Anzeige Anzeige
RCN SBF 2019   flying-circus.de
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 23 von 23

Thema: Ich mach mal den Anfang

  1. #16
    User
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Hesseneck
    Beiträge
    466
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Am Gleichdick (oder auch Reulaux-Dreieck, nach dem, der die Gesetzmäßigkeiten dahinter erforscht hat) Kugellager einsetzen?

    Wie das denn? Das Ding arbeitet nach dem Prinzip der Kurbelschleife. Bei der kann man zwar ein Kugellager abwälzen lassen, aber dann ist es eben ein kreisrunder Hubzapfen und kein Reulaux-Dreieck mehr.

    Gruß

    Hans
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    07.01.2005
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    5.168
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Hans
    Ich habe mich wohl falsch ausgedrückt!
    Also das dreieck bleibt natürlich auf der "kurbel"welle, soll aber nicht an gleitflächen gleiten sondern an zwei kugellagern, die an der pleulstange sitzen, hin und herschieben.
    So müste doch die reibung auch an der arbeitszilindersteuerung geringer ausfallen.
    So dreht sich das dreieck also zwischen den kugellagern die mit ihrer achse die pleulstange bewegen!
    Ich meine so müste es auch gehen!

    Gruss Aloys.
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    26.04.2005
    Ort
    saalfeld
    Beiträge
    354
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Leutz

    beim stirling kann mit einer knick-kinematik einiges aus den ecken des carnot-prozesses geholt werden.
    ein maltheserkreuz und leichte verdränger(regenerator)kolben sind ein möglicher weg.

    diese reulaux-kinematik sieht aber auch toll aus!
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Hesseneck
    Beiträge
    466
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Szene scheit ja nicht sehr mitteilungsfreudig zu sein.
    Dann will ich mal was beitragen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Ross Yoke (2).JPG 
Hits:	8 
Größe:	585,0 KB 
ID:	2073607

    Name:  Ross Yoke (1).JPG
Hits: 191
Größe:  255,6 KB

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Ross Yoke (3).JPG 
Hits:	6 
Größe:	551,6 KB 
ID:	2073613

    Der Motor läuft unglaublich langsam, nur ca. 120 U/min.
    Like it!

  5. #20
    Moderator etc.
    Avatar von Volker Cseke
    Registriert seit
    29.07.2002
    Ort
    RC-Network
    Beiträge
    5.236
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    magst du vielleicht einen kleinen Film einstellen über den Bewegungsablauf?
    Wie genau muss der Schlitz gearbeitet werden, damit es nicht hackelt und klemmt?

    LG

    Volker
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Hesseneck
    Beiträge
    466
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Der Schlitz ist eine Spielpassung gegen den Stift.

    Zum Bewegungsablauf ist unter Stichwort Ross Yoke auf Youtube was zu finden.
    Wie man hier Filme einstellt, habe ich noch nicht rausgefunden.
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Hesseneck
    Beiträge
    466
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Diese Darstellung verdeutlicht etwas den Bewegungsablauf.

    Name:  Phasen.JPG
Hits: 157
Größe:  65,3 KB
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Hesseneck
    Beiträge
    466
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Und noch ein Motor.
    Diesmal mit einer Kurbelschleife, die nicht von einem zylindrischen Hubzapfen durchlaufen wird, sondern von einem Gleichdick (Reuleaux-Dreieck).

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Gleichdick-Kurbelschleife (0).JPG 
Hits:	6 
Größe:	500,4 KB 
ID:	2085447

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Gleichdick-Kurbelschleife (1).JPG 
Hits:	5 
Größe:	523,9 KB 
ID:	2085449

    Die Hauptabmessungen sind die gleichen wie bei dem Motor mit Ross-Yoke, Arbeiskolben 4,5mm Durchmesser, Arbeishub 5,5mm.
    Der Verdränger hat jeweils 9,5mm Durchmesser und ebenfalls 5,5mm Hub.
    Like it!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. was für E-Impeller modell zur anfang
    Von Slawa im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.01.2007, 12:17
  2. Anfang.. Logo 10 ?
    Von warbirdfighter im Forum Elektrohelis
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.12.2006, 15:17

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •