Anzeige Anzeige
www.graupner.de   HEPF-MODELLBAU
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 32

Thema: Jeti DC-16 Leichtbau Pult im Eigenbau

  1. #1
    User
    Registriert seit
    19.12.2003
    Beiträge
    2.768
    Daumen erhalten
    114
    Daumen vergeben
    82
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Jeti DC-16 Leichtbau Pult im Eigenbau

    Hallo zusammen,

    nachdem ich hier http://www.rc-network.de/forum/showt...lt-im-Eigenbau mein Pulprojekt für die DS-16 zur Diskussion gestellt habe, war die Nachfrage nach einem ebensolchigen Pult für die DC-16 recht groß. Bevor nun der DS-16-Thread mit dem DC-16 Pult vollends vermischt wird, starte ich hier lieben einen gesonderten Thread.

    Das vorläufige Endresultat kann sich (denke ich) durchaus sehen lassen. Gewichtstechnisch auch hier wieder eine deutliche Einsparung im Vergleich zum Originalpult. Der Alu-Rückdeckel wird komplett ersetzt, inkl. Senderbügel ergibt sich ein Gewichtszuwachs von gerade mal 210gr im Vergleich zum "nackten" Sender.
    Die Handauflagefläche ist auch hier wieder höhenverstellbar ...im Grunde stufenlos, da hierzu lediglich dünnere/dickere Rollen eingesetzt werden müssen.

    Nachfolgend noch ein paar Bildchen ...vielleicht hat noch jemand Verbesserungsvorschläge, die ich natürlich gerne umsetzen werde.

    Gruß Dieter

    P.S. Falls noch wer ne DC-16 braucht ...den Mustersender gibts für kleines Geld





    Like it!

  2. #2
    Moderator
    Akkus & Ladegeräte
    E-Motoren, Regler & Steller
    Slow- und Parkflyer
    RC-Sims
    Avatar von Gerd Giese
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    RZ
    Beiträge
    15.521
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    253
    Daumen vergeben
    155
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    ... sauber Spatzel und hier der fehlende Link zum DC-16 Pult:

    http://www.kd-modelltechnik.de/shop/...-16::2051.html
    Gruß Gerd und alles Watt ihr Volt
    -------------------------------------------------------------
    www.elektromodellflug.de - LiPo-ABC
    Was in einem Internetforum gesagt werden darf
    Tipps zur Beitragsgestaltung
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    04.02.2007
    Ort
    OWL
    Beiträge
    2.547
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... sauber aufgeräumt, sachlich - mir gefällt`s !

    Frage: Wie kriegt man diesen Knick so gleichmäßig in die Carbongrundplatte, kann man das durch Erwärmung erreichen ?

    Ich seh`schon, dat Dingens muss ich haben, wenn mein Originalpult mal an der Prädilektionsstelle reißen sollte !
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    19.12.2003
    Beiträge
    2.768
    Daumen erhalten
    114
    Daumen vergeben
    82
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Banjoko Beitrag anzeigen
    Frage: Wie kriegt man diesen Knick so gleichmäßig in die Carbongrundplatte, kann man das durch Erwärmung erreichen ?
    Betriebsgeheimnis Hatte lange überlegt wie man's am wirtschaftlichsten realisieren kann. Ich verrat nur soviel: es ist keine Wärme im Spiel.


    Gruß Dieter
    Like it!

  5. #5
    Moderator
    Akkus & Ladegeräte
    E-Motoren, Regler & Steller
    Slow- und Parkflyer
    RC-Sims
    Avatar von Gerd Giese
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    RZ
    Beiträge
    15.521
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    253
    Daumen vergeben
    155
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Banjoko Beitrag anzeigen
    Ich seh`schon, dat Dingens muss ich haben, wenn mein Originalpult mal an der Prädilektionsstelle reißen sollte !
    ... genau, ich "knuffe" schon damit extra rum aber es will einfach noch nix passieren... Frust!
    (Vielleicht sollte ich es mal ohne Sender an die Tischkante schieben und abwarten ...)

    Ja, die Verarbeitung überzeugt mich auch vollends (hab's bisher nur hier gesehen) ...

    Dieter Fräge, sind die Carbonkanten "versiegelt" (o.ä. -> hygroskopische Eigenschaften).
    Weißt, mir macht das Szenario Gedanken wie es wäre, wenn ich den ins noch feuchte Gras ablege?
    ... was ich mit dem jetzigen Pult bedenkenlos machen kann und durchaus mal passiert.
    Gruß Gerd und alles Watt ihr Volt
    -------------------------------------------------------------
    www.elektromodellflug.de - LiPo-ABC
    Was in einem Internetforum gesagt werden darf
    Tipps zur Beitragsgestaltung
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    04.02.2007
    Ort
    OWL
    Beiträge
    2.547
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Gerd Giese Beitrag anzeigen
    Dieter Fräge, sind die Carbonkanten "versiegelt" (o.ä. -> hygroskopische Eigenschaften).
    Weißt, mir macht das Szenario Gedanken wie es wäre, wenn ich den ins noch feuchte Gras ablege?
    ... was ich mit dem jetzigen Pult bedenkenlos machen kann und durchaus mal passiert.
    Man könnte doch vor dem Verschrauben an diesen Stellen ein ganz feine umlaufende Raupe aus Elastosil aufbringen, damit sollte das Dingens dann dicht sein !?
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    19.12.2003
    Beiträge
    2.768
    Daumen erhalten
    114
    Daumen vergeben
    82
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gerd, "Versiegeln" ist gänzlich unnötig ...das CFK-Material ist kein Schwamm Ebenso ist die Lösemittelbeständigkeit exzellent. Die Kunststoffhandauflagefläche kannste sogar in die Spülmaschine stecken, falls es da mal Grasflecken geben sollte (ansonsten ebenso chemikalien- und lösemittelbeständig)

    Und eine Kurzanleitung zur "Entsorgung" deines Pults:
    -Sender entnehmen
    -Pult vor's Auto legen
    -Frau zum Brötchenholen schicken
    -mit Krokodilstränen dem nun defekten Pult nachtrauern
    ...und welche Frau will schon einen traurigen Mann?!
    (edit: am besten einen Ausdruck der Artikelbeschreibung an gut sichtbarer Stelle in der Wohnung positionieren ...Frühstückstisch beispielsweise)



    Gruß Dieter
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    19.12.2003
    Beiträge
    2.768
    Daumen erhalten
    114
    Daumen vergeben
    82
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Immer wieder taucht die Frage auf, ob es denn das Pult auch in schwarz gibt ...ich arbeite dran.
    Spätestens kommende Woche wird's dazu ein Update geben

    Weiterhin in Planung: eine Heizung für die Handauflagefläche! In Kombination mit dem Windschutz kann's dann in die (frostbeulenfreie) Wintersaison gehen

    Gruß Dieter
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    19.12.2003
    Beiträge
    2.768
    Daumen erhalten
    114
    Daumen vergeben
    82
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,

    hab mir da mal was zum Winterfliegen ausgedacht

    Das:


    sorgt für wohlig warme Handauflageflächen


    In Kombination mit der Hacker'schen Senderhaube darfs nun meinetwegen kalt werden

    Gruß Dieter
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    21.09.2003
    Ort
    Ragösen
    Beiträge
    318
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ui,
    das ist ja mal schick!
    passt das auch auf deinen Pult für die DS-16?was zieht die Heizung an Leistung?Erzähl mal!!!!!!
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    19.12.2003
    Beiträge
    2.768
    Daumen erhalten
    114
    Daumen vergeben
    82
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jens,

    Für die DS-16 muss ich die "Heizplatte" noch ein bisserl umstricken ...aber auch das nehm ich demnächst noch in Angriff.

    Ich bin derzeit noch ein bisserl am Testen ...das ganze ist ne low-tec-Lösung. Temperaturregelung erfolgt mittels Thermostatschalter. Wenns nicht gerade Minusgrade draußen hat, genügt sogar ein 2S Lipo als Spannungsquelle. In Summe (linkes und rechtes Pad) sind das dann etwa 8Watt. Mit 3S Lipo sind's an die 20 Watt ...mit 3S verkürzt sich natürlich auch die Aufheizzeit. Es ist aber ebenso der Betrieb mit 4S möglioch ...also ideal zum "Verwerten" der Altakkus.
    Ich muss noch eine (Praxis)Messreihe machen, wie hoch der Energiebedarf ist, denn durch die Thermostatsteuerung fließt ja nur Strom in der Heizphase.
    Alles in allem bin ich erstaunt, wie wenig Energie doch genügt, um ein Gefühl der Behaglichkeit zu erhaschen Grob geschätzt genügt ein 3S 1500mAh Lipo für etwa eine Stunde.

    Einziges Debakel: mittlerweile muss man in der EU für jeden Elektrokram den man fertigt, teures Geld für Altgeräteverordnungsgedöhns abdrücken, womit eine Endfertigung wirtschaftlich unmöglich wird ...es wird also auf einen Bausatz hinauslaufen, womit ich nicht als Elektrogeräthersteller gelte

    Gruß Dieter
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    04.02.2007
    Ort
    OWL
    Beiträge
    2.547
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moooiiin !

    Die "Insert-Lösung" ist klasse, dass sich das so genau herstellen lässt, Respekt !
    Jetzt noch ein KD-Lösung zur pfiffigen Akku Befestigung und alle sind glücklich, obwohl in der Windfee ja ausreichend Platz ist.

    Ist der Thermostat einstellbar, wenn ja - wie ?

    Ich freue mich schon auf mein schwrzes Heizungspult !!!
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    27.12.2009
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    136
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Dieter,

    ich schließe mich Jens und Matthias Kommentaren an. Klasse! Hoffe der Bausatz ist verfügbar, sobald die Temperaturen draußen deutlich sinken. Ich würde definitiv einen nehmen für meine DC-16 (das Exemplar, das du für den Pult-Prototypen verwendet hattest).

    Viele Grüße
    Stefan
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    19.12.2003
    Beiträge
    2.768
    Daumen erhalten
    114
    Daumen vergeben
    82
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moinmoin!

    Freut mich, dass ich euer Interesse wecken konnte. Meinetwegen brauchts zwar nicht kalt zu werden ...aber wenn's soweit ist, sollte die erste Serie fertig sein.

    Matthias ...das Thermostat hat feste Schaltpunkte, die nicht einstellbar sind. Im Prinzip könnte man auch ne elektronische Temperaturregelung vorsehen, aber das macht das ganze wieder reichlich aufwändig und anfällig ...ich mag's gern "mechanisch robust"
    Zur Akkubefestigung: wie du schon geschrieben hast, im Windschutz ist reichlich Platz, ansonsten würd ich diese einfach mittels Klettband auf die CFK-Grundplatte montieren (also zwischen Handauflage und Bodenplatte) ...oder am Senderrahmen ...oder in der Jackentasche.
    Zwecks Unterspannungsabschaltung hab ich grad noch nen erschwinglichen Bausatz gefunden ...wobei das nicht unbedingt nötig ist wenn man mit geladenem Akku loszieht und die Betriebszeit im Auge behält.

    Gruß Dieter
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    19.12.2003
    Beiträge
    2.768
    Daumen erhalten
    114
    Daumen vergeben
    82
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jungs,

    weiter gehts ...

    Erstes Vorserienmuster ist fertig. Den Ruf nach nem kleinen Stauraum hab ich auch mal aufgegriffen
    Da hier fast schon so ne Art Spätsommer Einzug gehalten hat, konnte ich leider noch keinen Kältepraxistest durchführen, jedoch ist die Temperaturregelung ganz gut gelungen ...recht konstante 40°C auf der Oberfläche. Nach unten hin habe ich eine Isolation vorgesehen, so dass der Energiebedarf deutlich gesunken ist.
    Die Staufächer sind präzise gelagert und rasten form- und lageschlüssig (und vor allem klapperfrei) ein.

    Nun muss ich noch auf Materiallieferung warten ...

    Gruß Dieter







    Like it!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jeti DS-16 Pult im Eigenbau
    Von KD-Modelltechnik im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 11.05.2015, 19:43
  2. Einfluß Sendeleistung durch Eigenbau-Pult?
    Von principle im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2003, 17:48

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •