Anzeige Anzeige
www.kleber-und-mehr.de  
Seite 17 von 640 ErsteErste ... 78910111213141516171819202122232425262767117517 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 255 von 9599

Thema: "Die C02-Lüge" oder "Der Klima-Schwindel"

  1. #241
    User
    Registriert seit
    14.04.2004
    Ort
    Davos
    Beiträge
    5.054
    Daumen erhalten
    394
    Daumen vergeben
    44
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von udogigahertz Beitrag anzeigen
    Diese Voraussage betraf das Wetter, nicht das Klima.
    Udo
    Zitat Zitat von Hans Schelshorn Beitrag anzeigen
    Soviel Geduld muß sein beim Klima.
    Hans
    Lesen?


    Bertram
    Wunderbarer Himmel: Die Halos von Davos
    Wunderbarer Modellflug hochalpin: Die MG Davos
    Like it!

  2. #242
    User gesperrt
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Geilenkirchen
    Beiträge
    4.395
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bertram Radelow Beitrag anzeigen
    Lesen?


    Bertram
    Ja und? Was ist denn das Klima? Eine Abfolge von Wettereignissen. Da kann man dann ganz wunderbar mitteln (Durchschnittstemperatur) unter Verwendung ganz unterschiedlicher Variablen, je nachdem, was man zur Mittlung heranzieht. Oder man kann die jeweiligen Wetterextreme aufzählen. Je nachdem welches Ergebnis gewünscht wird, kann sich jeder da sein ganz persönliches Wunschklima herauslesen.

    Und nu?

    Vorausgesagt wurde uns, dass in Folge der Klimaerwärmung sich unser Wetter eben ändern würde. So weit verstanden?

    Diese Voraussage war, dass man milde und nasse Winter bekommt mit heißen und trockenen Sommern ........ so weit richtig zitiert?

    Jetzt ist aber dummerweise grad das Gegenteil eingetreten ....... und was ist die Erklärung dafür? Siehe oben: Erst lesen. So ein Quatsch!


    Grüße
    Udo
    Like it!

  3. #243
    User
    Registriert seit
    14.04.2004
    Ort
    Davos
    Beiträge
    5.054
    Daumen erhalten
    394
    Daumen vergeben
    44
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Udo, Dein Beissreflex hindert Dich manchmal am klaren Denken. Ich wollte eigentlich Hans darauf hinweisen, dass Du nicht vom Klima geschrieben hattest...

    Bertram
    Wunderbarer Himmel: Die Halos von Davos
    Wunderbarer Modellflug hochalpin: Die MG Davos
    Like it!

  4. #244
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.284
    Daumen erhalten
    329
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Udo, wenn du dem Martin (und anderen) nicht „glaubst“, OK. Vielleicht vertraust du mir etwas mehr?

    Eigentlich wollte ich mich hier nicht so tief reinknien, aber vielleicht hilft es dir und anderen das Thema mehr und besser zu verstehen... weil’s halt nicht Offiziell, von irgendwelchen Instituten kommt (die von Steuergeldern leben... oder/und so...), sondern eher Privat ist. Von jemand der mit’n Teelicht bewaffnet im Sturm steht.
    (Hallo Martin.)

    Ich habe zwar nicht die Wetterdaten von deiner Lokalität. Aber ich habe meine eigenen, selbst registrierten, die für meinen Standort gültig sind. Und an denen konnte nun wirklich kein Klimaforscher „herumfummeln“. Der Vorteil meiner Daten ist relativ einfach: Sie sind extremer als Daten aus Deutschland. Aber so ist es auch einfacher.
    Welche Daten man verwendet ist im Grunde völlig egal. Es geht nur mal ums Prinzip.

    Mit meinen Daten kann ich dir beweisen was der Klimawandel mit dem Wetter tatsächlich macht. Und, das euer letzter Winter nun wirklich nicht so außergewöhnlich war (wie du annimmst), in einem Klimawandel der das Wetter zur wärmeren Seite schiebt. Und der Witz ist: Es hat nichts mit CO2 zu tun, sondern es sind nur Niederschlag- und Temperaturwerte. Also genau die, von dem du annimmst dass das PIK die so daneben vorhergesagt hat.

    Dazu ein paar Erklärungen, was es bedeutet nur mal das Wetter aufzuzeichnen...was jeder kann... aber eben Korrekt und Nachvollziehbar, nach International gültigen und anerkannten Standards. (Wo sich die Spreu vom Weizenbier trennt.)

    Meine Station (-en) ist mit, und mit sehr teuren, geeichten, Instrumenten abgeglichenen, Sensoren bestückt. Aufgestellt nach den Vorgaben des DWD entsprechenden Standort (-en), soweit wie dies realistisch möglich ist. Denn: Nicht einmal der Deutsche Wetterdienst, noch andere Wetterdienste, Weltweit, können immer und überall alle ihre eigenen Vorgaben einhalten. Es gibt daher eine Tabelle inwieweit man wie- wo- was auszustellen hat.
    Ich bin da auf 90% der Vorgaben. Das ist Gut genug.

    Als Beispiel: Die Außentemperatur soll lt. DWD auf 2.5m höhe, in einem den Spezifikationen des DWD entsprechenden Wetterhäuschen gemessen werden.
    Fein.
    Meine Wetterstation misst die Außentemperatur in 2.7m höhe. Da die Sensoren +/- 0.05 °C genau messen, stimmen die schon mal. So, um herauszufinden ob und wie weit die Messhöhe 2.7m einen signifikanten Unterschied macht oder nicht, stand ein DWD Wetterhäuschen für Monate daneben. Messhöhe: 2.5m, bestückt mit einem geeichten Thermometer. Ergebnis: NIX. Die Minimum und Maximum Werte waren so gleich, das kein Unterschied ablesbar, wohl aber messbar war (mit einem nicht geeichten Temperaturlogger) Somit stimmt die gemessene Temperatur, obwohl ich 20cm höher messe.
    Das selbe gilt für die Niederschlagsmessungen: Statt 30cm übern Boden: Ich messe auf 2.7m höhe.
    Jepp, ich habe (natürlich) einen Hellmann Regenmesser, als permanente Gegenkontrolle zur Automatischen Station: Die Werte gehen hin und wieder, bei sehr großen Niederschlagen (Schlagregen/Wolkenbruch > 20mm) mit 0.5mm (Messauflösung des Hellmann) auseinander. Je nach Windgeschwindigkeit. Das macht aber nichts, da ich die Hellmann Daten dann, also wenn überhaupt nötig, benutze.
    (Auf den Rest der Technik will ich hier nicht weiter eingehen, sonst wird das ganze noch länger...)

    Du siehst, es ist schon mal nicht so einfach, überhaupt glaubhafte und korrekte Daten aufzuzeichnen, zu sammeln, die einer Überprüfung standhalten können.

    Das z.B. in den USA eine Offizielle Wetterstation ins absurde gestellt wurde, ist einer der berühmtesten Gags, die immer mal passieren. Die besagte Wetterstation stand Jahrelang einsam und allein auf’m freien Felde. Dann wurde genau nebenan ein Supermarkt gebaut. Das die Wetterstation nun auf’m Parkplatz stand... na ja... das aber die Groß- Klimaanlagen des Supermarktes ihre heiße Abluft genau auf die Wetterstation blasen... Aua! Weniger gut. Jedenfalls hat es einige Zeit gedauert bis irgendjemand mal festgestellt hat, das da völlig irresinnige Werte ausgezeichnet werden. Dumm auch: Diese Werte konnten nicht etwa gelöscht werden, sondern waren mit benutzt worden. Pech. Die Berechnungen waren fertig und veröffentlicht.
    Statt nun zu sagen: Hey, hier haben wir Bockmist gebaut, haben die das verheimlicht. Frei nach dem Motto: Merkt ja eh keiner. (Leider doch, grins.)
    Aber, solche „Ausreißer“ machen die Suppe nicht salziger, denn die gehen darin unter... machen irgendwas im 0.005% Bereich aus. Trotzdem, es ist ein Haar in der besagten Suppe. Vor allem weil das nicht ein Einzelfall war, ist und sein wird. Nicht das man den Leuten direkt Schlamperei vorwerfen kann... es ist aber nun mal so, das so etwas nicht passieren darf. Zu verhindern ist es aber auch nicht. Ein Eiertanz: Würde nicht eine heiße Klima- Diskussion im Gange sein, es würde (fast) kein Schwanz interessieren.
    So aber...


    Nun mal mein Beweis:

    Das gemittelte Klima in Windhoek ist:
    19.48°C mit einem Jahresniederschlag von 375mm. (DWD 1960-1990)

    2008 war es aber 0.31°C kälter und es gab 160.9% Niederschlag, also 228.3mm mehr als Normal. (Was die Farmer sehr gefreut hatte.)
    2009 war es 0.11°C kälter und es gab 134.3% Niederschlag.
    2010 war es aber 0.55°C wärmer, trotzdem gab es 143.5% Niederschlag, nämlich 538.1mm.

    Der absolute Rekord wurde 2011 gebrochen: Es war glatt 1°C zu kalt! Und, es hat 329.8% geregnet, nämlich 1236.9mm. Das sind 861.9mm mehr als Normal, die höchste jemals aufgezeichnete Niederschlagsmenge seid beginn der Aufzeichnungen, etwa 1891. (Was die Farmer überhaupt nicht gefallen hat: Das Gras begann am Halm zu faulen; Tausende Quadratkilometer standen unter Wasser, oder waren nicht mehr auf dem Landweg erreichbar: Farmer haben ihre Rinder oder das Wild Monate lang nicht kontrollieren können. Selbst einige öffentliche Strassen waren zeitweise unpassierbar... 4x4 Fahrzeuge, 6x6 LKW und Tracktoren hatten sich festgefahren.
    Aber auch schön: Selbst die älteste Wüste der Welt war Grün, das Grass stand Hüfthoch, teilweise bis zu Brust. Ein unglaublicher Anblick...

    2012: 0.26°C zu kalt, aber 129.6% Niederschlag, 110.9mm mehr.

    2013 (bisher) 4.76°C zu warm und nur 31.7% Niederschlag vom Normal, was ein Minus von 256,1mm ausmacht. Dürre! Ganze Landstriche haben Nichts bekommen. Das Land ist Schwarz gebrannt. Es brennt überall, einige Farmer haben alles verloren: Was nicht abgebrannt ist, ist vertrocknet.

    Ist dir was aufgefallen?

    Richtig: Obwohl die meisten Jahre zu kalt waren: Es ist 3.62°C ZU WARM.

    Selbst wenn es nun einen sehr kalten Winter (der ja noch nicht in den 4.76°C eingerechnet ist) geben würde, die Jahre von 2008 bis 2012 waren nicht extrem Kalt...im Mittel 1.2 °C kälter als Normal... ist das nicht mehr aufzufangen. Es ist zu Warm. Die Extreme haben zugenommen, die Temperaturtendenz zeigt unbestreitbar nach oben.

    Das es mehr geregnet hat, in der Summe, ist ein sehr zweischneidiges Schwert.
    Abgesehen vom 2011 Rekordjahr, sind die Niederschläge meist als kurze und heftige Niederschläge runtergeprasselt. Gefolgt von Wochenlangen Trockenperioden, wo die Natur schon wieder am vertrocknen war.
    Dieses Jahr war besonders schlimm: Von den (bisher) 118.9mm sind 72.6mm im März gefallen und davon auch noch an einem Wochenende: 50.4mm von Freitag (Nachmittag) bis Sonntag.

    Du siehst, selbst einfachste Wetteraufzeichnungen belegen den Klimawandel schon. Es wird Wärmer.
    Das die Prognosen der Klimaforscher für uns hier nicht gutes vorhersagen (Noch heißer mit heftigen Niederschlägen... zwischendurch...) kommt noch hinzu: Wird es (noch) wärmer, werden die Extreme noch mehr zunehmen.

    Ach ja... das Rekord Regenjahr... Erinnert dich das an was? Genau: An euren letzten Winter, der vieel zu kalt und vieel zu lang war.
    Das hat aber nichts mit dem Klimawandel zu tun. Das war ein Wetterphänomen, das keiner berechnen kann. (Und da die PIK Leute es trotzdem gemacht haben, zeugt nur davon, das sie sich ihrer Sache einfach zu sicher waren. Das ist alles.)



    P.S. Ich habe das ganze so Einfach wie möglich gehalten, versucht mit klaren Worten zu schreiben. Dadurch ist das ganze nur sehr Grob. Man möge mir das bitte verzeihen.
    Aber um ALLE meine eigenen Aufzeichnungen/Messwerte und auch noch die von 1981 an, mit einzubauen... Nee, das passt nicht hier rein.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  5. #245
    User
    Registriert seit
    14.10.2002
    Ort
    Freital
    Beiträge
    167
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Oops!

    Schau mal da:

    http://www.wetter.com/wettertv/0_ze7qf3ni#/0_ze7qf3ni

    Passt ja gar nicht ......?????
    Grüße aus dem sonnigen Sachsen sendet
    Holger
    Like it!

  6. #246
    User
    Registriert seit
    01.08.2008
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    555
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mein lieber Bushpilot Thomas,

    geil!!!!

    Danke dass Du Dir die Mühe gemacht hast das mal so ausführlich (das nennst Du grob??) zu erklären. War sehr aufschlussreich und zeigt auch wenn man sich wie ich nicht so viel damit auseinandersetzt ein paar interessante Zusammenhänge.
    Like it!

  7. #247
    User
    Registriert seit
    14.10.2002
    Ort
    Freital
    Beiträge
    167
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Martin,

    ich hatte mich schon auf die Sommer gefreut und kein Schippen mehr im WInter!!!

    Wie nun ? Wo geht die Entwicklung nun hin ?????

    http://www.wetter.com/wettertv/0_ewch9n2h#/0_ewch9n2h
    Grüße aus dem sonnigen Sachsen sendet
    Holger
    Like it!

  8. #248
    Gast
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    1.876
    Daumen erhalten
    66
    Daumen vergeben
    55
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Goldjunge Beitrag anzeigen
    ...Wie nun ? Wo geht die Entwicklung nun hin ?????

    Als Ergänzung zum Video mit Ivo Brück, kann man empfehlen, das Buch vom "Experten" :

    Meteorologische Langzeitprognosen: Winter und Sommer selbst vorhersagen (von Ivo Brück)

    Gruß Rolf
    Like it!

  9. #249
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    76
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    Udo, wenn du dem Martin (und anderen) nicht „glaubst“, OK.
    Udo ist wie Chuck Norris, er glaubt nur an sich selbst

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    Eigentlich wollte ich mich hier nicht so tief reinknien, ...
    Dann geht's Dir wie mir ... aber Du weißt doch - man sollte nichts halbherzig machen.

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    Mit meinen Daten kann ich dir beweisen was der Klimawandel mit dem Wetter tatsächlich macht. ...
    Echt? Du kannst das beweisen? Spannend!

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    Meine Station (-en) ist mit, und mit sehr teuren, geeichten, Instrumenten abgeglichenen, ...
    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    ... eine Offizielle Wetterstation ins absurde gestellt wurde, ...
    ... das aber die Groß- Klimaanlagen des Supermarktes ihre heiße Abluft genau auf die Wetterstation blasen...
    Nette aber übliche Taktik. Das worauf man sich selbst stützt ist über alle Zweifel erhaben und nur die Anderen, die sind zu blöd mittags ihre Suppe zu löffeln ohne in selbige zu fallen

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    ... das aber die Groß- Klimaanlagen des Supermarktes ihre heiße Abluft genau auf die Wetterstation blasen... Aua! Weniger gut. Jedenfalls hat es einige Zeit gedauert bis irgendjemand mal festgestellt hat, das da völlig irresinnige Werte ausgezeichnet werden. Dumm auch: Diese Werte konnten nicht etwa gelöscht werden, sondern waren mit benutzt worden. Pech. Die Berechnungen waren fertig und veröffentlicht.
    Statt nun zu sagen: Hey, hier haben wir Bockmist gebaut, haben die das verheimlicht. Frei nach dem Motto: Merkt ja eh keiner. (Leider doch, grins.)
    Zu dem Thema: Auf einer der rührigsten Skeptiker Webseiten Alles Schall und Rauch steht geschrieben:
    Die Überprüfung der Standorte von 948 von 1221 Messstation der Vereinigten Staaten hat folgendes Ergebnis gebracht:

    - 2% haben die richtige Umgebung und sind 100 Meter von jeder Wärmequelle entfernt. Ihre Fehlerquote ist weniger als 1 Grad.

    - 8% stehen 30 Meter von eine Wärmequelle entfernet. Die Fehlerquote liegt bei 1 Grad.

    - 22% stehen 10 Meter neben einer Wärmequelle. Fehlerquote mehr als 1 Grad.

    - 61% stehen weniger als 10 Meter neben einer Wärmequelle. Fehlerquote mehr als 2 Grad.

    - 8% stehen direkt neben oder auf einer Wärmequelle, wie Gebäude, Dach, Parkplatz oder Betonfläche. Fehlerquelle mehr als 5 Grad.
    Hmmm... lass mal kurz rechnen: 2 + 8 + 22 + 61 + 8 = 101

    Diese Seite sollten alle Klimaskeptiker kennen denn da können sie sich jede Menge "Argumente" gegen den Klimawandel anlesen.... aber sie sollten sich nicht wundern wenn sie dann nicht ernst genommen werden

    Zu dem Thema Wärmeinseln gibt es jede Menge ernsthafte Untersuchungen die plausibel den Stadteffekt auf die Temperaturkurve aufzeigen und erklären .... Vgl. Does Urban Heat Island effect exaggerate global warming trends? oder Fakt ist: Der Trend der Erderwärmung kann mit Daten unzähliger Wetterstationen belegt werden oder auch etwas allgemeiner das Berkeley Earth Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat die Klimadaten nachzukontrollieren.
    Die Wissenschaftler werteten Daten von mehr als 39.000 Wetterstationen aus und damit fünf mal mehr als das Global Historical Climatology Network Monthly (GHCN-M), das bisher als Grundlage für viele Klimastudien diente. Mit einer neuen statistischen Auswertungsmethode, die auch die unterschiedliche Qualität der Wetterdaten berücksichtigt, wollten die amerikanischen Wissenschaftler der Kritik an früheren Studien begegnen.

    Etwa hatten Klimaskeptiker in der Vergangenheit immer wieder bemängelt, dass sich Wettermessstationen in oder bei größeren Städten befinden und die Daten hierdurch verfälscht würden. Zwar trage der sogenannte "urban heat island-Effekt" in einigen Regionen erheblich zur lokalen Erwärmung bei, sagten die Wissenschaftler des Berkeley Earth-Projektes. Insgesamt aber bedeckten Städte nicht einmal ein Prozent der globalen Landmassen und spielten deshalb keine Rolle.

    ...

    "Die größte Überraschung war, dass unsere Ergebnisse so nahe an den Erwärmungswerten zuvor in Großbritannien und den USA publizierter Arbeiten liegen", sagte Richard Muller, Physikprofessor an der Universität Berkeley in Kalifornien und Gründer des Berkeley Earth-Projektes. "Das bestätigt, dass diese Studien sorgfältig durchgeführt wurden."

    Den Aussagen der Wissenschaftler zufolge verzeichnet rund ein Drittel der ausgewerteten Wetterstationen über die vergangenen 70 Jahre hinweg lokale Temperaturabkühlungen, während die restlichen zwei Drittel Trends zu höheren Temperaturen zeigen. "Die große Anzahl der Stationen, die eine Abkühlung verzeichnen, könnte vielleicht einen Teil der Zweifel am Klimawandel erklären", sagte der beteiligte Physiker Robert Rhode. "Die globale Erwärmung verläuft zu langsam, als dass Menschen sie direkt fühlen könnten. Wenn dann der örtliche Wettermann erzählt, dass die Temperaturen genauso oder gar niedriger sind als hundert Jahre zuvor, glaubt man ihm natürlich." Die Erderwärmung könne aber nicht mit einigen wenigen Stationen bestimmt werden, sondern brauche hunderte bis tausende Wetterstationen, aus deren Daten der Mittelwert bestimmt werden müsse.
    Von hier

    Noch ein ganz wichtiger Link für alle diejenigen, die sich noch ein klein wenig ernsthaft mit dem Thema beschäftigen: Klimafakten.de da speziell die von mir verlinkte Seite.... einfach mal lesen und etwas darüber nachdenken. Das gilt besonders für ehemalige Bundeswehrangehörige

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    Du siehst, selbst einfachste Wetteraufzeichnungen belegen den Klimawandel schon. Es wird Wärmer.
    Das die Prognosen der Klimaforscher für uns hier nicht gutes vorhersagen (Noch heißer mit heftigen Niederschlägen... zwischendurch...) kommt noch hinzu: Wird es (noch) wärmer, werden die Extreme noch mehr zunehmen.
    Das ist genau das was ich die ganze Zeit über schreibe.

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    An euren letzten Winter, der vieel zu kalt und vieel zu lang war.
    Das hat aber nichts mit dem Klimawandel zu tun. Das war ein Wetterphänomen, das keiner berechnen kann.
    Noch mal full ACK.


    Jetzt bleibt nur die entscheidende Frage: Warum wird es wärmer?

    Noch 'ne kleine Nebenfrage: Du schreibst immer wieder, dass das CO2 keine Rolle spielt. Wieso?

    MfG Martin
    Ein Esoteriker kann in 5 Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann. Vince Ebert
    Like it!

  10. #250
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    76
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Goldjunge Beitrag anzeigen
    Moin Martin,

    ich hatte mich schon auf die Sommer gefreut und kein Schippen mehr im WInter!!!

    Wie nun ? Wo geht die Entwicklung nun hin ?????

    http://www.wetter.com/wettertv/0_ewch9n2h#/0_ewch9n2h
    Nur mal so am Rande gefragt: Du nimmst doch Ivo Brück nicht wirklich ernst oder?

    MfG Martin
    Ein Esoteriker kann in 5 Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann. Vince Ebert
    Like it!

  11. #251
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    76
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bertram Radelow Beitrag anzeigen
    Udo, Dein Beissreflex hindert Dich manchmal am klaren Denken.
    Manchmal?

    MfG Martin
    Ein Esoteriker kann in 5 Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann. Vince Ebert
    Like it!

  12. #252
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.284
    Daumen erhalten
    329
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von MGS Beitrag anzeigen
    ... Du schreibst immer wieder, dass das CO2 keine Rolle spielt. Wieso?

    MfG Martin
    Hatte ich nie geschrieben. Ich habe immer nur meinen Zweifel kundgetan, das immer nur vom CO2 als HAUPTURSACHE gesprochen wird. Und dies, obwohl die Klimaforscher selbst (soll ich dir noch mal deine eigenen Links einstellen?) sagen das es noch andere Ursachen hat, das es Klimaveräderungen/Erwärmungen auch [u]ohne[/i] Zuwachs des CO2 gegeben hat...usw. (Kann man in deinen Links nachlesen.)

    Noch mal, von mir... nur für dich:
    Es ändert nichts an der Tatsache das CO2 etwas damit zutun haben KANN, aber nicht zwangsläufig haben MUSS.
    Und das mit der Amistation: Es ist wirklich so passiert. Was andere mit dem (und anderen) Vorfall machen und wie die den Ausschlachten, ist mir doch egal.
    Daher habe ich auch
    ... einer der berühmtesten Gags
    geschrieben. Es ist ein Witz... so oder so gesehen. Und so habe ich es auch geschrieben: Von wegen Salz in der Suppe.

    Das man nicht Für UND Gegen was sein kann, ist dir noch nicht in den Sinn gekommen, oder?
    Das man die derzeitige Klimaveräderung/Erwärmung mit einfachen Mitteln nachweisen kann, das habe ich bewiesen. Mehr war und ist nicht nötig um es absolute Nichtfachleute begreiflich zu machen. (Teelicht, mehr hab’ich nicht.)
    Aber das Warum, da kann ich den Klimaforschern eben nicht ganz zustimmen. (Dazu ist mein Teelicht einfach zu hell...) Das ist mir zu Einseitig. Es zwingt mich dazu, ein Skeptiker zu sein. Nichts mehr und nichts weniger.

    Und noch was, mal ganz nebenbei angemerkt: Die Klimaforscher/Meteorologen würden ziemlich alt aussehen (trotz Hochleistungscomputer) und echt dumm dastehen, wenn es nicht 10000sende von Privaten Wetterstationen geben würde, die alle ohne jegliche Bezahlung ihre Daten zur Verfugung stellen würden.
    Das was früher Wetterbeobachter an Land, und Seefahrer in ihre Büchlein geschrieben haben und monatlich- wöchentlich- täglich den Offiziellen Wetterbüros übergeben haben, das machen heutzutage Private Wetterstationen, jede 5 Minuten tausendfach.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  13. #253
    User
    Registriert seit
    14.10.2002
    Ort
    Freital
    Beiträge
    167
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Na Du kannst uns doch bestimmt ausführlich erklären warum man Ivo Brück nicht ernst nehmen sollte.........
    Grüße aus dem sonnigen Sachsen sendet
    Holger
    Like it!

  14. #254
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    76
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Goldjunge Beitrag anzeigen
    Na Du kannst uns doch bestimmt ausführlich erklären warum man Ivo Brück nicht ernst nehmen sollte.........
    Ich könnte Dir sagen, warum ich ihn, im Bezug aufs Klima, nicht so ernst nehmen wie er es wahrscheinlich gerne hätte.
    Ob Du ihn ernst nehmen sollst und warum oder warum nicht, nun, dass musst Du ganz alleinen entscheiden.

    Übrigens schrieb ich: "Nur mal so am Rande gefragt: Du nimmst doch Ivo Brück nicht wirklich ernst oder?"
    Wie Du sicherlich sehen kannst, steht am Ende meines Satzes ein Fragezeichen. Das kennzeichnet, wie allgemein bekannt sein sollte, eine Frage.
    Und ja, diese Frage steht immer noch unbeantwortet im Raum.


    MfG Martin
    Ein Esoteriker kann in 5 Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann. Vince Ebert
    Like it!

  15. #255
    User
    Registriert seit
    14.10.2002
    Ort
    Freital
    Beiträge
    167
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Auf Deine Frage zu antworten: zu80% ja.

    Die meisten Menschen werden doch nicht so ernst genommen wie sie selber es gern hätten.......

    Aber Kai scheint ihm ja schon zu vertrauen, wir können ja mal schauen wie sich das entwickelt .

    Wie ist es denn nun mit den trockenen Sommer´n und milden Winter´n???
    Grüße aus dem sonnigen Sachsen sendet
    Holger
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. "Die" oder "der" Fox?
    Von bergsegler im Forum Segelflug
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 12.08.2019, 09:22
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.07.2008, 18:26
  3. "Zen-Segeln"...oder "Die etwas andere Meditation"
    Von Nik GER 60 im Forum Rennsegelyachten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.07.2004, 08:06

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •