Anzeige Anzeige
  www.kleber-und-mehr.de

Thema: "Die C02-Lüge" oder "Der Klima-Schwindel"

  1. #9301
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.542
    Daumen erhalten
    325
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jonas Kessler Beitrag anzeigen
    Heute ist China vielleicht schon auf dem besten Wege, uns demnächst vorzuführen, wie nachhaltiges Leben funktioniert. In Sachen Windkraft, Photovoltaik, Elektromobilität und Akkumulatortechnologie jedenfalls haben sie uns schon rechts überholt.
    Eine kleine Durchsage des Chinesischen Ministerpräsidenten am 12.11.2019:

    (übersetzt)Ministerpräsident Li Keqiang hat erneut betont, dass Kohle Chinas wichtigste Energiequelle ist und bleibt, und die Dringlichkeit einer CO2-armen Umstellung abgeschwächt.
    ...
    China verkündet, dass Kohlekraft bei der Vorbereitung seines nächsten Fünfjahresplans (2021-25) oberste Priorität in der nationalen Energiepolitik haben wird.
    ...
    "Die Regierung sollte die Energieversorgung diversifizieren, um die Energieversorgungssicherheit zu verbessern… die inländischen Anstrengungen zur Exploration und Erschließung von Öl und Gas sowie die Förderung von Öl- und Gasreserven und -förderung verstärken, um die Selbstversorgung mit Öl und Gas zu verbessern. “
    https://www.chinadialogue.net/articl...ina-trade-war-

    (Man beachte das Verbrauchsdiagramm dort auf der Seite)

    Ach ja und...

    Li spielte auch Chinas Beitrag an einer kohlenstoffarme Energiewende herunter. Noch während dem letzten Treffen im Jahr 2016 forderte Li China auf, den Anteil erneuerbarer Energien am Energiemix zu erhöhen und einen solchen Übergang zu beschleunigen. Im Gegensatz dazu wurde in diesem Jahr der Anteil erneuerbarer Energien am Energiemix gar nicht mehr erwähnt und die „Beschleunigung“ durch den langweiligen Begriff „Entwicklung“ ersetzt. Der Tonwechsel war kaum zu überhören.
    Like it!

  2. #9302
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das ist löblich und man kann dem zustimmen. Allerdings sehe ich von Korrektur noch gar nichts ausser auf dem Konto der Betroffenen...
    Zitat aus dem Weltlink:

    Jüngste Erkenntnisse würden darauf hindeuten, dass steigende Strompreise eher Haushalte und kleine Unternehmen als große industrielle Energieverbraucher treffen.
    Ich glaub mein Schwein pfeift
    Na dann...

    Der weltweite Übergang zu sicherer, erschwinglicher und nachhaltiger Energie stagniert. Wobei in den letzten fünf Jahren kaum oder gar keine Fortschritte erzielt wurden“,
    Soso, und WEN wundert das nun?
    Like it!

  3. #9303
    User
    Registriert seit
    25.11.2013
    Ort
    Nordisch by Nature
    Beiträge
    893
    Daumen erhalten
    44
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von flykuddel Beitrag anzeigen
    Geld regiert die Welt.Die Grossen machen weiter wie gehabt und der Kleine wird zur Kasse gebeten.Kotzt mich richtig an das Thema.Unsere Superpolitiker hauen da mal einen raus (CO2-Steuer) und keiner regt sich drüber auf? Langsam hab ich das Gefühl das man es hier nur noch mit Vollpfosten zu tun hat.Dem Deutschen geht es halt noch zu gut.Aber mal sehen wie lange noch.
    ...der Soli wird doch abgeschafft..hast du ernsthaft daran geglaubt das du mehr Geld in der Tasche hast ..das Kind hat nur einen neuen Namen und ist sogar noch besser !..Autofahren und Heizen macht jeder
    Gruß
    Matze
    Like it!

  4. #9304
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So nach und nach kommen immer mehr Dinge heraus,
    die man " unterschätzt" hat.
    Dass dabei jedesmal ein Stück der CO2 Religion abgeknabbert wird, CO2 überschätzt wird......
    muss erst in den Köpfen einiger ankommen
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/...a-1297071.html
    Like it!

  5. #9305
    User
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    26349 Jade
    Beiträge
    1.651
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    69
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hans hat doch völlig recht.
    Für mich das größte Problem ist das wir die CO2 Vermeidung mit anderen Umweltschäden betreiben wollen. (Was wird schlimmer sein?) Die CO2 Steuer sehe ich eher als nicht so schlimm an. Bring aber sicher auch nichts. Erst wenn wir uns nichts mehr Leisten können gibt es weniger frei werdendes CO2. Auf den Bäumen zurück können wir auch nicht. Haben völlig verlernt wie man sich selber ernähren kann.
    Gruß Werner
    Like it!

  6. #9306
    User
    Registriert seit
    03.12.2002
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    528
    Daumen erhalten
    65
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Dass China gerade zurückrudert ist bedauerlich, aber nachvollziehbar. Wenn Deutschland trödelt und die USA sogar offiziell aus dem Klimaschutz aussteigen, dann passiert genau das, was ich oben mit "Vorbildfunktion" beschrieben habe.

    Danke für die schönen Belege meiner These.
    --- Kessler-Modellbau.de --- Balsa für die Seele ---
    Like it!

  7. #9307
    User
    Registriert seit
    05.01.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    831
    Daumen erhalten
    98
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jonas Kessler Beitrag anzeigen
    Unser Land hat immer noch eine gewisse Vorbildfunktion und unser Lebensstil wird sehr genau beäugt.
    Hier wurde der Ausstieg aus der Kohle beschlossen. Andere Länder, wie Polen, China und sonstige bauen dagegen neue Kohlekraftwerke.

    Weil vor allem ein Milliardenvolk in China den westlichen Lebensstil für sich entdeckt hat und ihn mit Nachdruck praktiziert.
    Scheint ja nicht bei allem zu klappen.

    Heute ist China vielleicht schon auf dem besten Wege, uns demnächst vorzuführen, wie nachhaltiges Leben funktioniert.
    In Sachen Windkraft, Photovoltaik, Elektromobilität und Akkumulatortechnologie jedenfalls haben sie uns schon rechts überholt.
    .. und bleiben weiterhin bei der bösen Kohle.

    Wenn Deutschland trödelt ...
    Es wurde doch ein Klimapaket mit Mehrheit im Bundestag verabschiedet ?
    Like it!

  8. #9308
    User
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    26349 Jade
    Beiträge
    1.651
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    69
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jonas Kessler Beitrag anzeigen
    Dass China gerade zurückrudert ist bedauerlich, aber nachvollziehbar. Wenn Deutschland trödelt und die USA sogar offiziell aus dem Klimaschutz aussteigen, dann passiert genau das, was ich oben mit "Vorbildfunktion" beschrieben habe.

    Danke für die schönen Belege meiner These.
    Aha, wir sind also Schuld. Wie kommst du den auf das schmale Brett. Aber wenn man sonst nichts findet.
    Gruß Werner
    Like it!

  9. #9309
    User Avatar von rubberduck
    Registriert seit
    22.03.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.288
    Daumen erhalten
    363
    Daumen vergeben
    179
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hans Schelshorn Beitrag anzeigen
    Die Erde geht nicht unter! (zumindest nicht die nächsten vier Milliarden Jahre)
    Was kommt und vergeht, das sind die Lebewesen auf ihr, also auch wir. Wir sollten schon dafür sorgen, daß es uns nicht so bald trifft. Der Thomas will schließlich noch was von seiner Rente haben.

    Servus
    Hans
    Was kommt und vergeht, das sind die Lebewesen auf ihr ...
    macht nichts, wir sind doch sowieso schon viel zu viel
    "Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.“
    -Sokrates-
    Like it!

  10. #9310
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.285
    Daumen erhalten
    329
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jonas Kessler Beitrag anzeigen
    Im Prinzip geht es, dass man Fehlentwicklungen erkennt und korrigiert.
    Ja. Da hast du recht. Hoffen wir mal das dies auch beim E Auto passiert, bevor der Schaden zu groß wird.

    Unsrer Land hat immer noch eine gewisse Vobildfunktion und unser Lebensstil wird sehr genau beäugt.
    Also zumindest bei den Europäischen Nachbarn ist man wohl eher etwas Argwöhnischer. Und die Deutschen selbst, sollten mal übern Zaun schauen: Nein, nicht immer ist da das Gras grüner, aber in einigen Ländern ist man in einigen Dingen tatsächlich weiter als in dem Land des „kleinen, schießwütigen Mauervölkchens an der Westgrenze Chinas“.
    Denn die Copy-Paste Funktion haben sich die Chinesen nicht patentieren lassen. Wohl weil sie es selbst mit Patenten nicht so genau nehmen.

    Sowieso China:
    Worauf hin man in China, genau in dem Moment, da die dortige Nachfrage nach Kühlschränken in Gang kam, gleich mit der neuen Technik gestartet ist, anstatt den Irrweg über die FCKW-Technik noch zu beschreiten.
    Achwatt? Und warum steigt der FCKW Anteil? Nein, doch nicht etwa weil in China weiterhin FCKW produziert wird? Nasowasaberauch!


    Das sind die Luxusprobleme der Erderwärmung. Die existenziellen, die da vielleicht noch kommen, will ich gar nicht unbedingt erleben.
    Sicher ist das ein Problem. Vor allem, weil es da nicht um ein vielleicht geht, sondern, die richtigen Probleme kommen erst noch.
    Die Frage ist also: Was tun?

    (Einen kleinen Moment bitte, ich muß mir nur mal schnell die Fusseln von den Fingern schnippeln, weil ich das schon sooft geschrieben habe, das da die Fusseln beim Tippen stören...)

    Okay: (eh… da ist noch ein Fitzelchen...)

    Derzeit wird gebetsmühlenartig verbreitet, also Glauben gemacht, das, wenn der Mensch kein CO2 mehr verursacht, daß dann das Klima so bliebe wie gehabt. Für immer. (Das >Ewig< wurde aber schon still und heimlich ersatzlos gestrichen.)

    Das ist allerdings ein glatte Lüge.

    Denn das sich das Klima langfristig wandelt, aber auch mal kurzzeitig und völlig unvermittelt mit „Ausschlägen“ in diese oder jene Richtung, das ist eine unbestreitbare Tatsache. Über die Ursachen dieser Ausschläge kann man aber nur mit dem gleichnamigen Weihnachtsgebäck im Mund sinnieren. Mehr nicht. Ohne Handfeste Beweise, also Vulkanausbruch, Meteoriteneinschlag, oder dem pupsen von Bakterien weiß man nicht viel darüber.

    Was man aber weiß ist:
    Klima ist nichts weiter als viele Wetter. Sozusagen die gesammelten Werke des Petrus aus der Kategorie; „Unser Wetter gib uns Heute, Amen“. Halt die ganzen >Heute< zusammengerechnet.

    Und derzeit erwärmt sich das Klima grade. Da sind sich sogar alle Klimaschnüffler einig, durch die Bank.

    Das täte es allerdings auch ohne einer unnötigen CO2 Spende durch die Menschheit. Und wie bei so vielen Spenden, der Effekt der Spende kann nicht so richtig beziffert werden. Weil niemand weiß wie es denn ohne Spende gelaufen wäre. Eben weil da unbekannte Faktoren eine gewichtige Rolle spielen. (Ja, zu viele Spekulatius machen Dick.)
    Nur trotz der fehlenden Fakten, hier weiß man es wirklich: Es wird so oder so Wärmer. Weil, kann man ja messen. Und wenn‘s doch nicht so richtig paßt, wird es eben passend gemacht.


    Es ist also völlig Egal ob CO2 mithilft oder nicht. Die Wirkung ist die gleiche. Und ob diese nun in 30 oder 50 Jahren oder erst in 100 Jahren eintritt, wo ist da der Unterschied? Es werden viele Menschen betroffen sein. Eingen geht es dann schlechter, einigen geht es dann besser.

    Natürlich ist es erstrebenswert, nicht unnötig CO2 zu produzieren. Das ist genauso wie von außen ans Toilettenhäuschen zu pinkeln. Diese Frage stellt sich also nicht.

    Die Frage die sich aber stellt ist: Was tun?

    Sich nur auf das ach so böse CO2 zu konzentrieren ist nicht die Antwort. Und auch nicht Endgültig zu lösen. Denn die rasant wachsende Menschheit wird vermehrt CO2 produzieren. Unweigerlich, denn eine CO2 Nullnummer kann schon rein Biologisch nicht funktionieren, geschweige denn Physikalisch. Sieht man ja an den Elektroautos: Selbst wenn ALLE mit Grünen Strom geladen werden würden, 0 Emissionen (CO2) können sie nicht haben.

    Mit dem Wissen im Hinterkopf, wo bleiben die echten Maßnahmen zu Rettung der Welt, dem schon reichlich versifften Wohnklo der Menschheit? Das mit noch mehr Menschen zwangsläufig noch mehr „zugeschissen“ wird?

    Mit einem Verbot von Plastikstrohhalmen und Plastikgeschirr, aber ohne gleichzeitigen Verbot von Coffee to go Bechern erreicht man... was? Ja, eine Reduzierung von Plastikmüll. Aber eben nur eine Reduzierung, weiter nichts. Der Müllberg wächst dann halt nicht so schnell, aber er wächst weiter.
    Mit einer Reduzierung von CO2 erreicht man… was?

    Unterm Strich sind alle „Maßnahmen“, ja auch diese welche mal beschlossen aber nicht umgesetzt wurden und nun herbei gehüpft werden sollen, doch nicht ausreichend. Noch lange nicht. Und werden es auch nie sein können.

    Denn solange sich der Mensch weiterhin völlig außer Kontrolle vermehrt, wird das alles letztlich nichts bringen.


    So. Wer sich also weiterhin einlullen lassen will, der ignoriert schlichtweg die Fakten.
    Aber den Skeptikern Vorhaltungen machen, sie würden sich nicht kümmern ist nicht so Toll.

    Also was tun? Ja, korrekt: Nix tun ist schlecht. Ganz schlecht. Aber das falsche tun genauso.

    Wo also die Brechstange ansetzen?

    Ich (und einige der doofen Skeptiker mehr) wissen wo. Und wenn du aufmerksam gelesen hast, dann weißt du es nun auch.

    Ähm… ja, das wissen Wissenschaftler (und einige Politiker) natürlich auch schon lange. Sogar sehr lange schon. Weit länger als das sich irgendwer mal einen Kopf um so was abstraktes wie Klimawandel gemacht hätte. Achherrje… was`n das?
    Als CO2 noch ein lausiges Gas war mit dem höchstens Bergleute und Kanarienvögel zu kämpfen hatten.

    Ach ja: Probleme können nur in ihrer Gesamtheit gelöst werden. Und genau das ist hier das Problem.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  11. #9311
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    495
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    255
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wie wahr, wie wahr. Klasse zusammengefasst. Gruss Dietmar

    Hier zwei Anteile unserer so hoch und toll entwickelten vorbildlichen Volkswirtschaft:

    Anteil an der Weltbevölkerung: Etwa 1,0 % ausgehend 0,081 Milliarden in D zu 7,7 Milliarden Welt

    Anteil am Bruttosozialprodukt: Etwa 4,8 % ausgehend 4 Billionen USD D zu 84 Billionen Welt
    Like it!

  12. #9312
    User
    Registriert seit
    02.01.2019
    Ort
    Lembeck
    Beiträge
    24
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    131
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thomas,


    du willst doch jetzt wohl nicht Klimaesotherikern, Lehrern und grünixen oder Greta Aposteln mit Fakten beikommen ?????
    Abgesehen davon ist dein Post Extraklasse !
    Aber ich befürchte bei diesen beratungsresistenten Klimahysterikern wirst du dir die Finger nicht fusselig sondern eher abschreiben...


    Gruß

    Marina
    Like it!

  13. #9313
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    495
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    255
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hehee, es werden in diesem weltweiten Projekt nicht etwa Elemente der Massenbeeinflussungen eingesetzt? Nein, kann gar nicht sein, auch nicht meiner unmassgeblichen Meinung nach.
    Etwas habe ich unten dazuergänzt...
    Gruss Dietmar

    Quelle: Le Bon, Psychologie der Massen (Psychologie des foules), 1895, deutsch von Rudolf Eisler, Leipzig 1912

    ""Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen mißfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag.

    Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr (Politiker, Regierungen, Medien, ...?, manchmal lassen sie auch etwas an Informationen einfach weg ),

    wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer (Einige Faktenschreiber hier aus dem Forum? Nein, oder? Obwohl immer wieder...) .""


    Gustave Le Bon (1841 - 1931), franz. Arzt und Soziologe, Begründer der Massenpsychologie
    Like it!

  14. #9314
    User
    Registriert seit
    03.12.2002
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    528
    Daumen erhalten
    65
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @ Werner: Nein, ich sage nicht, dass wir Schuld sind. Ich sage: Deutschland könnte mehr in der Welt bewegen, als seine Größe auf der Landkarte vermuten lässt.

    @ Wen auch immer:

    Wer meint, dass in Italien wettertechnisch alles normal ist, der hat vermutlich nicht viel mit den Bauern, Weinbauern und Waldbesitzern vor Ort gesprochen. Ich fahre seit gut und gerne 30 Jahren in mein winziges Häuschen in der Maremma. Und frage die Leute auch mal, was sie das ganze Jahr erleben. Dass der Wald dort seit vielleicht 5 Jahren stirbt, sehe ich mit eigenen Augen. Dass die kleinen leckeren Vongole-Muscheln nicht mehr am Strand zu finden sind, auch. Dass seit ein ein paar Jahren aber das Gemüse nicht mehr zeitig im Frühjahr gepflanzt werden kann, weil es zuviel regnet, haben mir die Leute erzählt. Dass die Obstbäume dafür im Sommer aus Wassermangel gerade alle sterben, sehe ich bei meinen Nachbarn. Dass es den Weinbauern seit wenigen Jahren die Ernte verhagelt, höre ich vor Ort. Die Landwirte sagen im Prinzip alle das Gleiche: Seit wenigen Jahren ist das Wetter unberechenbar und keine Wetter-Regel stimmt mehr.


    Und damit bin ich jetzt wieder an meinem Ausgangspunkt angekommen: Lest weniger Diagramme, sondern redet mit den Menschen. Zuhören ist da sogar noch besser als reden.
    So will ich es jetzt hier halten.


    PS: Wer meint, mehr CO2 in der Luft sei eine gute Idee fürs Pflanzenwachtum, der möge bitte den Aspekt der folgenden Übersäuerung der Meere und die Wirkung auf Meeresbewohner mit Kalkpanzer und Korallen mal gegenrechnen. Hat ja auch was mit unserer Nahrungskette zu tun.
    --- Kessler-Modellbau.de --- Balsa für die Seele ---
    Like it!

  15. #9315
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    76
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Jetzt mach ich einen Fehler und schreibe hier doch noch mal etwas.....

    @Jonas: Vielen Dank für Deine Ausführungen. Sie sind ein wahrer Lichtblick hier in diesem Thread.

    MfG Martin
    Ein Esoteriker kann in 5 Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann. Vince Ebert
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. "Die" oder "der" Fox?
    Von bergsegler im Forum Segelflug
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 12.08.2019, 09:22
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.07.2008, 18:26
  3. "Zen-Segeln"...oder "Die etwas andere Meditation"
    Von Nik GER 60 im Forum Rennsegelyachten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.07.2004, 08:06

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •