Anzeige 

Thema: "Die C02-Lüge" oder "Der Klima-Schwindel"

  1. #10546
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.563
    Daumen erhalten
    330
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hans Schelshorn Beitrag anzeigen
    Und noch mal was zu den Buschfeuern, diesmal in Afrika! https://scilogs.spektrum.de/fischblo...=pocket-newtab
    Dürfte schwer werden mit der Begrünung der Sahara.
    Ablenken ist die erste Klimabürgerpflicht, wenn mal die Felle wieder wegschwimmen...

    Aber ok: Das erste was man tun sollte, ist die Grafik ehrlich machen. Jedes Feuerchen mit einem mehrere qkm grossen Leuchtrot-Pixelbobbel auf dem Satellitenbild zeichnen, um dann medienwirksam einen feuerroten Gürtel zu produzieren, zeugt nicht gerade von Seriosität. Wie auch schon zu Zeiten als der Amazon medial brannte.

    Aber Seriosität kann man dem Magazin Spektrum der Wissenschaft schon lange nicht mehr uneingeschänkt zuschreiben, sind sie doch nun Teil der "Covering Climate Now"-Kampagne geworden, mit dem "Pledge" die "Klimakatastrophe medial zu begleiten":

    https://www.coveringclimatenow.org/partners
    Like it!

  2. #10547
    Moderator
    Nurflügel
    Börse
    Wasserflug
    1. Moderator Café
    Aircombat
    Freiflug

    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Dietramszell
    Beiträge
    2.506
    Daumen erhalten
    232
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nachdem Du nun ganz flott die Quelle diskreditiert hast, kannst ja vielleicht was dazu schreiben, welche Feuer denn auf Windy wirklich zu sehen sind. Sind die auch unglaubwürdig? Was stimmt dann wirklich?

    Servus
    Hans
    Like it!

  3. #10548
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.563
    Daumen erhalten
    330
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hans Schelshorn Beitrag anzeigen
    Nachdem Du nun ganz flott die Quelle diskreditiert hast, kannst ja vielleicht was dazu schreiben, welche Feuer denn auf Windy wirklich zu sehen sind. Sind die auch unglaubwürdig? Was stimmt dann wirklich?
    Oh, ich diskreditiere nicht, ich schreibe nur Fakten. Und es ist Fakt, das Spektrum der Wissenschaft bei diesem Agendapushevent mitmachen. Das ist keine böse Nachrede, es steht promientent auf deren Webseite! Sie sind stolz darauf. Genauso wie der Guardian. Was man daraus schliessen kann, ob man so wirklich unabhängig und ungefiltert informieren kann, überlasse ich dem geneigtem Leser.

    Ich persönlich finde ja, dass einem "Wissenschaftmagazin" so etwas nicht gut steht, aber - hey - wer bin ich, ausser einer der 15 Jahre lang ein Spektrum-Abo hatte.

    Und nebenbei stellst du die Frage aller Fragen selbst:

    Was stimmt denn wirklich?

    Stimmt die Geschichte von der Katastrophe? Wem kann man noch trauen? Wer hat keine versteckte Agenda in diesem Spiel? Wer will das ganze als Vehikel nutzen die Gesellschaft umzukrempeln? Wer will dabei einen Haufen Geld verdienen?

    Aber um auf die Feuer zurückzukommen, die ja gerade in Australien so schlimm wüten. Vergleiche mal bitte aktuell Afrika mit Australien auf dieser offiziellen NASA-Feuer-Karte:

    https://firms.modaps.eosdis.nasa.gov...14..2020-01-15

    Und jetzt sag mir nochmal wie aussagekräftig die Grafik sein soll?
    Like it!

  4. #10549
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.563
    Daumen erhalten
    330
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nebenbei, hier interessante Antworten auf eine Anfrage der Opposition an die Bundesregierung bez. dem PIK:

    https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/19/037/1903795.pdf


    Frage:

    9. Flossen dem PIK oder seinen weiteren Organisationseinheiten in den Jahren von 2000 bis 2018 Mittel aus dem Bundeshaushalt zu, und wenn ja, in welcher Höhe und aus welchen Titeln (bei Projektmitteln bitte nach Einzelprojekten und Jahresleistungen aufschlüsseln)?

    Antwort Bundesregierung:

    „Dem PIK oder seinen weiteren Organisationseinheiten flossen in den Jahren von 2000 bis 2018 Bundesmittel in Höhe von insgesamt 146 026 510 Euro zu. Eine Aufschlüsselung der Mittel nach Titeln sowie bei Projektmitteln nach Einzelprojekten und Jahresleistungen ist aus der Anlage 2 ersichtlich.“


    Frage:

    11. Wurden das PIK oder seine Mitarbeiter in den Jahren von 2012 bis 2018 mit der Erstellung von Gutachten, Analysen oder Ähnlichem durch die Bundesregierung beauftragt, und wenn ja, auf welcher Grundlage entschied sich die Bundesregierung für das PIK, seine weiteren Organisationseinheiten oder seine Mitarbeiter als Auftragnehmer? 


    12. Gab es bei etwaigen Auftragsarbeiten Ausschreibungen, und wenn nein, warum nicht? 
Wenn ja, welche weiteren Mitbewerber gab es?

    Antwort Bundesregierung:

    „Die Fragen 11 und 12 werden gemeinsam beantwortet. Das PIK wurde in den Jahren von 2012 bis 2018 mit der Erstellung von Gutachten, Analysen oder ähnlichem durch die Bundesregierung beauftragt. Die Beauftragung erfolgte durch Verträge im Rahmen der haushalts- und vergaberechtlichen Bestimmungen.“


    Frage:

    15. Entsendet das PIK oder seine weiteren Organisationseinheiten Vertreter in Ausschüsse, Beratungsgremien oder Fachbeiräte des Bundes, und wenn ja, in welche?

    16. Sofern Frage 15 zutrifft, welche konkrete Organisationseinheit entscheidet in den jeweiligen Bundesministerien über die Besetzung der jeweiligen Ausschüsse, Beratungsgremien oder Fachbeiräte auf welcher rechtlichen Grundlage (bitte einzeln zuordnen)?


    Antwort Bundesregierung:

    „Die Fragen 15 und 16 werden gemeinsam beantwortet.

    Folgende PIK-Mitarbeiter wurden in Fachbeiräte der Bundesregierung berufen:

    – Prof. Dr. Hans Joachim Schellnhuber, Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WGBU). Gemäß § 3 Absatz 2 des Gemeinsamen Erlasses zur Errichtung des WBGU vom 8. April 1992 werden die Mitglieder des Beirates federführend von der Bundesministerin für Bildung und Forschung sowie von der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Einvernehmen mit den beteiligten Ressorts für die Dauer von vier Jahren berufen.

    – Prof. Dr. Wolfgang Lucht, Mitglied des Sachverständigenrats für Umweltfragen der Bundesregierung (SRU). Gemäß § 8 Absatz 1 des Erlasses über die Einrichtung eines Sachverständigenrates für Umweltfragen bei dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit vom 1. März 2005 werden die Mitglieder des Sachverständigenrates für Umweltfragen vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit nach Zustimmung des Bundeskabinetts für die Dauer von vier Jahren berufen.“


    Frage:

    18. Erachtet die Bundesregierung eine wirtschaftliche Beziehung von Mitgliedern von Ausschüssen, Beratungsgremien oder Fachbeiräten der Bundesregierung, einzelner Bundesministerien oder nachgelagerter Behörden mit drittmittelfinanzierten Forschungseinrichtungen generell für problematisch, und wenn ja, welche Vorkehrungen und Mechanismen hat sie etabliert, um eine Interessenverquickung zu unterbinden, bzw. wenn nein, warum nicht?


    Antwort Bundesregierung:

    „Es können grundsätzlich bei allen Mitgliedern von Ausschüssen, Beratungsgremien oder Fachbeiräten der Bundesregierung, einzelner Bundesministerien oder nachgelagerter Behörden Interessenkonflikte auftreten. Es ist Aufgabe des jeweiligen Gremiums, diese zu erkennen und im erforderlichen Umfang zu adressieren. Auch die drittmittelfinanzierten Forschungseinrichtungen haben ein offenkundiges Eigeninteresse, keine Zweifel an ihrer wissenschaftlichen Unabhängigkeit aufkommen zu lassen. Die Bundesregierung begrüßt grundsätzlich das Interesse von Drittmittelgebern an der Tätigkeit von Forschungseinrichtungen. Aus dem Interesse an einer konkreten Forschungseinrichtung kann aber keinesfalls pauschal auf eine unzulässige Einflußnahme auf Mitglieder geschlossen werden, die der Forschungseinrichtung angehören.“
    Volle Antwort hier zu finden:

    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/043/1904318.pdf
    Like it!

  5. #10550
    User
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    26349 Jade
    Beiträge
    1.661
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    69
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zum PDF von Jörg empfehle ich hier mal zu lesen.

    https://www.klivoportal.de/SharedDoc...teckbrief.html
    Gruß Werner
    Like it!

  6. #10551
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.298
    Daumen erhalten
    332
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jürgen Steinbach Beitrag anzeigen
    War ja auch irgendwie zu erwarten gewesen, was?

    Und immerhin, das Wort >Bevölkerungsexplosion< hatte es auch schon auf die Liste der „Unwörter“ geschafft.

    Damit ist die Richtung schon mal vorgegeben: Es gibt gar keine >Bevölkerungsexplosion<.

    Nur für den Fall das...
    Wer das also in den demnächst aufkommenden Diskussionen behauptet kommt, wie bei Klimadiskussionen, an den Pranger.
    Ha, und wird vielleicht auch mit 300 Tagessätzen bestraft oder kommt in den Knast.

    Tja, musste man sich früüher gewisse Dinge noch mühsam schön saufen, kann man sich diese heutzutage einfach schön reden bzw. hier auch schön schreiben. Ist ja auch viel Gesünder so.
    Und auch so Umweltfreundlich: Keine CO2 Belastung durch Kohlensäure bei der Gärung von Hochprozentigen Gebräus und die Alka-Selzer sprudelt am morgen danach auch nicht im Glas.

    Ohne Hysterisch zu werden: Ein kleiner, aber wichtiger Beitrag zur Rettung der Welt.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  7. #10552
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Richter im Aktivistenmodus

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    Auswandern.

    Um Deutschland einen Zaun ziehen. Schild aufstellen: "Nur Verrückte hier!". Sollen sich die Bekloppten gegenseitig bepreisen und boykottieren bis zum letzten Hemd.
    Leider hilft Auswandern auch nicht recht,
    denn die Gerichte im Ausland scheinen sich ebenfalls im "Notstand" zu befinden
    https://www.nzz.ch/meinung/freispruc...ost_2020-01-15

    Offensichtlich hat die Klimahysterie- Welle also auch Justitia erfasst, zumindest in Europa
    Was kann man dann noch machen,
    außer sich dem Wahnsinn zu ergeben

    Alle Befürchtungen, die man bei der Ausrufung div. Notstände haben muss, werden eintreffen!

    Ich glaube, wir erleben eine, als Klimarettung getarnte, Revolution!
    Ich glaube, die Demokratie ist in viel größerer Gefahr als wir es für möglich gehalten haben,
    ich glaube, wir befinden uns in einer Phase der Machtergreifung von Kräften,
    die das Vehicel gefunden haben einen Systemwechsel zunächst mit demokratischen Mitteln zu erreichen.

    Die Parallelen zu 33 sind da,
    und wer jetzt darüber den Kopf schüttelt gehört zu denen,
    die 33Folgende nicht kommen sahen und sich auf dem Trümmerhaufen fragten "wie konntet ihr das geschehen lassen"!

    Ich meine jetzt nicht einen WKIII
    Like it!

  8. #10553
    User
    Registriert seit
    11.09.2015
    Ort
    Freinsheim
    Beiträge
    497
    Daumen erhalten
    45
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ost Beitrag anzeigen
    Leider hilft Auswandern auch nicht recht,
    Doch, global gesehen hilft das schon. Wenn durch den Klimawandel die Existenz deiner Familie gefährdet ist, bleibt dir gar nichts anderes mehr übrig. Versuch doch mal, deinen Blick ein ganz wenig zu weiten.

    Gestern war ein sehr sehenswerter Bericht bei Arte zum Weltwirtschaftsforum. "Rettet Davos die Welt?"

    Die wahre Gefahr für die freie Welt hat der Gründer der Non Profit Organisation WEF an einer Stelle sehr schön herausgearbeitet. Das ist nämlich der Egoismus, der zum Populismus führt.

    Übrigens hat mittlerweile sogar Blackrock verstanden, wie wichtig ein nachhaltiger Ansatz für den zukünftigen wirtschaftlichen Erfolg ist.
    Like it!

  9. #10554
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das ist nämlich der Egoismus, der zum Populismus führt.
    Nur red ich nicht vom "nachhaltigen Ansatz"
    Ich rede von Systemwechsel, oder vernebelter bezeichnet "Transformation",
    ich rede von Meinungsmache, Volkserziehung,
    von Umweltsäuen (allein schon die Verwendung des Worts Umweltsau durch Medien, die gerade das verhindern sollen was sie heute tun, sollte SÄMTLICHE Alarmglocken schrillen lassen!)
    ich rede von "Gedankenspielen" wo man überlegt wie man andersdenkende Mundtot machen kann,
    ich rede von Diffamierungen durch diejenigen, die sich auf der "guten Seite" wähnen
    ich rede von Notstandsgesetzen,
    ich rede von der Gefahr einer neuen Diktatur!
    Wer in diesem Land bestimmte Menschen an den Pranger stellt und für alles Unheil dieser Welt verantwortlich macht,
    der sollte sich schnellstens darüber informieren was in der angesprochenen Geschichte dieses Landes mit bestimmten Menschen geschah,
    die an den Pranger gestellt und für alles Unheil dieser Welt verantwortlich gemacht wurden!

    Es ist der Egoimus von Leuten wie Dir, die in ihrer Selbstherrlichkeit Menschen einteilen und mit populistischen Bezeichnungen diffamieren!
    Ihr bedient euch des Populismus um ganze Gesellschaftsgruppen zu diskreditieren und schreckt nicht davor zurück auch ein entsprechendes Vokabular zu benutzen.
    Was Du anderen vorwirfst machst du exakt selber....und Du merkst es nicht!


    Und Du merkst auch nicht daß das
    Wenn durch den Klimawandel die Existenz deiner Familie gefährdet ist, bleibt dir gar nichts anderes mehr übrig.
    absoluter Bullshit ist.
    Denn BEVOR irgendjemand durch sich klimatisch schwierigere Bedingungen sein Land verlassen muss,
    ist er schon lange weg WEIL es dort zuviele Menschen gibt.

    Diese Tatsache vollkommen zu ignorieren gehört zu eurer populistischen Agenda
    Like it!

  10. #10555
    User
    Registriert seit
    11.09.2015
    Ort
    Freinsheim
    Beiträge
    497
    Daumen erhalten
    45
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ost Beitrag anzeigen
    Diese Tatsache vollkommen zu ignorieren gehört zu eurer populistischen Agenda
    Ich habe keine politische Agenda. Ich bin ein besorgter Großvater.

    Du wirst übrigens beim Arte-Film-gucken über das Weltwirtschaftsforum mit "denen da oben" feststellen, dass das erste Allerhoppsche Gesetz auch dort Gültigkeit hat: Die @rschlochquote beträgt grundsätzlich rund ein Drittel, egal in welcher gesellschaftlichen Schicht man unterwegs ist
    Like it!

  11. #10556
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Du betreibst Ausgrenzung und beteiligst Dich am Äquivalent der Dolchstosslegende.
    Du Diskriminierst.
    Like it!

  12. #10557
    User
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    26349 Jade
    Beiträge
    1.661
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    69
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Allerhopp Beitrag anzeigen
    Ich bin ein besorgter Großvater.
    Die Sorgen sind berechtigt. Die muss man sich aber weniger um CO2 in der Luft als CO2 in den Köpfen machen.

    Ich investiere schon mal in Baumhäuser
    Gruß Werner
    Like it!

  13. #10558
    User
    Registriert seit
    11.09.2015
    Ort
    Freinsheim
    Beiträge
    497
    Daumen erhalten
    45
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BOcnc Beitrag anzeigen
    Die Sorgen sind berechtigt. Die muss man sich aber weniger um CO2 in der Luft als CO2 in den Köpfen machen.

    Ich investiere schon mal in Baumhäuser
    War das eine selbsterfüllende Prophezeiung? Ich bin unsicher
    Like it!

  14. #10559
    User
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    26349 Jade
    Beiträge
    1.661
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    69
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ich habe mir nur angeschaut was bis heute schon wegen CO2 gekommen sein sollte und nicht gekommen ist. Warum soll das anders werden.
    Gruß Werner
    Like it!

  15. #10560
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.298
    Daumen erhalten
    332
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Allerhopp Beitrag anzeigen
    Doch, global gesehen hilft das schon. Wenn durch den Klimawandel die Existenz deiner Familie gefährdet ist, bleibt dir gar nichts anderes mehr übrig.
    Ähm… nee.

    Wohin sollte er/sie/es dann, wenn das (Klima - erwärmte) Wasser quasi bis zum Hals steht, gehen? Denn da sind ja schon andere. Die entweder früher auf die selbe Idee gekommen sind, oder dort schon von Geburt an „ansässig“ sind. Die werden ganz bestimmt begeistert sein.

    Denn:
    1m² ist und bleibt 1m². Nur weil sich der Mensch so ungehemmt vermehrt, wird deswegen Erde nicht größer. (Wer möchte kann ja mal mit dem „Creator“ seiner Wahl reden. Vielleicht hat ja er/sie/es Allwissend eine Idee?)

    Oh-ja, natürlich kann man Menschen auch „stapeln“. In riesigen Wohnsilos unterbringen. Müssen halt nur (ein sarkastisches haha an dieser Stelle sollte wohl erlaubt sein) noch gebaut werden. Nur, wenn Massentierhaltung abgeschafft sein soll (angeblich) - also Massenmenschhaltung, ob das der Weisheit letzter Schluss ist? Da denke ich, das dies, und es ist ja zum Teil auch schon heute so, nicht sonderlich gut zum „sozialen Frieden“ (oder wie man das im Amtsdeutsch auch nennt) beiträgt.

    Und ja, klar. Naturschutzgebiete, wieder aufgeforstete Waldgebiete, Parks und Gärten. Wer braucht denn so was, in der Notsituation? Wer würde sich der Wohnungslosen, stetig steigenden Masse an Menschen freiwillig entgegenstellen wollen?

    Ganz nebenbei, das die alle was trinken bzw. essen müssen, das sie gekleidet… und Energie benötigen… und von ARBEIT haben, rede ich schon nicht mehr. Hier im Forum sind nur wenige darauf eingegangen.
    Die Naivität in Bezug von Trinkwasser, Nahrungsbeschaffung (Massentierhaltung? Oder DÜRFEN sich die Menschen in Zukunft nur noch VEGAN ernähren?), Wohnung, KI, Robotik und Automation ist dagegen schier unbeschreiblich. Selbst Wissenschaftler (besonders vom Fach) kommen ins Schwärmen… Und nur wenige haben den Mut und Warnen eindringlich davor.
    Die meisten haben die Befürchtung sofort in die gleiche Ecke wie die Verwender vom Unwort „Klimahysteriker“ gestellt zu werden und schweigen lieber.

    Und das kommt. Million von Arbeitsplätzen gehen jetzt schon verloren. Ersatz? Da werden Versprechungen gemacht; Umschulungen, Dienstleistung, „Neue“ Technologien… Die Politik redet viel wenn der Tag lang ist. Billionen Euro will die von der Leine gelassene in den nächsten Jahren da „investieren“.

    Wer das Glaubt wird selig und v.d.Leine zur Heiligen.

    Und der Witz an der Sache ist zudem noch: Selbst wenn es der angeblichen „Weltgemeinschaft“ gelingen sollte das Klima zu retten, was ich sehr stark bezweifle, und auf dem Stand von 1990 „einzufrieren“…

    Gerettet ist die Welt damit noch lange nicht. Das richtige Problem kommt erst noch… nee, es ist schon da. Nur redet keiner drüber. Noch nicht.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. "Die" oder "der" Fox?
    Von bergsegler im Forum Segelflug
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 12.08.2019, 09:22
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.07.2008, 18:26
  3. "Zen-Segeln"...oder "Die etwas andere Meditation"
    Von Nik GER 60 im Forum Rennsegelyachten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.07.2004, 08:06

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •