Anzeige Anzeige
  www.kleber-und-mehr.de
Seite 9 von 606 ErsteErste 1234567891011121314151617181959109509 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 135 von 9081

Thema: "Die C02-Lüge" oder "Der Klima-Schwindel"

  1. #121
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    76
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Vielleicht sollten ein paar Herren mal kurz in den Kohlenstoffzyklus reinschauen. Was Julian schreibt ist zwar sehr vereinfacht aber grundsätzlich richtig.

    MfG Martin
    Ein Esoteriker kann in 5 Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann. Vince Ebert
    Like it!

  2. #122
    User Avatar von Joachim Mink
    Registriert seit
    27.07.2005
    Ort
    Weinheim
    Beiträge
    730
    Daumen erhalten
    79
    Daumen vergeben
    172
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Zum Thema

    Wie ich gerade gesehen habe ist in meinem Einganspost der Film nicht mehr existent.

    Hier gibt es vom Januar 2012 fast den gleichen noch einmal von RTL verbunden mit einer anschließenden Diskussion mit

    - Jürgen Trittin,
    - Matthias Horx, Zukunftsforscher,
    - Dr. Thommes, Klimaexperte Deutscher Wetterdienst,
    - Prof. Claudia Kempfert, Expertin für Umweltökonomie,
    - Lisa Fitz, Kabaretistin,
    - Hans-Ulrich Jörges, stellv. Chefredakteur des "stern",
    - Prof. Hans Labohm, Ökonom und Publizist im Ruhestand

    und andere. Die Diskussion, geleitet von Peter Kloeppel, beginnt ab 41:15:




    Und hier noch eine 2009 hochgeladene kurze Dokumentation von SpiegelTV:




    Danke an alle, die bisher eng am Thema geblieben sind.

    Gruß

    Joachim

    PS.: Die Hilflosigkeit des Laien gegenüber dem Thema kam in obiger Diskussion auch zur Sprache...
    Wir sehen was wir glauben...
    www.joachim-mink.de
    Modellfliegerheftchen abzugeben -> PN
    Like it!

  3. #123
    User
    Registriert seit
    13.02.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.132
    Daumen erhalten
    90
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Na da könnte man Herrn Trittin doch gleich fragen, warum man die Kernfusionsforschung stoppen will: http://www.spiegel.de/wissenschaft/t...-a-770444.html

    Europa hat über 100 Milliarden nach Griechenland geschickt, gibt mehr als 10 Milliarden pro Jahr für Windmühlen aus, darf demnächst vermutlich noch ein paar Euros für die Pläne Berlusconis drucken - aber die Kosten für die Fusionsforschung explodieren doch glatt auf 7,2 Milliarden Euro .

    Eines der wenigen sinnvollen Projekte in Europa, die langfristig mehr oder weniger einzige Art und Weise, sauber Energie zu gewinnen, die Innovationstechnologie, mit der der HighTech Status Europas möglicherweise nicht verloren geht - ist zu teuer.

    Aber Hauptsache, man redet der Bevölkerung pausenlos ein schlechtes Gewissen ein - sind wir doch alle Sünder vor dem Klima.

    Ich glaub, ich bin im falschen Film.

    Grüße
    Andi
    Like it!

  4. #124
    User
    Registriert seit
    07.06.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    349
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Es müsste doch längst jeder begriffen haben, worums geht.



    CO2 für 50.000.000.000 Euro
    Gefunden in der FAZ, Januar 2010
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  5. #125
    User gesperrt
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Geilenkirchen
    Beiträge
    4.395
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Naitsabes Beitrag anzeigen
    Na da könnte man Herrn Trittin doch gleich fragen, warum man die Kernfusionsforschung stoppen will: http://www.spiegel.de/wissenschaft/t...-a-770444.html

    Eines der wenigen sinnvollen Projekte in Europa, die langfristig mehr oder weniger einzige Art und Weise, sauber Energie zu gewinnen, die Innovationstechnologie, mit der der HighTech Status Europas möglicherweise nicht verloren geht - ist zu teuer.

    Grüße
    Andi
    Ob ein Stopp der Föderung zu diesem Zeitpunkt angebracht ist, darüber kann man streiten, man hat da schon so viel Geld reingesteckt, das wäre dann endgültig wech .......... man merkt aber wohl so langsam, was das für ein Projekt ist, in das da unentwegt Milliarden reingepumpt werden: Das ist ein Experiment mit ungewissem Ausgang, denn ob das überhaupt am Ende funktionieren kann oder doch ein Irrweg war, weiß man heute noch gar nicht. Man hofft lediglich, dass es funktioniert, mehr nicht. Außerdem ist dieser ITER sehr langfristig angelegt, bis der seinen Probebetrieb aufnehmen kann, wenn überhaupt, werden noch zig Jahre vergehen, Ausgang ungewiss. Und auch wenn das Teil dann mal endlich sein Fusionsfeuer entfachen und halten kann ohne dass das Dingen Schaden nimmt, wird damit ja noch kein Strom produziert, das ist nur ein allererster experimenteller Fusionsreaktor! Mehr nicht.

    Sollte nach weiteren zig Jahren und weiteren zig Milliarden Forschungsgeldern das Ding tatsächlich wie erhofft funktionieren, so muss man danach darangehen, erste experimentelle Forschungsreaktoren zu bauen, die auch tatsächlich Strom erzeugen. Sollte das dann auch klappen, kann man darangehen, erste großmasstäbliche experimentelle Fusionskraftwerke zu bauen. Und erst dann kann man die ersten "kommerziellen", also wirklich Strom produzierenden Reaktoren bauen. Geschätzte Dauer dieses langen Prozesses: Hundert Jahre! Voraussetzung dafür ist aber, dass alles so klappt, wie die Ingenieure sich das so am Zeichenbrett vorstellen, was noch gar nicht sicher ist.

    Was hilft uns so eine Technik, wenn sie uns für die nächsten Hundert Jahre gar nicht zur Verfügung steht?

    Und über all die Jahre gesehen wird diese TEchnik weit mehr verschlingen, als diese lächerlichen 7,irgendwas Milliarden jetzt ausmachen, das wird nie aufhören, Geld zu verschlingen, denn nach ITER muss man andere Prototypen bauen und danach wieder andere usw. Und was ist, wenn sich herausstellt, dass ITER doch nicht funktioniert?

    Da meine ich, dass man das GEld doch lieber in heute bekannte und zur Verfügung stehende Technik stecken sollte, also meinetwegen große Solarkraftwerke in den Wüstengebieten, die Wasserstoff erzeugen, den man dann als Energieträger für alles mögliche einseten kann, nahezu umweltneutral. Sowas könnte man gleich morgen beginnen, die GElder für den ITER müssten nur dahin umgeleitet werden, davon hätten wir dann auch was in absehbarer Zeit ....... aber diese Fusionskraft kommt viel zu spät, wenn sie kommt.


    Grüße
    Udo
    Like it!

  6. #126
    User
    Registriert seit
    01.01.2010
    Ort
    Westhessen
    Beiträge
    1.090
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von emax Beitrag anzeigen
    Es müsste doch längst jeder begriffen haben, worums geht.



    CO2 für 50.000.000.000 Euro
    Gefunden in der FAZ, Januar 2010
    aaaah tut das gut, Danke !

    Roland
    Like it!

  7. #127
    User
    Registriert seit
    13.02.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.132
    Daumen erhalten
    90
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Klar, es geht um Politik, und um sonst gar nix.
    Manche Herren Politiker schwadronieren vom Klimawandel wie die Pfarrer über den lieben Gott - und genau wie diese behaupten sie, der Ausweg bestünde nicht darin, eigene Wege zu gehen, sondern darin, genau das zu tun, was sie uns als allein selig machenden Weg vorschreiben.

    Es ist doch völlig klar: Selbst wenn man aus Europa ein deindustrialisierte Zone macht (manchen kanns offenbar nicht schnell genug gehen damit), wir alle zu Fuß gehen, uns im Winter im ökologischen Lehmbau in Passivbauweise zusammenkuscheln und den Atem flach halten - es spielt überhaupt keine Rolle.
    Was wir auch immer einsparen - die USA und China machen das locker doppelt und dreifach wett.
    Der letzte "Klimagipfel" ist gescheitert, so wie alle davor und auch alle die noch kommen werden.

    Man kann nicht zu diesen Klimagipfeln gehen und Verzicht anbieten. Wie weltfremd kann man sein?
    Man muss Alternativen anbieten: Leute, schaut her, da steht das erste Kraftwerk, Strom ohne Ende. Wir liefern 3 Stück pro Jahr. Läuft noch mit Deuterium, ist nicht ideal, aber besser als alles andere. Und du, Barack, hol die Pläne für die Saturn V raus, Helium 3 gibts am Mond en masse und genau das brauchen wir. Ist ein Riesengeschäft, neben Helium 3 gibts dort noch jede Menge Dinge, die hier schön langsam zur Neige gehen. Wirtschaftskrise? Lächerlich.

    Wird nur leider nix draus werden. Die aktuelle Politik beschwört den Klimawandel, stellt Windmühlen auf, redet den Leuten ein schlechtes Gewissen ein und lässt sich Kraft dieser Autorität auch noch wählen.
    Na denn.

    Grüße
    Andi
    Like it!

  8. #128
    User
    Registriert seit
    13.02.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.132
    Daumen erhalten
    90
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Udo:
    Ob ein Stopp der Föderung zu diesem Zeitpunkt angebracht ist, darüber kann man streiten, man hat da schon so viel Geld reingesteckt, das wäre dann endgültig wech .......... man merkt aber wohl so langsam, was das für ein Projekt ist, in das da unentwegt Milliarden reingepumpt werden: Das ist ein Experiment mit ungewissem Ausgang, denn ob das überhaupt am Ende funktionieren kann oder doch ein Irrweg war, weiß man heute noch gar nicht. Man hofft lediglich, dass es funktioniert, mehr nicht.
    Du spricht von Europa, nehme ich an?

    Nö, im Ernst: Die Kernfusion kommt sicher nicht - man muss was tun.
    Es gibt in der Geschichte jede Menge Beispiele, was alles in kürzester Zeit technisch möglich ist, wenn der politische Wille da ist - zwei der bekannteren sind das Manhatten Projekt und die Mondlandung.
    Nur der politische Wille ist eben weit und breit nicht zu sehen. Lieber... siehe oben.

    Grüße
    Andi
    Like it!

  9. #129
    User
    Registriert seit
    01.01.2010
    Ort
    Westhessen
    Beiträge
    1.090
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Naitsabes Beitrag anzeigen
    Die aktuelle Politik beschwört den Klimawandel, stellt Windmühlen auf, redet den Leuten ein schlechtes Gewissen ein und lässt sich Kraft dieser Autorität auch noch wählen.
    Andi
    ...und wird dirigiert von wirtschaftlichen Interessen, die mehr oder minder geschickt als Weltverbesserung und/oder Gutmenschentum getarnt sind.


    Roland

    ( 310-340g/km CO², und ( wieder ) Spass dabei....)
    Like it!

  10. #130
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    10.620
    Daumen erhalten
    271
    Daumen vergeben
    476
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von MGS Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollten ein paar Herren mal kurz in den Kohlenstoffzyklus reinschauen. Was Julian schreibt ist zwar sehr vereinfacht aber grundsätzlich richtig.
    Aber eben nur grundsätzlich. Das ist zwar ein schönes Modell, ignoriert aber völlig, dass sich bedeutende Massenanteile auch aus dem Kreislauf ausklinken können und sich irgendwo zur Ruhe legen.
    Like it!

  11. #131
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    76
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von MarkusN Beitrag anzeigen
    Aber eben nur grundsätzlich. Das ist zwar ein schönes Modell, ignoriert aber völlig, dass sich bedeutende Massenanteile auch aus dem Kreislauf ausklinken können und sich irgendwo zur Ruhe legen.
    Nicht ganz richtig. Es geht nämlich nicht um die Masseanteile, die sich zur Ruhe legen, sondern genau um die, die der Mensch (und auch die Natur) gerade "aufwecken"...

    Dein Einwand ist auch aus einem zweiten Grund nicht berechtigt, da das Modell sehr wohl die Übergänge berücksichtigt.

    MfG Martin
    Ein Esoteriker kann in 5 Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann. Vince Ebert
    Like it!

  12. #132
    User
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    6.376
    Daumen erhalten
    147
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von MarkusN Beitrag anzeigen
    Und wie, Herr Experte, sind damals die Lagerstätten der Fossilen Brennstoffe entstanden?
    Mal so grob aus dem Gedächtnis: Organisches Material von Tieren bzw. Pflanzen wurde von Sedimenten bedeckt, und über lange Zeiträume durch Hitze und Druck zu Erdöl bzw. Kohle.

    Aber was hat das mit der Thematik zu tun?

    Ich schrieb doch ausdrücklich:

    Die Bilanz von Lebewesen, welche weder fossile Brennstoffe verbrauchen noch zu welchen werden, ist immer neutral.
    Like it!

  13. #133
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!
    Like it!

  14. #134
    User
    Registriert seit
    07.06.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    349
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Muahaha:

    > Die genauen Gründe des Temperaturstillstands seit 1998 seien
    > noch nicht verstanden, sagt Klimaforscher Doug Smith vom Met Office.

    Och joh, den Stillstand kapiern se nich, aber die "Erwärmung", da wusste/weiss (?) man ganz genau wohers kommt.

    > Unterhalb von 2000 Meter Wassertiefe gibt es weiterhin kaum
    > Messungen. Dabei vermuten Experten gerade dort Temperaturveränderungen

    Ja nee, is klar: Da wo man am wenigsten von weiss, da musses dann wohl dran liegen, gelle?

    Na was immer es ist, es wird ihnen schon was einfallen, womit sie Feinstaubzonen, Klimaschutzsteuern und andere Ablässe durchsetzen wollen, irgendwie bleiben die schon wischtiiiisch! Nach Blei, CO2 und Feinstaub kommt dann eben was anderes. Russpartikel zum Beispiel (die mit den aktuellen Filtern übrigens nicht weniger werden, sondern nur kleiner - was ganz schlecht ist ...).

    Oder Lärm. Oder Solidarität mit Äthiopien. Oder traumatische Störungen kleinwagenfahrender 'ich -fühl-mich-"ein-stück-weit"-durch-SUVs-bedroht' Verkehrsteilnehmer.

    Naja, irgendwas eben.
    Like it!

  15. #135
    User Avatar von Joachim Mink
    Registriert seit
    27.07.2005
    Ort
    Weinheim
    Beiträge
    730
    Daumen erhalten
    79
    Daumen vergeben
    172
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Der kälteste März seit 130 Jahren...

    ...ist soeben zuende gegangen...

    Das wollte ich hier nur mal festgehalten haben.

    Klar, das beweist natürlich noch gar nichts...

    Aber trotzdem

    Gruß

    Joachim
    Wir sehen was wir glauben...
    www.joachim-mink.de
    Modellfliegerheftchen abzugeben -> PN
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. "Die" oder "der" Fox?
    Von bergsegler im Forum Segelflug
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 12.08.2019, 09:22
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.07.2008, 18:26
  3. "Zen-Segeln"...oder "Die etwas andere Meditation"
    Von Nik GER 60 im Forum Rennsegelyachten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.07.2004, 08:06

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •