Anzeige 
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Erste Erfahrungen mit Versus DLG von Hobby King

  1. #1
    User
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    Drolshagen
    Beiträge
    497
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Erste Erfahrungen mit Versus DLG von Hobby King

    Hi
    ich stelle mich kurz vor. Christian ... Ü 40 und fliege seit 25 Jahren eigentlich alles was fliegt. Gerne auch Segelflugzeuge und nun dachte ich, es mal mit so einem kleinen DLG zu probieren.

    Heute habe ich also meinen neuen Versus DLG (Hobby King Deutschland) in den Händen und damit gleich mal ca 30 bruchfreie Würfe hinbekommen. Mach echt riesig Spaß und ich bekam sogar 2 x guten Thermikanschluss sodass ich sehr lange oben bleiben konnte.

    Zum Modell :

    Ich habe mir den Versus von Hobby King zugelegt, weil er mir zum Erfahrungen sammeln ganz gut und nicht zu teuer erschien.

    Wenn es interessiert... Der Zusammenbau ging zügig voran, nachdem ich über 1000 Ecken endlich eine halbwegs gescheite Bauanleitung im Netz fand. Qualität der Teile ist ordentlich. Details erscheinen mir aber nicht gut durchdacht.. Z.B. das die Verstärkung für die Flächenschrauben erst rausgekratzt werden müssen um dann den Hohlraum mit angedicktem Harz wieder zu verfüllen. Eine kleine Scheibe aus hartem Balsa gleich in die Form gelegt und einlaminiert wäre sicher besser.
    Die beigelegten dünnen Drähte mit Außenhülle zur Anlenkung von SLW und HLW kann man vergessen und am Besten gleich wegwerfen, weil damit keine spielfreie Verbindung zu erreichen ist. Ich habe es wie beim Schocky gemacht.. 1,5 mm Kohlestange, als Servo bzw. Ruderanschluss gekröpfte 1,2 mm Drähte zum Servo und mit Bindfaden und Sekunde verklebt. Leicht und mit 3 Stützlagern am Rohr absolut spielfrei. Die beiliegenden Stecker für den Flächenanschluss sind leider auch ein Fall für die Tonne. Alles weitere Zubehör ist Ok und durchaus brauchbar. 3 Abende und das Modell ist fertig.

    Leider ist in der Anleitung keine Schwerpunktangabe. Kann mir jemand sagen wo der SP bei dem Versus liegt ? Ich habe heute zwar herumexperimentiert, aber ich meine es ist noch nicht 100 %...
    Ansonsten kann ich das Modell wirklich empfehlen und jedem, der sich gerne etwas bewegt bei unserem Hobby raten, es mal mit DLG zu probieren.

    Freue mich auf Rückmeldung

    Viele Grüße
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    30.04.2010
    Ort
    Reinfeld/Holstein
    Beiträge
    549
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Schwerpunkt

    Moin, ich rechne inzwischen mit diesem Programm:

    http://home.germany.net/100-173822/schwerp.htm

    Ist kostenfrei herunterzuladen und einfach zubedienen.

    Schnell die Abmessungen eingeben und berechnen; wichtig ist der Neutralpunkt und die Schwerpunktvorlage (Abstand ist der Stabilitätsfaktor). Mit den angegebenen 16% fliegt eigentlich alles, persönliche einstellungen musst du selber festlegen. Bei meinen erprobten Seglern war bei ca.12% Stabilitätsfaktor für mein Gefühl Schluss.
    Viel Erfolg.

    Gruß Stefan
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. HobbyKing Versus Composite DLG 1500mm
    Von Ron Dep im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.09.2012, 20:22
  2. Salto von Hobby-King 4 Klappen Segler mit 2,45m
    Von Senfhörnchen im Forum Segelflug
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 14:54
  3. Erste Erfahrungen mit der Extra MX von PA
    Von Stugiboogie im Forum Elektroflug
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 11:09
  4. Erfahrungen mit DataSave 2 von Horizon Hobby USA
    Von Pieper im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2004, 18:13
  5. Erste Erfahrungen mit Sharp Wind von Valenta
    Von Markus_Gloekler im Forum Segelflug
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2003, 13:43

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •