Anzeige Anzeige
  www.multiplex-rc.de
Ergebnis 1 bis 15 von 437

Thema: M-Link goes Android: Betatester gesucht

Baum-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    User
    Registriert seit
    22.10.2008
    Ort
    Moers
    Beiträge
    733
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard M-Link goes Android: Betatester gesucht

    Hallo,

    ich habe in den letzten Tagen ein wenig mit meiner neuen Royal Pro 16, Android und einem kleinen Serial-Bluetooth-Adapter experimentiert. Dabei hat sich gezeigt, dass man zumindest das HFM4 ohne Probleme per Bluetooth mit einem Android Gerät koppeln kann.

    An dieser Stelle herzlichen Dank an Stephan (sphrases), der mich im Thread zum "MPX Display mit Arduino" erst auf die Idee gebracht hat es mal mit Bluetooth zu probieren.

    Ich beabsichtige nun, diese Funktionalität in naher Zukunft weiter auszubauen.

    Im ersten Schritt habe ich es mittlerweile geschafft eine stabile Datenverbindung über Bluetooth zum HF-Modul aufzubauen und ich kann die Daten auch schon auswerten. Was aktuell noch fehlt ist eine sinnvolle Benutzeroberfläche und natürlich jede Menge Feinschliff.

    Die ganze Entwicklung mache ich in meiner Freizeit - erwartet also bzgl. des zeitlichen Rahmens bitte keine Wunder. Damit aber auch Andere etwas davon haben, hätte ich gerne einige Mitstreiter die das Ganze während der Entwicklungszeit als Beta-Tester begleiten. Gerne auch Leute die NICHT Deutsch als Muttersprache haben und bereit sind zu gegebener Zeit an einer Übersetzung der App in andere Sprachen mitzuwirken.

    Was man braucht um mitzumachen:

    1. Einen Fernsteuersender mit einem M-Link Modul das für den Anschluss des Multiplex Telemetrie-Displays geeignet ist.
    2. Mindestens einen telemetriefähigen Empfänger.
    3. Ein Android Gerät mit Bluetooth und möglichst einer funktionierenden Text-To-Speech (Sprachausgabe) inkl. zur gewünschten Sprache passenden Sprachdateien (kann man in den Einstellungen nachschauen)
    4. Nach Möglichkeit den einen oder anderen Sensor für die Telemetrie

    und natürlich:

    5. Einen Serial-Bluetooth Adapter

    Zum Adapter: Ich habe mir diesen hier bestellt. Der hat den Vorteil, dass er aus Deutschland schnell geliefert wird und bereits vorkonfiguriert ist. Es geht aber auch z.B. der hier. Aber Achtung: Den zweiten Adapter muss man zunächst konfigurieren, damit er eine Datenrate von 115.200 Baud beherrscht. Mit etwas Suche auf eBay und im Netz finden sich jede Menge Angebote für solche Adapter. Sie müssen mit 3,3 Volt Signalpegel klarkommen und mit 3,3 Volt Betriebsspannung funktionieren. Die genannten Adapter sollen eigentlich mit 3,6 Volt betrieben werden, funktionieren aber zumindest bei mir auch mit 3,3 Volt.

    Gerne sähe ich es, wenn Mitstreiter andere Adapter bestellen und ausprobieren, damit wir einen möglichst großen Pool an getesteten Adaptern bekommen. Die Konfiguration klappt in der Regel mit einem normalen USB-Serial Wandler und einem Terminalprogramm, wenn man in der Lage ist die Verkabelung zu schaffen. Anleitungen dazu habe ich leider keine - gibt es aber zu Hauf im Netz (mal bei den Quadrokopternforen oder FPV-Leuten reinschauen - die verwenden sowas öfter). Wer sich mit Elektronik gar nicht auskennt, nimmt besser einen Adapter der schon auf 115.200 Baud eingestellt ist. Ansonsten findet man auf folgender Seite einige Infos:

    http://wiki.openpilot.org/display/Do...rationsoftware

    Der Anschluss des Adapters ist einfach:
    GND vom Adapter auf den Minus-Pin im HF-Modul stecken
    VCC vom Adapter auf den Plus-Pin im HF-Modul stecken
    RxD vom Adapter auf den Signalpin im HF-Modul stecken (mag sein, dass der richtige Anschluss bei manchen Adaptern auch TxD heißt. Ist halt eine Sache der Betrachtungsweise welcher Pin Empfänger und welcher Sender ist. Sollte aber keine Probleme machen, wenn man den falschen erwischt.

    Testen ob der Adapter funktioniert kann man mit einem Bluetooth Terminalprogramm. Ich habe diese hier genommen. Damit lässt sich der Adapter mit dem Androidgerät binden und die empfangenen Daten lassen sich als Hexadezimale Zeichen anzeigen.

    Die prinzipielle Machbarkeit des Projekts habe ich mir persönlich schon bewiesen. Eine erste - noch sehr, sehr, sehr rudimentäre - Version funktioniert schonmal und es deuten sich Möglichkeiten an die über vorhandene Lösungen zur akustischen Meldung von Telemetriewerten deutlich hinausgehen. Das beginnt schon bei der Qualität der Sprachausgabe. Dazu kommt die einfache Bedienbarkeit. Der praktisch unbegrenzte Speicherplatz für die Speicherung von Konfigurationen und Logs. U.v.m.

    Nach aktuellem Stand wird man die (Sprach-)Ausgabe der Telemetriedaten vom Sender aus "fernsteuern" können. Wobei - je nach Anzahl der genutzten Kanäle - mehr Funktionen möglich sind als nur Vario ein/aus.

    So. Jetzt seid Ihr dran. Wer hat Lust an diesem Projekt mitzuwirken? Wie gesagt: Private Entwicklung. Non-Profit. Just for fun und nicht zuletzt weil unser aller Lieblingshersteller ja nicht in die Pötte kommt.

    Ciao, Udo

    ---------------------------------------------------------------
    Auf Wunsch von Udo nachgetragen: Website mit Infos zum Produkt, im Aufbau. Damit Interessenten nicht den kompletten Thread lesen müssen.

    www.ubit-rc.de

    /DW
    Geändert von Dieter Wiegandt (17.03.2013 um 16:56 Uhr)
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 13.03.2011, 20:36
  2. Graupner IFS Betatester???
    Von Satansbraten01 im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 28.02.2009, 18:04

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •