Anzeige Anzeige
  www.kleber-und-mehr.de
Seite 19 von 640 ErsteErste ... 9101112131415161718192021222324252627282969119519 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 285 von 9599

Thema: "Die C02-Lüge" oder "Der Klima-Schwindel"

  1. #271
    User Avatar von Joachim Mink
    Registriert seit
    27.07.2005
    Ort
    Weinheim
    Beiträge
    730
    Daumen erhalten
    79
    Daumen vergeben
    172
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Das Geschäft mit der sogenannten "Klimakatastrophe" und mit der Angst

    Als Themenstarter möchte ich mich auch mal wieder zu Wort melden:

    @BZFrank: Danke für die Links.

    @Alle: Ebenso Danke für Eure Beteiligung.

    Hier ein weiterer interessanter Film zum Thema:

    Interview mit Dr. Wolfgang Thüne, Meteorologe und langjähriger "ZDF-Wetterfrosch" sowie Hartmut Bachmann, ehemaliger Klimatechnikunternehmer.





    Weiterhin eine sachliche und fruchtbare Diskussion

    wünscht Euch

    Joachim
    Wir sehen was wir glauben...
    www.joachim-mink.de
    Modellfliegerheftchen abzugeben -> PN
    Like it!

  2. #272
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.540
    Daumen erhalten
    325
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gerade gefunden - auch interessant:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...-a-895356.html
    Like it!

  3. #273
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Auch darin gefunden:
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...-a-886819.html

    Besonders der letzte Abschnitt scheint mir sehr interessant zu sein.

    Oliver
    Like it!

  4. #274
    User gesperrt
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Geilenkirchen
    Beiträge
    4.395
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Joachim Mink Beitrag anzeigen
    Als Themenstarter möchte ich mich auch mal wieder zu Wort melden:


    Hier ein weiterer interessanter Film zum Thema:

    Interview mit Dr. Wolfgang Thüne, Meteorologe und langjähriger "ZDF-Wetterfrosch" sowie Hartmut Bachmann, ehemaliger Klimatechnikunternehmer.





    Weiterhin eine sachliche und fruchtbare Diskussion

    wünscht Euch

    Joachim
    Na, das sind ja interessante Aussagen eines Wissenschaftlers vom Fach (Dr. Thüne), die praktisch sämtliche Thesen der staatlich gelenkten Klimaforschung mit ihren Katastrophenszenarien widerlegen.

    Klima = Wetter über einen längeren Zeitraum gemessen,

    Temperaturmittelwerte = belanglos, wissenschaftlicher Unsinn,

    Wirkung der 0,03 irgendwas Prozent CO² in der Lufthülle bedeutungslos und die 1, irgendwas Prozent DAVON, die menschengemacht sind, erst recht,

    Die Erde ist kein Treibhaus, die Erde ist ein offenes System, also kann man hier auch nicht durch Prozesse auf der Erde die Temperatur erhöhen,

    Diese "Klimaforscher" können zwar nicht das Wetter in den nächsten drei Tagen zuverlässig vorhersagen, aber sehr wohl die Prognose abgeben, dass die durchschnittliche Temperatur im Jahre 2100 um exakt 3,6789 Grad angestiegen sein wird? So ein Hokuspokus.

    Die "Sache mit dem Klima" hat demnach auch schon pseudoreligiöse Züge angenommen, sei quasi eine Ersatzreligion für den modernen Menschen (jetzt verstehe ich auch den nahezu missionarischen Eifer von Martin -MGS- hier im Thread).


    Grüße
    Udo

    P.S.: Da die Meinung des ehemaligen ZDF-Wetterfrosches, Herrn Dr. Thüne, dem Martin wohl so gar nicht ins Konzept passen dürfte, wird er diesen und seine Meinung wohl als "unwissenschaftlich" oder sonstwie als unwahr abtun.
    Like it!

  5. #275
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.284
    Daumen erhalten
    329
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hmm… Ich versuche mich mal.

    Treibhauseffekt:
    Jeder hat es schon mal erlebt; Tagsüber mit 32°C schön warm, weil die Sonne vom Himmel knallt, Nachmittags ziehen Wolken auf... bedecken den ganzen Himmel, es regnet aber nicht (so wie bei uns hier: Die Wolken sagen nur mal Hallo und verkrümeln sich bei Sonnenaufgang wieder).
    Abends und Nachts wird es einfach nicht kühler. So’ne Laue Sommernacht (nicht unter 20°C = Tropennacht), wie es immer so schön heißt.
    Man liegt im Bett, was sich langsam aber sicher in ein Wasserbett verwandelt, weil man so schwitzt.

    Nächster Tag: Fast gleiches Wetter, sogar 35°C, aber keine Wolken ziehen auf. Abends/Nachts zieht man sich die Decke bis zu den Ohren hoch, weil die Temperatur unter 12°C fällt.

    So. Nun sich das CO2 als Wolkenersatz vorstellen. Je mehr CO2, je dicker die Wolken = Je wärmer bleibt’s, weil die Wärme nicht ins Weltall abgegeben werden kann = Das Glas im Treibhaus. Die Wolken, bzw. das CO2 reflektieren die Wärmewellen.
    Daher der Name und soweit die Theorie.


    CO2 ist etwas schwerer als Sauerstoff und sammelt sich daher in den unteren Luftschichten an. Das wir nicht schon alle erstickt sind, liegt einfach nur darin, das die Luft immer in Bewegung (Thermik! Der geile Aufwind, den die Segelflieger suchen und sich in die Hosen machen wenn’s zuviel wird) ist, sich dadurch ständig vermischt und (auch) das CO2 mit in höhere Luftbereiche mitnimmt. Der CO2 Gehalt in dieser Luftschicht ist nach Ansicht der Klimaforscher der Faktor. Die Wärmewellen kommen nicht durch diese Suppe durch.

    Wichtig zu wissen: Das Sonnelicht insgesamt, erwärmt die Luft nicht wirklich da sie kaum ein Luftmolekül trifft, sondern den Boden.
    Gestein, Sand, Wasser usw. nehmen die Energie auf und geben sie wieder ab. Als langsamere Wellen, da im Gestein, Wasser... auch schnellere Wellen (z.B. UV Licht) soweit abgebremst werden, das sie nun als Wärmewellen wieder abgeben werden können. Langwellige Wellen treffen aber mehr Moleküle, weil sie langsamer sind. Und das CO2 Molekül ist eben auch noch „dicker“ als ein O2 Molekül.

    Die Wärme kommt also nicht von „oben“, sondern von „unten“.

    (Anmerkung: Ich schreibe das alles mit’n Teelicht beleuchtet. Ich hoffe Martin zerlegt es nicht gleich wieder.)

    Meine Meinung habe ich hinreichend geschrieben. Ich stimme weder den Klimaforschern zu, noch ihren Gegnern. Irgendwas passiert, das aber stimmt: Es wird Wärmer, kein Zweifel daran. Die Frage ist nur WARUM?
    Und zum X- Mal: Nur das CO2 als Hauptursache hinzustellen, ist genauso wissenschaftlicher Unsinn, wie zu behaupten eine Gesamttemperatursteigerung kann es nicht geben.
    Da ich leider nicht den ganzen Bericht sehen dürfte (unser Internet ist noch getrommelt)
    konnte ich nur die ersten runden 20 Min. sehen. Ich kann aber sagen: Eine gemittelte Temperatur auf der Erde ist kein wissenschaftlicher Unsinn. Das was der werte Dr. dazu von sich gegeben hat, DAS ist Unsinn.
    Ist die gemittelte Gesamt Temperatur höher, ist es überall Wärmer.
    (An einigen Stellen eben höher als an anderen Stellen, egal an welchen Stellen, das spielt keine Rolle.)
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  6. #276
    User gesperrt
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Geilenkirchen
    Beiträge
    4.395
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    Die Wärme kommt also nicht von „oben“, sondern von „unten“.
    Ja, das ist korrekt und unbestritten.

    Es wird Wärmer, kein Zweifel daran.
    Wirklich? Also hier bei uns wird es leider nicht wärmer. Das betrifft die gesamte Nordhalbkugel. Und wie das Wetter bei Dir in Südafrika ist, geht mir gewissermaßen am A**** vorbei. Entschuldigung, aber was soll ich hier rumlügen? Ist nun mal so.
    Und ob dann eine wie auch immer gemittelte globale Temperatur eine Erwärmung um 0,1 Grad ergibt ............

    Die Frage ist nur WARUM?
    Eben das ist die Frage aller Fragen ......... wobei es genug Erklärungsmodelle gibt: Schwankungen der Sonnenaktivität, geringfügige Veränderung der Neigung der Erdachse, Bahnänderungen der Erdumlaufbahn, Durchwandern von irgendwelchen Zonen während des Umlaufes unseres Systems um die Milchstrassenachse ............
    Eine gemittelte Temperatur auf der Erde ist kein wissenschaftlicher Unsinn. Das was der werte Dr. dazu von sich gegeben hat, DAS ist Unsinn.
    So hat der das nicht ausgedrückt, Thomas, der hat nur gemeint, dass die Ermittlung einer Durchschnittstemperatur erstens davon abhängt, wann ich wo und wie oft messe, wie viele Wetterdaten ich nehme und wie meine Gewichtung der Einzeldaten ist ...... da kann ich je nachdem nahezu beliebige Werte am Ende herausbekommen.
    Dann hat er noch gemeint, wem denn so eine gemittelte Temperatur nutzt, was will ich damit anfangen?
    Wenn es morgens knackig kalt ist, mittags 30 Grad und Abends zum dritten Temperaturmesspunkt wiederum empfindlich kühl, dann habe ich meinetwegen eine gemittelte Temperatur von nur 15 Grad.
    Der nächste Tag ist meinetwegen wolkenverhangen, morgens ist es 12 Grad, Mittags 18, Abends immer noch 17 ...... meine gemittelte Temperatur ist aber immer noch 15 Grad ......... also waren das zwei völlig identische Tage ......... wirklich?

    Ebenso verhält es sich mit der globalen Durchschnittstemperatur ....... für uns völlig uninteressant.

    Das wollte er ausdrücken.

    Aber Du hast natürlich vollkommen recht, wenn man auch diesen Wissenschaftlern und ihren Aussagen eine gehörige Portion Misstrauen entgegenbringt, für mich waren diese Beiträge der Herren, vor allem des anderen Herrn, doch etwas allzu starker Tobak in Richtung Verschwörungstheorie, obwohl das alles ja perfekt zueinander passt, aber ....... wie gesagt, das glaube ich nun doch nicht alles.


    Grüße
    Udo
    Like it!

  7. #277
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    76
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    Ich hoffe Martin zerlegt es nicht gleich wieder.
    Warum sollte ich? Du hast Doch im großen und ganzen recht

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    Wichtig zu wissen: Das Sonnelicht insgesamt, erwärmt die Luft nicht wirklich da sie kaum ein Luftmolekül trifft, sondern den Boden.
    Gestein, Sand, Wasser usw. nehmen die Energie auf und geben sie wieder ab. Als langsamere Wellen, da im Gestein, Wasser... auch schnellere Wellen (z.B. UV Licht) soweit abgebremst werden, das sie nun als Wärmewellen wieder abgeben werden können. Langwellige Wellen treffen aber mehr Moleküle, weil sie langsamer sind. Und das CO2 Molekül ist eben auch noch „dicker“ als ein O2 Molekül.
    Ich hoffe Du hast nichts dagegen wenn ich versuche es physikalisch etwas korrekter auszudrücken.
    Das Sonnenlicht, d.h. die Photonen treffen schon jede Menge Luftmoleküle aber sie werden meistens nichts absorbiert, da nur die Photonen, mit dem gleichen Energiegehalt (d.h. Wellenlänge) absorbiert werden, die einem Quantenübergang in der Elektronenhülle eines Moleküls entspricht. Diese Energiepotentiale liegen halt bei den üblichen Luftmolekülen nicht im Bereich des sichtbaren Lichtes sonder darunter, d.h. im Infrarotbereich.
    Somit kann ein Sonnenstrahl (vergessen wir mal die Wolken und sonstihge Aerosole) fast ungehindert bis zum Boden durchdringen und diesen erwärmen. Der warme Boden erwärmt die Luft und gibt so einen Teile der aufgenommenen Energie an die Luft ab, die durch Konvektion die Wärme in höhere Luftschichten transportiert. Der, hier interessantere Teil, der aufgenommen Energie wird in Form von Infrarotstrahlung abgegeben. Diese wiederum kann von den Treibhausgasen in der Luft absorbiert werden und führt somit zur Erwärmung der Erde insgesamt.
    Übrigens es ist mir absolut neu, dass man in diesem Zusammenhang von schnelleren oder langsameren Wellen spricht. Was meinst Du damit genau?

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    Ich kann aber sagen: Eine gemittelte Temperatur auf der Erde ist kein wissenschaftlicher Unsinn. Das was der werte Dr. dazu von sich gegeben hat, DAS ist Unsinn.
    Genau.

    MfG Martin
    Ein Esoteriker kann in 5 Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann. Vince Ebert
    Like it!

  8. #278
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.540
    Daumen erhalten
    325
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    Langwellige Wellen treffen aber mehr Moleküle, weil sie langsamer sind.
    Ja, klar - IR ist ja nur müdes Licht, das braucht dann was länger...

    Ich weiss ja nicht in welchen Universum das so sein soll, aber in unserem nicht.
    Like it!

  9. #279
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    76
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von udogigahertz Beitrag anzeigen
    Temperaturmittelwerte = belanglos, wissenschaftlicher Unsinn,
    Unsinn.

    Zitat Zitat von udogigahertz Beitrag anzeigen
    Wirkung der 0,03 irgendwas Prozent CO² in der Lufthülle bedeutungslos und die 1, irgendwas Prozent DAVON, die menschengemacht sind, erst recht,
    Unsinn. Zahlen falsch.

    Zitat Zitat von udogigahertz Beitrag anzeigen
    Die Erde ist kein Treibhaus, die Erde ist ein offenes System, also kann man hier auch nicht durch Prozesse auf der Erde die Temperatur erhöhen,
    Völliger Unsinn.

    Zitat Zitat von udogigahertz Beitrag anzeigen
    Diese "Klimaforscher" können zwar nicht das Wetter in den nächsten drei Tagen zuverlässig vorhersagen, aber sehr wohl die Prognose abgeben, dass die durchschnittliche Temperatur im Jahre 2100 um exakt 3,6789 Grad angestiegen sein wird? So ein Hokuspokus.
    Nochmal Unsinn.
    Ne drei Tage Prognose ist recht zuverlässig. Niemand sagt irgendwelche exkakte Werte voraus. Alle diese Werte werden immer mit einem Vertrauensintervall angegeben und zusätzlich werden die Voraussetzungen angegeben die zu den Werten führen.

    Zitat Zitat von udogigahertz Beitrag anzeigen
    Die "Sache mit dem Klima" hat demnach auch schon pseudoreligiöse Züge angenommen, sei quasi eine Ersatzreligion für den modernen Menschen (jetzt verstehe ich auch den nahezu missionarischen Eifer von Martin -MGS- hier im Thread).
    Bist Du Dir da sicher, dass Du da nicht die Seiten verwechselst?

    Zitat Zitat von udogigahertz Beitrag anzeigen
    P.S.: Da die Meinung des ehemaligen ZDF-Wetterfrosches, Herrn Dr. Thüne, dem Martin wohl so gar nicht ins Konzept passen dürfte, wird er diesen und seine Meinung wohl als "unwissenschaftlich" oder sonstwie als unwahr abtun.
    Nö. Aber Deine Schlussfolgereungen daraus sind barer Unsinn...

    MfG Martin
    Ein Esoteriker kann in 5 Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann. Vince Ebert
    Like it!

  10. #280
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.540
    Daumen erhalten
    325
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von MGS Beitrag anzeigen
    Unsinn. Zahlen falsch.
    CO2 macht aktuell 0,0385 Prozent der Atmosphäre aus oder 385 ppm

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kohlens...tmosph.C3.A4re

    Davon ist der menschliche Anteil laut IPCC von etwas über 5 Prozent (36,3 Gigatonnen zu 550 Gigatonnen natürlichem Urspungs) also gesamter menschlicher Anteil 0,0019 Prozent.

    Davon sind übrigens 10% (knapp 4 Gigatonnen) also

    0,00019 Prozent

    aufgrund der Atmung aller Menschen.
    Like it!

  11. #281
    Moderator
    Nurflügel
    Börse
    Wasserflug
    1. Moderator Café
    Aircombat
    Freiflug

    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Dietramszell
    Beiträge
    2.475
    Daumen erhalten
    229
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    ...
    Davon ist der menschliche Anteil laut IPCC von etwas über 5 Prozent (36,3 Gigatonnen zu 550 Gigatonnen natürlichem Urspungs) also gesamter menschlicher Anteil 0,0019 Prozent.
    ...
    Hallo Frank,

    ich weiß jetzt nicht, ob Du mit dieser Aussage argumentieren oder polemisieren wolltest.

    Argumentieren kann eigentlich nicht sein. Denn dann müsstest Du dazuschreiben, daß das die jährliche Gesamtproduktion von CO2 ist. Und noch dazu erwähnen, daß die Menge aus natürlichem Ursprung im Wesentlichen gleichbleibt und wieder resorbiert wird. Die Hälfte des anthropogenen Anteils wird nicht resorbiert und führt damit im Laufe der Jahre zu einer Erhöhung des CO2-Gehalts. Das zeigt die in dem von Dir verlinkten Wiki-Artikel erwähnte Keeling-Kurve: http://commons.wikimedia.org/wiki/Fi...Dioxide-de.svg

    Daß die andere Hälfte durch teilweise Resorption in den Ozeanen zu einer Versauerung der Meere führt mit entsprechenden Folgen für Korallen und andere Lebewesen, die einen kalkhaltigen Panzer benutzen, das ist für die Klimaskeptiker eine vollkommen zu vernachlässigende Nebenwirkung. Ganz nach dem Motto: Wir lassen uns doch vom Staat nicht vorschreiben, wieviel CO2 wir erzeugen dürfen.

    Servus
    Hans
    Like it!

  12. #282
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    76
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    CO2 macht aktuell 0,0385 Prozent der Atmosphäre aus oder 385 ppm

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kohlens...tmosph.C3.A4re

    Davon ist der menschliche Anteil laut IPCC von etwas über 5 Prozent (36,3 Gigatonnen zu 550 Gigatonnen natürlichem Urspungs) also gesamter menschlicher Anteil 0,0019 Prozent.

    Davon sind übrigens 10% (knapp 4 Gigatonnen) also

    0,00019 Prozent

    aufgrund der Atmung aller Menschen.
    Udo schreibt "Wirkung der 0,03 irgendwas Prozent CO² in der Lufthülle bedeutungslos und die 1, irgendwas Prozent DAVON, die menschengemacht sind, erst recht,"
    Die 0,03% beziehen sich auf den Anteil des CO2 an der Atmosphäre. Die "1,irgendwas" ist die falsche Zahl. Die gibt weder den anthropogenen Anteil des CO2 bezogen auf die Atmosphäre noch auf den Gesamt CO2 Anteil derselben wieder.

    Die Zahlen lt. Wikipedia liegen bei: "Die Emissionen aus menschlicher Aktivität haben die Konzentration von CO2 in der Erdatmosphäre seit Beginn der Industrialisierung von 280 ppm um knapp 40 % auf 390 ppm (2011) ansteigen lassen. Damit ist die gegenwärtige Konzentration höher als in den letzten 800.000 Jahren, wahrscheinlich auch höher als in den letzten 20 Mio. Jahren."

    Für die Klimaänderung sind absoluten Zahlen der CO2 Konzentration eigentlich relativ uninteressant. Interessant ist vielmehr die Steigerung der CO2 Konzentration in der Atmosphäre. Und dieser Wert kann nur anhand der aktuellen CO2 Konzentration bezogen auf die CO2 Konzentration vor der Industrialisierung sein. So betrachtet liegt dieser Wert bei rund 40% und nicht bei "1,irgendwas". Das ist der "Unsinn. Zahlen falsch.".

    Du schreibst: "Davon ist der menschliche Anteil laut IPCC von etwas über 5 Prozent (36,3 Gigatonnen zu 550 Gigatonnen natürlichem Urspungs) also gesamter menschlicher Anteil 0,0019 Prozent."
    Kannst Du mir mal bitte erklären wie Du zu den 0,0019% kommst?

    Wenn man den, von Dir verlinkten Wiki-Absatz ganz ließt, dann ergibt sich folgendes Bild:
    Die anthropogenen, das heißt vom Menschen verursachten, Kohlenstoffdioxid-Emissionen betragen jährlich circa 36,3 Gigatonnen[20] und sind nur ein kleiner Anteil des überwiegend aus natürlichen Quellen stammenden Kohlenstoffdioxids von jährlich etwa 550 Gigatonnen.[21] Da die natürlichen Kohlenstoffsenken jedoch gleich viel CO2 wieder aufnehmen, blieb die Kohlenstoffdioxid-Konzentration vor der Industrialisierung relativ konstant. Das zusätzliche Kohlenstoffdioxid wird etwa zur Hälfte von der Biosphäre und von den Ozeanen (dies hat deren Versauerung zur Folge) aufgenommen, so dass diese jetzt mehr Kohlenstoffdioxid aufnehmen als sie abgeben. Die andere Hälfte des ausgestoßenen Kohlenstoffdioxids verbleibt in der Atmosphäre und führt dort zu der messbaren Zunahme der Konzentration, was von Charles Keeling mit der nach ihm benannten Keeling-Kurve erstmals Anfang der 1960er Jahre gezeigt werden konnte.
    Die 550GT CO2 Emmissionen aus natürlichen Quellen werden durch die natürlichen CO2 Senken im langjährigen Mittel in etwa wieder absorbiert, d.h. das "natürliche" CO2 verschwindet wieder aus der Atmosphäre.
    Die 36,3 GT des anthropogenen CO2 werden aber nur etwa zur Hälfte von den CO2 Senken absorbiert. Somit verbleiben von den 36,3GT ca. 18GT in der Atmosphäre und reichern sich da an....

    MfG Martin
    Ein Esoteriker kann in 5 Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann. Vince Ebert
    Like it!

  13. #283
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    76
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @Hans: Oh, wie ich sehe sollte ich häufiger den Refresh Button anklicken

    MfG Martin
    Ein Esoteriker kann in 5 Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann. Vince Ebert
    Like it!

  14. #284
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    10.620
    Daumen erhalten
    271
    Daumen vergeben
    476
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    Ja, klar - IR ist ja nur müdes Licht, das braucht dann was länger...

    Ich weiss ja nicht in welchen Universum das so sein soll, aber in unserem nicht.
    Es ist zwar andersrum, das Blaue licht ist langsamer, aber Dispersion der Lichtgeschwindigkeit gibt es in unserem Universum durchaus.

    Nur die Vakuumlichtgeschwindigkeit ist für alle Wellenlängen gleich.

    Und, ja, die Erklärung mit den unterschiedlichen Geschwindigkeiten ist dem Teelicht geschuldet, das Thomas ja schon erwähnt hat. Martin hat das präziser ausgedrückt.

    Infrarot ist übrigens durchaus müdes Licht. Kommt jedenfalls von schlapperen Quellen.
    Like it!

  15. #285
    Moderator
    Nurflügel
    Börse
    Wasserflug
    1. Moderator Café
    Aircombat
    Freiflug

    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Dietramszell
    Beiträge
    2.475
    Daumen erhalten
    229
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von MGS Beitrag anzeigen
    @Hans: Oh, wie ich sehe sollte ich häufiger den Refresh Button anklicken
    Oder, und jetzt kommt ein ganz gemeiner: Wer weniger schreibt, ist schneller fertig!
    Ich hab's mir halt wieder gespart, dem Udo zu antworten ...

    Servus
    Hans
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. "Die" oder "der" Fox?
    Von bergsegler im Forum Segelflug
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 12.08.2019, 09:22
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.07.2008, 18:26
  3. "Zen-Segeln"...oder "Die etwas andere Meditation"
    Von Nik GER 60 im Forum Rennsegelyachten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.07.2004, 08:06

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •