Anzeige Anzeige
www.hoelleinshop.com  
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Mein neuer Hallen-Aggro-Magnum für die Saison 2013/14

  1. #1
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.365
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    93
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Mein neuer Hallen-Aggro-Magnum für die Saison 2013/14

    Ich möchte Euch nur meinen neuen Hallen-Aggro-Magnum vorstellen. Rechtzeitig vor unserem Anfliegen am 06.10. noch fertig geworden. Maße ungefähr wie die vom Acro Magnum von Fabian. 90 cm Spannweite, 21 cm Flächentiefe Rumpfstärke 32 mm, also alles stabil und mit 320 Gramm flugfertig nicht gerade 3D-fähig leicht. Aber zum normalen Fliegen wirds gehen und kurzes Hoovern sollte auch funktionieren nur wegsteigen nach oben ist wie immer bei meinen Maschinen ein Problem. Ich bau eben immer recht stabilaus meinem schwarzen EPP ~25Kg/m³, nehme ausschließlich billige metallgetriebe Servos a 15 Gramm das Stück direkt aus Fernost und die Staufenbiel Kombo mit dem 3020 als Antrieb. Das ganze an 2S 600er Lipos. Schwerpunkt liegt jetzt bei 85 mm ich hoffe, dass das noch fliegbar ist. Der Erstflug steht noch aus. Aber da meine kleine Piper bei ebenfalls 300 Gramm recht ordentlich fliegt bei nur der halben Flügelfläche sollte das wohl kein Problem sein.

    Name:  Aggro-Magnum-Halle 001.jpg
Hits: 2261
Größe:  44,8 KB

    Name:  Aggro-Magnum-Halle 002.jpg
Hits: 2269
Größe:  56,6 KB

    Name:  Aggro-Magnum-Halle 003.jpg
Hits: 2219
Größe:  45,8 KB

    Name:  Aggro-Magnum-Halle 004.jpg
Hits: 2153
Größe:  45,5 KB

    Wo liegt der optimale Schwerpunkt beim "originalen Acro-Magnum"? Könnte das mal jemand verraten? Ich denke so bei 80 mm in etwa oder?
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter

    Hallencombat! Man trifft sich...
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.365
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    93
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Maiden erfolgreich absolviert...

    Nachdem wir beim Anfliegen am 06.10. in der Halle zunächst einmal die Badminton-Künstler zu ende spielen lassen mußten, (die hatten Turnier) konnten wir doch anschließend noch 1 Stunde dem Hobby fröhnen.
    Der neue Flieger fliegt wie erwartet. Trimmung war keine nötig, der CG bei 85 mm ist scheinbar richtig gewählt.
    Durch die Bespannung ist die Fläche schön fest und selbst ein paar Abstürze und Rempler mit der Fläche am Basketballkorb haben keine Schäden hinterlassen.
    Am 7.10. war ich dann bei windstillem Wetter mal draußen auf dem Platz auch dort ein voller Erfolg.
    Gewichtsbedingt ist ein Hängen an der Latte so gerade möglich, das Wegsteigen nach oben geht nicht wirklich, dabei sind Bodenstarts und Landungen durch die Räder in der Halle und auch draußen gut zu händeln sofern der Boden dies zulässt. Hohes Gras geht zum starten nicht.
    Stromverbrauch ca 450-500 mAh für 5 Minuten Flugzeit.
    Ich hoffe nächsten Sonntag mal auf ein paar Flugbilder oder ein Video in der Halle....
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter

    Hallencombat! Man trifft sich...
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.365
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    93
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Jetzt mit Beleuchtung...

    Name:  2013-12-29 11.54.40.jpg
Hits: 1535
Größe:  164,7 KB

    Flugvideo:



    Flugfertig wiegt er jetzt mit verstärktem Fahrwerk und Beleuchtung 400 Gramm.
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter

    Hallencombat! Man trifft sich...
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    13.09.2011
    Ort
    Rhein Main
    Beiträge
    437
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Interessant das die Magnum mit 400g noch in der Halle fliegen kann

    Hier meine Magnum wiegt nur 160g ohne Akku, mit 450 mAh 190g Abfluggewicht, fliegt ca. 10 min. Mit dem halben Gewicht fliegt die Magum halt etwas langsamer, Looping mit 2m Durchmesser und kann Haken schlagen wie ein Karniggel. Durch das geringe Gewicht verträgt die Kiste auch heftige Aufklatscher

    3.7g Servos, 19g Motor, 9g Regler, geschälter Empfänger, Fahrwerk 2mm CFK, Ruderanlenkung 1mm CFK mit 0.8mm Stahl, Pichler F3P Ruderhörner und 2x 0.5m 0.8 mm CFK in den Flächen.


    Name:  Fahrwerk.jpg
Hits: 1503
Größe:  175,9 KBName:  Anlenkungen.jpg
Hits: 1492
Größe:  207,2 KBName:  Acro-Magnum.jpg
Hits: 1523
Größe:  210,7 KB
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.365
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    93
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Respekt, 190 Gramm ist ein sehr guter Wert.
    Leider ist mein schwarzes EPP schwerer als das weiße und auch etwas spröder, das zwingt zu stabilerem Bau und ich erreiche die Bruchfestigkeit durch bebügeln mit Folie und Verwendung von Servos mit Metallgetriebe (15gr). Das alles, auch ein GFK verstärktes Fahrwerk mit Leichträdern, treibt das Gewicht in die Höhe, bringt aber den Vorteil, dass man auch bei mäßigem Wind noch draußen fliegen kann damit. So bis 3-4 bft geht das noch.
    Die Beleuchtung mit 25 gr. fällt da kaum noch auf.
    Langsamflug in der Halle und engere Loopings erreiche ich dadurch, dass ich die Querruder bis zu 30 Grad als Wölbklappen mißbrauche. Damit läßt sich dann bei 10-15 Grad auch schön langsam normal fliegen.
    Ich bin eh kein 3D Fan und übe damit im Winter nur den Flächenflug. Damit es im Frühjahr draußen schneller geht mit der wieder Eingewöhnung.
    Kurzfristiges "an die Latte hängen" geht mit meinem Setup aber auch noch. Nur Wegsteigen nach oben ist nicht möglich.

    Danke auch für deine Fotos, da habe ich noch was dazugelernt, nämlich die Ausgleichsbiegung in den Anlenkungsdrähten als Stoßdämpfer und zum Längenausgleich. Gute Idee!
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter

    Hallencombat! Man trifft sich...
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    13.09.2011
    Ort
    Rhein Main
    Beiträge
    437
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mit diesen Anlenkungen ist mir seit Jahren noch nie ein Servo gefrekkt, wichtig sind halt auch leichtgängige Ruder. 45° Kanten sauber schneiden und sehr dünn Uhu-Por drauf (gegen eine Lampe halten).

    Für Querruder runter hab ich auch ein Schalter, aber nur 20° um noch gut rollen zu können. Braucht dann halt viel Seitenruder aber mit 190g fliegt die Magnum dann aber langsam wie ne Depron F3P Ballarina.
    Probier mal auf das Höhenruder Klappen zu mischen für enge Loopings, etwa 5-10° Querruder runter bei 45° Höhe ziehen und hoch bei drücken.

    Für draußen häng ich ein 800 mAh Akku dran, mit 210g Gewicht und 240g Schub fehlt aber Dampf, man kommt nur langsam senkrecht hoch. Bei bockigen 4 bft war ich damit auch schon draußen, kann man 15 min rumheizen mit dem dicken Akku.
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.365
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    93
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Spendiere deinem Flieger doch den Motor von meinem. Der macht 380 Gramm Standschub bei unter 10 Ampere an 8x4.3 Dann ist Schub ohne Ende vorhanden bei deinem Gewicht.
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter

    Hallencombat! Man trifft sich...
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.365
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    93
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Porkus Beitrag anzeigen
    Probier mal auf das Höhenruder Klappen zu mischen für enge Loopings, etwa 5-10° Querruder runter bei 45° Höhe ziehen und hoch bei drücken.
    @Porkus:

    Hab ich jetzt zusätzlich zu den Wölbklappen so programmiert. So ca. bis 30 Grad bei max. Höhenruder. Fliegt sich richtig gut Loops die vorher gut 4 Meter Durchmesser hatten gehen jetzt mit 2,5 Meter Durchmesser und ohne Ausbrechen wegen Stall beim herausfliegen....

    Start mit direkt anschließendem Loop geht auch, ohne vorher groß Fahrt aufzunehmen. Kann ich also für übergewichtige Magnums nur empfehlen...
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter

    Hallencombat! Man trifft sich...
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    13.09.2011
    Ort
    Rhein Main
    Beiträge
    437
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Der Höhenruder Wölbklappen Mix ist schon böse, aber 2.5m für ein Looping ist in der Halle nicht besonders eng. Mit 190g Abfluggewicht gehen Loopings mit etwa 1 - 1.5, richtig übel ist aber voll Seite + voll ziehen, mit Querruder etwa 60°-70° Kurve halten und langsam auf Vollgas gehen. Da dreht die Mühle auf der Stelle wie ein Brummkreisel ohne Höhe zu verlieren

    Ich werd bei der leichten Magnum bleiben, die zweite wird noch leichter und bekommt deutlich mehr Schub.
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.365
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    93
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Porkus Beitrag anzeigen
    ...

    Ich werd bei der leichten Magnum bleiben, die zweite wird noch leichter und bekommt deutlich mehr Schub.
    Dagegen spricht mal nichts :-)


    Ich weiß das ein Looping mit 2,5 Metern nicht besonders eng ist aber vorher war das gar nicht möglich und ich habe den Raum zwischen Hallendecke und Boden fast völlig ausnutzen müssen bei wesentlich mehr Tempo... Was zu unschönen Boden und Deckenberührungen führte... Aber jetzt geht das wunderbar.
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter

    Hallencombat! Man trifft sich...
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.365
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    93
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Freiluftsaison... mit Sprungbäumen...

    Nachdem ich nun vermehrt draußen fliege, hatte ich gestern die erste Baumlandung. Da hing er nun in 7 Meter Höhe und schaukelte, blinkend bei voller Beleuchtung grinsend im leichten Nordwind. Dank der sehr netten Nachbarschaft mit den Kleingärtnern nebenan, fanden sich 2 lange Dachlatten die man mit Kabelbindern verbinden konnte. Damit wurde er schadenfrei geerntet. Nun ja noch mal gut gegangen. Merke, bei Wind in Richtung der Bäume (Waldrand) etwas mehr Abstand halten beim Herumturnen sonst wird man bnei der geringen Leistung schon mal verblasen.
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter

    Hallencombat! Man trifft sich...
    Like it!

  12. #12
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.365
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    93
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Langzeitbericht... meines ältesten Fliegers...

    Er fliegt immer noch! Seit September 2013 dreht der grüne seine Runden ob draußen oder in der Halle. Jetzt musste er mal 2 neue Servos bekommen.
    Ein MG90 vom Querruder war unvermittelt durch einen midair-crash stehen geblieben (vermutlich Kabelbruch) Leider ist das Gehäuse des Servos beim Rauspopeln aus dem Schaum zerbrochen.
    Das seit längerem zitternde Seitenleitwerks-Servo wurde bei der Gelegenheit auch mit ausgewechselt.
    Wenn er jetzt wieder 3 Jahre hält bin ich durchaus zufrieden
    Ich bin immer noch erstaunt wie sich der Motor (Dymond 3020) schlägt. Nach zig brutalen Abstürzen direkt auf die Nabe in der Halle läuft er immer noch einwandfrei. Ein wenig lauter aber noch nicht dramatisch. Was die Lager wegstecken können ist schon erstaunlich.
    Ebenso die UHU-Por Scharniere. Bislang ohne Ausfallerscheinungen!
    Die mittels parallel eingelegter, dünner, geflochtener Drachenschnur verstärkten Ruderanlenkungen aus Schrumpfschlauch haben nach der Verstärkung auch durchgehalten bis jetzt.
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter

    Hallencombat! Man trifft sich...
    Like it!

  13. #13
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.365
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    93
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Acro goes CNC..

    Der erste aus der Combat Serie für unseren Verein ist rohbauferig:

    Name:  img20170813_154941.jpg
Hits: 275
Größe:  38,9 KB
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter

    Hallencombat! Man trifft sich...
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Aggro-Magnum ala Peter
    Von Kyrill im Forum Slow- und Parkflyer
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.05.2014, 10:07
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.02.2012, 19:32
  3. Vorbereitungen für die saison 2011
    Von gast_15994 im Forum F3 Speed - Speedcup
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 19.05.2011, 09:45

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •