Anzeige Anzeige
gruppstore.de   www.sansibear.de
Seite 22 von 27 ErsteErste ... 12131415161718192021222324252627 LetzteLetzte
Ergebnis 316 bis 330 von 402

Thema: PICARES: Bau- und Flugbericht!

  1. #316
    User
    Registriert seit
    12.11.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    497
    Daumen erhalten
    105
    Daumen vergeben
    36
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peer,

    will hier nicht wieder die alte Diskussion bzl. VLW u.KLW aufwärmen.

    Denke, ehrlich gesagt auch, dass das Kreuzleitwerk an einem Zweiachser bei starken, turbulentem Wind direkter wirkt.

    Allerdings war ich auch in Wetzlar an besagter Baumreihe mit meinem PURES dabei, da war der Wind aber noch nicht so stark, dass man da einen großen Unterschied gemerkt hat.

    Habe leider noch nicht soviel RES-Erfahrung, konnte aber auch schon mal einen PICARES, ebenso den neuen Höllein-AndREaS von meinem Kumpel fliegen, da war ich schon überrascht von der direkten Seitenruderwirkung.

    Deshalb bin ich mal sehr gespannt, was der Oli, als Spitzen F3J-Pilot für Erfahrungen damit sammelt und hoffentlich davon berichtet.

    Viele Grüße
    Dietmar
    Like it!

  2. #317
    User
    Registriert seit
    28.10.2012
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    197
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Turbulator

    Ich habe mal einen Turbulator von Strefeneder ( www. Streifly.de ) ausprobiert: 0,3 mm stark - 60 Grad. Es sind wesentlich mehr Ausführungen lieferbar als im Shop zu sehen sind und meine Anfragen wurden schnell und kompetent beantwortet.

    Mit dem Ergebnis bin ich äußerst zufrieden, vor allem im Hochstart. Den Haken konnte ich ca. 3 mm weiter nach hinten setzen als ohne Turbulator und im Normalflug ist die Strömung eigentlich gar nicht mehr zum Abreißen zu bringen. Er sackt nur noch durch.

    Die Turbulatoren sind allerdings nicht in Kleinmengen von 2,00 m - sondern je nach Stärke - nur in größeren Längen z. B. von 5 oder 10 m lieferbar. Aber man kann sie sich ja teilen oder weiterverkaufen. Bei mir hat sich der Einbau auf jeden Fall gelohnt.

    Gruß
    Wolfgang






    Name:  image.jpg
Hits: 2668
Größe:  94,5 KB
    Like it!

  3. #318
    User
    Registriert seit
    26.07.2005
    Ort
    Heuchelheim, bei Gießen
    Beiträge
    295
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin ,
    soooo Thomas und Ich waren die Woche mal "testen" ich möchte ausdrücklich betonen "TESTEN".

    Ein kleines Video mit Impressionen hängt an. Erster Eindruck des V-Leitwerks meinerseits :

    - Gut Steuerbar (überraschend gut, überraschend Agil)
    - Fluggeschwindigkeit geringer (evtl. liegt das aber auch am geringeren Gewicht und zusätzlich am vorherschenden Wetter, zum vergleich mit dem Kreutzleitwerk am selben Tag, trotzdem merklich)
    - Streckenflug sieht Stabiler aus, im vergleich zum Kreutzleitwerk !
    - Kreiswechsel (oh, da muss ich üben , oder eben mal das V-Leitwerk einstellen, hier kann man auch viel Energie vernichten, wenn man Stumpf in den Knüppel langt).
    - Prinzipiell lässt auch das gedämpfte V-Leitwerk keinen kompletten Abriss zu (das ist mir Persönlich sehr wichtig, deswegen fliege Ich auch so ungern das Pendelhöhenruder).
    - Der Start war unproblematisch, aber in unserem Fall nicht aussagekräftig (Gummi Berg hoch, nicht komplett ausgezogen und zudem keine volle Seillänge). Im Vergleich zum Kreuzleitwerk am selben Tag, zur selben Zeit, vorerst keine Unterschiede.
    - Der Flieger gleitet sehr gut und floatet jetzt schon ganz gut !


    Thomas und Ich waren uns einig das sich das V-Leitwerk bei ruhigen Bedingungen (die wir hatten) sicher Vorteile bringt, bei böigem und Turbulentem Wetter muss es sich erst noch beweisen.

    Aber genug BlaBla :



    Gruß Oli
    Like it!

  4. #319
    User
    Registriert seit
    13.03.2012
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    121
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard V-Leitwerk

    Moin Oli,

    vielen Dank für deine ersten Erkenntnisse mit dem verwendeten VLW.

    drei Fragen habe ich, um das geschilderte Flugverhalten im Vergleich zu meinem Picares einschätzen zu können:

    Wo liegt momentan dein Fluggewicht mit VLW?
    Hattest du die Turbolatoren auch schon beim KLW auf dem Flügel?
    Hast du durch das leichtere Leitwerksgewicht den Schwerpunkt nach vorne verlegt?

    Danke und Gruß,
    Olli
    Like it!

  5. #320
    User
    Registriert seit
    20.08.2006
    Ort
    Raum Dachau
    Beiträge
    513
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    83
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Oli,
    auch von mir Danke für das Video.
    Lass mich Bitte noch eine Frage anhängen:
    Sind die VLW-Ausschläge für Seite bei Deinem Modell differenziert, oder nach oben/unten gleichgross ?

    Danke inzwischen und liebe Grüsse
    Jürgen
    Klingt komisch, ist auch so !
    Like it!

  6. #321
    User
    Registriert seit
    26.07.2005
    Ort
    Heuchelheim, bei Gießen
    Beiträge
    295
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Ihr lieben ,
    dann versuche Ich mal alle Fragen mit bestem Gewissen zu benatworten die leichteste allerdings kann Ich nicht benatworten das muss Thomas mal machen denn Ich weiß einfach nicht mehr wie schwer die V-Leitwerkskombi wirklich ist

    Zum Turbolator:

    Ich selbst hab Ihn das erste mal geflogen, habe einfach zu wenig vergleichswerte um eine Antwort zu geben die klare Schlüsse zulässt ! Hier haben Sich zu viele Faktoren geändert (oder waren eben zu neu). Ich werde hier auch ein wenig nachforschen allerdings mit meinem Gedämpften Leitwerk das kenne Ich gut genug. Logger liegt parat und wir werden sehen was sich ergibt.

    Schwerpunkt blieb vorerst identisch, hinten leichter = vorne leichter machen.... hier kann man sicher ein bisschen Spielen aber eben erst dann wenn andere Faktoren berüksichtigt sind und einige Testflüge im Raum standen. Das V-Leitwerk wird empfindlicher sein was den Schwerpunkt angeht als die Kreuzleitwerksvarianten !

    So ein Video verfälscht auch oft den Blick und gibt nicht wieder was am Knüppel gemacht wird und wie die Bedingungen waren. Dre vergleich zu einem anderen Modell fehlt dabei völlig. Aus diesem Grund schreibe ich ja Extra "Testen".... es soll nur mal zeigen das es funktioniert und das eben garnicht so schlecht

    Zur V-Leitwerksdifferenzierung :

    Hui das hätte vermutlich einen eigenen Thread verdient, ich kürze ab da ich vermute den gibt es schon , im Video ist alles Stumpf eingestellt keine Diffenrenzierung kein nichts... Im Bezug auf den Picares V (ohne Queruder) wird es sich sicher nicht ganz vermeiden lassen ein wenig zu Diffenzieren, denn die Tendenz des Aufbäumens (z.B. Kreiswechsel, korriegieren) soll vermieden werden, Fährt weg = SCHLECHT ;-) jede Korrketur bedeutet am Ende sinken. Die Differnezierung sollte aber ganz Persönlich angepasst werden, denn jeder hat ein anderes Steuerverhalten (ich ziehe lieber mal am Knüppel, als zu drücken), es wird sicher eine Pauschale geben die Sinn macht aber eben nicht für jeden Optimal ist.

    Momentan bäumt sich das V-Leitwerk auf und es muss eben mit Nachdrücken im Kreiswechsel reagiert werden (siehe Video hier habe Ich veruscht das zu zeigen). Hierbei wird eine Differnzierung sicher helfen, es fehlen nur Zeit und passendes Wetter am selben Tag!

    Ich hoffe Ich konnte helfen, wenn nicht her mit den Fragen.

    Thomas wird sicher was zum gewicht sagen !

    Gruß Oli
    Like it!

  7. #322
    User
    Registriert seit
    02.01.2003
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    1.051
    Daumen erhalten
    64
    Daumen vergeben
    45
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Leichtversion

    Hallo,

    zwischendurch hab ich mal ein Schloiderding von Modellbauchaos gebaut und geflogen, Jetzt wollte ich mal sehen, was man
    davon für RES abgucken kann. Nachdem der Picares-Flügel richtig gut geht, hab ich für den Rumpf mal eine Leichtversion
    gebaut mit dem konischen Heckrohr vom Sepp. Gewicht des Fliegers jetzt 420g fast flugfertig. Ich warte noch auf Faden und
    dünnen Federdraht für die Anlenkung, so dass noch einige wenige Gramm hinzukommen. Man könnte sogar noch etwas Gewicht
    sparen, würde Oralight statt Oracover transparent zur Anwendung kommen. Aber ich flieg nicht immer auf optimalen Gelände,
    wovon einige Flicken in der Bepannung Zeugnis geben.

    Gruß Hans

    Name:  IMG_1265.jpg
Hits: 2083
Größe:  59,5 KB
    Like it!

  8. #323
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Heuchelheim
    Beiträge
    741
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard PicaRES EVO V Selektion

    Hallo

    Auch ich habe inzwischen mal einen "leichten" EVO aufzubauen versucht ..... Angepeilt waren 399 Gramm, aber ich habe es nicht ganz geschafft und bin bei 403 Gramm (Flugfertig) angekommen ;-)
    Modell ist nach Plan gebaut, keine Auslassungen oder Änderungen, bis auf 11 cm hinten am Rumpf gekürzt, LW als Stäbchenleitwerk und alles an Holz mehrfach gewogen und nur das leichteste und gute verwendet! Nur alleine am Holz lässt sich sehr viel sparen .... Es wird kein Blei gebraucht und als Folie wurde Oracover (ca. 44g/qm) verwendet. Hier das Ergebnis meiner Bemühungen!

    Name:  IMG_20151115_155436.jpg
Hits: 2043
Größe:  69,7 KB

    Name:  IMG_20151115_172307.jpg
Hits: 2032
Größe:  44,1 KB

    Gruß vom Laddl
    Like it!

  9. #324
    User
    Registriert seit
    04.07.2002
    Ort
    Lahnau
    Beiträge
    965
    Daumen erhalten
    44
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Basteln

    Ich habe heute auch mit dem Bau angefangen. Toller Bausatz - leider muss ich wohl morgen das basteln wieder einstellen.
    Gruß CV

    max. Abfluggewicht: 4999g meistens
    Like it!

  10. #325
    User
    Registriert seit
    04.07.2002
    Ort
    Lahnau
    Beiträge
    965
    Daumen erhalten
    44
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gestern noch im Karton - heute auf dem Bügeltisch.

    Name:  Rohbau.jpg
Hits: 1667
Größe:  163,7 KB

    Jetzt werden mal die Folienreste verarbeitet
    Gruß CV

    max. Abfluggewicht: 4999g meistens
    Like it!

  11. #326
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Heuchelheim
    Beiträge
    741
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard CV ....

    Hallo CV

    Da wird einem ja Angst und Bange, mit welchem Tempo du da losfegst ...... Zu meinen besten Zeiten war ich schon schnell, aber du legst da noch einen drauf ... oder auch zwei ;-)
    Wahnsinn, bin mal auf dein Fluggewicht gespannt!

    Bis dann .....

    Laddl
    Like it!

  12. #327
    User
    Registriert seit
    25.07.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    114
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Habe meinen gestern auch endlich fertig gemacht. Bei uns im Verein ist es der fünfte von glaub 12 Bausätzen, die wir gekauft hatten. Ich hab folgendes in Richtung "leicht" gebaut: Rumpf stark geschliffen bis auf die 4-kant Leisten, Leitwerk in Stäbchen und ohne untere Finne am SLW (auch, damit mir hinten keine Last von unten auf den dünnen Rumpf kommt), Anlenkung von Stahl auf Kohlestäbchen mit Kunstoff-Gabelköpfen getauscht. Hab noch ein kleines bisschen Blei gebraucht. Gewicht flugfertig noch ohne Klappe: knapp unter 400g

    Ich überlege, ob ich eine Anlenkung der Klappe aus dem Rumpf mache, dann könnte ich evtl. noch etwas Trimmblei entfernen und käme nur auf vielleicht 420g. Hab eine Anlenkung a la Bubble Dancer im Kopf. Hier hatte das doch auch schon mal jemand umgesetzt - weiss zufällig noch jemand den Threadtitel?

    Grüsse,

    Tobias

    Name:  IMG_20151122_195936.jpg
Hits: 1630
Größe:  76,8 KB
    Like it!

  13. #328
    User
    Registriert seit
    26.07.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    378
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    35
    0 Nicht erlaubt!

    Standard "Kabellose Klappenanlenkung"

    Hallo Tobias,
    über die klappenanlenkung habe ich in dem Thread "RES-Modelle", #446 - #450 etwas geschrieben.
    Gruß
    Rainer
    Like it!

  14. #329
    User
    Registriert seit
    25.07.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    114
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von little_wing Beitrag anzeigen
    Hallo Tobias,
    über die klappenanlenkung habe ich in dem Thread "RES-Modelle", #446 - #450 etwas geschrieben.
    Gruß
    Rainer
    Vielen Dank, Rainer, das hilft sehr weiter.

    An die erfahrenen Picares Bauer und Piloten: Krieg ich eigentlich mit meinem dünnen Rümpfchen ein Problem? Hab wie gesagt bis auf die Vierkantleisten runtergeschliffen und komplett rund, hinten ist die Beplankung noch ca 1,5 mm an der dicksten stelle?

    Gruss,

    Tobias
    Like it!

  15. #330
    User
    Registriert seit
    04.07.2002
    Ort
    Lahnau
    Beiträge
    965
    Daumen erhalten
    44
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard fertig

    Bis auf RC Einbau fertig Gewicht 330g

    Name:  fertg.jpg
Hits: 1498
Größe:  181,3 KB
    Gruß CV

    max. Abfluggewicht: 4999g meistens
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. MINORES: Bau- und Flugbericht!
    Von StratosF3J im Forum RES
    Antworten: 156
    Letzter Beitrag: 05.10.2019, 17:26
  2. Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 20.09.2017, 20:19
  3. Horten XV -- Bau- und Flugbericht
    Von rctoni im Forum Nurflügel
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 24.04.2017, 20:18
  4. Sif2 Bau- und Flugbericht
    Von fafnir380 im Forum Nurflügel
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.02.2012, 11:51

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •