropfen auf der Fläche hast, dann den Spüli Anteil erhöhen.
    Jetzt das Papier von der Klebefläche auf der Unterseite der Aufkleber lösen, die obere Transferfolie bleibt drauf, Aufkleber positionieren und noch nicht festdrücken. Der Wasserfilm sorgt dafür, dass die Aufkleber noch verschoben werden können. Jetzt gilt es das Wasser mit einer weichen Spachtel rasuzuschieben. Möglichst von innen nach Außen, dann bleiben auch keine Blasen. Erst dann die Transferfolie abziehen und aufpassen, dass nicht die Buchstaben mitgehen. Lg, Gernot
    Like it!

  7. #622
    User
    Registriert seit
    03.03.2015
    Ort
    Sterzing
    Beiträge
    12
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Kunststoffschrauben bei diesem modell kommen für mich nicht in frage sind mir einfach zu "unsicher". Gewindestange mit mutter hält natürluch bombe aber ist mir auch zu steif. Hab zufällig die multilock gesehn, mich würde interessieren wie fest das ganze ist? Hätte diese bei den flächen und auf der höhe genommen.

    Grüße aus südtirol😉
    Like it!

  8. #623
    User
    Registriert seit
    08.10.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    23
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von miko19874 Beitrag anzeigen
    Hallo leute hat von euch schon jemand die "multilock" oder ähnliches im einsatz als flächenverbinder? Was haltet ihr davon? Habe den ganzen thread durchgelesen aber nichts gesehen.

    Danke im voraus vom baldigen besitzer der kleinen
    Ich habe das Multilock schon bei anderen Fliegern im Einsatz gehabt die wesentlich leichter sind.
    Jedoch bei härterer Landung lösten sich diese und man reißt sich dann andere Sachen Strom usw... auch ab oder es entstehen andere schäden wie die Flächenverdrehsicherungsbolzen bohren sich in den Rumpf ein usw..
    Ich baue diese nicht mehr ein bei einen Flieger über 4KG, daß ist mir das zu unsicher und eine extreme Spielerei diese perfekt einzubauen so das sie auch mit dem Harz sehr gut halten.
    Like it!

  9. #624
    User
    Registriert seit
    03.03.2015
    Ort
    Sterzing
    Beiträge
    12
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ok danke was ist dann eine sichere und sinnvolle verbindung?
    Like it!

  10. #625
    User
    Registriert seit
    08.10.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    23
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gewindestange mit Einschlagmutter die ist gross und nicht sehr schwer und hält bombig und leicht handhabbar.
    Die Gewindestange in den Flügel einharzen.
    Like it!

  11. #626
    User
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    125
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Was ist mit good old Tesa?
    Lg, Gernot
    Like it!

  12. #627
    User Avatar von Carthago
    Registriert seit
    27.04.2002
    Ort
    Blieskastel
    Beiträge
    968
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    82
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Genau Gernot !
    Hält bei mir allen Belastungen stand !
    Gruß Frank
    Like it!

  13. #628
    Vereinsmitglied Avatar von bie
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.167
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Idee Tragflächenbefestigung(en)

    Ihr Lieben,

    Tesa funktioniert (bei mir seit 15 Jahren). Allerdings muss man dazu immer Tesa dabei haben und auch immer wieder die hässlichen Klebereste mit Reinigungsbenzin entfernen (aus ästhetischen Gründen).

    Eine eingeklebte Kunststoffschraube als Gewindestange funktioniert auch problemlos (in meiner großen L-213A). Die hat sogar den Vorteil, dass sie ein wenig flexibel ist.

    Wenn man Angst hat, eine Gewindestange - auch eine aus Metall - würde im Fall eines Crashes den Schaden vergrößern, kann man ja mal das Gedankenexperiment machen, was bis dahin schon alles kaputt ist, bis auch die Gewindestange einen (weiteren) Schaden verursacht. Schließlich müssten da schon erhebliche Kräfte auf den Verbinder eingewirkt haben!

    Macht Euch nicht so einen Kopf darum - KIS!
    Grüße, Andy
    ---------------

    Erstflug-Verschieber
    Like it!

  14. #629
    User
    Registriert seit
    03.03.2015
    Ort
    Sterzing
    Beiträge
    12
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gut dann wäre das mit den flächen geklärt. Wie habt ihr aber das auf der höhe gelöst mit magnet so wie auf dem foto oder gibs noch andere möglichkeiten?

    Gruß Michael
    Like it!

  15. #630
    User
    Registriert seit
    03.07.2002
    Ort
    bin gerade am duschen
    Beiträge
    756
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Warum nicht die gute alte Feder zwischen den Flächen als Festhaltung? im Schadensfall gibt sie nach, hält die Flächen aber fest am Rumpf. Risse im Rumpf im hinteren Haubenbereich bei härteren Landungen gibt's aber nicht. Multilocks bei großen Modellen sind jedenfalls mir nicht so ganz geheuer.
    Viele Grüße aus dem Weserbergland
    Josef
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •