Anzeige Anzeige
 
Seite 11 von 19 ErsteErste ... 2345678910111213141516171819 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 165 von 277

Thema: SAITO FG-33R3 wer hat Erfahrungen gesammelt.

  1. #151
    User
    Registriert seit
    28.11.2010
    Ort
    MFC-PELKUM Hamm NRW
    Beiträge
    123
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Werde ich am Wochenende mal machen.
    Habe jetzt gut 2,5 Liter Sprit durch. Ob fetter oder magerer eingestellt, keine Änderung. Erst ab höherer Drehzahl zündet auch der 2. Zylinder.
    Gruß Jürgen
    Like it!

  2. #152
    User
    Registriert seit
    17.09.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard 2 Zylinder

    Das gleiche Problem habe ich auch.
    Was kann man machen?
    Like it!

  3. #153
    User Avatar von Techmaster
    Registriert seit
    30.01.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    2.373
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    24
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Habe hier ein interessantes Video gefunden, wo Modifikationen am Intakte, an einem Saito FG 84 R3 Stern gemacht wurden, vielleicht passt das ja zu einigen Motoren :

    https://youtu.be/ffUehgpp8Ug
    Gruß Alex
    Like it!

  4. #154
    User
    Registriert seit
    28.11.2010
    Ort
    MFC-PELKUM Hamm NRW
    Beiträge
    123
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Habe das Mysterium mit den Magneten lösen können.
    Die drei Magnete mit den 120 Grad Versatz zünden ab einer bestimmten Drehzahl nur den entsprechenden Zylinder. Der vierte Magnet ist der Synchronisationsimpuls. Dieser Magnet hat eine andere Polarität. Deshalb auch das vieradrige Kabel zur Zündanlage. Hier werden durch die unterschiedlichen Polaritäten differente Signale ausgelesen und dementsprechend in der Zündung die entsprechenden Funktionen ausgelöst.
    Wie gesagt wird erst ab einer bestimmten Drehzahl die Einzelzündung ausgelöst. Sonst hätte man beim Starten auch das Problem das evtl. der falsche Zylinder den Zündimpuls bekommen würde und das starten sehr schwierig würde. Deshalb bekommen dann eben alle Zylinder immer den Zündimpuls alle 120 Grad
    Gruß Jürgen
    Like it!

  5. #155
    User
    Registriert seit
    25.12.2013
    Ort
    Friesoythe
    Beiträge
    392
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gegen die Temperaturunterschiede der einzelnen Zylinder gibt es auch eine Lösung.
    Aber der Preis ist auch heftig.

    https://www.morrisminimotors.com/sai...fg-33in-1.html


    Ich finde der Motor läuft richtig gut.

    https://www.youtube.com/watch?v=XmFEOp_rO6A

    Gruß Reimund
    Like it!

  6. #156
    User
    Registriert seit
    28.11.2010
    Ort
    MFC-PELKUM Hamm NRW
    Beiträge
    123
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Darf man den Motor eigentlich mit hängendem Zylinder 1 betreiben????
    Was kann passieren??
    Würde so auf jeden Fall besser in die Hellcat von Hangar 9 passen.
    Gruß Jürgen
    Like it!

  7. #157
    User
    Registriert seit
    29.05.2013
    Ort
    RLP
    Beiträge
    705
    Daumen erhalten
    93
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Eigentlich sollte das keinen Unterschied machen, aber SAITO hätte gerne die "richtige" Positionierung, auch weil das Überschussöl aus dem Kurbelhaus sonst nicht mehr der Schwerkraft folgend raus käme.
    (Wenn man sich traut, den Motor zu zerlegen, könnte man auch an gegenüberöliegender Stelle eine Drain-Öffnung bohren mit entspr. Nippel)

    Gruß
    Michael
    Like it!

  8. #158
    User
    Registriert seit
    25.12.2013
    Ort
    Friesoythe
    Beiträge
    392
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also das öffnen des Motors ist kein großes Ding.
    Motorträger ab, Vergaser mit einer Schraube abbauen und dann die 6 Schrauben vom hinteren Gehäuse lösen.
    Das Gehäuse nach hinten ziehen und gleichzeitig die Ansaugrohre oben mit nach hinten aus den Zylindern ziehen.
    Aufpassen das du die Dichtungsringe nicht verlierst.

    Dann hast freien Blick auf Kurbelwelle, Pleuelstangen und Kurbelgehäuse.
    Jetzt eine Bohrung mit Gewinde herzustellen ist machbar.
    Habe meinen 33er diese Woche auf das Konversion Kit von Morissminimotors umgebaut, daher weiß ich das. Ich habe die Motorentlüftung wegen dem Kit verschließen müssen da das Ansaugen jetzt anders Funtioniert.
    Ist eine saubere Sache.
    Gruß Reimund
    Like it!

  9. #159
    User
    Registriert seit
    28.11.2010
    Ort
    MFC-PELKUM Hamm NRW
    Beiträge
    123
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hast du den Motor schon laufen lassen?
    Wenn ja, wie ist das Ergebnis?
    Habe mir das Kit auch schon angesehen. Aber 330€ mit Versand sind heftig.
    Gruß Jürgen
    Like it!

  10. #160
    User
    Registriert seit
    29.01.2011
    Ort
    Verden
    Beiträge
    79
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Habe meinen FG33R3 auch mit dem Morris Set umgebaut. Einlassmodifikation, Walbro-Vergaser und Zündzeitpunktverstellung.

    Der Motor läuft wirklich toll damit! Springt super an, keinerlei zurückschlagen, o.ä. Sehr weicher Übergang und tolle Gasannahme. Mit dem Walbro-Vergaser macht er ca. 200 U/min mehr als mit dem Serienvergaser, aber vor allem ist er, gerade im Teillastbereich, viel besser einzustellen.

    Zylindertemperaturdifferenz liegt unter 10°C meist bei wenigen Grad, egal bei welcher Drehzahl.

    Leerlauf liegt stabil bei 1200 U/min. 1000 geht auch, dann läuft er aber schon recht unrund und geht bestimmt genau im Landeanflug aus ;-)
    Maximale Drehzahl liegt momentan bei 7400 U/min mit ner Fiala 17x10. Er hat jetzt 2 Liter Aspen/Stihl HP Ultra 1:25 hinter sich und kommt hoffentlich bald in die Luft, dann mit 1:30.
    Like it!

  11. #161
    User
    Registriert seit
    25.12.2013
    Ort
    Friesoythe
    Beiträge
    392
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jürgen,
    ich habe mir den Motor und das Kit gleichzeitig gekauft weil ich der Meinung bin das es nicht optimal sein kann das ein Sternmotor aufgrund seines Ansaugsystems unterschiedliche Temperaturen an den Zylindern hat. Es hat dann ja auch jeder Zylinder ein anderes Gemisch.

    Allerdings wollte ich den Motor erstmal im Originalzustand einlaufen lassen.
    Falls er nicht laufen sollte bin ich ja in der Garantie.

    Das einlaufen wurde aber zu einer Katastrophe, der Motor sprang sofort an, lief auch erst ganz gut im Standgas und dann fiel beim Gas geben erst ein Zylinder aus, und dann auch der zweite. In den Griff bekommen habe ich das Problem nicht.

    Total frustriert habe ich dann das Kit eingebaut und alles lief super.
    Aufgefallen ist mir dann, das ich die Standgasschraube deutlich magerer stellen musste bis der Motor richtig gut lief.

    Ich will das mal so sagen, hätte ich das vorher gewusst und hätte die Standgasschraube magerer gestellt wäre er wohl auch auf allen Zylindern gelaufen. Zusammengefasst bin ich aber der Meinung, das der Motor im Originalzustand nicht optimal abgestimmt ist.
    Auch wenn der Preis für das Kit heftig ist habe ich es nicht bereut.

    Der Motor läuft jetzt echt Klasse und der Sound ist einfach genial.

    Ich denke auch das die unterschiedliche Temperaturen bzw. Gemisch Aufbereitungen für verschiedene Zylinder auf lange Sicht nicht gut sind für einen Motor, da auch der verschleiß unterschiedlich ist.

    Das soll jetzt auch keine Grundsatz Diskussion werde, ich sehe das vielleicht anders wie andere Leute die auch einen riesen spaß mit dem Motor im Originalen zustand haben.

    Zum Glück ist ja jeder anders.

    Gruß Reimund
    Like it!

  12. #162
    User
    Registriert seit
    15.02.2005
    Ort
    BRD
    Beiträge
    1.144
    Daumen erhalten
    84
    Daumen vergeben
    172
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von charly2blue Beitrag anzeigen
    Mit dem Walbro-Vergaser macht er ca. 200 U/min mehr als mit dem Serienvergaser, aber vor allem ist er, gerade im Teillastbereich, viel besser einzustellen.
    Stimmt 100%! Durch den Walbro hat mein FG33 wirklich mehr Umdrehungen(ca. 170 U/min), das hätte ich vorher nie gedacht!

    P.S Mein FG60 hat sogar mit dem Walbro 280U/min mehr als vorher!
    Like it!

  13. #163
    User
    Registriert seit
    25.12.2013
    Ort
    Friesoythe
    Beiträge
    392
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das der Walbro Vergaser gut ist kann ich mir schon vorstellen.
    Aber 1200 U/min Standgas kann ich mir nicht vorstellen.

    Morissminimotors behauptet es auch in einem Video, aber einen Drehzahlmesser zeigt er nicht.

    1600 ist schon ein echt guter Wert, aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen.
    Like it!

  14. #164
    User
    Registriert seit
    28.11.2010
    Ort
    MFC-PELKUM Hamm NRW
    Beiträge
    123
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Meine Maus kreist schon über dem Will haben Knopf. Aber der Finger will noch nicht.
    Gruß Jürgen
    Like it!

  15. #165
    User
    Registriert seit
    29.01.2011
    Ort
    Verden
    Beiträge
    79
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von stocky Beitrag anzeigen
    ... aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen.
    Wenn er seinen endgültigen Platz im Flieger gefunden hat (und die"Kontaktsperre" wieder aufgehoben ist), darfst Du gerne mal vorbei kommen. Ist ja nicht wirklich weit.

    @Kanalracer: Du wirst es nicht bereuen. Ob Du den Walbro dazu brauchst , musst Du für Dich entscheiden. Die ZZP-Verstellung und der Vergaser sind sicher nice to have, aber der Umbau des Ansaugtrakts ist für mich eine Pflichtmaßnahme bei dem Motor.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Seidel 770 Methanol, aus China. Wer hat Erfahrungen? Wer hat schon einen?
    Von heliprofessor im Forum Verbrennungsmotoren
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 17:21
  2. CO 9 , wer hat Erfahrungen
    Von melcher im Forum Nurflügel
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.05.2007, 17:52
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2006, 12:24
  4. Wellenantrieb - wer hat Erfahrungen?
    Von ralf61 im Forum Elektroflug
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.11.2005, 11:54
  5. POWERBOX 40/ 16: wer hat Erfahrungen?
    Von TJ67 im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.04.2003, 19:33

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •