Anzeige Anzeige
www.fantastic-jets.com   www.ejets.at
Seite 9 von 60 ErsteErste 1234567891011121314151617181959 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 135 von 898

Thema: Fantastic-Jets Kurzbericht L-39 Pichler mit Schübeler HDS 90 mm Impeller

  1. #121
    User
    Registriert seit
    25.08.2005
    Ort
    Kelsterbach
    Beiträge
    199
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Jürgen ... man sieht in jeder einzelnen Flugbewegung ... du bist und bleibst ein eingefleischter L 39 Fan

    Wünsche allen Anderen ebenfalls viel Spaß beim Bau und Betrieb dieses schönen und "bezahlbaren" Modells
    Like it!

  2. #122
    User
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Halver
    Beiträge
    266
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Dirk,
    ich bin noch etwas unentschlossen, weil ich noch an 2 Projekten arbeite. 2,50m Viper von THD, und die Hawk von Schübeler mit Kolibri T25.
    Wenn ich sicher wäre dass sie mit der T25 vom Rasen ginge würde es mir leicheter fallen. Denn erst noch eine Wren zu investieren, da bin ich noch völlig unschlüssig.
    Und mit einem Impeller, das geht garnicht.
    Gruß
    Dieter
    DRit
    Like it!

  3. #123
    User
    Registriert seit
    11.12.2010
    Ort
    Kronau
    Beiträge
    377
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Also meine T25 werkelt in einer Taft Viper wo ich sie perfekt finde.Weniger Leistung sollte aber nicht sein.
    Die Blackhorse Viper ist ja ähnlich groß,eher noch wuchtiger. Und jetzt sieh mal den Vergleich zur BH Viper zur BH L39
    Ich habe auch unplanmäßig meine Hobbykasse für eine Wren44 geplündert
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  4. #124
    User
    Registriert seit
    14.02.2012
    Ort
    Wesendorf
    Beiträge
    21
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Jungs, ihr macht mir Angst.

    Die Albatros sollte nun mein erster Jet mit einer Turbine sein, aber so wie ich das hier lese, ist die L-39 dafür garnicht so gut gedacht (bzgl. der evtl. zu hohen Geschwindigkeit!?).
    Ich hatte ebenso wie Porscheflieger vor, die Wren 44 Gold einzubauen. Vom TOW müssten die 10S- und die Turbinenvariante doch aufs gleiche hinauslaufen oder?
    Gibt es denn sinnvolle Verstärkungen bzw. Umbaumaßnahmen, die man vornehmen müsste (zzgl. zu denen von Jürgen), um den Vogel sicher durch die Luft bewegen zu können (vielleicht auch etwas schneller)? Beziehen sich die Bedenken eigentlich nur auf die Tragflächen oder auch auf den Rumpf?
    Sorry wegen den vielen Fragen, aber ich bin halt was das Bauen angeht noch recht neu.
    Ich hoffe auch, das die Fragen in diesem Thread in Ordnung gehen!?

    Ich habe noch eine Frage an Jürgen. Welche blaue Folie hast du genutzt? Oracover? Welcher Farbtyp?

    Vielen Dank

    Jan
    Like it!

  5. #125
    User
    Registriert seit
    11.12.2010
    Ort
    Kronau
    Beiträge
    377
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln

    Den angegebenen Schub eines EDFs kannst du nicht mit dem einer Turbine vergleichen,da die Strahlgeschwindigkeit der Turbine viel höher ist. D.h mit der Turbine wirst du bei gleichem Schub viel höhere Geschwingigkeiten erreichen.
    Folie habe ich Orastik gekauft. Ich meine Corsairblau. Passt perfekt
    Like it!

  6. #126
    User
    Registriert seit
    14.02.2012
    Ort
    Wesendorf
    Beiträge
    21
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Porscheflieger

    Das mit den Strahlgeschwindigkeiten ist mir schon bekannt. Ich war in diesem Jahr beim JetRookieMeeting dabei und dort hab ich einen Vorttrag von Markus Zipperer (Jetcat) gehört in dem es genau um dieses Thema ging (Impeller vs. Turbine).
    Mit TOW meinte ich auch das Gewicht und nicht den Schub
    Aber was meinst du müssten wir noch verändern (außer dem Vollkohlestab)?
    Ich möchte einen Flieger der sich auch bei ein paar km/h mehr, bei einem leichten Abschwung z.B. nicht in der Luft zerlegt.

    VG
    Jan
    Like it!

  7. #127
    User
    Registriert seit
    26.04.2010
    Ort
    Ayl
    Beiträge
    539
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard L39

    Hallo ich bin sie mit einer Kolibri t35 am bauen.Bauthread folgt im nebenan.Mfg chris
    Like it!

  8. #128
    User
    Registriert seit
    14.02.2012
    Ort
    Wesendorf
    Beiträge
    21
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Hey Chris, das hört sich ja super an. Da bin ich jetzt schon riesig gespannt und freu mich auf deinen Bericht.

    VG
    Jan
    Like it!

  9. #129
    User
    Registriert seit
    03.10.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.991
    Daumen erhalten
    63
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jansi Beitrag anzeigen
    Jungs, ihr macht mir Angst.

    Die Albatros sollte nun mein erster Jet mit einer Turbine sein, aber so wie ich das hier lese, ist die L-39 dafür garnicht so gut gedacht (bzgl. der evtl. zu hohen Geschwindigkeit!?).
    Ich hatte ebenso wie Porscheflieger vor, die Wren 44 Gold einzubauen. Vom TOW müssten die 10S- und die Turbinenvariante doch aufs gleiche hinauslaufen oder?
    Gibt es denn sinnvolle Verstärkungen bzw. Umbaumaßnahmen, die man vornehmen müsste (zzgl. zu denen von Jürgen), um den Vogel sicher durch die Luft bewegen zu können (vielleicht auch etwas schneller)? Beziehen sich die Bedenken eigentlich nur auf die Tragflächen oder auch auf den Rumpf?
    Sorry wegen den vielen Fragen, aber ich bin halt was das Bauen angeht noch recht neu.
    Ich hoffe auch, das die Fragen in diesem Thread in Ordnung gehen!?

    Ich habe noch eine Frage an Jürgen. Welche blaue Folie hast du genutzt? Oracover? Welcher Farbtyp?

    Vielen Dank

    Jan
    Hi Jan,

    die Folie ist Oracover, aber nicht Corsair Blau sondern 21-052-010 dunkelblau, zumindest bei meiner

    Zu meinen Bedenken bezüglich der Eignung der L-39 als Turbinenflieger möchte ich darauf hinweisen, dass die Albatros laut Hersteller ausdrücklich für E-Impeller konstruiert ist.
    Jeder muss für sich entscheiden ob es dann Sinn macht oder nicht, so einen "zarten" Flieger mit einer Turbine anzutreiben. Ich kenne den umgekehrten Weg sehr gut und weiss
    von was ich spreche, 90% der Turbinenjets die ich bisher in Händen hielt und überlegte, ob es Sinn macht daraus einen E-Impeller Jet zu machen, sind schlichtweg zu schwer,
    weil sie viel zu stabil konstruiert und laminiert werden. Möglicherweise hängt das mit der zu erwartenden Geschwindigkeit und vielleicht auch mit dem Flugstil mancher Piloten zusammen
    und man will auf Nummer sicher gehen, ob das notwendig ist steht dann wieder auf einem anderen Blatt. Die L-39 von Pichler ist also genau das Gegenteil von dem was wir gewohnt sind,
    ich freue mich auf jeden Fall über die Tatsache, dass hier kompromisslos Gewicht gespart wurde.
    Mit Gefühl am Gasknüppel muss man auch die E-Version durch die Luft bewegen, wer ohne nachzudenken rumballert kann sie auch elektrisch zerstören und wer mit Hirn fliegt, der kann sie auch mit Turbine
    ausrüsten. Bevor ich anfangen würde Verstärkungen einzubauen (was meiner Meinung nach nur Sinn macht wenn man die Folie entfernt um die Konstruktion zu sehen) würde ich mir lieber gleich einen
    GFK-Jet kaufen. Aber wie gesagt, das ist nur meine persönliche Einschätzung.......................

    @Dieter

    und von wegen E-Impeller geht gar nicht, Du wirst noch staunen was alles mit E-Impeller geht

    Gruß Jürgen
    Like it!

  10. #130
    User
    Registriert seit
    14.02.2012
    Ort
    Wesendorf
    Beiträge
    21
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Jürgen.

    Ich denke ich werde nun erst einmal auf die Erfahrungen von Chris und Porscheflieger warten. Außerdem werde ich nochmal ein paar Vereinskollegen befragen - da gibt es ein paar, die schon viele Modelle (von Grund auf) aufgebaut haben.
    Natürlich hast du recht mit dem Einwand bzgl. des GFK-Jets, aber mir sind diese Modelle mit meiner aktuellen Erfahrung (Turbinenjets) noch zu teuer - ich wollte den Modellpreis (nur den Modellpreis und nicht die Perepherie) so niedrig "wie möglich" halten.

    Viele Grüße und euch allen schonmal einen guten Rutsch.
    Jan
    Like it!

  11. #131
    User
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Halver
    Beiträge
    266
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jürgen,
    ich fliege auch Impeller, mittlerweile die 2. Styro Viper von TD. In der 1. hatte ich den 5 Blatt drin, der jaulte doch beträchtlich. Nachdem ich die 2. aufgebaut habe, bin ich mit dem 9 Blatt unterwegs, das ist schon mal wesentlich besser, ich habe aber erst 2 Flüge wegen des schlechten Wetters hinter mir. Aber ob ich mir 10 Zellen antu, das ist doch vom Gewicht recht ordentlich.
    Guten Rutsch
    Dieter
    DRit
    Like it!

  12. #132
    User
    Registriert seit
    03.10.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.991
    Daumen erhalten
    63
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von DRit Beitrag anzeigen
    Hallo Jürgen,
    ........Aber ob ich mir 10 Zellen antu, das ist doch vom Gewicht recht ordentlich.
    Guten Rutsch
    Dieter
    Hallo Dieter,

    danke, wir sind gut rübergerutscht, ich hoffe alle Mitleser ebenfalls, also noch mal ein allgemeines GUTES NEUES JAHR an dieser Stelle

    10 Zellen zu verwenden ist kein Problem, die L-39 kann das gut verkraften, ausserdem sinkt der Strom, was den Zellen sehr gut tut und die Lebenszeit verlängert und dafür steigt die Flugzeit.
    Schon klar, dass es Antriebe gibt die genau in die andere Richtung arbeiten, wenn Du aber 200g bei 8S statt 10S in der Größenordnung einsparst, dafür aber die Zellen permanent am Limit betreibst und 2 Min. weniger Flugzeit hast, stellt sich halt die Frage, was mehr Sinn macht Es muss eben wirklich alles gut überlegt und aufeinander abgestimmt sein, dann macht es auch Spaß

    Gruß Jürgen
    Like it!

  13. #133
    User
    Registriert seit
    03.10.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.991
    Daumen erhalten
    63
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Weiter gehts

    Hallo zusammen,

    wir haben nun etliche Flüge mit der L-39 gemacht und konnten schon viele neue Erfahrungen machen, eine davon ist, die Fahrwerksbefestigung und somit die Krafteinleitung in Rumpf und Flügel ist
    absolut ausreichend und und muss nicht verstärkt werden. Ich hatte einen extrem schlechten Tag und eine Landung abgeliefert, die eigentlich keine war, (richtig beschämend kann ich euch sagen) dabei
    ist die Albatros aus ca. 1,5 Meter auf unsere Piste gefallen (nicht geflogen) die Beine ordentlich verbogen, aber sonst alles heil
    Also verstärken nicht notwendig

    Und wie soll es anders sein, der Antrieb läuft wie ein Uhrwerk Was aber ganz klar zu bemerken ist, ist der enorme Widerstand beim Fliegen durch die Fehlenden Einlaufkanäle.
    Also machen wir jetzt wie angekündigt den nächsten Schritt und spendieren der L-39 wieder einen definierten Lufteinlauf, der aber trotzdem zum Impeller hin offen bleibt.

    Noch mal schnell ein Bild wie es momentan noch aussieht, hier sieht man deutlich, was so alles als Bremse seinen Dienst tut

    Name:  IMG_0032.jpg
Hits: 4578
Größe:  84,1 KB

    Die ursprünglichen Kanäle haben wir angepasst, bzw. so verändert, dass diese für links und rechts verwendet werden können und entprechend unseren Vorstellungen,
    von hinten über die Einlauflippen gestülpt und verklebt werden können. Es werden aber neue laminiert die auf dem Bild dienen sozusagen jetzt als Urmodell, werden mit Schrumpfschlauch
    eingeschrumpft und darauf dann neu laminiert.

    Name:  2014-01-04-23.09.27web.jpg
Hits: 4569
Größe:  83,4 KB

    Hier auch wieder schön zu sehen, innen rau und aussen glatt
    Name:  2014-01-04-23.10.56web.jpg
Hits: 4571
Größe:  88,2 KB

    Name:  2014-01-04-23.11.34web.jpg
Hits: 4577
Größe:  77,0 KB

    Name:  2014-01-04-23.14.04web.jpg
Hits: 4567
Größe:  87,0 KB

    Später mehr

    Gruß Jürgen
    Like it!

  14. #134
    User
    Registriert seit
    15.01.2009
    Ort
    Kehlen
    Beiträge
    158
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Jürgen für deine wertvollen Beiträge.
    Ich bin sehr gespant was dabei rauskommt
    Eric
    Like it!

  15. #135
    User
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    978
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von J.G Beitrag anzeigen
    Was aber ganz klar zu bemerken ist, ist der enorme Widerstand beim Fliegen durch die Fehlenden Einlaufkanäle.
    Also machen wir jetzt wie angekündigt den nächsten Schritt und spendieren der L-39 wieder einen definierten Lufteinlauf, der aber trotzdem zum Impeller hin offen bleibt.
    Gruß Jürgen
    Hallo Jürgen,

    dazu habe ich eine Frage: Angenommen die Einläufe entsprechen 100% FSA und der Impeller erzeugt während des Fluges Schub, dann herrscht ja im Rumpf ein Unterdruck und der Impeller saugt Luft an. Wäre in diesem Zustand der Flieger mit Einläufen wirklich schneller oder gilt das nur wenn der Antrieb nicht läuft oder er nur seinen Widerstand ausgleicht?

    Gruß Nicolas
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.10.2015, 19:56
  2. Schübeler HDS-Serie
    Von Peter Kaminski im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 13.07.2014, 09:16
  3. Fantastic-Jets ?
    Von Schorsch1 im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.06.2012, 06:46

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •