Anzeige Anzeige
  www.hoelleinshop.com
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Aggro-Magnum ala Peter

  1. #1
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.533
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    104
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Aggro-Magnum ala Peter

    Wollte nur kurz mein neuestes Projekt vorstellen: Der Aggro-Magnum!
    Na ja ich gebs ja zu ich habe beim Entwurf aus schwarzem EPP schon ein wenig auf den Acro-Magnum geschielt (warum das Rad zweimal erfinden?), aber ich wollte es etwas größer und habe die Maße mal mit ca. 120 % vergrößert.
    Flugfertig mit einem 2200er 3S Akku aber noch unlackiert wiegt er nun stolze 680 Gramm (das wäre sicher auch leichter gegangen). Das entspricht einer Flächenbelastung von 26,5 Gramm pro qdm.
    Befeuert wird der Aggro mit meinem selbst gewickelten Aeolian Motor. der macht jetzt 1400 Kv an einer 8x5 Latte (APE Nachbau) und zieht dabei 16 Ampere. Das reicht für einen Standschub von knapp 800 Gramm wenn der Akku voll ist. Es wird zum Fliegen reichen aber ist für volles 3D zu schwach. Das kann ich jetzt schon sagen.
    Mal sehen wie der Volgel geht ich werde nachberichten. Aber hier erst mal erste Bilder:

    Name:  Acro-Magnum 001.jpg
Hits: 2270
Größe:  34,9 KB
    Das Fahrwerk hat Leichträder mit 65 mm Durchmesser. Die Fahrwerksverstärkungen sind aus GFK Stangen aus einem alten Regenschirm.

    Name:  Acro-Magnum 004.jpg
Hits: 2028
Größe:  33,1 KB
    Der Rohbau

    Name:  Acro-Magnum 009.jpg
Hits: 1951
Größe:  31,6 KB
    Der fertige Flieger. (Die überdimensionalen GFK Flächenstreben sind der Tatsache geschuldet, dass die relativ instabile Tragfläche mit nur 2 gegenüber eingelassenen 5x1 Kohlefaserstreben sich beim Stehen auf dem nach vorne ragenden Fahrwerk so stark verwunden hat, dass die Querruder außen um je 1 cm aus der Waage liefen. Jetzt sind es nur noch 2 mm im Stand.)

    Name:  Acro-Magnum 011.jpg
Hits: 1969
Größe:  30,4 KB
    Der Motor wurde mit Lithoblech hinterlegt, mit dem Hintergedanken die Wärme aus dem Stator über das Motorkreuz besser abzuleiten. Mal sehen ob das etwas bringt...

    Name:  Acro-Magnum 013.jpg
Hits: 1979
Größe:  33,0 KB
    Der Regler ist Plan zur Oberfläche eingelassen, genau wie der Akku auf der Unterseite der Tragfläche. Wird vielleicht noch geschwärzt mit Lack.

    Name:  Acro-Magnum 015.jpg
Hits: 2012
Größe:  69,7 KB
    Justierungsmöglichkeit der Ruder wie immer mit halbierten Lüsterklemmen.

    Beim letzten Bild ist mit Gott sei dank aufgefallen, dass die Servoarme an der Kopfseite gerissen sind! Muß ich noch neu machen vor dem Erstflug. Gott sei dank dass ich diesen Artlikel verfasse und die Fotos dafür noch mal betrachtet habe!
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter
    "Man kann Flugzeuge nicht wie menschliche Wesen behandeln - Flugzeuge brauchen Liebe." (frei nach Walter Röhrl, Ralleyfahrer, über Autos)
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.533
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    104
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Heute war Maiden!

    So, endlich ein Tag mit weniger Wind und trocken... Also raus auf den Platz und den Accu eingebaut. Alle Ruder nochmal auf Mitte justiert und den ersten Bodenstart gewagt. Volle Ruderauschläge bei 50 % Expo.
    Trotz mäßig geschnittener Wiese beschleunigt der Flieger auf seinen 65er Rädchen recht gut und hebt bei voll gezogener Höhe nach ca. 10 Metern ab. Abheben? Er springt förmlich in die Luft und will sofort ins hoovern.
    Ich aber nicht, weil noch zu dicht am Boden, und drücke erst mal kräftig nach um in die Horizontale zu kommen. Das Schlitzohr läßt den linken Flügel hängen also Querruder rechts. Querruder mag er, Reaktion kommt sofort und zwar kräftig und schnell mit einer Rolle nach rechts. Das Seitenruder ist wirksam aber deutlich weniger als die Querruder. Ich finde es schade, weil ich gerne Kurven mit Seite fliege und auch einleite und mit Quer nur stütze.
    Auf dem Höhenruder ist er agil und ausreichend von der Wirkung. Trotzdem bin ich von einem kontrollierten Flug noch Meilenweit weg. Schade das niemand da ist, der mal eben den einen oder anderen Kanal ein wenig nachtrimmt. Ich traue mich nicht die Hände von den Knüppeln zu nehmen, da ständig jede Richtung ausgesteuert werden muß.
    Fazit nach der ersten Landung. Der Schwerpunkt liegt geringfügig zu weit hinten. Ich kompensiere dies indem ich das Höhenruder am Boden zunächst ca. 1 Grad nach unten trimme. Beim nächsten Flug macht sich das schon mal positiv bemerkbar, er steigt nicht ständig nach oben weg und will hoovern.
    Die nächsten Flüge, mit teilweise unkontrollierten Außenlandungen, wegen verdaddeln gehen jedenfalls ohne Bruch vorüber. Ich gewöhne mich langsam daran, das dieses Modell nicht so eigenstabil fliegt wie meine EPP Pitts. Da beide aber ungefähr den gleichen Flächeninhalt haben und das selbe Gewicht ist ihnen zumindest gemein, dass man sie gut landen oder auch mal unsanft hinschmeißen kann, wenns für ne Landung nicht mehr reicht. Motor aus in 3 Meter Höhe führt zu sofortigem Geschwindigkeitsverlußt und steilem Sinken mit einer kräftigen Dreipunktlandung, die das Fahrwerk aber gut wegsteckt dank der Versteifungen an jeder Ecke.
    Wenn ich bloß besser fliegen könnte... Aber ich denke wenn ich diesen Flieger beherrsche habe ichs besser drauf als vorher vor allem weil ich ja Mode 4 fliege und das Querruder bislang nur sparsam meist nur zum Stützen gebrauche. Dieser Flieger fliegt nur geradeaus wenn er mit dem Querrudern in der Waage gehalten wird. Ich denke das werde ich dadurch lernen. (müssen!) (und nein, ich werde nicht auf Mode 2 wechseln!)
    Und noch ein Fazit der kleine Hallenempfänger von Graupner GR 12 SC-HoTT schlug sich wacker. Störungen konnte ich innerhalb unserer Platzgrenzen nicht feststellen bei Flugradien bis ca. 250 Metern. Das reicht für diesen Schocky alle mal denn ich will ja nicht Thermik fliegen damit.
    Außerdem muß ich dringend etwas Farbe an den Flieger bringen. Die Lageerkennung ist zur Zeit ohne Lack katastrophal. Selbst die Radschuhe sind nicht zu erkennen wenn der Flieger einem den Bauch oder den Rücken direkt zuwendet.
    Die Motorleistung (3S, 17 Ampere, 800 Gramm Standschub, 680 Gramm Abfluggewicht) ist grenzwertig. Hoovern geht kurzfristig, aber ohne die Möglichkeit zum Wegsteigen nach oben aus der Figur heraus. Dafür fehlt die Kraft. Nun ja das ließe sich ja ändern mit einem Motor mit etwas mehr Power, das würde dann auch den Schwerpunkt ohne Blei etwas weiter nach vorne bringen. Die Kühlung mit dem Alublech scheint etwas zu bringen, zumindest ist das Blech warm bei der Landung, also fließt Wärme aus dem Stator hinein. 7 Minuten Motorlaufzeit mit dem ersten Accu haben 1200 mAh gekostet trotz ca. 8 Bodenstarts. Die nächsten 4 Minuten mit dem zweiten Accu haben 600 mAh verbraucht. Also kann ich den Timer getrost auf 8 Minuten lassen und noch längere Vollgaspassagen fliegen.
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter
    "Man kann Flugzeuge nicht wie menschliche Wesen behandeln - Flugzeuge brauchen Liebe." (frei nach Walter Röhrl, Ralleyfahrer, über Autos)
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.533
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    104
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Etwas gegen schlechte Lageerkennung...

    So, nachdem ich weiß, dass er fliegt und alles andere nur an mir liegt, habe ich heute etwas gegen die schlechte Lageerkennbarkeit des schwarzen Luders getan:

    Von unten...
    Name:  Acro-Magnum 017.jpg
Hits: 1729
Größe:  48,1 KB

    und von oben:
    Name:  Acro-Magnum 021.jpg
Hits: 1851
Größe:  49,7 KB

    Nachdem meine früheren Flieger aus dem schwarzen EPP alle mit normalem Autolack gesprüht wurden, dies aber nie zu einem wirklich überzeugenden Ergebnis kam, habe ich jetzt mal Versuche mit Oracover angestellt. Das EPP wurde an den Stellen, die beklebt werden sollten zuvor mit stark verdünntem UHU-Por eingepinselt (ca. 1:4 mit Wasch-Benzin verdünnt) Dann habe ich einige Minuten ablüften lassen, bis nix mehr klebte. Danach kann das Oracover problemlos aufgebügelt werden ich habe mit Stufe Seide auf einem alten Bügeleisen gearbeitet. Das geht sehr gut und die Folie deckt das schwarze EPP wirklich 1a ab. Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis.
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter
    "Man kann Flugzeuge nicht wie menschliche Wesen behandeln - Flugzeuge brauchen Liebe." (frei nach Walter Röhrl, Ralleyfahrer, über Autos)
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.533
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    104
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Taufe...

    Nun hat das neueste Kind auch seinen Namen:

    Name:  Acro-Magnum.jpg
Hits: 1723
Größe:  45,1 KB

    Nun hoffe ich nur noch dass er mich viele Flüge lang erfreut....
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter
    "Man kann Flugzeuge nicht wie menschliche Wesen behandeln - Flugzeuge brauchen Liebe." (frei nach Walter Röhrl, Ralleyfahrer, über Autos)
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.533
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    104
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Auf dem Platz...

    Mal 2 Schnappschüsse auf der Wiese kurz vor dem Start.

    Name:  Foto 0221.jpg
Hits: 1681
Größe:  77,4 KB

    Name:  Foto 0220.jpg
Hits: 1691
Größe:  87,5 KB

    Jetzt ist erst mal Pause bis morgen. Hab beim 2. Akku mal wieder verdaddelt und den Rumpf an der Oberseite sowie eine Flächenspitze bei einem großen Radschlag angebrochen. Ist aber schon geklebt muß nur noch durchhärten.
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter
    "Man kann Flugzeuge nicht wie menschliche Wesen behandeln - Flugzeuge brauchen Liebe." (frei nach Walter Röhrl, Ralleyfahrer, über Autos)
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.533
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    104
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Ab heute in Mode 2...

    So heute 2 Akkus in Mode 2 geflogen und weitere feine Trimmungsarbeit geleistet. So langsam werden wir Freunde der Aggro und ich... Leider schreit der Motor bereits nach 2 neuen Lagern. Die wackeln schon recht heftig und laut ist er auch geworden... Kommt Zeit kommt Lager solange er fliegt wird geflogen!
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter
    "Man kann Flugzeuge nicht wie menschliche Wesen behandeln - Flugzeuge brauchen Liebe." (frei nach Walter Röhrl, Ralleyfahrer, über Autos)
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von peita79
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    319
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Sauber!

    Respekt, das Teil gefällt mir mal wirklich gut. Wäre was als Parkmaster Nachfolger...
    Wie hast du den geschnitten??? Besteht die Möglichkeit einer Kleinserie???
    Ich melde mich mal unverbindlich als Interessent an :-))))

    Gruß
    Markus
    Gravity won't work until you look down!
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.533
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    104
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Markus,

    ich muß dich enttäuschen, aber ich baue keine Kleinserien.

    Meine Flieger sind alles "Testflieger" sozusagen und ich freue mich jedesmal wie ein Schneekönig, wenn ich mal wieder etwas zum Fliegen gebracht habe. Ich kann dir nur sagen. Es fliegt alles mit dem richtigen Motor und viel falsch machen kann man nicht dabei wenn man aus EPP baut. Mach es also selber. Pläne gibt es genug im Netz die für den Anfang ausreichen.
    Der Flieger ist mit dem heißen Draht geschnitten. Auch die symetrisch profilierte Fläche. Ich habe mich da nahe an den Acro-Magnum von www.EPP-Shape.de gehalten sofern das nach den Fotos im Netz ging. Ich möchte dem Marcel da auch nicht ins Gehege kommen, der verkauft den Acro in Serie. Wende dich vertrauensvoll an ihn. Vielleicht macht er ja mal einen Flieger in meiner Größe für Dich.

    Ich habe ihn ja lediglich auf 120 % der Größe aufgepustet und mit einigen eigenen Ideen verfeinert. Siehe Bilder vom Fahrwerk, den Flächenstreben, Motorkühlung mit Alublech etc. aber die Grundform ist wie der etwas kleinere Flieger vom Marcel.
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter
    "Man kann Flugzeuge nicht wie menschliche Wesen behandeln - Flugzeuge brauchen Liebe." (frei nach Walter Röhrl, Ralleyfahrer, über Autos)
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.533
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    104
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Neuer Motor neues Glück?

    Heute habe ich endlich meinen neuen Motor für den Aggro Magnum bekommen. Ich habe ein wenig aufgerüstet auf einen 2836/7 mit 1120 Kv an 3S. Das reicht laut Drive-Calc bei einer 9x6 APS E für knapp 1000 Gramm Standschub und rund 22 Ampere. Rein gefühlsmäßig könnte es hinkommen. Er will bei jetzt 700 GRamm Fluggewicht deutlich nach oben aus der Hand bei Vollgas. Mal sehen wie sich das im Fluge macht. Der Schwerpunkt ist aufgrundde höheren Motogeichtes jetzt bei 95 mm ab Vorderkante Fläche angekommen. Vorher war er bei 105 mm. Es ist aber auch noch eine 10x6 drin bei ca. 32 Ampere. Dafür reicht der jetzige Regler aber nicht aus. Der macht nur 30 A.
    Meinen selbstgewickelten 2826 von Aeolian habe ich sofort auseinander genommen und die Lager entnommen. Die sind bereits so ausgeschlagen, dass die Fettfüllung sich verabschiedet hat. Das ist passiert als ich mir die Wicklung geschossen hatte weil ich ja unbedingt eine größerer Schraube ausprobieren mußte... Das machte nun immer mehr Geräusche im Flug. Jetzt kommen neue Lager rein, sofern ich welche in der passenden Größe bekomme.

    Gesamtansicht mit dem neuen Motor
    Name:  Aggro-Magnum 001.jpg
Hits: 1467
Größe:  46,4 KB

    Der neue Antrieb mit der 9x6 APC-E
    Name:  Aggro-Magnum 003.jpg
Hits: 1473
Größe:  38,7 KB

    Die Übeltäter:
    Name:  Aggro-Magnum 004.jpg
Hits: 1496
Größe:  35,1 KB
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter
    "Man kann Flugzeuge nicht wie menschliche Wesen behandeln - Flugzeuge brauchen Liebe." (frei nach Walter Röhrl, Ralleyfahrer, über Autos)
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.533
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    104
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Kurzer Flugbericht...

    So mal eben auf dem Platz 2 Akkus geleert. Ich muß sagen, so sollte er fliegen! :-) Im Bereich bis 12 Volt ist mit der 9x6 Latte senkrechtes Steigen drin, also direkt nach dem Abheben gehts senkrecht hoch! Unter 12 Volt geht zumindest noch hoovern. Der Normalflug ist deutlich kraftvoller und man kommt durchweg mit 3/4-tel Gas aus um flott voran zu kommen. Der Prop dürfte einen Zoll mehr Steigung haben für ein bißchen mehr Strahlgeschwindigkeit. Allerdings sind so alle Komponenten im sicheren Betriebsbereich nach 8 Minuten Flug ist der Motor gerade mal handwarm. Ebenso der Regler. Ich bin rund herum zufrieden. Vor allem der Schwerpunkt bei 95 mm tut dem Flieger enorm gut. Er fliegt viel richtungsstabiler als zuvor trotz böigem Wind. Ein gelungener Testflug mit diesem Setup. Mit diesem Motor ist das normale Kunstflugprogramm locker drin. Fürs direkte Steigen aus dem Hoovern fehlen ihm ca 100-200 Gramm Standschub im mittlerern Spannungsberich zw. 10,5 und 12,0 Volt. Ich bin jetzt immer noch 8 Minuten oben gewesen und hatte zum Ende eine Akkuspannung unter Last von 10,4 Volt und im Leerlauf von 11,2 Volt. Laut Telemetrieansage. So macht der Flieger richtig Laune...
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter
    "Man kann Flugzeuge nicht wie menschliche Wesen behandeln - Flugzeuge brauchen Liebe." (frei nach Walter Röhrl, Ralleyfahrer, über Autos)
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.533
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    104
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Passende Lager gefunden...

    Zitat Zitat von Kyrill Beitrag anzeigen
    ... Jetzt kommen neue Lager rein, sofern ich welche in der passenden Größe bekomme....

    Die Übeltäter:
    Name:  Aggro-Magnum 004.jpg
Hits: 1496
Größe:  35,1 KB
    Wollte nur kurz nachberichten die Motorlager habe ich bei Causemann (bei Ebay) bekommen. Stück für 1,25 Euro. Wenn ihr sucht, unter den Zollgrößen suchen für den Aeolian 2826 und mit der Mikrometerschraube vermessen. Die Lager unterscheiden sich im hundertstel Bereich.
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter
    "Man kann Flugzeuge nicht wie menschliche Wesen behandeln - Flugzeuge brauchen Liebe." (frei nach Walter Röhrl, Ralleyfahrer, über Autos)
    Like it!

  12. #12
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.533
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    104
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Erstes Handy-Video des Aggro-Magnum ist aufgetaucht...

    Hab mal ein Zufalls-Handy-Video vom Aggro hochgeladen, damit ihr seht, dass er auch fliegt. Irgendwann versuche ich mal ein besseres zu machen.



    und noch einige Handyfotos von mieser Qualität:

    Landeanflug
    Name:  20130723_203429.jpg
Hits: 1232
Größe:  37,6 KB

    Vorbeiflug
    Name:  20130723_203422.jpg
Hits: 1238
Größe:  25,4 KB

    Es lohnt nicht bei der schlechten Quali weitere hochzuladen...
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter
    "Man kann Flugzeuge nicht wie menschliche Wesen behandeln - Flugzeuge brauchen Liebe." (frei nach Walter Röhrl, Ralleyfahrer, über Autos)
    Like it!

  13. #13
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.533
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    104
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Noch drei Videos von heute...

    Für den Geschmack auf mehr:







    So, ich hoffe das reicht um zu zeigen, dass das Baumuster wunderbar fliegt, auch bei einem Anfänger-Piloten wie mir... Es gibt keinen Flieger in meinem Bestand der derart gutmütig und langsam fliegen kann und doch das ganze Kunstflug und 3D Spektakel mitmacht. Ich würde ihn sofort noch eimal bauen, wenn er denn mal das Zeitliche segnet...
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter
    "Man kann Flugzeuge nicht wie menschliche Wesen behandeln - Flugzeuge brauchen Liebe." (frei nach Walter Röhrl, Ralleyfahrer, über Autos)
    Like it!

  14. #14
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.533
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    104
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ... und robust ist er auch!

    Gestern habe ich nicht nur den kleinen grünen Magnum in den Baum gesetzt, sondern auch noch eine unsanfte Erdung diese Exemplars verursacht. In 5 Meter Höhe verdaddelt und den Abfangbogen ca. 1 Meter unterschätzt. Geerdet. Nur geringe Schäden am Material. Rumpf leicht eingerissen am vorderen Ende der Batteriehöhle und linke Fläche vorne am Rumpf leicht eingerissen auf 5 cm. Alles leicht reparabel aber insgesamt ein nicht so schöner Flugtag. Na ja solange der Antrieb nichts abbekommen hat ist alles reparabel. Dafür kann ich jetzt zumindes von rechts nach links einen schönen geraden Messerflug zaubern! Warum das nach rechts immer so schwer ist weiß ich nicht. Aber dafür gibts ja diese Übungsflieger.

    Ansonsten fliegt er immer noch gut:

    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter
    "Man kann Flugzeuge nicht wie menschliche Wesen behandeln - Flugzeuge brauchen Liebe." (frei nach Walter Röhrl, Ralleyfahrer, über Autos)
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Aufkleber ala A10
    Von Daniel Jacobs im Forum Folie, Lack, Dekor
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.10.2011, 18:12
  2. Pilatus B4 ala Speziale
    Von Sniping-Jack im Forum Segelflug
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.11.2008, 23:15
  3. Aggro Bons
    Von Chris. im Forum Café Klatsch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2008, 19:40

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •