Anzeige Anzeige
www.paf-flugmodelle.de   gruppstore.de
Seite 7 von 11 ErsteErste 1234567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 154

Thema: Airtruck V 2.0 - Entstehung und Baubericht

  1. #91
    User
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Leimen-St.Ilgen
    Beiträge
    1.028
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das einsetzten der M4er Einschlagmuttern für die Dämpferbefestigung
    mache ich als Einzugsmuttern, siehe erstes Foto.

    Jetzt können die beiden letzen Halterungen eingeklebt werden, ich habe in der Mitte
    noch ein kleines Verstärkungsband zusätzlich verlegt.
    Angehängte Grafiken     
    Gruß
    www.fliegerlandshop.de
    Reiner Pfister
    Like it!

  2. #92
    User
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Leimen-St.Ilgen
    Beiträge
    1.028
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Arbeiten vor dem bespannen des Höhenruders sind schnell erledigt

    Position der doppelten Ruderhörner anzeichnen, mit 2mm Fräser ausarbeiten,
    nach unten keilförmig und vorsichtig bis zur oberen Beplankung arbeiten um
    sicheren Verbund beim späteren verkleben der Teile zu bekommen.

    Jetzt nach eigenenen Vorstellungen die Randbögen gestalten und das ganze noch fein
    verschleifen, als nächstes kann bespannt werden.

    P.S. das letzte Foto zeigt den nun endlich fertigen 23-teilgen Spantensatz für den
    Airtruck V2.0.
    Angehängte Grafiken     
    Gruß
    www.fliegerlandshop.de
    Reiner Pfister
    Like it!

  3. #93
    User
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Leimen-St.Ilgen
    Beiträge
    1.028
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So weiter ging es in dieser Woche mit der Inventur, Buchhaltung und Jahresabschluß,
    ach so falsche Baustelle.

    In den Ruhepausen noch schnell ein paar Spantensätze gefräst und die Höhenruder unten
    in weiß/blau und oben in weiß bespannt, Dekorbogen folgt später.

    Stirnseiten, Rumpfausschnitt zuerst bügeln, dann die Unterseite, Oberseite als letztes.

    Ich habe die Folie im Scharnierbereich getrennt, dazu das Ruder nach oben gestellt, so gleitet
    die neue Klinge automatisch in der Mitte der Scharnierlinie.
    Angehängte Grafiken      
    Gruß
    www.fliegerlandshop.de
    Reiner Pfister
    Like it!

  4. #94
    User
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Leimen-St.Ilgen
    Beiträge
    1.028
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das Abkleben aller Teile und das Aufkleben des Rumpfbürzels zeigen
    die nächsten Bilder.

    P.S. das Loch für den Inbus-Schlüssel zur Montage/Demontage des
    Höhenleitwerks vor dem verkleben bohren, sonst kann das Leitwerk
    nicht abgenommern werden !
    Angehängte Grafiken     
    Gruß
    www.fliegerlandshop.de
    Reiner Pfister
    Like it!

  5. #95
    User
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Leimen-St.Ilgen
    Beiträge
    1.028
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wenn die Trockenphase Ruderhörner einkleben vorbei ist können die Servos einschraubt
    und die Ruder mit 3mm Gewindestangen und aufgeschobenen 5x3mm Kohlerohre angelenkt werden.

    Achtung:
    Bitte bei diesen Arbeiten wie auch beim Verkleben der Ruderhörner absolute Sorgfalt
    walten lassen.

    Kugelköpfe so kurz als möglich am Servo einhängen, 20mm reichen da völlig aus um den Ausschlag
    am Ruder passend zu bekommen.

    Als letztes eine Papphülse oder Alu-, Kohlerohr als Hülse für die Höhenleitwerksschraube einkleben
    und mit der Oberfläche vorsichtig bündig schleifen, fertig ist das Höhenleitwerk.
    Angehängte Grafiken      
    Gruß
    www.fliegerlandshop.de
    Reiner Pfister
    Like it!

  6. #96
    User
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Leimen-St.Ilgen
    Beiträge
    1.028
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Weiter ging es mit dem großen Rumpfdecken, Gedanken über eine schnelle
    Sichtkontrolle auf den Tank haben mich dazu gebracht dem Deckel 2 Löcher
    zu verpassen, dazu ging ich wie folgt vor:

    Deckel mit 3 kleinen Spanten und 2 CFK-Rohre 6x5mm verstärken:
    Angehängte Grafiken     
    Gruß
    www.fliegerlandshop.de
    Reiner Pfister
    Like it!

  7. #97
    User
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Leimen-St.Ilgen
    Beiträge
    1.028
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die beiden Löcher anzeichnen, und ausarbeiten, Schraubenlöcher
    bohren.:
    Angehängte Grafiken     
    Gruß
    www.fliegerlandshop.de
    Reiner Pfister
    Like it!

  8. #98
    User
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Leimen-St.Ilgen
    Beiträge
    1.028
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Scheiben einsetzen, Befestigung mit 2 Stück 4mm Einschlagmuttern und Nylonschrauben
    anfertigen.

    Fertig ist der Rumpfdeckel mit Sichtkontrolle zum Tank, kann so gebaut werden,
    muß aber nicht. Wem die Fenster nicht gefallen einfach den Deckel am Stück lassen.
    Angehängte Grafiken     
    Gruß
    www.fliegerlandshop.de
    Reiner Pfister
    Like it!

  9. #99
    User Avatar von Sebastian St.
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.247
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Höhenruderanlenkung ?

    Hallo Reiner ,

    sind die Ruderhörner kleiner/gleich der Servohörner ( bezogen auf den wirsamen Hebel ) oder täuscht es auf den Bildern ?
    Sebastian
    Like it!

  10. #100
    User
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Leimen-St.Ilgen
    Beiträge
    1.028
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Sebastian,

    am Servo 19mm, am Ruder bis Drehachse 28mm, Verhältnis
    2/3 zu 3/3 sollte also passen.

    Weiter ging es mit den Flächentaschen und dem Umbau der Anlenkung
    Heckfahrwerk, wir haben uns doch der Einfachheit wegen für eine doppelte
    Seilanlenkung entschieden, die GFK-Stangen wurden wieder entfernt !

    So können beide Seile für das Seitenruder und Heckfahrwerk an der gleichen
    Augenschraube am Servo eingehängt werden, das Heckfahrwerk hat den kleineren
    Hebel so das dort der Ausschlag auch automatisch kleiner wird.

    Bei Last federt das Fahrwerk ein, die Seile hängen leicht duch, Servo ist
    geschützt, kann nichts kaputt gehen, ich hoffe die Bilder zeigen das auch.

    P.S. am Rumpfende ist das Seil in einer Bowdenzug-Innenhülle und Schrumpfschlauch
    zusätzlich gegen Scheuern geschützt.
    Angehängte Grafiken     
    Gruß
    www.fliegerlandshop.de
    Reiner Pfister
    Like it!

  11. #101
    User
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Leimen-St.Ilgen
    Beiträge
    1.028
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Weiter ging es heute mit der Herstellung Kabelkanal und Stekverbindung
    für die beiden Höhenruderservos.

    Das einkleben der Kabelkanäle mit eingedicktem Harz an 3 Stellen beendet
    die heutige Arbeit.
    Angehängte Grafiken    
    Gruß
    www.fliegerlandshop.de
    Reiner Pfister
    Like it!

  12. #102
    User gesperrt
    Registriert seit
    29.09.2005
    Ort
    Daaden
    Beiträge
    2.047
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von Reiner_Pfister Beitrag anzeigen
    Weiter ging es heute mit der Herstellung Kabelkanal und Stekverbindung
    für die beiden Höhenruderservos.

    Das einkleben der Kabelkanäle mit eingedicktem Harz an 3 Stellen beendet
    die heutige Arbeit.
    Sieht gut aus!
    Like it!

  13. #103
    User
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Leimen-St.Ilgen
    Beiträge
    1.028
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Howi,

    danke da kommt der Schreinermeister raus, das sollte doch auch wenn möglich
    fürs Auge noch schön aussehen.

    Die letzten beiden Holzteile bis auf Akkuhalterung werden in den Rumpf geklebt,
    alle beiden Teile mit eingedickten Harz.

    - Blende Rumpf Steckungshülse 6mm Pappel
    - zusätzliche Verstärkung für Verdrehsicherung 6mm Pappel und 11x10mm Messingröhrchen
    der 10mm Bohrer ist als Führung eingeschoben, bitte nicht mit festkleben !
    Angehängte Grafiken   
    Gruß
    www.fliegerlandshop.de
    Reiner Pfister
    Like it!

  14. #104
    User Avatar von Sebastian St.
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.247
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Reiner_Pfister Beitrag anzeigen

    So können beide Seile für das Seitenruder und Heckfahrwerk an der gleichen
    Augenschraube am Servo eingehängt werden, das Heckfahrwerk hat den kleineren
    Hebel so das dort der Ausschlag auch automatisch kleiner wird.
    Denkfehler , bei kleinerem ( getriebenen ) Hebel ist der Ausschlag größer

    Auf den Bildern sieht es eher aus als wenn die Höhenruderhörner kleiner wie die Servohörner sind , beim Verhältnis von 2 zu 3 passt es ja wie du schon geschrieben hast .
    Sebastian
    Like it!

  15. #105
    User
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Leimen-St.Ilgen
    Beiträge
    1.028
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Sebastian,

    ich baue zu viel, richtig gedacht und falsch geschrieben, das Seitenruder braucht
    beim Airtruck keinen großen Ausschlag, das Heck zum drehen am Boden schon eher,
    passt also wieder, nur falsch geschrieben, sorry.

    Weiter ging es heute Abend mit den Verdrehsicherungen, diese wurden in die Flächenhälften
    geharzt, das habe ich wie folgt erledigt:

    - die 10mm Löcher in der Fläche 40mm tief nach innen etwas größer aus dem Styro geholt
    - 70mm lange CFK-Rohre 10x8mm geschnitten
    - mit Buchenrundstab gefüllt und angeschliffen
    - alles probeweise und zur Endkontrolle der EWD zusammengesteckt
    - Rumpf mit Klebeband und Trennmittel behandeln
    - dann mit eingedickten Harz die Rohre eingeklebt, dazu mehrfach Harz einspritzen und die
    Rohre ins Bohrloch schieben um zu testen das auch genügend Harz zur sicheren Verklebung da ist.
    - Schraube mit Holz/Alu/Kunststoff- Unterlagscheibe mit Klebstoff versehen und eindrehen
    - Schraube vorher mit Trennmittel behandeln
    Angehängte Grafiken      
    Gruß
    www.fliegerlandshop.de
    Reiner Pfister
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Entstehung eines Floaters
    Von Duo-Mike im Forum Segelflug
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.01.2013, 23:52
  2. Entstehung des Pfeifgeräusches
    Von m-ultimate im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 26.06.2009, 07:34
  3. Die Entstehung des Auftriebs...
    Von Yeti im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 28.09.2002, 01:24

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •