Anzeige 
Seite 1 von 8 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 108

Thema: Ultra Stunter

  1. #1
    User
    Registriert seit
    25.10.2010
    Ort
    Rinteln
    Beiträge
    2.950
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    302
    Daumen vergeben
    89
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Ultra Stunter

    Es ist ein Modell mit dem ich unglaublich viele Erinnerungen verbinde. 1968 begann ich mit dem Bau. Dann kam die Bundeswehr und verschiedene Umzüge. Überall habe ich ein bisschen daran gebastelt, sogar in der Bude beim Bund. Dann begann das Studium, und in meiner neuen Freiheit und meiner Studentenbude von ca. 20 qm habe ich das Modell endlich fertig gebaut. Ich weiß nicht mehr was für ein Motor eingebaut war. Ich weiß aber daß er grasgrün war, genau die Farbe meines damals neu gekauften R4.

    Den Jungfernflug hat er nicht überlebt. Meine damalige Freundin, und heutige Frau sollte ihn werfen.. na ja..

    Nun hab bin ich auf die Replik dieses Modells gestoßen. Der Franzl hat ihn im Programm. Ich rief ihn an und sagte ihm: Wenn Du einen passenden Motor mitlieferst lege ich mir den Kasten unter den Weihnachtsbaum.

    Und da lag er bis eben... Bloss mit dem Auspacken konnte ich nicht lange warten. Alles wie früher. Nur die Teile sind ordentlich gefräst anstelle von gestanzt. Morgen früh schon fange ich mit dem Bau an.

    Name:  IMG_1736.jpg
Hits: 1879
Größe:  27,7 KB

    Name:  IMG_1735.jpg
Hits: 1755
Größe:  31,8 KB

    Name:  IMG_1737.jpg
Hits: 1752
Größe:  28,6 KB

    Name:  IMG_1738.jpg
Hits: 1696
Größe:  27,7 KB

    Weihnachten könnte nicht schöner sein :-)

    PeterKa
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    07.05.2008
    Beiträge
    574
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Peter,
    frohe Weihnachten allerseits und herzlichen Glückwunsch zu dem schönen Geschenk.Das war auch mein erstes Motormodell. Irgendwann in der Phase zwischen Bonanzafahrrad und Mofa , Mitte der 70ziger Jahre. Ich habe mir damals allerdings nicht viel Zeit genommen, um den Stunter einigermaßen ordenlich zusammen zu bauen. Die Idee, den Erstflug im heimischen Garten stattfinden zu lassen, war auch nicht soo gut. Das Modell hat es nicht überlebt. Den Taifun Hobby habe ich aber noch Jahre lang aufbewahrt. Das gefesselte Fliegen klappte dann aber doch noch mit einigen Cox Fertigfliegern und Eigenbauten. Viel Spaß bei Deinem Ultra Stunter und berichte bitte weiter!!!

    Grüsse, Kai

    http://www.vatertagsflieger.de/
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    10.01.2007
    Ort
    SZ
    Beiträge
    1.516
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Frohe Weihnachten......ich habe den Ultra Stunta 1956 geflogen und zwar mit einem 2,5er Taifun Tornado.....beim ersten Flug hat meine Hand ganz schön gezittert,das Zittern wurde promt auf das Modell übertragen!

    Aber nach ein paar Flügen ging es dann ganz gut,wir durften damals sogar noch auf einem Schulhof fliegen(Castrop Rauxel)!

    Gruß Lothar......
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    25.10.2010
    Ort
    Rinteln
    Beiträge
    2.950
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    302
    Daumen vergeben
    89
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Triebkopf

    Bei Vollrumpfmodellen wie dem Ultrastunter ist der Einbau des Triebwerkes echt ein Thema. Auch der Tank hat einiges an Zeit gefressen. Zum Einen sind hier keine Kompromisse bei den Lötungen möglich, weil ein undichter Tank unweigerlich den Verlust des Modelles bedeutet, andererseits ist er mit ca. 20 ccm recht klein, was die Sache fummelig macht.

    Name:  IMG_1742.jpg
Hits: 1526
Größe:  13,1 KB

    Der Motor ist zerlegt. Da es sich um ein sehr wenig gelaufenes Exemplar handelt (der Kolben hat noch kaum Tragspuren) habe ich mich entschlossen das Teil optisch in einen neuwertigen Zustand zu versetzen. Der Kopf und die Vergaseraufnahme gehen zum Eloxieren (schwarz), und das Gehäuse wird poliert. Zangenriefen werden entfernt und was halt noch so nötig ist bei einem 50 Jahre alten Schätzchen.... Na ja streng genommen ist nix davon nötig, aber das Auge fliegt auch mit. Die Spiraldüsennadel kann ich auch nicht verwenden, da wäre ein zu großes Loch im Rumpf erforderlich, also einges an Arbeit, die letztlich nur der Optik geschuldet ist. Aber ein solcher Oldtimer ist mir jede Mühe wert.

    Der Uniflo Tank hat diesmal nur 2 Röhrchen die beide im Motorraum enden. Sie werden mit dem Motorspant kraftstoffdicht verklebt. Das erspart mir weitere Löcher im, Rumpf.

    Ich habe diesmal die Löcher für die Motorschrauben mit 2,3 mm gebohrt und Gewinde ins Holz geschnitten. Willi meint ja das hält bombig. Also jedenfalls beißen sich die Schrauben fest ein. Da man bei Holz keine Vibrationen im hochfrequenten Bereich hat, sollten sich die Schrauben auch nicht losrattern. Trotzdem ist mir etwas mulmig dabei.

    Den Kopfspant habe ich aus GFK gemacht. Ist einfach stabiler und besser zu verarbeiten als Sperrholzbrettchen.

    Das sind dann auch schon die kritischsten Arbeiten gewesen, der restliche (Roh-) bau sollte sehr fix vonstatten gehen. Finish ist vom Zeitaufwand eine andere Liga. Airbrush ist angesagt.

    Guten Rutsch für alle

    PeterKa
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    25.10.2010
    Ort
    Rinteln
    Beiträge
    2.950
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    302
    Daumen vergeben
    89
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Der Rumpfbau

    Der Aufbau geht fix vonstatten.

    Name:  IMG_1748.jpg
Hits: 1513
Größe:  31,7 KB

    Ich mach das immer freihändig und fixiere die Klebungen gebenenfalls mit Krepp. Beim Ultrastunter gibt es keine geraden Kanten, alles knubbelig rund. Daher wäre in Helling zu aufwendig. Ich richte die Seitenwände sauber aus, verklebe sie mit dem Triebkopf, ziehe die Enden mit Krepp zusammen und schiebe danach die Spanten der Reihe nach ein.

    Immer schön peilen, dann wird da auch nix krumm... jedenfalls wenn man genügend Übung hat. Für Anfänger wäre die Methode wohl weniger empfehlenswert. Jetzt muß erstmal alles durchhärten. Morgen kommt der Rumpfboden darauf, der muß vermutlich etwas gewässert werden, da er doch einen ziemlichen Bogen macht. Dann kann schon der Rumpfrücken beplankt werden. Dafür habe ich mir 5*1.5 mm Leistchen geschnitten, damit alles schön rund wird. Sollte morgen abend fertig sein.

    Die aufwendigste Arbeit am Rohbau ist die Verkleidung des Motorraumes. Das geht aber erst, wenn der Rumpf zu ist.

    PeterKa
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von hastf1b
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    4.843
    Daumen erhalten
    268
    Daumen vergeben
    378
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das ist aber jetzt, zumindest für mich, schwer verständlich. Du möchtest den Motor optisch wieder in den Urzustand versetzen und läßt die Teile "schwarz" eloxieren? Spinner, Kühlmantel und hintere Kalotte waren beim Hurrikan immer grün eloxiert.

    Gruß Heinz
    F1B ist OK
    Suche einen Baukasten vom Wakefield Modell TILKA.
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    25.10.2010
    Ort
    Rinteln
    Beiträge
    2.950
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    302
    Daumen vergeben
    89
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Upps.. dann grün, hab ich falsch in Erinnerung.. Nobody is perfect.

    PeterKa
    Like it!

  8. #8
    Vereinsmitglied Avatar von Franz Haas
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Bergheim Erft
    Beiträge
    573
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    29
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter

    Dass du schnell baust, hatte ich ja schon mitbekommen.
    Aber so turboschnell - das heist schon was.
    2 Modelle auf einmal, Hut ab vor der Leistung!
    Kannst jetzt die Wippe und Stosstange in den Rumpf einsetzen.
    Ist der Boden erst mal drauf, hast du ein kleines Problemchen.
    Ich freue mich schon auf den fertigen Rohbau, Peter.
    Ab sofort hast du den Baumeister verdient!
    Vor dieser Spitzenleistung ziehe ich ganz tief den Hut.

    Franz Haas
    Lebe jeden Tag so, als ob er dein letzter wäre.
    Franz Haas aus Bergheim/ Erft
    Like it!

  9. #9
    User †
    Registriert seit
    09.07.2006
    Ort
    Mühltal
    Beiträge
    704
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter,

    beim Original Ultra Stunter sind im Kopfspant Aussparungen für die beiden Motorträgerleisten vorhanden. Ich weiss nicht, wie Franz das gelöst hat, aber ich halte diese Ausparungen im Sinne der Stabilität für extrem wichtig. Eine stumpfe Verleimung würde sich wahrscheinlich in wenigen Flügen losrattern.

    Ciao
    Klaus
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    25.10.2010
    Ort
    Rinteln
    Beiträge
    2.950
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    302
    Daumen vergeben
    89
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Franz hatte die Aussparungen auch. Ich habe sie nicht gemacht, weil der Spant dadurch extrem geschwächt wird. Ich habe nach dem stumpf ankleben (mit UHU Plus) noch 2 kleine Senkkopfschräubchen längs eingebohrt. Unabhängig davon halte ich diese Vorsicht für übertrieben. Auf der Innenseite wird ja ein riesiger Balsklotz eingeleimt, da kann sich nichts mehr bewegen oder rattern, das ist ein harmonische massive Einheit. Anders auf der Aussenseite, wo die Abdeckung abnehmbar ist. Und genau wegen dieser Seite habe ich die Aussparungen nicht gemacht. Und genau deshalb ist der Spant aus 1,5 mm GFK Platte.

    Gruß PeterKa
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    25.10.2010
    Ort
    Rinteln
    Beiträge
    2.950
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    302
    Daumen vergeben
    89
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Bevor alles zugemacht wird...

    Hier die letzten Bilder von den Innereien. Bildqualität bitte entschuldigen. Habe aber keine Lust gehabt alles nochmal aufzunehmen, denn die Beplankung wartet.

    Name:  IMG_1749.jpg
Hits: 1465
Größe:  11,4 KB

    Der Kopfspant mit den Schräubchen (aus dem Fundus versteht sich)

    Name:  IMG_1750.jpg
Hits: 1468
Größe:  18,0 KB

    Motorraum mit den Tankröhrchen. Alles fein abgedichtet, damit später kein Sprit durch irgendwelche Löcher wandern kann.

    Name:  IMG_1751.jpg
Hits: 1486
Größe:  18,3 KB

    Nochmal der Uniflow Tabnk von hinten

    Name:  IMG_1752.jpg
Hits: 1491
Größe:  17,3 KB

    Steuersegment und Flapansteuerung, Durchaus etwas fummelig und mit leichten Flüchen behaftet. Gelötet wird im Rumpf, damit auch wiklich alles passt. Die Steuerdrähte für die Flaps habe ich provisorisch mit 2 Keilen fixiert

    Name:  IMG_1753.jpg
Hits: 1477
Größe:  16,5 KB

    Auf zum Beplanken, meiner Lieblingstätigkeit.

    PeterKa
    Like it!

  12. #12
    Vereinsmitglied Avatar von Franz Haas
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Bergheim Erft
    Beiträge
    573
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    29
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Klaus

    Spant 1 ist bei uns auch aus Sperrholz.
    Peter hat recht: Seitenteil Haube links ist fest mit dem Motorträgern verklebt.
    Das ganze gibt mehr als enorme Festigkeit.
    Fotos von meinem ULTRA STUNTER im Detail:

    Gruß, FranzName:  PC300023.JPG
Hits: 1470
Größe:  100,3 KBName:  PC300022.JPG
Hits: 1472
Größe:  76,9 KBName:  PC300021.JPG
Hits: 1501
Größe:  78,9 KBName:  PC300020.JPG
Hits: 1501
Größe:  83,6 KB
    Lebe jeden Tag so, als ob er dein letzter wäre.
    Franz Haas aus Bergheim/ Erft
    Like it!

  13. #13
    Vereinsmitglied Avatar von Franz Haas
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Bergheim Erft
    Beiträge
    573
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    29
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter

    Sehr aubere und gut durchdachte Arbeit.
    Da sieht man die Liebe zum Detail!
    Ich freue mich sehr über deinen Bericht.

    Gruß, Franz Haas
    Lebe jeden Tag so, als ob er dein letzter wäre.
    Franz Haas aus Bergheim/ Erft
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    25.10.2010
    Ort
    Rinteln
    Beiträge
    2.950
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    302
    Daumen vergeben
    89
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @Franz: Nu is aber genug lobgehuddelt. Ist doch nix besonderes.

    Aber es soll ja Modellflieger geben, die noch nie gesehen haben wie so ein Leistenrumpf entsteht.

    Name:  IMG_1759.jpg
Hits: 1491
Größe:  38,7 KB

    So sieht das aus. Nadeln, Weissleim Messer, Geduld das sind die Zutaten. Ich schneide die Leisten immer sehr schmal, um so schöner werden die ach so geliebten Rundungen und umso stabiler wird die Chose. Und dass es länger dauern soll... Ich jedenfalls konnte das bisher nicht feststellen.

    Ein kurze Leimpause hab ich für das Photo genutzt.

    Wenn man genau hinschaut, kann man hinter den Drähte mit denen die Flaps angesteuert werden kleine Sperholzstückchen erkennen. Sie sollen verhindern, daß sich später die Drähte in das weiche Balsholz einarbeiten, was letztlich zu Spiel führen würde.

    Gruß Peter
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    25.10.2010
    Ort
    Rinteln
    Beiträge
    2.950
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    302
    Daumen vergeben
    89
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Alles beplankt, aber noch nicht scheiftrocken.

    Name:  IMG_1763.jpg
Hits: 1450
Größe:  24,6 KB

    Name:  IMG_1762.jpg
Hits: 1471
Größe:  21,9 KB

    Die linke Motorverkleidung ist auch schon verklebt und wurde grob mit dem Hobel auf Form gebracht. Ich hatte den irgendwie größer in Erinnerung. im Vergleich zum KUKI ist es eine Mücke.

    Für heute ist Schluss.

    PeterKa
    Like it!

Seite 1 von 8 12345678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ultra Stunter
    Von Mephisto im Forum Fesselflug
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 14.08.2018, 16:01
  2. ULTRA-STUNTER, Antik - Fesselflugmodell
    Von hartmutbehrendt im Forum Fesselflug
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.02.2012, 17:59
  3. Ultra Stunter
    Von Frankensteiner im Forum Fesselflug
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.04.2009, 17:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •