Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 27 von 27

Thema: Foilerentwicklung seit 2007 - Fortschritt?

  1. #16
    User
    Registriert seit
    14.08.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    1.184
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard thanks for your work in france

    Zitat Zitat von Breizh punisher Beitrag anzeigen
    Hi guys,

    Free shedule,plan of the French foiler here : http://forum.multis2m.free.fr/forum_...eturn=1&page=2
    You have done a lot in development in the past and meantime in your country, its sometimes difficult to understand some expectations...
    in which you cant buy all things without aimes und willingness to create things it self...


    greetings to Bretagne
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    14.08.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    1.184
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Henning D. Beitrag anzeigen
    wilfried, es gibt keinen fortschritt. es hat verschiedene versuche in verschiedenen richtungen gegeben. diehaben mal mehr und mal weniger gut funktioniert. das ist so gesehen alles zu vage um von fortschritt zu reden. außerdem funktionieren die dinger auch immer nur in einem bestimmten windfenster auf nem bestimmten kurs.

    fortschritt ist erst dann zu erwarten, wenn mal schrittweise entwickelt wird und ein gewisser weg eingeschlagen wird. das ist aber nicht absehbar. jeder bastelt für sich und letztendlich kommt dann immer dasselbe bei raus.
    Henning das sehe ich genauso, die Pionierarbeiten sind in USA von DOG Lord für den T-Foiler und in Frankreich für den V-Foiler durchgeführt worden.

    Die Problematik war bei uns , daß sich kaum einer in der Frühphase damit beschäftigt hatte , sondern die Entwicklung der Rumpfdesigns, Anhänge und Riggs auf MINI 40 Maßstab der Boote im Mittelpunkt stand.
    Hier haben Michael, Jens, Karl und Peter neben den alten Kleinserienhasen Gert Rasch und in Wien Idealist extrem viel Arbeit geleistet.
    Dies mit ausgezeichnetem Ergebnis , was nun erst mal in der gesamten Anwendungsbreite auch im Skipperkönnen und -Erfahrung von den Foilern getopt werden muss.
    Ich sehe allerdings die weitere Entwicklungsevolution zugunsten der Foiler kurz vor dem Durchbruch. Hier hat Andreas sehr viel beigetragen mit seiner Flügelriggkonstruktion und Versuchen.
    Basis ist das Verständnis der physikalischen Zusammenhänge, Faktoren und Einflüsse.
    Es gab immer die kommerziellen Träumer einer quasi fertig entwickelten Einheitsklasse, die aber letztlich von der Realität belehrt worden sind....
    Extrem Nische ,extrem hoher Bauaufwand, keine verfügbarer breiter Markt.
    Oder halt das Unverständnis, wieso bekommt man nicht alles einfach so zum Schnäppchenpreis???

    Gruß


    Rene


    GER530
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    101
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Henning, Du hast meine Frage verstanden....

    Zwei Kernaussagen:
    1. ...es gibt keinen Fortschritt....


    Und darauf zielte ich mit meiner Frage nach dem Fortschritt:
    2. ...Fortschritt ist erst zu erwarten, wenn man schrittweise entwickelt.....


    Das ist Zeitaufwändig und das geht eigentlich nur im Team, weils für den Einzelnen zu viel ist!

    Gruss,
    Wilfried.
    GER18
    Like it!

  4. #19
    User Avatar von WIESEL
    Registriert seit
    19.12.2005
    Ort
    -
    Beiträge
    3.662
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Um den Film von meinem Foiler anschaun zu können gib bitte:

    " Trifoiler2 " bei You Tube ein.

    Kann leider den Film nicht bei RC NETWORK rein stellen.

    Oder es kann jemand von euch für mich machen!

    Peter Gernert GER 86
    Like it!

  5. #20
    User
    Registriert seit
    01.12.2008
    Ort
    Friedrichshafen
    Beiträge
    114
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    14.08.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    1.184
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Breizh punisher Beitrag anzeigen
    Hi guys,

    Free shedule,plan of the French foiler here : http://forum.multis2m.free.fr/forum_...eturn=1&page=2
    Entwicklungsarbeit in Foilern....
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    29.01.2009
    Ort
    Brühl/Köln
    Beiträge
    1.235
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Mini40 in der Fachpresse

    Bereits im Februar 2014 berichtet SegelReporter über die Entwicklung der Foilertechnologie der Mini40-Klasse.

    siehe folgender LINK
    immer ne Handbreit Luft unterm Kiel
    so long and have a good flight

    Andreas
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    14.08.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    1.184
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die frühen Foiler Designs von Doug und den Kollegen in F hatten Beamlängen, die der ca. Rigghöhe entsprachen wegen der kleinen Floatvolumen. Also auf 1.2-1.3m Länge ca.
    1.6-1.7m. Hier Foiler Version von Mike Cooke 2009 konstruiert für die Mini40 Klasse...
    https://modelmultis.wordpress.com/ge...oiler-tri-mk1/
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    25.12.2013
    Ort
    Cocoa Beach
    Beiträge
    165
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard F3 Foiler

    The F3 was 56"(1.42m) in length-not including rudder. It was 72" wide(1.83m) and the centerline to centerline of the amas was 60"(1.52m). The total volume of one ama was equivalent to about 80% of total displacement. All up weight 7-8lb- normally about 7.5lb(3.41kg).
    The F3 type foiler is impossible under the mini40 rule. The oversquare beam is required to reduce the load on the wand controlled foils-which develop all the RM(righting moment) for the boat-as well as vertical lift. A narrower beam would not work well unless movable ballast was used(ala the fullsize Whisper cat).
    http://www.rc-network.de/forum/showt...5-in-San-Diego
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    14.08.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    1.184
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Landlord Beitrag anzeigen
    Moin Jungens,

    Ihr kennt dieses Video alle: http://www.youtube.com/watch?v=LmakeKMG-1s

    Es ist 2007 ins Netz gestellt worden, also mind. fünf Jahre alt. Erklärt mir Unwissendem doch bitte mal, was wir in den letzten fünf Jahren für (sichtbare) Fortschritte bei den Foilern erzielt haben.

    Ihr wisst auch, dass ich ab dem nächsten Jahr mit einer 20 Jahre alten und leicht modifizierten Trimarankonstruktion antreten werde, und ich hab nicht vor letzter zu werden.....

    Gruss,
    Wilfried.
    @Doug thanks for your detailed datas, your design and light weight building is very good...above the link to a similar size of a early light weight foiler design from france...It's showing a possible foiling takeoff by light windconditions.
    That's is in my understanding the desgn difference to Ian Holt's design to Mini40 size. Balance beamlengh to floatvolume and respective weight to more sailstability under foilcondition...
    Like it!

  11. #26
    User
    Registriert seit
    25.12.2013
    Ort
    Cocoa Beach
    Beiträge
    165
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard F3 vs Surface -piercer

    Ians boats are surface-piercing foilers that control altitude through speed.His foils generate lift but no righting moment with the foils. The F3 uses fully submerged foils that require dual independent wands to control altitude.
    The main difference between the two is that the F3 foil system generates righting moment through the foils as well as vertical lift and would ,therefore, be able to develop more power to carry sail.
    His boats are close to legal mini 40's and the F3 is not. Further, the mini 40 rules would not allow the F3 type foil system to be used because it relies on an oversquare platform for greatest efficiency and speed.
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    14.08.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    1.184
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @Doug you are absolutely right,that's the reason why the france Design from 2007 is using a centerfoil for avoid twisting, Its directionstabil.
    Im my understanding you will need a unlimited prototypclass with aloud overhangs. Otherwise the balance weight will be to heavy to run inbetween the given beamlengh....
    Like it!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. 40 Jahre ohne Fortschritt?
    Von Xelerator im Forum F3 Speed - Speedcup
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.12.2011, 02:48
  2. Technischer Fortschritt?!?
    Von iSail im Forum Rennsegelyachten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.11.2005, 07:18
  3. Fortschritt bei Stock-Motoren
    Von Jürgen Heilig im Forum E-Motoren, Regler & Steller
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.01.2003, 22:54

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •