Anzeige Anzeige
 
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 67

Thema: Pander Typ D ARF von robbe-Wer hat Erfahrungen?

  1. #1
    User
    Registriert seit
    23.06.2011
    Ort
    Gauting
    Beiträge
    69
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Pander Typ D ARF von robbe-Wer hat Erfahrungen?

    Hallo Kollegen,

    anlässlich des FMT Jubiläums ist dieser schöne Flieger auf dem Markt gelandet.

    http://www.robbe.de/pander-typ-d-arf.html

    Wer hat Erfahrungen damit gesammelt?
    Insbesondere Verarbeitung, Fahrwerk, evtl. Verzüge oder konstruktive Schwachpunktewürden mich interssieren.
    Welche Motorisierungen habt Ihr verwirklicht?

    Da ich noch einige in Frage kommende 4Takter im Regal habe, wäre auch eine Verbrenner Motorisierung denkbar.
    Dazu müsste ich aber mal das Mass vom Kopfspant bis Haubenvorderkante wissen.Hat das jemand parat?

    Mit einem 4250er Brushlessmotorund 3SLipo scheint es mir fast unmöglich den Schwerpunkt einzuhalten, ohne kiloweise Blei vorne zu montieren...
    Gibts hierzu Anhaltswerte?

    Ich möchte nur ungern Geld für ein unausgereiftes ARF Model ausgeben. Berichte finden sich zur Pander irgendwie nirgends.

    Vielen Dank,

    Werner
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    17.01.2009
    Ort
    Halle
    Beiträge
    367
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich würde mich mal der Anfrage anschließen wollen, weil ich den Flieger auch ausgesprochen ansprechend finde.
    Vielleicht findet sich ja jemand der den Flieger mittlerweile hat und berichten kann

    Etwas Beunruhigendes hab ich jedoch gestern in einer Bewertung bei einem Shop gefunden (mittlerweile kann ich die Seite aber leider nicht mehr finden und verlinken, war auch die einzige Bewertungen die ich im großen WWW finden konnte):

    Der Kunde schrieb, dass sein Rumpf verzogen war (Kann sicherlich ein Einzelfall sein). Zudem hat er sich über das Fahrwerk beschwert, was nur mit ein paar kleinen Schrauben an der Außenwand festgeschraubt wird und wohl bei der erstbesten härteren Landung abreißt (wenn man sich die Anleitung au der Robbe-Seite anschaut, scheine ich diese Bedenken zu teilen).
    Er schrieb auch dass er tatsächlich ein Kilo Blei vorne reinpacken musste, um mit dem empfohlenen 3S Setup den Schwerpunkt zu erreichen und das obwohl der Flieger ohne Komponenten wohl nur 1800 Gramm wiegen würde.


    Das wäre tatsächlich sehr ärgerlich und leider befürchte ich, dass dies wohl bei der Pander unvermeidlich ist. Wenn man sich den Rumpf mal anschaut und sieht, wie wenig er nur vom Schwerpunkt aus nach vorne hinausragt mit seiner kurzen Nase, kann ich mir kaum vorstellen, dass ein leichtes 3s-Setup den Gewichtsausgleich zum Heck bieten kann.

    Zudem ist mir aufgefallen, dass im bisher einzigen Video von Robbe und in der Anleitung noch von einem Abfluggewicht von 3200 Gramm die Rede ist, jedoch mittlerweile auf allen Seite, auch bei Robbe, ein Abfluggewicht von 4000 Gramm angegeben wird. Dies könnte auf ein bekanntes Schwerpunktproblem hinweisen und durch die Korrektur des Abfluggewicht will man wohl verärgerten Kunden vorbeugen.

    Naja, jetzt würde mich mal interessieren, was der ein oder anderer Modellflieger hier über den Flieger berichten kann.
    Wenn es tatsächlich auf 1 Kilo Blei hinausläuft, wäre das für mich ein klares Argument gegen den Flieger, obwohl ich die Optik sehr mag.

    Gruß Martin
    Like it!

  3. #3
    Moderator
    Flugmodellbau allgemein
    Motorflug
    Elektroflug
    F 5 B
    Wasserflug
    Avatar von Andreas Maier
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    16.284
    Daumen erhalten
    611
    Daumen vergeben
    1.424
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Von hier:

    http://www.robbe.de/pander-typ-d-arf.html


    .... Ausgerüstet mit dem empfohlenen ROXXY® Brushless-Motor sind mit diesem Oldtimer-Modell selbst Kunstflugmanöver möglich.

    ganz unten in der Anleitung sieht man wie Akku und Motor befestigt sind.
    http://www.robbe.de/robbe/downloads/...e30c254fa70cfe




    Gruß
    Andreas
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    15.06.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    122
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln

    Nachdem über diese Modell scheinbar mehr Verwirrung als Klarheit herrscht, werde ich, der den "Pander" nun seit März diesen Jahres mein Eigen nennen darf, versuchen Licht ins Dunkel zu bringen Beginnen möchte ich mit der Bauausführung, ja, auch ich habe die bereits angesprochene Kritik eines Besitzers vor dem Kauf gelesen und ich habe versucht so viel als möglich an Informationen über dieses Modell in Erfahrung zu bringen, aber dies ist tatsächlich richtig schwierig. Zuallererst: Mein Pander ist absolut gerade und verzugsfrei aufgebaut! Ich habe an der Bauausführung des Modells wirklich nichts zu bemängeln. Der, oder wenn man so will, die einzigen Kritikpunkte betreffen die Bügelfolie, sowie die serienmäßig beiliegenden Schubstangen für Seite und Höhe. Die Bespannung (Solar/Oratex- Antik), ist zwar sauber aufgebracht, sollte jedoch aufgrund von Faltenbildung und stellenweiser etwas fehlender Spannung, nachgebügelt werden. Ob man dies nun wirklich dem Modell in die Schuhe schieben darf sei dahingestellt, bei ARF-Modellen muss es eben etwas schneller gehen in der Produktion und qualitativ ist ja alles bestens. Lediglich die beiliegenden Schubstangen aus 2mm Draht habe ich entsorgt und gegen normale Bowdenzüge ausgetauscht. Sie liefen in den bereits eingeklebten und im Radius am Rumpfende austretenden Kunststoffröhrchen einfach zu schwer. Und das war's auch schon!
    Die Montage des Pander geht gut von der Hand, alles passt gut zueinander und nur am Fahrwerk "spannt's" ein wenig, aber nichts erwähnenswertes. Das Fahrwerk wird mittels 3mm Schrauben (Inbus) beiderseits in im Rumpf eingelassene Einschlagmuttern geschraubt und dann noch in einer metallenen Öse zentral am Unterrumpf miteinander verbunden. Dies alles hat bisher sehr gut bei mir gehalten, obwohl ich auf recht ruppigen, der Grünfuttergewinnung dienenden, Wiesen lande. Das Modell lässt sich nämlich sehr sanft zum Landen hereinholen und aufsetzen.
    Und damit kommen wir zum wohl interessantesten Punkt: Das Gewicht.
    Ja, das Modell ist aus dem Karton heraus recht leicht und ja, es nimmt schon einiges an Gewicht zu bis es flugfertig vor einem steht. ABER, alles im Rahmen! Die oft gehörten 4000gr. gehören, zumindest bei mir, absolut ins Märchenreich Mein Modell wiegt abflugbereit ziemlich genau 3020gr. und das ist für ein "Fliegerle" mit diesen Ausmaßen ein wirklich vertretbares Gewicht. Wir sprechen hier von einer Flächenbelastung von gerade mal um die 50gr./dm! Natürlich benötigt ein solch "kurznasiges" Flugzeug Gewicht in der selben, das ist klar, aber niemals 1Kg. Ich habe einen schon seit Jahren arbeitslos herumliegenden C-4260 Außenläufer verbaut. Der dreht mit 600kv und wiegt ca. 270gr.. Dazu benutze ich- der niedrigen kv wegen- einen 4-S Akku mit 3000mAh. Von denen habe ich außerdem genügend im Einsatz in anderen Modellen. Das alles treibt entweder eine Turnigy 15x8 Holz- Latte, oder, das will ich am Abend testen, eine APC-E 16x8. Stromaufnahme im Stand: 37A, bzw. 42A. Mit der 15x8 ist das Modell schon ausreichend motorisiert, die größere Luftschraube möchte ich nur des höheren Standschubes und der anderen Optik wegen testen. Ich gebe natürlich ganz offen zu ebenfalls Trimmgewicht gebraucht zu haben, ganz ohne geht es nicht. Bei mir waren es ca. 250-280gr. (genau weiß ich es nicht mehr), die in Form von ausrangierten NiCd- Akkus einen Platz am Motordom gefunden haben. Aber ganz ehrlich, bei einem Modell dieser Größe halte ich solch einen Gewichtszuwachs für absolut vertretbar.
    So, das war alles was mir noch eingefallen ist seit ich den Pander aufgebaut habe. Neueste Flugberichte und Fotos, wenn gewünscht auch Details, kann ich gerne online stellen.
    Als Fazit für mich bleibt (bisher): Der Kauf des Pander hat sich in jedem Fall gelohnt
    Wer noch mehr wissen will, ihr wisst ja wo ihr mich findet

    Schönen Gruß,
    Frank
    Like it!

  5. #5
    Moderator
    Flugmodellbau allgemein
    Motorflug
    Elektroflug
    F 5 B
    Wasserflug
    Avatar von Andreas Maier
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    16.284
    Daumen erhalten
    611
    Daumen vergeben
    1.424
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Immer her mit den Bildern und Berichten !



    Gruß
    Andreas
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    15.06.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    122
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wird gemacht Leider wird's wohl die nächsten Tage nichts mehr damit. Gerade eben rief mich meine Frau von unterwegs an und meinte sie hätte den ADAC gerufen da an unserem Auto massive Probleme mit der Kupplung auftraten Na bestens Und ich habe mich schon so auf heute Abend gefreut, endlich mal wieder raus zum Fliegen

    Gruß,
    Frank
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    15.06.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    122
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nachdem es heute ja wohl nichts mehr wird mit der Fliegerei, zeige ich euch mal ein paar Detailfotos meines Pander. Einige der Dinge habe ich ja bereits in meiner Beschreibung angesprochen. Die "Blechstösse" habe ich mittels einer Reißnadel eingeritzt und danach verdünnte Farbbrühe entlanglaufen lassen, ebenso bei den "Nietreihen". Auch ein kleines Instrumentenbrett musste sein. Wer die Menge an Akkus zum Gewichtsausgleich der Schwerpunktlage zählt, kommt auf etwas mehr als 300gr.. Ich konnte aber nach dem Erstflug wieder etwas davon entfernen.

    Also irgendwie lädt es meine Fotos nicht hoch, so blöd stell' ich mich jetzt doch nicht an?
    Like it!

  8. #8
    Moderator
    Flugmodellbau allgemein
    Motorflug
    Elektroflug
    F 5 B
    Wasserflug
    Avatar von Andreas Maier
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    16.284
    Daumen erhalten
    611
    Daumen vergeben
    1.424
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Arbacher Beitrag anzeigen
    Also irgendwie lädt es meine Fotos nicht hoch, so blöd stell' ich mich jetzt doch nicht an?

    Bei mir ruckelt heute das Sys. auch ein wenig.
    - ich bearbeite meine Bilder oft mit Office 2010 auf eine Größe von 850x600 ( <200k. ), dann klappt der Upload optimal



    Gruß
    Andreas
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    15.06.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    122
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Obwohl meine Fotos alle auf 1024x 683 reduziert sind und gerade mal zwischen 58 und 70kb haben, will und will es einfach nicht funktionieren. Kann es sein das man da als Neu-User noch irgendwelchen Beschränkungen unterliegt?
    Like it!

  10. #10
    Moderator
    Flugmodellbau allgemein
    Motorflug
    Elektroflug
    F 5 B
    Wasserflug
    Avatar von Andreas Maier
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    16.284
    Daumen erhalten
    611
    Daumen vergeben
    1.424
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nein ...

    ich muß mal schauen was los ist.

    Gruß
    Andreas
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von Rennsemmel
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.744
    Daumen erhalten
    160
    Daumen vergeben
    64
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Fotos dürfen nur 800x600 haben.
    Grüße !
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    15.06.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    122
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke für den Tipp! dann mal auf ein Neues
    Keine Chance Nun sind sie schon auf 800x533 verkleinert, es sind, wie verlangt, JPEG's...nichts geht
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    10.04.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    543
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Interessant. Doch wenn man bedenkt, daß heutzutage viele Kollegen schon mit Änderungen der Ruderanlenkungen baulich überfordert sind, fragen, von wo aus man den einzustellenden Schwerpunkt mißt usw. habe ich das Gefühl, daß hier ein an sich hübsches Modell von Modellfliegern, die einmal im Jahr an einer Zeitschriften-Leserwahl teilnehmen, zum Renner gekürt wurde, der keiner ist. Ein E-Flächenflugmodell, dem man Blei zugeben muß, um den SWp richtig einstellen zu können, ist in meinen Augen schlicht konstruktiv keine Leuchte - sorry.

    Bei "gut 300g" Zusatzgewicht (durch Blei und Instrumentenbrett etc.) bleiben von 3020g Abfluggewicht (wirklich?) immer noch rund 2700g. Ein 4s/3200mAh LiPo wiegt rund 370g, der BL, wie hier beschrieben, rund 280g, bleiben rund 2050g für's Modell, 4 Servos (à 20g = 80g), RX (20-30g) und den Controller (bei dem BLchen rund 70-90g). Sagen wir großzügig rund 200g weiterer "Innereien", bleiben 1850g für's nackte Modell. Das ist tatsächlich noch im Rahmen, obwohl es sicher noch einiges leichter ginge.

    Das Problem der Pander ist nicht allein für dieses Modell typisch, sondern steht eher für ein wenig Kurzsichtigkeit bei der Auswahl des Vorbilds zur Umsetzung in ein E-Flugmodell (resp. überhaupt eines), denn die schon beschrieben kurze "Schnauze", hier noch dazu sehr eng zulaufend, ist alles andere als günstig.

    Über die Fahrwerksfragen will ich nicht erst schreiben, denn es ist weniger ein Problem der Verschraubung an sich, als vielmehr der Kräfteeinleitung in die Struktur der Zelle. Dort wird unsinnig vorgegangen, nicht unbedingt an den Schrauben.
    Like it!

  14. #14
    User Avatar von Reinhardt Werbik
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.350
    Daumen erhalten
    38
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Lösung zum Hochladen der Bilder (hatte neulich das gleiche Problem):

    http://www.rc-network.de/forum/showt...nicht-mehr-!!!

    Gruß
    Reinhardt
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    17.01.2009
    Ort
    Halle
    Beiträge
    367
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Frank,

    vielen Dank für deine Erfahrungen mit dem Pander, das hört sich schon mal alles sehr viel besser an, als ich ursprünglich befürchtet hatte. Mit einem Abfluggewicht von 3kg könnte man bei dem Flächeninhalt auch noch mit 3S fliegen. Macht zwar gewichtstechnisch wenig Sinn, aber ich hab keine 4S Akkus und keine Lust zum Löten ;-)

    300 Gramm sind zwar immer noch übel, aber das ist bei bei der kurzen Nase echt vertretbar. Lieber etwas Blei durch die Gegend fliegen, als immer auf die gleichen Flugzeugmuster zurückgreifen zu müssen.

    Aber noch was zum Gewicht: lässt sich vielleicht hinten am Heck noch etwas an Gewicht einsparen? Das sieht mir in der Anleitung ganz schön massiv aus...

    Gruß Martin
    Like it!

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seidel 770 Methanol, aus China. Wer hat Erfahrungen? Wer hat schon einen?
    Von heliprofessor im Forum Verbrennungsmotoren
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 17:21
  2. wer hat Erfahrungen mit robbe infinity 3
    Von Schneewittchen im Forum Akkus & Ladegeraete
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 02.03.2009, 18:53
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.06.2008, 18:00
  4. Wer hat Erfahrungen mit Minikiller von aerodesign.de
    Von Cannonball im Forum Nurflügel
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.01.2007, 06:56
  5. WildCap von Bichler - wer hat Erfahrungen?
    Von tebi im Forum Elektroflug
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.12.2005, 18:28

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •