Anzeige Anzeige
www.f3x.de   www.zeller-modellbau.com
Seite 9 von 9 ErsteErste 123456789
Ergebnis 121 bis 129 von 129

Thema: ASH-31 Mi mit Thoma Klapptriebwerk (M 1:3 - Paritech): Baubericht

  1. #121
    Vereinsmitglied Avatar von Ingo Seibert
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    6.815
    Daumen erhalten
    107
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Guten Morgen,

    die 8-poligen verwende ich, wenn die Pole ausreichen. Tun sie aber bei den Servogräbern meist nicht ... Mit Sub-D habe ich keine guten Erfahrungen gemacht, daher wurden diese aus meinen Modellen vor Urzeiten verbannt.

    Was Plus/Minus angeht: Wenn man ein Weichensystem verwendet, das einzelne Ausgänge absichert, kann und sollte man natürlich alle Leitungen einzeln auflegen. Da ich bei der ASH-31 aber eine Emcotec Ampère verwendet habe, macht das keinen Sinn. Wer Bedenken bezüglich Spannungseinbruch etc. bei einam abrauchenden Servo haben sollte: Die Emcotec-Weichen mit entsprechenden Akkus vorne dran sind dahingehend "Bullet-Proof". Nicht mal, als in einem im Baum hängendem Modell nacheinander aufgrund von Blockade 4 starke Digi-Servos abgeraucht sind (wortwörtlich!), ist die Anlage ausgefallen. Man hat lediglich im Log einen Spannungseinbruch gesehen. Die Anlage funktionierte aber zu jeder Zeit.
    Gruß

    Ingo

    Libenter homines id quod volunt credunt
    Like it!

  2. #122
    User
    Registriert seit
    31.08.2014
    Ort
    -
    Beiträge
    155
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mahlzeit,

    2x 8-polig würde ja für fünf Flächenservos ausreichen. Ich werde vermutlich zwecks Absicherung jedes Servo einzeln an den rx 16 DR pro hängen.
    Grundsätzlich fällt mir bei den gesehenen Steckverbindungen auf, dass eigentlich immer beide Seiten fest eingeklebt werden, was vom Handling natürlich schön ist. Die einseitig lose Variante mit gesichertem Stecker verwendet wohl niemand?

    http://shop.rc-electronic.com/FLAeCH...=A85200&p=3371

    Schönen Tag
    Götz
    Like it!

  3. #123
    User Avatar von Andreas Blase
    Registriert seit
    25.10.2010
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.758
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    ich verwende diese Stecker im Arcus, wenn er fertig ist

    Siehe mal im Tread nach, da habe ich die Stecker gezeigt und eingebaut. Siehe Posting 66. http://www.rc-network.de/forum/showt...Model%29/page5

    Gruß

    Andreas
    Ich bin da wo Thermik ist 😊
    Mein Flugvideo Kanal https://www.youtube.com/channel/UCEC..._as=subscriber
    Like it!

  4. #124
    User
    Registriert seit
    07.10.2003
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    1.038
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wow 40,- € für ein Flächenstecker (bzw. 80€ pro Modell) ist echt eine Ansage.
    Das mache ich dann doch lieber mit MPX oder Sub-D

    @Ingo, was für Probleme hattest du mit Sub-D? Finde ich ehct gut und benütze ich seit Jahren ohne Probleme.
    Gruß Jochen
    Like it!

  5. #125
    Vereinsmitglied Avatar von Ingo Seibert
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    6.815
    Daumen erhalten
    107
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Götz Beitrag anzeigen
    Mahlzeit,

    2x 8-polig würde ja für fünf Flächenservos ausreichen. Ich werde vermutlich zwecks Absicherung jedes Servo einzeln an den rx 16 DR pro hängen.
    Grundsätzlich fällt mir bei den gesehenen Steckverbindungen auf, dass eigentlich immer beide Seiten fest eingeklebt werden, was vom Handling natürlich schön ist. Die einseitig lose Variante mit gesichertem Stecker verwendet wohl niemand?

    http://shop.rc-electronic.com/FLAeCH...=A85200&p=3371

    Schönen Tag
    Götz
    Hallo Götz,

    ich habe bei Großseglern immer und grundsätzlich Buchsen fest im Rumpf und die Stecker lose in den Flächen. s.a. hier.

    Bzgl. Sub-D hatte ich zweimal das Problem, dass selbst die arschteuren Spezial-Super-Duper-Stecker nach einiger Zeit anfingen zu korrodieren und/oder für unschöne Effekte bei Bewegung sorgten. Die Dinger sind eben nicht für sich bewegende Flächen gedacht. Seitdem ich MPX-Stecker verwende, hatte ich nicht ein einziges Mal mehr irgendein Problem. Ah, kleine Ausnahme: An den Außenflügeln sind beide Teile fest eingeklebt. Wenn sich da was bewegt, hat man meist eh ein anderes Problem

    Die 8-poligen Stecker gab es zum Zeitpunkt des Baus der ASH-31 übrigens noch nicht .
    Gruß

    Ingo

    Libenter homines id quod volunt credunt
    Like it!

  6. #126
    User
    Registriert seit
    31.08.2014
    Ort
    -
    Beiträge
    155
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ingo Seibert Beitrag anzeigen
    Hallo Götz,

    ich habe bei Großseglern immer und grundsätzlich Buchsen fest im Rumpf und die Stecker lose in den Flächen.
    Danke für die Infos, so macht das glaube ich Sinn zusammen mit den 8-poligen MPX, zumal die teuren Emcotec Stecker (@ Andreas) mit ihrer Verriegelung sehr fummelig sind und auch die + und - Leitungen zusammengelegt haben.

    Wo wir hier gerade so nett beisammen sind ...., auf welches Abfluggewicht bist du mit deiner Ausstattung eigentlich schlussendlich gekommen? Ich spiele gerade für die ASH-31 die Varianten Tobcon KTW oder JetFlex durch und habe eigentlich zum Ziel, unter 20kg zu bleiben. Gewichtsmäßig geben sich beide Varianten nicht viel und auch zu dem von dir verbauten KTW dürfte nicht viel Unterschied sein.

    Gruß Götz.
    Like it!

  7. #127
    User
    Registriert seit
    13.06.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    185
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ASH 31

    Hallo zusammen!
    Ich habe mir jetzt auch eine ASH 31 von Paritech zugelegt.
    Da sind noch ein paar Restarbeiten zu erledigen, wie zb. das Cockpit auszubauen.
    Wo bekommt man eigentlich einen Steuerknüppel und Schleppkupplung, Störklappen Griffe in 1:3?
    Das Cockpit selbst habe ich von Scalecockpits.at nur den Rest halt nicht.
    In 1:2 oder 1:4 findet man.
    Wer nett wenn mir da jemand eine Adesse nennen könnte.
    LG
    Reiner
    Like it!

  8. #128
    User Avatar von Sebastian St.
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.110
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von K1200RS Beitrag anzeigen
    Wo bekommt man eigentlich einen Steuerknüppel und Schleppkupplung, Störklappen Griffe in 1:3?

    Selber machen , hatte für meine 1:2,25 er Salto damals die Cocpitteile in 1:4 von MPX ? einfach aus einen Kopierer gelegt und entsprechend Vergrößert "kopiert " und dann als Vorlage der Griffe zum Aussägen genommen
    Sebastian
    Like it!

  9. #129
    User
    Registriert seit
    10.11.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    369
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!
    Draußen toben die Bärte!!!
    mein Vimeo Kanal
    mein YouTube Kanal
    Like it!

Seite 9 von 9 ErsteErste 123456789

Ähnliche Themen

  1. DG 303 5m Paritech mit Thoma KTW
    Von chrispi im Forum Biete - Flugmodelle
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2018, 19:57

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •