Anzeige Anzeige
HEPF-MODELLBAU   Rückert Modell-GFK-Technik
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 72

Thema: Q12 von Hořej

  1. #1
    User
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    -
    Beitrge
    200
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Q12 von Hořej

    Hallo!

    Seit ein paar Tagen hab ich einen Bausatz des neuen Q12 von Hořejš bei mir zu Hause liegen.
    Den Vorgnger - den Q11 - kennen vielleicht einige, er ist auch unter dem Namen Sapphire 2m bekannt.
    Eigentlich wollte ich einen Q11, der englische Web–Shop der ihn anbietet war mir allerdings zu teuer und so hab ich mich direkt an Hořejš gewandt. Nach ein paar Mails mit Ivan Hořejš war allerdings klar, dass es ein Q12 werden sollte, denn hier hat Ivan, wie er mir versicherte, einige Verbesserungen gegenber dem Q11 verwirklicht. Zu meiner berraschung bot Ivan an, mir einen Bausatz sofort zu schicken, obwohl der Q12 eigentlich nicht lieferbar ist.

    Die Daten des Modells, Komponenten-Vorschlge, Anleitungen und Plne zum download gibt es hier im berblick: http://www.horejsi.cz/Pages/DetailPr...?objcislo=1938

    Den Q12 gibt es in zwei Ausfhrungen: mit 2 m oder 2,2 m Spannweite.
    Ich habe mich fr die kleinere Variante entschieden.

    Hier soll eine kleine Dokumentation entstehen, Bausatzinhalt, Bau und Flugerfahrungen werden von mir festgehalten werden. Ich hoffe, euch damit diesen - aus meiner Sicht interessanten - Exoten eine wenig nher bringen zu knnen.

    Bitte habt etwas Geduld! Ich bin nicht der schnellste Bauer und die Ausrstungskomponenten muss ich auch erst besorgen.

    Mein Ziel ist es, das angegebene fabelhafte Abfluggewicht (530 Gramm) zu erreichen (oder zu unterbieten – mal sehen ob das mglich ist…) und so ein relativ preiswertes, superleichtes, handliches und hoffentlich (hoch)leistungsfhiges 4 -Klappen F5J-Modell entstehen zu lassen. Dafr muss ich ev. fr die Komponenten auch ein wenig tiefer in die Tasche greifen - das ist es mir wert.

    Bald gibt es mehr….


    Mit freundlichen Gren
    Andreas


    Name:  PB013645.JPG
Hits: 9352
Gre:  53,6 KB
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    -
    Beitrge
    200
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag Gewichte

    Hier mal die Gewichte der Teile, so wie sie aus meinem Bausatz kommen:


    Rumpf: 50,4 g
    Flchenverbinder: 9,4 g
    Flche links: 97,2 g
    Flche rechts: 97,1 g
    Haube: 4,4 g
    HLW: 12,1 g
    SLW: 7,1 g
    Heckrohr: 16,4 g
    Kleinteile: 14 g
    Bowdenzge & Draht fr Kabinenhaubenbefestigung: 4,5 g

    Summe: 312,6 g

    Die angegebenen 310 g sind also kein Phantasiewert. 2 Gramm darber ist absolut ok. Vom Gefhl her meine ich, dass man den Rumpf noch etwas leichter bauen knnte.

    Die Qualitt der Teile berzeugt auf ganzer Linie. Sauberst gefertigt, die einzelnen Teile werde ich gesondert vorstellen....

    so long

    Andreas
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    -
    Beitrge
    200
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag Paket & Inhalt

    So kam das Paket bei mir an:

    Name:  PA183513.JPG
Hits: 8897
Gre:  69,6 KB



    Drinnen die eigentliche Verpackung:

    Name:  PA183515.JPG
Hits: 8873
Gre:  54,1 KB



    Und der Inhalt: Flgelhlften jeweils in einer Luftpolstertasche, Kleinteile im Sackerl, Stbe und Rohre am Kartonboden mit Tixo festgezurrt....

    Name:  PA183516.JPG
Hits: 8883
Gre:  69,1 KB
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    -
    Beitrge
    200
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag Flchen

    Hier 2 Bilder von den beiden Tragflchenhlften:

    Name:  PB013632.JPG
Hits: 8757
Gre:  31,6 KB


    Name:  PB013633.JPG
Hits: 8777
Gre:  28,4 KB

    Die Flchen sind in sog. Postivbauweise erstellt. Innen Schaum, auen dnnes Glasgewebe. Als Verstrkungen sind Nasenleiste und Schanierbereiche (doppelt?) mit Gewebe belegt, den "Holm" bilden 2 Kohlestreifen (oben und unten), die fr die ntige Biegesteifigkeit sorgen sollen.
    Bei der Wurzelrippe kommt Balsa zum Einsatz, genauso wie als Verstrkung im Bereich der Flchenbefestigung mittel 4 Nylonschrauben.

    Worber man beim Angreifen der Flche erst mal "stolpert" sind die leicht erhhten bergnge bei den Kohleverstrkungen und den Gewebeaufdopplungen - die sind einfach auf den Schaum aufgebracht, ohne entsprechende Vertiefungen vorher einzuschleifen. Dadurch entstehen minimale Kanten (vielleicht 0,2 mm hoch - ich kann's nicht messen), die aerodynamisch nicht optimal sein knnnen, allerdings wird der Unterschied zu einer exakten Profilform - zumindest bei kleineren Geschwindigkeiten - kaum ins Gewicht fallen. Der Long Shot (ebenfalls von Hořejš) hat den gleichen Flchenaufbau und da funktioniert diese Bauweise lt. Berichten auch gut.

    Der Q12 ist mit doppelter V- Form gebaut, beim Q11 war es noch eine dreifache - was laut Ivan dazu fhrte, dass der Flieger kaum ein paar Meter geradeaus flog und dauernd Steuerkorrekturen durchgefhrt werden musste - nicht sehr hilfreich bei den Wettbewerben, wo man zwischendurch auch mal die Gegner beobachten muss und man will, dass das Modell ausreichend eigenstabil die Richtung beibehlt.
    Die Streckung ist sehr hoch, die Flchentiefe an der Wurzel nur 19 cm bei 2 Meter Spannweite. Der Gesamtflcheninhalt ist nicht angegeben, ich werde mir spter die Mhe mache sie auszurechnen.

    Das Profil ist laut Ivan ein AG40.

    Die Klappen sind recht gro dimensioniert, und meiner Meinung nach auch ausreichend torsionsfest. Die Querruder sind unten, die Wlbklappen oben angeschlagen.

    Bis auf den Servoeinbau ist alles fertig gebaut, da muss nichts mehr gemacht weden. Die Servoausschnitte sind fertig geschnitten, die Steckung fertig eingebaut.

    Die Qualitt ist beeindruckend: Die Endleiste ist super dnn aber doch stabil. Die Oberflchen ohne Fehler, die Lackierung sehr dnn und gleichmig ausgefhrt.

    Bezgl. Festigkeit werden erst die Flge zeigen, ob hier alles richtig dimensioniert ist....
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    -
    Beitrge
    200
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von excel102 Beitrag anzeigen
    Die Querruder sind unten, die Wlbklappen oben angeschlagen.
    Sorry, das ist natrlich umgekehrt...
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    -
    Beitrge
    200
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Leitwerke

    Die profilierten Hhen- und Seitenleitwerke sind in der selben Bausweise gefertigt wie die Tragflchen, hier sind ebenfalls Gewebeaufdopplungen und Verstrkungen aus Balsa und Kohlegewebe zu finden.

    Das Hhenleitwerk sitzt auf einem Pylon aus Balsa /CFK und wird mit 2 Stiften und einer Nylonschraube fixiert, es ist also abnehmbar - ist mir wichtig fr den einfachen Transport.

    Name:  PB013630-1.JPG
Hits: 8710
Gre:  34,8 KB

    Name:  PB013629.JPG
Hits: 8682
Gre:  54,5 KB
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    -
    Beitrge
    200
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag Rumpf

    Der Rumpf ist mit rund 50 Gramm - wenn konsequenter Leichtbau die Prmisse ist - doch etwas schwer geraten. Andererseites muss er aber auch entsprechend stabil gebaut sein, da bei den Wettbewerben harte Landungen blich sind - ich hoffe hier wurde ein guter Kompromiss gefunden, was die Praxis dann zeigen wird...
    Aus GFK gefertigt, ziehen sich zustzliche CFK-Gewebeeinlagen ber den Kabinenhaubeneinschnitt bis zurck an die Anformung, wo das Heckrohr angefgt wird.

    Was auffllt - und dem Q12 m.M. sein eigenwilliges Aussehen gibt - ist die kurze Rumpfspitze. Von der (noch nicht abgeschnittenen) Spitze bis zur Flche sind es gerade mal 18,5 cm. Schwerpunktmig drfte es trotz der kurzen Nase keine Probleme geben, weil die Konstruktion von Heckrohr und Leitwerken ( la DLG) sehr leicht ausfllt.

    Finish und Qualittsanmutung sind absolut top, der Mann wei was er tut!

    Die Haube ist aus CFK und passt exakt ohne nacharbeiten zu mssen.

    Name:  PB013631.JPG
Hits: 8667
Gre:  41,7 KB
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    -
    Beitrge
    200
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag Kleinteile

    Foto von den beiliegenden Kleinteilen:

    Name:  PB013639.JPG
Hits: 8704
Gre:  83,9 KB

    Der Reihe nach (von links oben nach rechts unten):

    Sperrholzbretter fr die Flchenbefestigung
    Servobrettchen (Balsa)
    Pylon fr HLW
    CFK-Stbe zur Befestigung von HLW und SLW
    GFK Ruderhrner
    GFK Motorspant Durchmesser 32 mm
    Flchenverbinder
    Gabelkpfe micro
    Nylonschrauben M4
    Schrumpfschlauch

    Der Flchenverbinder hat 5 mm Durchmesser. Hier drfte es sich um einen Stahlstab mit 3,5 mm Durchmesser, der mit CFK auf 5 mm augedickt ist, handeln. Gewicht: 9,4 g...
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    -
    Beitrge
    200
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag Weitere Teile...

    Heckrohr aus CFK und 2 Bowdenzge (0,8 mm CFK), Bowdenzughlle, Stahldraht fr Kabinenhaubenverschluss und Anlenkungen.

    Name:  PB013643.JPG
Hits: 8637
Gre:  37,3 KB
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    -
    Beitrge
    200
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Bauanleitung

    Dem Bausatz beiliegend noch 2 Bltter mit Konstruktionzeichnungen (handggestrickt )

    Name:  PB013644.JPG
Hits: 8773
Gre:  170,2 KB

    Die 4-seitige Bauanleitung ist in Englisch, enthlt einige gute Bautips, Komponentvorschlge fr RC-Einbau, Antrieb und Akku, Ruderauschlge, Einstellungen fr Flugphasen, Schwerpunktlage.

    Alles in allem ein sehr komplett ausgestatteter Bausatz! Die Qualitt der Teile wrde ich durchgngig als sehr gut beschreiben.

    Der Preis: 289 Euro + 13 Euro Versand.
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    05.05.2012
    Ort
    Cuxhaven
    Beitrge
    1.424
    Daumen erhalten
    69
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sieht sehr interessant aus. Hast du schon die passenden Komponenten gefunden oder suchst du die noch zusammen?
    Nehmt das Alles nicht zu ernst - es ist doch nur Spa ;-)

    Hobbyaufgabe aus gesundheitlichen Grnden...
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    -
    Beitrge
    200
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag Antriebskomponenten

    Folgende werde ich verwenden...
    (Gewichte der Teile in dem Zustand, wie sie hier abgebildet sind!)

    Name:  PB273770.JPG
Hits: 8601
Gre:  131,0 KB


    Akku: Dualsky GTs 1200 2s, 73,5 g

    Externes BEC: Castle Creations BEC 10 Amp peak, 14,7 g

    Regler: YGE 30, 23 g

    Klappluftschraube: Aeronaut CAM Carbon 9x5", 7,6 g

    Motor: Dualsky XM2826EA 10-10P, 2200 rpm/V, 42,8 g

    Name:  PB273774.JPG
Hits: 8732
Gre:  96,4 KB

    Den von Ivan Hořejš vorggeschlagenen Motor mit 1700 rpm/V habe ich leider nicht bekommen, mal sehen wie sich der Kollege macht...

    Als Spinner habe ich einen Hyper Spinner Power 32/3,17/8 vorgesehen. Muss ich aber erst besorgen.
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    -
    Beitrge
    200
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag Restliche Komponenten

    Bilder und Daten von den restlichen zum Einsatz kommenden Komponenten:

    Spinner: Hyper Spinner Power 32/3,17/8, 11,9 g

    Name:  PC063777.JPG
Hits: 8702
Gre:  41,8 KB

    Name:  PC063778.JPG
Hits: 8781
Gre:  42,8 KB


    Servos:
    Hitec HS-5035HD fr Hhe, 4,2 g
    FS 31 fr Seite, 4,9 g

    Name:  PC063781.JPG
Hits: 8489
Gre:  53,6 KB


    MKS 6100 fr Wlbklappen (2 Stck), je 9,5 g

    Name:  PC063779.JPG
Hits: 8493
Gre:  84,3 KB


    Dymond D60 fr Querruder (2 Stck), je 9 g

    Name:  PC063780.JPG
Hits: 8509
Gre:  108,7 KB


    Empfnger: Jeti Duplex 2.4EX R9, 13 g

    Name:  jeti r9.jpg
Hits: 8460
Gre:  85,2 KB
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    -
    Beitrge
    200
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gewichte

    Die Gewichte der Komponenten machen in Summe bis hierher 232,6 g aus. Das macht zusammen mit den Bausatzbauteilen 545,2 g. Leider zeigt sich schon hier, dass die angepeilten 530 g keinesfalls erreicht werden knnen. Es fehlen noch Stecker, Kabel, Klebstoff, Befestigungsmaterial....

    Wo man noch etwas Gewicht einsparen knnte?

    Vielleicht kann man auf das externe BEC verzichten (will ich aber nicht riskieren), das eine oder andere Gramm wre mit leichteren Flchenservos raus zu quetschen. Hier habe ich aber auch bewusst eine etwas robustere Variante gewhlt. Spinner gibt es wahrscheinlich auch geringfgig leichtere, aber dieser Hyper Spinner ist einfach genial!

    Mal sehen was das Fliegerle dann startklar wiegt, eine Schwergewicht wird es wohl trotzdem nicht...

    Ich schtze hier mal, dass ich am Ende so bei um die 565 Gramm landen werde.
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    -
    Beitrge
    200
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Idee Motoreinbau

    Heute ging es der Rumpfspitze an den Kragen. Der Motoreinbau gestaltete sich soweit unspektakulr. Eine kleine Modifiation war allerdings erforderlich: Auf der Motorwelle sitzt eine Buchse (-> Pfeil), die mit dem Spinner kollidieren wrde, wenn man den Motor nicht etwas rckwrts versetzt. Das habe ich mit kleinen Distanzstcken, die auf den Motorspant geklebt werden, erreicht.

    Name:  PC053775.JPG
Hits: 8383
Gre:  49,8 KB

    Name:  PC053776.JPG
Hits: 8388
Gre:  57,6 KB


    Die Form des Spinners passt sich zufriedenstellend an die des Rumpfes an... in einer Eben ist bergang zwar perfekt, in der anderen aber nur so mau mau (siehe Fotos). Das liegt an der verschieden starken Krmmung des Rumpfes an dieser Stelle - und muss wohl so hingenommen werden. Der Motor hat im Rumpf gut Platz, allerdings geht es wegen der Stromkabeln die ganz nach vorne mssen dann doch recht eng zu. Mit dem beiliegenden 32 mm Motorspant und einem eben so groen Spinner ist eine gute Wahl vom Hersteller empfohlen, bzw, mitgeliefert.

    Name:  PC063782.jpg
Hits: 8370
Gre:  45,7 KB

    Name:  PC063783.jpg
Hits: 8359
Gre:  46,7 KB
    Like it!

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

hnliche Themen

  1. Motorwelle Graupner 345 Z
    Von Peter1994 im Forum E-Motoren, Regler & Steller
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 16:30
  2. 345-5-xx fr 2,20 EURO!
    Von Snoopy im Forum E-Motoren
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 25.01.2005, 14:07

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •