Anzeige Anzeige
www.balsabar.de   xtremefly.cz
Seite 17 von 36 ErsteErste ... 789101112131415161718192021222324252627 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 255 von 537

Thema: Heinkel He 162 "Salamander" (M 1:4 - 2,30 m x 1,80 m): Baubericht

  1. #241
    User
    Registriert seit
    07.09.2010
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    105
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Cockpitausbau

    Hallo Hans aus AB,
    dein Cockpitausbau ist wirklich sehr gut gelungen. Wie viele Stunden Arbeit stecken da drin?
    Das steht mir irgendwann mit meiner Comet auch noch bevor.
    [DH88 Comet]


    Hast du den Piloten auch selbst bekleidet?
    Ich habe eine 33cm große männliche Puppe und suche Schnittmuster.


    Hallo Chris,
    auch deine tolle Arbeit kann garnicht oft genug gewürdigt werden. Wieder ein Klasse-Projekt mit 1a Konstruktion.
    ... und natürlich vielen Dank für deine wertvollen Tipps hinter den Kulissen.

    Viele Grüße und frohe Weihnachten
    Frank aus Hannover
    ... es ist unmöglich, aber machbar ...
    Like it!

  2. #242
    User
    Registriert seit
    12.03.2014
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    159
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Frank
    Vielen Dank für die Anerkennung. Es stecken tatsächlich einige Stunden an Arbeit in solch einem Ausbau da nichts von der Stange ist. Mittlerweile sind auch noch ein paar weitere Details hinzugekommen. Die Pilotenpuppe ist ein Fertigprodukt, da hab ich mich nicht ran getraut, gefällt mir aber sehr gut und passt besser als die die auf der Prowing drinnen war. Ansonsten wünsche auch ich dir frohe und besinnliche Weihnachtstage.

    Gruß

    Hans
    Like it!

  3. #243
    User
    Registriert seit
    09.11.2005
    Ort
    Achsheim (bei Augsburg)
    Beiträge
    509
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Happy new year!

    Hab eben mal meine Impeller-Kiste an die Kofferwaage gehängt. Ohne Beplankung und Finish 8,6 kg. Ansonsten ist aber bereits alles drin und dran, also auch inklusive des 14S 9000mAh Akkupacks. Allein der Akku wiegt 3,12 kg. Mit dabei auch FW, Räder, FW-Klappen, Motor, Flugregler, Cockpit, Sitz, usw., usw.
    D.h., abflugfertig wird die glattCAD He ziemlich genau 10 kg wiegen. Das passt, da kann man nicht meckern!

    Mit der Einbaulage des Akkupacks werde ich den Schwerpunkt ideal hinbekommen. Auch an dieser Front gibt´s deshalb nichts Beunruhigendes zu vermelden.
    Freund Udi bastelt eifrig an einem kleinen Kardansystem für die Tormitnehmer. Wir haben bereits alles simuliert - am Rechner funktioniert´s schon! Allein mit einem kleinen Video für den Thread hier hapert´s noch.

    Gruß,
    Christoph.
    Like it!

  4. #244
    User
    Registriert seit
    09.11.2005
    Ort
    Achsheim (bei Augsburg)
    Beiträge
    509
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    Kleinvieh macht auch Mist. Jedenfalls gibt es im Modellbau Arbeiten, die Zeit in Anspruch nehmen, ohne dass man ein Ergebnis sehen würde. Ihr wisst, was ich meine. Hier ein paar Beispiele:



    Name:  DSCF0564.JPG
Hits: 1701
Größe:  164,3 KB

    Die Fahrwerksklappen sind beidseitig laminiert. Für die Serienmodelle werde ich die Formen noch einmal teilweise überarbeiten müssen, um etwas höhere Standzeiten und eine bessere Oberflächengüte der Laminate zu bekommen.


    Name:  DSCF0549.JPG
Hits: 1691
Größe:  156,4 KB

    Der Kabinenhaubenrahmen (hinteres bewegliches Element) ist vorbereitet.


    Name:  DSCF0548.JPG
Hits: 1724
Größe:  166,5 KB

    Der Blendschutz wurde ist aus 1mm Birkensperrholzteilen aufgebaut. Man sieht auch das Grundelement des Instrumentenbretts. Für den Zugriff zum Empfänger-/Fahrwerksakkuraum vorn in der Nase werden einfach zwei kleine Schräubchen gelöst.


    Name:  DSCF0560.JPG
Hits: 1731
Größe:  203,0 KB

    Die zweiteilige Kabinenrückwand mit dem Schienensystem für den Pilotensitz ist mittels 5 M3 Linsenkopfschrauben in der zugehörigen Rumpfsicke montiert. Die Wand kann leicht entfernt werden, falls man mal etwas mehr Bewegungsfreiheit im Rumpfinneren benötigt.


    Name:  DSCF0561.JPG
Hits: 1693
Größe:  172,7 KB

    Der Sitz ist aus 0,8mm Birkensperrholz gefräst, wurde über eine kleine Hilfskonstruktion winkelrichtig verleimt. Die inneren Kanten der Kopfstütze werden noch mit Clou-Holzpaste ein klein wenig gespachtelt, danach außen etwas rund geschliffen.


    Name:  DSCF0562.JPG
Hits: 1737
Größe:  172,0 KB

    Der Sitz wird einfach von oben in die Schiene der Kabinenrückwand geschoben. Nichts Neues eigentlich - ein paar Posts weiter oben sieht man das Gleiche als CAD-Screenshots.


    Name:  DSCF0553.JPG
Hits: 1724
Größe:  213,9 KB

    Der Fußboden wurde mit einer feinen Rasterplatte (2mm Birkensperrholz) überbaut.


    Name:  DSCF0554.JPG
Hits: 1717
Größe:  189,6 KB

    Auf dieser Rasterplatte wird die Akkupackaufnahmeplatte geschraubt, auf der wiederum die vier 7s 4500mAh Packs mittels eines Gurtklettbands (240mmx25mm) fixiert werden.


    Name:  DSCF0567.JPG
Hits: 1734
Größe:  245,5 KB

    Rechts im Bild sieht man eine von vier Gewindestangen (M4 Schrauben) die aus dem Rumpfboden herausstehen und dort fest eingeharzt wurden.


    Name:  DSCF0558.JPG
Hits: 1684
Größe:  210,6 KB

    Mit vier kleinen Schubladenknöpfen aus dem Baumarkt - die haben bereits das passende M4 Gewinde integriert - wird das gesamte Akkupaket fixiert. Zum Ein-/Ausbauen braucht nur der Pilotensitz herausgezogen werden. Der Pack kann in drei verschiedenen Positionen der Schwerpunktvorgabe angepasst werden.


    Name:  DSCF0546.JPG
Hits: 1694
Größe:  230,8 KB

    Die gesamte Antriebseinheit ist montiert. Der Fan sitzt vorn und hinten in feinen Sicken, 120mm O-Ringe dichten jeweils ab. (Das Ganze werde ich noch ausgiebig testen. Man will ja seinen EDF nicht als O-Ring-Fleischwolf sehen...) Mit vier kleinen M3 Schräubchen können EDF und hinterer Duct, inkl. Abströmkonus, montiert/demontiert werden.


    Name:  DSCF0547.JPG
Hits: 1717
Größe:  151,8 KB

    Der Abströmkonus sitzt schön zentrisch im Auslass-Duct. Für diesen Zeck stand mir eine kleine Zentrierhelling (3mm Pappelsperrholz) zur Verfügung.



    So, das waren jetzt die wichtigsten Kleinbaustellen. Morgen wird mit dem Beplanken begonnen...

    Gruß,
    Christoph.
    Like it!

  5. #245
    User Avatar von Peter Maissinger
    Registriert seit
    27.11.2004
    Ort
    Modelcity/Znojmo CZ
    Beiträge
    4.078
    Daumen erhalten
    76
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    die Klappen an meiner flattern schon etwas, aber sie haben sich noch nie verklemmt.
    http://www.myvideo.de/watch/2697109/...ahrwerk_He_162
    Gruss aus dem Paradies, www.modelcity.info Termine 2019:
    WarmUp- 21. April - Pilatus Treffen- 29 Juni - Indian Summer- 5. Oktober -
    Like it!

  6. #246
    User
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    109
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Schaut schon stark aus, Christoph!!!!
    Like it!

  7. #247
    User
    Registriert seit
    09.11.2005
    Ort
    Achsheim (bei Augsburg)
    Beiträge
    509
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    neben Autopanne, Kinder bespaßen, diesem und jenem schmilzt der Urlaub dahin wie der Schnee vor der Haustüre. Trotzdem ging´s an der He wieder weiter.

    Ich habe heute mit dem Beplanken begonnen.

    Der Clou:
    Ich werde alle Beplankungsteile fräsen!

    Mittels eines Näherungsverfahrens lassen sich nun auch nicht-abwickelbare Freiformflächen doch abwickeln. Nicht ganz exakt zwar, näherungsweise eben, aber mit etwa +- 1mm genau genug.
    Das heißt: Schluss mit endlosen Schnipseleien, um die Beplankungselemente vorzubereiten!


    Name:  DSCF0585.jpg
Hits: 1606
Größe:  177,1 KB

    Die drei Bahnen hatte ich in knapp einer Stunde gefräst, vorbereitet und mit der Heißleim-Methode aufgebügelt. Die meiste Zeit geht mit Warten drauf, bis der Leim angezogen hat. Einfach geil!


    Viele Grüße,
    Christoph.
    Like it!

  8. #248
    User
    Registriert seit
    09.11.2005
    Ort
    Achsheim (bei Augsburg)
    Beiträge
    509
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo!

    Alle Beplankungsteile sind gefräst. Für den Rumpf und den Triebwerksaufbau waren es insgesamt 26 Balsabrettchen 1000mm x 100mm.

    Den ersten EDF-Test hat mein Volksjäger auch bereits hinter sich. Mein lieber Mann - das fetzt vielleicht! Allerdings hat der 14-blättrige Fanrotor bei full throttle etwas den Mantel berührt. Ich hab die Antriebseinheit deshalb zum Entwickler zurückgeschickt, mit der Bitte, sich das Ganze anzusehen und sauber auszuwuchten.

    Gruß, bis bald,
    Christoph.
    Like it!

  9. #249
    User
    Registriert seit
    09.11.2005
    Ort
    Achsheim (bei Augsburg)
    Beiträge
    509
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Leute,

    hier ist mein Tagesbericht:



    Name:  DSCF0606.JPG
Hits: 1411
Größe:  183,9 KB

    Zuerst musste ich mir eine EWD-Waage bauen. Die ist wichtig, denn zur Ausstellung des Gerippes auf der Prowing Messe hatte ich am Rumpf alle Beinchen weggezwickt.


    Name:  DSCF0592.JPG
Hits: 1384
Größe:  172,4 KB

    Jede Menge Beplankungsteile habe ich gefräst. Die Anpassarbeit der Brettchen ist sehr überschaubar. Die meiste Zeit streicht man Leim auf, wartet oder bügelt. Ich werde das wohl auch für die Comet Bausätze und meine LTR-14 so machen, bzw. anbieten.


    Name:  DSCF0609.JPG
Hits: 1394
Größe:  177,4 KB

    Bisher konnte ich mir nicht vorstellen, das Beplanken auch Spaß machen würde.


    Name:  DSCF0612.JPG
Hits: 1371
Größe:  178,1 KB

    Jetzt heißt´s dran bleiben, denn mit den ersten Gänseblümchen soll die Kiste in die Luft!


    Viele Grüße,
    Christoph.
    Like it!

  10. #250
    User
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    woldegk
    Beiträge
    526
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Ein wirlich sehr interessantes Projekt. Allein die Bilder sind große Klasse.
    Diesen Bericht habe ich durch einen Hinweis von H.J. Fischer gefunden.
    Eine HE 162 baue ich gerade auch, allerdings etwas kleiner und in einer anderen Bauweise.
    siehe :http://www.rclineforum.de/forum/boar...%C3%B6%C3%9Fe/
    Im Moment habe ich ein wenig Probleme mit der Farbgebung. Vielleicht kann mir da jemand weiter helfen?
    Beste Grüße aus Mecklenburg-Vorpommern, dem Lilienthalland von
    Ottopeter
    es gibt nichts was nicht geht!
    Like it!

  11. #251
    User
    Registriert seit
    09.11.2005
    Ort
    Achsheim (bei Augsburg)
    Beiträge
    509
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi!

    Noch mal kurz zurück zum Thema "Kardan für die Fahrwerksklappenmitnehmer".
    Mein Sohnemann bekam zu Weihnachten "Lego-Technik" geschenkt. Da waren ein paar dieser Teile im Plastikbeutel, die ich ihm aber nicht klauen wollte


    Name:  $_57.jpg
Hits: 1338
Größe:  107,1 KB


    Wäre doch witzig, würden diese simplen Dinger was taugen. Ich sollte mal im Spielwarengeschäft vorbeischauen, einen Euro investieren und einen Belastungstest durchführen ...


    Gruß,
    Christoph.
    Like it!

  12. #252
    User
    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Bottrop-Kirchhellen
    Beiträge
    1.081
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Dinger kenne ich von früher ;-) Ich glaube, dein BElastungstest wäre nicht so erfolgreich...ich halte die Dinger für zu klapprig und zu brüchig....
    LG, Björn
    Holla the woodfairy! http://modellbau.bug-soft.net
    Like it!

  13. #253
    User
    Registriert seit
    09.11.2005
    Ort
    Achsheim (bei Augsburg)
    Beiträge
    509
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Tja, ich hab da selbst keine große Hoffnung. Mag ja sein, das sie eine Saison halten würden. Doch was hilft´s, wenn sie im folgenden Jahr brechen...

    Chris.
    Like it!

  14. #254
    User
    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    50
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Kardangelenke

    Erst einmal Chapeau für diese Leistung, einfach Klasse!!!

    Mir fallen zu dem Thema Kardangelenke aus dem Bootsmodellsport ein. Die gibt es - so denke ich - auch in dieser kleinen Dimension.
    Like it!

  15. #255
    User Avatar von Hans-Jürgen Fischer
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    -
    Beiträge
    4.512
    Daumen erhalten
    76
    Daumen vergeben
    417
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von opflettner Beitrag anzeigen
    Ein wirlich sehr interessantes Projekt. Allein die Bilder sind große Klasse.
    Diesen Bericht habe ich durch einen Hinweis von H.J. Fischer gefunden.
    Eine HE 162 baue ich gerade auch, allerdings etwas kleiner und in einer anderen Bauweise.
    siehe :http://www.rclineforum.de/forum/boar...%C3%B6%C3%9Fe/
    Im Moment habe ich ein wenig Probleme mit der Farbgebung. Vielleicht kann mir da jemand weiter helfen?
    nebst dem was ich dir gesendet habe etwa hier anfragen:
    http://www.warbirdforum.de/forum/thr...hilight=He+162

    Gruß
    Hans-Jürgen
    Anfragen nur per PN oder Mail, bitte keine telefonische Anfragen, oder Kontaktaufnahme
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Heinkel He 162 Salamander
    Von Hermann Wulf im Forum Scalemodellbau
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 22:54

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •