Anzeige Anzeige
www.zeller-modellbau.com   www.d-power-modellbau.com
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 234567891011
Ergebnis 151 bis 162 von 162

Thema: Nordic (Küstenflieger): Baubericht

  1. #151
    User Avatar von sgies
    Registriert seit
    06.03.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    448
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    26
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So wie in der Anleitung. Bin dann irgendwann am hinterene Teil der Schwerpunktangabe gelandet und so fliegt er gut beherschbar (Verknüppeln mal ausgeschlossen)
    Like it!

  2. #152
    User
    Registriert seit
    18.09.2008
    Ort
    Singen
    Beiträge
    230
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    84
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Instellwerte

    Hallo
    Hat jemand eine Kopie vom Beiblatt ( Bausatz) für mich, habe meines verschlampt.

    Gruß Dieter
    Like it!

  3. #153
    User Avatar von Hacki
    Registriert seit
    07.10.2002
    Ort
    Rumohr
    Beiträge
    484
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Dieter,

    wenn Du mir Deine E-Mail-Adresse nennst, dann kann ich die die Einstellanleitung auch gerne zusenden.

    Viele Grüße,

    Frank von den Küstenfliegern
    Mehr als Schleswig-Holsteiner kann der Mensch nicht werden !
    Like it!

  4. #154
    User
    Registriert seit
    05.09.2016
    Ort
    Mittelrhein
    Beiträge
    41
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard V-Leitwerk

    Hallo,

    ich habe die ersten Flüge mit meinen Nordic hinter mir. Das grobe einstellen hat mehr oder weniger gut geklappt, nur mit dem V-Leitwerk Kämpfe ich noch, ist mein erster Flieger mit V.

    Beim einleiten einer Kurve und beim Kreisen schwimmt das Heck immer hin und her, der ganze Flieger ist sehr unruhig. Auch wenn ich vorher kräftig fährt aufgenommen habe. Jetzt habe ich im ersten Schritt die hochstehende Klappe um 10% differenziert. Damit wurde es etwas besser, wie weit kann ich damit gehen? Hört das irgendwann auf bei höheren Diff?

    Sonst fliegt er super :-).

    Thomas
    Like it!

  5. #155
    User
    Registriert seit
    05.12.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.780
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    habt ihr an euren Nordic für die Wölbklappen Einlauflippen gemacht, damit man sie mit den Queeruder mehr nach oben stellen kann?
    Gruss Burki, Antwort nach FR gecheckt
    Like it!

  6. #156
    User Avatar von christianh
    Registriert seit
    11.08.2016
    Ort
    Muntlix
    Beiträge
    26
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich ziehe das als nachträgliche Änderung absolut in Erwägung. Er könnte einen Tick wendiger sein und da würden eben mitgehende Wölbklappen gut helfen.


    Ich habe übrigens einen Nordic XE - Limited Edition. "X" = Kreuzleitwerk, "E" = Elektrisch", "Limited Edition" = gibt's nur einmal ;-)

    Name:  12-09-_2019_22-42-09.jpg
Hits: 451
Größe:  183,3 KB

    Flächen: Nordic, Rumpf: Spider/Alex XXL, Höhenleitwerk: eigen

    Christian
    Like it!

  7. #157
    User
    Registriert seit
    05.12.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.780
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Unter dem Licht sieht man das das weiße, an der Schnittkante, der Klappenholm ist.
    Der würde dann stark geschwächt bzw sogar unterbrochen.
    Sonst müsste man an der Wölbklappe den Schlitz breiter machen.
    Auch nicht so optimal.
    Gruss Burki, Antwort nach FR gecheckt
    Like it!

  8. #158
    User
    Registriert seit
    05.12.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.780
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das schreibt Küstenflieger aus seiner Webseite:

    "Auch die Rollwendigkeit ist durch die Ansteuerung der Wölbklappen wirklich beeindruckend."

    Wohl kaum mit max 3mm Wölb nach oben, denn dann schlägt es an der Verkastung/Klappenholm an?
    Gruss Burki, Antwort nach FR gecheckt
    Like it!

  9. #159
    User Avatar von heikop
    Registriert seit
    25.09.2010
    Ort
    Lüdenscheid
    Beiträge
    1.460
    Daumen erhalten
    88
    Daumen vergeben
    51
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hör auf zu theoretisieren, bau den Nordic zusammen und flieg ihn erstmal,
    danach kannst Du immer noch rumbasteln.
    Grüße,
    Heiko
    Like it!

  10. #160
    User
    Registriert seit
    23.03.2009
    Ort
    Pirmasens / Pfalz /
    Beiträge
    317
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich kann dem Heiko nur Recht geben.
    Habe den Nordic in der ersten Septemberwoche in South Wales geflogen.
    Sowohl an Hängen im Inland als auch an der Küste .
    Wir sind von den Bergen an der Küste als auch am Strand gestartet.

    Da dort immer ziemlich heftiger Wind war bin ich immer mit dem Stahverbinder geflogen.

    Ich besitze schon etwas länger den Nordkap der ebenso in South Wales mit dabei war.

    Wenn es ordentlich bläst ist der Nordic wegen der geringeren Spannweite besser geeignet.
    Der Unterschied zum Nordkap ist schon erheblich, der Nordic marschiert wirklich gut auch gegen stärkeren Wind.
    Nur ein wenig drücken lässt den Nordic entschieden Fahrt aufnehmen, an der Wendigkeit habe ich nichts auszusetzten.
    Klappen mitnehmen ist bei dem Flieger ja wohl selbstverständlich, bei mir gehen die übrigens 6mm nach oben bevor sie anschlagen.

    Ich fliege beide Flieger unheimlich gerne und bin jedesmal begeistert wie universell sie einzusetzten sind.
    Sicher könnte man einiges optimieren, aber ICH weiß keinen Wettbewerber der für den Preis einer derartige Qualität liefert.
    Die Passgenauigkeit ist genauso mustergültig wie die Beschaffenheit der Komponenten selbst.

    OT: Das soll natürlich nicht heißen das der Nordkap keinen Wind verträgt !!!
    mit freundlichen Grüßen aus der Pfalz
    Frank
    Like it!

  11. #161
    User Avatar von christianh
    Registriert seit
    11.08.2016
    Ort
    Muntlix
    Beiträge
    26
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Frank,

    du schreibst, dass deine Wölbklappen ca. 6mm hoch gehen. Das würde in meinen Augen schon als Unterstützung genügen, denn damit hätten sie ca. 50% des Querruderwegs.

    Bei mir gehen sie leider nur ca. 1mm nach oben. Das ist mir zu wenig und ich überlege daher, dies im Winter zu ändern. Ich habe meinen mit Oracover bespannt und die nimmt auch etwas Platz ein. Ich denke aber, dass es ein Leichtes sein sollte, ein wenig Material wegzunehmen und somit einen größeren Ausschlag zu erreichen.

    My 2 cents.

    Christian
    Like it!

  12. #162
    User
    Registriert seit
    23.03.2009
    Ort
    Pirmasens / Pfalz /
    Beiträge
    317
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Christian,
    klar kann man einiges daran machen.
    Ich wünschte ich hätte die Anlenkung anders gelöst.
    Hab es mir zu leicht gemacht, jetzt ist sie zu weich geraten.
    Werde sie auf über Kreuz umbauen.

    Allerdings fliegen die Segler trotzdem fantastisch, allerdings war mir in England bei dem Sturm schon mulmig.


    Etwas Material aus dem Spalt oben rausnehmen sollte wohl gehen.

    Ich hatte mir schon überlegt Spaltabdeckband aufzukleben.

    Aber wie gesagt, weil die Dinger bisher unter verschiedensten Bedingungen super geflogen sind habe ich noch nichts von den Plänen umgesetzt
    mit freundlichen Grüßen aus der Pfalz
    Frank
    Like it!

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 234567891011

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •