Anzeige 
www.balsabar.de
Ergebnis 1 bis 15 von 54

Thema: Laird Turner LTR-14, 1/3 Scale, (2,57m x 2,37m)

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    User
    Registriert seit
    09.11.2005
    Ort
    Achsheim (bei Augsburg)
    Beiträge
    508
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Laird Turner LTR-14, 1/3 Scale, (2,57m x 2,37m)

    Hallo!

    Ich möchte euch gern mein neuestes Projekt vorstellen!

    Ein 1:3 Modell der Laird Turner LTR-14, in klassischer Holzbauweise. Das Modell wird 2,57m Spannweite haben, bei einer Rumpflänge von 2,37m. Man soll den Thompson Trophy Sieger wahlweise elektrisch oder mit einem Sternmotor antreiben können. Ich habe für jede Variante einen passenden Motordom konstruiert.

    Natürlich würde ich mich wieder sehr freuen, wenn ihr mich zahlreich mit Kommentaren, Ratschlägen und Tipps unterstützen würdet!

    Im ersten Schritt war ein bisschen 3D-CAD Arbeit erforderlich. Doch endlich ist es soweit - meine CNC Fräse hat jede Menge Holz ausgespuckt. Ein tolles Gefühl, kann ich euch sagen ...

    Name:  LTR14-01r.jpg
Hits: 5173
Größe:  52,0 KB

    Name:  LTR14-02r.jpg
Hits: 5420
Größe:  186,3 KB

    Name:  LTR14-03r.jpg
Hits: 5227
Größe:  127,0 KB

    Name:  P1010857rr.jpg
Hits: 5175
Größe:  151,0 KB


    Viele Grüße,
    Christoph.
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    09.11.2005
    Ort
    Achsheim (bei Augsburg)
    Beiträge
    508
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    es geht los!

    Zunächst musste ich alle Teile mit einem Cuttermesser aus ihren Brettchen trennen. Der reine Aufbau bis hierher dauerte dann gerade mal 2 1/2 Stunden. Noch ist nichts verklebt, alles nur gesteckt. Ausnahme: Die großen Spanten bestehen aus je zwei Teilen, die mussten mit Sekundenkleber erst zu einem Ring verklebt werden.


    Name:  P1010863r.jpg
Hits: 5086
Größe:  189,4 KB

    Name:  P1010864r.jpg
Hits: 5051
Größe:  187,7 KB

    Name:  P1010866r.jpg
Hits: 4998
Größe:  220,6 KB

    Name:  P1010867r.jpg
Hits: 4988
Größe:  199,8 KB


    Gruß,
    Christoph.
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    09.11.2005
    Ort
    Achsheim (bei Augsburg)
    Beiträge
    508
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Guten Morgen,

    ...noch ein Bild von gestern Abend.


    Name:  P1010876r.jpg
Hits: 4906
Größe:  208,7 KB


    Gruß,
    Christoph.
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Wurmannsquick
    Beiträge
    4.046
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Chris-67 :"Natürlich würde ich mich wieder sehr freuen, wenn ihr mich zahlreich mit Kommentaren, Ratschlägen und Tipps unterstützen würdet!"

    Kommentar: Schaut top aus,Respekt!
    Ratschläge: das nächste Mal etwas größer ;-)
    Tipps: Nur so ein Gedanke, vielleicht gleich einen Tankhalter für eine PET-Flasche oder ein Akkubrett vorsehen,je nachdem,was einer einbauen will ;-)

    Gruß
    Markus
    PS Da es sich um eine Modell für Sternmotoren handelt,könntest Du doch den Rohbau oder vielleicht sogar ein fertiges Modell auf unseren Stern/Viertaktmotorentreffen präsentieren.Wäre ja nicht weit weg von Dir und was auch angenehm ist,es wird keine Standgebühr verlangt.

    http://www.rc-network.de/forum/showt...g-Salching-e.V.
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    09.11.2005
    Ort
    Achsheim (bei Augsburg)
    Beiträge
    508
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Markus,

    "...das nächste Mal etwas größer...", der Tipp ist gut (das mein ich ernst!)

    So Dinge wie Tankhalter, Cockpitvorbereitung usw. fehlen im Moment noch. Für die E-Version ist ein verschiebbarer Akkuträger bereits konstruiert. Die GfK-Teile muss ich noch fräsen. Auch bin ich noch auf der Suche nach einem geeigneten Fahrwerksbügel. Ich möchte den aus Zeitgründen eigentlich nicht unbedingt selbst herstellen müssen. Spurbreite ca. 62 cm, Höhe ca. 26 bis 32 cm. Falls jemand eine preislich-vernünftige Bezugsquelle kennt, gern ...

    Sternmotortreffen? Klar, warum nicht! Allerdings machen wir meistens bis Mitte Sept. Familienurlaub in bella Italia. Der ist heilig. Könnte also etwas knapp werden. Mal sehen, ein bisschen Zeit hamma ja noch bis dahin.

    Der Motordom für einen 150er Moki (vermutl. im 2. Prototyp) ist schon konstruiert, siehe unten. Es ist natürlich kein Problem, zu geg. Zeit weitere Dome passgenau für andere Typen zu konstruieren. Da ist soo viel Platz unter in dieser Motorhaube ...


    Name:  14.14_1.jpg
Hits: 4799
Größe:  85,8 KB


    Gruß,
    Christoph.
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    09.11.2005
    Ort
    Achsheim (bei Augsburg)
    Beiträge
    508
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    P.s.,

    der Dom wird natürlich verkleidet, d.h. die offenen "Gefache" werden passgenau verschlossen.

    Gruß,
    Christoph.
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    Ravensburg
    Beiträge
    755
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Christoph,
    cool welches CAD verwendest du ???.
    Gibt es die Fräsfiles auch hier mal im RCN-Datensammlung ???
    Das Thema CNC ist ja fast schon ein Tool, wie früher eine Dekupiersäge.

    Gruß Thomas
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    09.11.2005
    Ort
    Achsheim (bei Augsburg)
    Beiträge
    508
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thomas,

    ich arbeite mit Rhino 5.
    Sorry, die Files werde ich nicht freigeben. Hab´ bitte Verständnis dafür. Da stecken mehr als nur ein paar Stunden Arbeit drin

    Viele Grüße,
    Christoph.
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    09.11.2005
    Ort
    Achsheim (bei Augsburg)
    Beiträge
    508
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    ich hab Urlaub. Deshalb ist es gestern ganz schön voran gegangen. Vor allem dank meines fleißigen Helfers - siehe erstes Foto!

    Wir haben begonnen, die Flächen zusammenzustecken. Ich hab den bisher nur gesteckten Rumpf verklebt (SK) und den Motordom dran geharzt. Das SR ist mehr oder weniger bespannfertig vorbereitet.


    Name:  P1010905r.jpg
Hits: 4081
Größe:  177,9 KB

    Name:  P1010995r.jpg
Hits: 4063
Größe:  202,3 KB

    Name:  P1010996r.jpg
Hits: 4039
Größe:  186,5 KB

    Name:  P1010997r.jpg
Hits: 4054
Größe:  195,4 KB

    Name:  P1010994r.jpg
Hits: 4028
Größe:  206,8 KB

    Name:  P1020001r.jpg
Hits: 4042
Größe:  220,1 KB



    Gruß,
    Christoph.
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    09.11.2005
    Ort
    Achsheim (bei Augsburg)
    Beiträge
    508
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    den Rohbau der LTR-14 konnte ich heute so gut wie abschließen.
    (Und für meine liebe Frau gab´s endlich den neuen Esstisch. )

    Name:  P1020013r.jpg
Hits: 3832
Größe:  187,6 KB

    Name:  P1020014r.jpg
Hits: 3826
Größe:  167,3 KB

    Für die Statistik:
    So wie der Flieger hier auf dem Foto zu sehen ist, wiegt er 4,2 kg.


    Viele Grüße,

    Christoph.
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    09.11.2005
    Ort
    Achsheim (bei Augsburg)
    Beiträge
    508
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    nochmal ein paar Pics zum Thema "Kammverkastung".

    Die Balsaverkastungen werden (zeitl.) vor den Holmen in die betreffenden Nuten der Rippen eingesetzt. Die hinter dem Holm liegende Verkastung von unten, die vordere von oben. Das erfordert etwas Geduld, man tastet sich Millimeter für Millimeter voran. Das Einsetzen eines Verkastungselements dauert etwa 5 Minuten. Nach jedem Element wird der zugehörige Holm eingeklipst. Am Ende alles mit SK verklebt, fertig. Auf diese Art und Weise erhält man in sehr kurzer Bauzeit einen leichten, verwindungssteifen und sehr stabilen Flügel.

    Die Bilder zeigen die Montage einer von oben einzusetzenden Verkastung.
    Das Hauptholmpaar wird in der Serienversion 3mm x 5mm (anstatt, wie hier am Prototyp, 3mm x 10mm) haben.


    Name:  P1020004r.jpg
Hits: 3827
Größe:  217,5 KB

    Name:  P1020005r.jpg
Hits: 3774
Größe:  209,1 KB

    Name:  P1020007r.jpg
Hits: 3794
Größe:  208,3 KB

    Name:  P1020008r.jpg
Hits: 3803
Größe:  207,1 KB


    Gruß,
    Christoph.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. LTR 14
    Von ready58 im Forum Motorflug
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.01.2013, 11:56
  2. Motorisierung Pilatus Porter Scale 3,37m
    Von marktlf im Forum Motorflug
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 23:30

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •