Anzeige Anzeige
 
Seite 22 von 24 ErsteErste ... 12131415161718192021222324 LetzteLetzte
Ergebnis 316 bis 330 von 359

Thema: Wie viel Objektivität braucht ein Testbericht ?

  1. #316
    User
    Registriert seit
    25.10.2005
    Ort
    Berglen
    Beiträge
    922
    Daumen erhalten
    215
    Daumen vergeben
    79
    2 Nicht erlaubt!

    Standard Objektivität?

    Hallo zusammen,

    Zitat Zitat von Tobi_F3A Beitrag anzeigen
    ein anfang wäre getan, wenn man überhaupt mal etwas messen würde
    V min-max wäre heute das einfachste der welt
    braucht aber einen aufwand
    wer bezahlt den?
    ein Anfang?
    Anfangen tut das doch viel früher!
    Wie wär's denn, wenn man mal einige Überlegungen des Konstrukteurs erfahren würde, warum und wieso er gerade die jeweiligen Entscheidungen getroffen hat? Und wozu, für welchen Einsatzzweck? Und warum belegt er das nicht mit ensprechenden Rechenergebnissen?
    Dafür gibt's inzwischen genügend einfache Werkzeuge.
    • Wie sieht z. B. die Flächengeometrie aus, die Auftriebs- und Beiwerteverteilung? Ist doch kein Problem mit FLZ-Vortex (oder dem Nurflügelprogramm von Ranis) oder mit XFLR5.
    • Und wie sehen z. B. die Type-2-Polaren des Profilstraks (falls es überhaupt einen gibt) aus?
      Auch kein Problem mit z. B. Profili.
    • Und wie steht's um die Gewebebelegung von Rumpf, Fläche und Leitwerk? Gibt's da eine Abstufung?
    • Ist der Holm berechnet? Für welche Lasten?

    Man sollte annehmen können, dass sich der Konstrukteur darüber Gedanken gemacht und Berechnungen angestellt hat. Warum macht er dann keine Angaben?

    Und warum interessiert das offensichtlich (fast) niemand?
    Warum geht deswegen kein Aufschrieb durch die Medien?
    Warum wird weiterhin gekauft und gekauft, Hauptsache NEU und viel versprechend?
    Warum jagt der nächste Hype den, der nur wenige Tage älter ist?

    Vielleicht weil
    • es eh keiner versteht, weil er die Kurven nicht lesen kann!
    • es ist ihm sowieso egal, weil ihm was anderes wichtig ist (was, sollte jeder selbst wissen).
    • es subjektiv sein muss, auf dem Platz vorzeigbar, Emotionen ansprechend.
    • ...

    Wozu braucht es also Objektivität???

    Ich würde jedenfalls nicht so viel Geld für einen Flieger ausgeben, bei dem wichtige Informationen nicht gegeben werden (s. o.).
    Für den Hersteller/Händler wäre das überhaupt kein großer Aufwand, der winzige Mehraufwand steht in überhaupt keinem Verhältnis zu den Verkaufspreisen.
    Was soll denn der Testbericht-Schreiber berichten, wenn er diese Informationen selbst nicht erhält?
    Und wenn sich kein Leser daran stört?

    Also?
    Weiter so!

    Grüße
    Wilhelm
    Like it!

  2. #317
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.766
    Daumen erhalten
    268
    Daumen vergeben
    117
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    Zitat Zitat von Andreas Maier Beitrag anzeigen
    ...
    Den blöden Modellflieger kann der Verband gerne behalten,.
    ...
    Wie verträgt sich so eine Aussage mit Forenregel 1.5?
    Like it!

  3. #318
    User
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Muggensturm
    Beiträge
    903
    Daumen erhalten
    66
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    weil er recht hat. Ich bin ein Mensch der immer wieder auf das Gute hofft, aber diese Zeitschrift wandert nach dem durchblättern immer gleich in den Müll.
    Gruß Bernd
    Like it!

  4. #319
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.766
    Daumen erhalten
    268
    Daumen vergeben
    117
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    Zitat Zitat von bendh Beitrag anzeigen
    weil er recht hat. Ich bin ein Mensch der immer wieder auf das Gute hofft, aber diese Zeitschrift wandert nach dem durchblättern immer gleich in den Müll.
    Da wird über die nötige "Objektivität von Testberichten" diskutiert …

    Warum sollten sich die Ersteller von Berichten um Objektivität bemühen, wenn die Leser sie nicht einmal zur Kenntnis nehmen und die Zeitschriften eh nur "durchblättern"?
    Like it!

  5. #320
    User Avatar von uscha
    Registriert seit
    01.07.2007
    Ort
    Nordlicht
    Beiträge
    1.124
    Daumen erhalten
    181
    Daumen vergeben
    227
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich gehe jetzt mal nur von mir aus....
    Ich gehe bis zu 20 seitige Schreiben/Beschreibungen/Ergüsse/Wünsch-Dir-Was-Pamphlete mehrmals wöchentlich durch, berufsmässig.
    Meistens habe ich nur bis zum dreckigen Dutzend Seiten Größe A4 vor mir.
    Geht meistens um Wir-möchten-das-so-geregelt-wissen (QSV) oder "Hey, hier mal euer Fehler erklärt, bezahlt uns mal unsere Party! (Reklamation)
    Die passende Antwort kann dann schon mal zwei bis vier Stunden dauern.

    Bei leicht verdaulicher Kost für Modellflieger reichte bisher die Zubereitung zweier Tassen im großen French-coffee-maker - und die zu trinken.
    Und kalt mag ich nur Eiskaffee.
    Für unsere Hobbyzeitschriften brauche ich auch nicht mehr Zeit, für Bücher schon.
    Grüße, Normalbürger Uwe
    Like it!

  6. #321
    User
    Registriert seit
    21.06.2018
    Ort
    NRW
    Beiträge
    76
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von bendh Beitrag anzeigen
    weil er recht hat. Ich bin ein Mensch der immer wieder auf das Gute hofft, aber diese Zeitschrift wandert nach dem durchblättern immer gleich in den Müll.
    Hi,

    da kann ich mich leider nur anschließen.
    Erschreckend finde ich besonders, welch hoher Anteil der Mitgliedsbeiträge
    dafür verwendet wird.

    Viele Grüße

    M.
    Like it!

  7. #322
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    3.474
    Daumen erhalten
    343
    Daumen vergeben
    133
    3 Nicht erlaubt!

    Standard

    @Wilhelm

    Vielleicht kannst du dir das nicht vorstellen: Es gibt Leute, die können Modelle konstruieren und bauen, ohne vorher eine wissenschaftliche Abhandlung durchgerechnet zu haben. Und es gibt wohl auch sehr viele Modellflieger, die sowas schlicht nicht interessiert. Wissenschaftliche Hintergründe nützen doch nur dem, der diese auch deuten kann.
    Ich meine, es macht keinen Sinn, aus einem Bericht über ein Modell eine wissenschaftliche Abhandlung zu machen. Zumindest ich würde sowas noch viel weniger lesen wollen. Ich finde es viel mehr ziemlich albern, bei einfachen Modellen mit großartigen Berechnungen daher zu kommen. Im echten Wettbewerbsbereich mag das nochmal anders sein. Aber das ist eine andere Liga. Und da liest man (ich) schon mal etwas über die Hintergründe und die Entwicklung eines Modells.

    Und mal ganz ohne Mist: Fragst du bei deinem Autohersteller nach den Berechnungsgrundlagen des Getriebes oder der Bremsen? Setzt dich aber auch einfach rein und fährst los...

    Gruß Mirko
    Like it!

  8. #323
    User Avatar von Wilf
    Registriert seit
    28.12.2019
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    58
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    37
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von fliegerassel Beitrag anzeigen
    ... Und mal ganz ohne Mist: Fragst du bei deinem Autohersteller nach den Berechnungsgrundlagen des Getriebes oder der Bremsen? Setzt dich aber auch einfach rein und fährst los...
    ... und genau das ist mein Problem mit den Autoherstellern.

    Seit auch der Letzte geschnallt hat, dass man kein Auto, sehr wohl aber ein Fahrerlebnis verkauft, werden wir auf den Prospekten mit Erlebnissen zugemüllt. Ob das Fahrzeug dann überhaupt noch ein Reserverad hat (für mich ein kaufentscheidender Faktor), findet man bestenfalls sehr weit hinten im ganz klein Gedruckten.

    Deshalb lese ich gerne "Tests" (seien sie auch noch so geschönt) und höre mich in einschlägigen Internetforen um. Auch Winterreifen habe ich noch nie gekauft, wenn er bei den jüngsten Reifentests nicht unter den besten drei war.

    Im Modellbau ist manches einfacher. Was für das kundige Auge gut aussieht, fliegt meistens auch gut. Aber wenn das Ganze in Richtung Semi-Scale geht, dann wird es sehr schnell spannend.
    Bei Motoren mag das Design gefallen. Aber echte Messwerte wären schon wichtig. Die kann man so vom Hersteller nicht erwarten. Da ist ein Test von dritter Seite Goldes wert.
    Ganz arg wird es für mich bei den Fernsteuerungen. Die haben Sachen eingebaut, die ich für mein Leben nicht brauchen werde. Sollte doch ein Ausstattungsdetail fehlen, ist es mir fast unmöglich, das vor dem Kauf zu erkennen.

    Deshalb lese ich mich vor dem Kauf in die Materie ein, sei es durch Tests in Zeitschriften, sei es durch Beiträge in Internetforen. Das ganze läuft dann noch durch den höchstpersönlichen Filter, wobei die Reputation des Schreibers, die Qualität des Mediums und auch sonst noch alles Mögliche in die Bewertung mit einfließt.

    Alles was man wiegen, zählen und messen kann, ist in so einem Prozess von besonderer Bedeutung. Wenn man solche Daten in einem Test findet, ist das natürlich ein Glücksfall.
    Gut Land!
    Wilfried
    Like it!

  9. #324
    Vereinsmitglied Avatar von Thomas Ebert
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    EDTG
    Beiträge
    2.265
    Daumen erhalten
    102
    Daumen vergeben
    202
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jürgen Heilig Beitrag anzeigen
    Wie verträgt sich so eine Aussage mit Forenregel 1.5?
    Ganz ausgezeichnet, denn auf Grund der Eigenschaft "Verbandspostille" ist es gar nicht möglich, Marktchancen dieser Zeitschrift zu verschlechtern oder zu verbessern. Die Auflage ist ja gesichert.
    Hingegen verträgt sich dein Post nicht mit 1.11. Wenn Du einen Regelverstoß vermutest, solltest Du das nicht hier diskutieren, sondern den Petzbutton bemühen...

    Aber mal eine ganz andere Sichtweise: Ich WILL gar keine objektiven Berichte lesen - die wären doch total langweilig und furztrocken. Die persönliche Sicht des Schreibers macht doch oft das ganze erst lesenswert. Ansonsten würden doch nur die technischen Daten der 253. ARF-Schaumwaffel ohne jeglichen Unterhaltungswert runtergeleiert. Und mal ehrlich, nach einiger Zeit weiss man doch auch, wie man die Berichte verschiedener Autoren einzuordnen hat, d.h. wessen Empfehlungen man glaubt und wessen eher nicht.
    Gruß, Thomas
    Schwarmintelligenz lässt sich berechnen: 1/IQ(Ges) = 1/IQ(1) + 1/IQ(2) + ... + 1/IQ(n)
    Jeder Blick auf das aktuelle Weltgeschehen bestätigt die Formel
    Like it!

  10. #325
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.766
    Daumen erhalten
    268
    Daumen vergeben
    117
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas Ebert Beitrag anzeigen
    Ganz ausgezeichnet, denn auf Grund der Eigenschaft "Verbandspostille" ist es gar nicht möglich, Marktchancen dieser Zeitschrift zu verschlechtern oder zu verbessern. Die Auflage ist ja gesichert.
    ...
    Es ging nur um die Aussage an sich. Pauschale Aussagen bringen niemanden weiter. Was genau sind die Kritikpunkte?
    Like it!

  11. #326
    User
    Registriert seit
    14.04.2004
    Ort
    Davos
    Beiträge
    5.085
    Daumen erhalten
    407
    Daumen vergeben
    45
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas Ebert Beitrag anzeigen
    Und mal ehrlich, nach einiger Zeit weiss man doch auch, wie man die Berichte verschiedener Autoren einzuordnen hat, d.h. wessen Empfehlungen man glaubt und wessen eher nicht.
    hoi Thomas
    ich sage mal: hmmm. Für alle Modelle für Erfahrene magst Du sicher recht haben, und ich denke z.B., dass ich alles in der "Aufwind" mehr oder wenig richtig lesen kann. Aber wenn es um Modelle geht, die sich an Anfänger oder wagemutige Aufsteiger in neue Dimensionen wenden, bei denen sie sich übernehmen können (ich spiele jetzt auf die Calima an): solche Berichte werden doch von Piloten gelesen, die eben noch nicht "einige Zeit" mit der Thematik verbracht haben. Und die glauben, dass der Bericht schon zu ca. 90% stimmen wird, abzüglich kleiner "verständlicher" Lobhudeleien. Dass ein Testbericht nun wirklich nur zu 5% mit dem echten Modell übereinstimmt und weitaus mehr als grosszügig absolut alles Negative weglässt - damit rechnet doch niemand von den Anfängern. Sogar mich hat der Calima-Bericht nach all meiner Erfahrung noch überrascht...

    Ich habe ja mit meiner Bemerkung zum Testbericht über die Calima diesen thread hier mal wiederbelebt, weil der dazu gehörige Testbericht eben einfach wirklich unterirdisch war und Ahnunglose leicht zum Kauf dieses Modells überreden könnte, das im Bericht nicht erwähnte Mängel hat und im Bericht behauptete Leistungen schlichtweg nicht erbringt. Bei der Calima kann ich nun mal mitreden; bei meinen sachlichen Beiträgen zur Calima hier in rcn im ersten, weitgehend gelöschten thread kam es auch zu massiven Kollisionen mit zumindest einem unerfahrenen User.

    Solche Testberichte in Printmedien, die Ahnunglose verführen, müssen nicht sein. Die sind nicht nur ärgerlich, niemals "amüsant", und grobe Irreführung.

    Bertram

    Ansonsten halte ich es mit Wilhelm:
    Testberichte kann man komplett weglassen, aber eine sorgfältige Modellvorstellung durch den Hersteller über die Auslegung und Bauweise wäre toll. Also nicht nur "CFK-verstärkter Flügel mit Profil F3J-mod.", sondern Schalen- und Holmaufbau, Profilstrak und Schränkung usw.
    Wunderbarer Himmel: Die Halos von Davos
    Wunderbarer Modellflug hochalpin: Die MG Davos
    Like it!

  12. #327
    User Avatar von Eisvogel
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    5.253
    Daumen erhalten
    538
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bertram Radelow Beitrag anzeigen
    Bei der Calima kann ich nun mal mitreden; bei meinen sachlichen Beiträgen zur Calima hier in rcn im ersten, weitgehend gelöschten thread kam es auch zu massiven Kollisionen mit zumindest einem unerfahrenen User.
    In dem erwähnten thread wurden auch sehr lange die teils gefährlichen "Ratschläge" und Bilder dieses "unerfahrenen" Users für die Öffentlichkeit zugänglich gelassen. Beim Löschen flog dann gleich Bertrams ausführlicher (wirklich guter) Test-, Flug- und Nachbesserungsbericht mit raus. Nachdem ich meinen Unmut darüber niedergeschrieben hatte setzte man mich ein paar Tage vor die Tür, was mir die Lust aufs schreiben bei rcn mächtig verdorben hat. Hat man wohl als Kollateralschaden verbucht

    Auch im Forum kann man(n) Berichte "berichtigen". Schmarrn stehenlassen, gutes löschen, user vergraulen. Ich widme mich jetzt wieder mehr dem Printmedium mit der Planbeilage, nicht mit Testberichten, sondern mit Bauplänen und Bauberichten.

    Und schon bin ich wieder weg.
    I mog nimma
    Like it!

  13. #328
    Moderator
    Flugmodellbau allgemein
    Motorflug
    Elektroflug
    F 5 B
    Wasserflug
    Avatar von Andreas Maier
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    16.078
    Daumen erhalten
    576
    Daumen vergeben
    1.247
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sendet mir mal bitte den Link.
    Vielleicht ist das etwas Falsch gelaufen und dann wurde im Eifer des Gefechtes auch noch unverständlich reagiert.




    Danke


    Gruß
    Andreas
    Like it!

  14. #329
    User
    Registriert seit
    14.04.2004
    Ort
    Davos
    Beiträge
    5.085
    Daumen erhalten
    407
    Daumen vergeben
    45
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Andreas, Danke, aber lass man. Das Calima-Thema (3 threads) ist gut so wie es im Moment ist.
    LG Bertram
    Wunderbarer Himmel: Die Halos von Davos
    Wunderbarer Modellflug hochalpin: Die MG Davos
    Like it!

  15. #330
    Vereinsmitglied Avatar von Thomas Ebert
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    EDTG
    Beiträge
    2.265
    Daumen erhalten
    102
    Daumen vergeben
    202
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bertram,
    dass so grobe Schnitzer nicht sein sollten ist natürlich klar.
    Und mit dem Anfängerproblem hast Du selbstverständlich auch recht - nur: Versteht denn der Anfänger etwas von dem von Dir und Wilhelm eher bevorzugten Bericht über das technische Konzept?
    Mir geht es letztlich nur darum darauf hinzuweisen, dass ich bei einer Hobbyzeitschrift (und das nach meiner Erfahrung unabhängig vom Hobby) eher einen reduzierten Erwartungshorizont haben sollte, sonst ist der Frust doch vorprogrammiert.
    Gruß, Thomas
    Schwarmintelligenz lässt sich berechnen: 1/IQ(Ges) = 1/IQ(1) + 1/IQ(2) + ... + 1/IQ(n)
    Jeder Blick auf das aktuelle Weltgeschehen bestätigt die Formel
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Wie viel A zieht ein Motor mit welcher Latte?
    Von mrcorsair im Forum E-Motoren, Regler & Steller
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.02.2013, 12:57
  2. Lufteinlass? Wie viel Luft braucht eine 120SE?
    Von Tim Kleinschmidt im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 17:48
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 12:03
  4. Wie viel hitze hält ein abs rumpf aus?
    Von Tommy633 im Forum GFK, CFK, AFK & sonstige Kunststoffe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 17:23
  5. Wie viel Elektronik verträgt ein Modell?
    Von Fliegerwolf im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.09.2008, 23:13

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •