Anzeige Anzeige
StratAIR Modelltechnik  
Seite 10 von 34 ErsteErste 1234567891011121314151617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 496

Thema: Flitzebogen

  1. #136
    User
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Quickborn/S-H
    Beiträge
    1.422
    Daumen erhalten
    62
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von pro021 Beitrag anzeigen

    Das Thema mit dem Rumpf ist glaub ich eh schon durch. Ich denke halt dass es möglich ist eine andere Konstruktion zu wählen. Nachdem aber die Mehrheit es nicht mal bemerkt hat wird es nicht sonderlich wichtig sein und ich verwende sowieso das was man grad so kriegt.
    Moin,

    bemerkt schon, aber nicht so dramatisiert und in der Luft zerrissen. Möglich ist alles, aber ich sehe beim Flitzebogen mehr Vor- als Nachteile in der untenliegenden Haube. Post #121 passt aber ja zum Glück zu deinem Tenor...

    Ich bin sehr zufrieden mit dem Platzmanagement im Rumpf, da man Trotz 2S, Spannnungsregler, dickem SR Servo und Logger noch bequem 100 gr Ballast laden kann ohne sich die Finger zu brechen. In Rümpfen wie vom Yasal, Salpeter und co. sieht das anders aus.


    Die Jungs haben sich sicher etwas dabei gedacht und bestimmt nicht einfach so entgegen dem "Pfad der Tugend" gehandelt....

    @Reto

    Was hast du für ein SR Servo verbaut? Hast du mal Starthöhen mit und ohne Ballast geloggt?

    Gruß Marc
    Like it!

  2. #137
    User Avatar von pro021
    Registriert seit
    23.10.2006
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.303
    Daumen erhalten
    49
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Marc P. Beitrag anzeigen
    Die Jungs haben sich sicher etwas dabei gedacht und bestimmt nicht einfach so entgegen dem "Pfad der Tugend" gehandelt....

    Like it!

  3. #138
    User
    Registriert seit
    21.04.2002
    Ort
    Fehren
    Beiträge
    2.678
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Scheint Heinz ja egal zu sein, er liest die Argumente nicht mal bzw. behauptet halt, diese seien herbeigeredet, nur damit sich die Designer der Flieger einen Sonderwunsch erfüllen konnten. Komische Ansichten.
    Like it!

  4. #139
    User
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Quickborn/S-H
    Beiträge
    1.422
    Daumen erhalten
    62
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Raphael,

    genau das war mit dem "Tenor" aus Post #121 gemeint. Manchmal kann man eben nur mit dem Kopf schütteln...

    Gruß Marc
    Like it!

  5. #140
    User
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    612
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Entschuldigung!

    Liebe Leute,

    es tut mir außerordentlich leid, das Thema Rumpf-Öffnung oben oder unten initiiert zu haben.
    Meine Intention war lediglich folgende:
    Da ich persönlich (nur ich bin damit gemeint!) so meine kleinen Schwierigkeiten mit dem Ausbau hatte (ist halt mein erster Rumpf mit Öffnung nach unten), wollte ich einfach mal wissen, was ggf. die Vor/Nachteile davon sind.
    Ich habe noch nie ein Modell selbst konstruiert und bin daher absoluter Leihe auf dem Gebiet. Ich rüste lediglich Flieger aus.
    Und wenn ich sinngemäß sagte "jemand will mich damit wohl ärgern" war das lediglich meine punktuelle Verzweiflung, weil ich gefühlt einfach nicht fertig wurde mit dem Ausbau. Aber die Hürde ist jetzt genommen.
    Das das dann gleich so ausartet...!?.Ich bitte darum, dass wir wieder zum eigentlichen Thema kommen und die Diskussion hier beenden.

    Also, die Fläche habe ich mit MKS DS 6100 ausgerüstet. Die Anlenkung ist im Verhältnis 1:1 (5mm beim Ruder und beim Servo). Dies ergibt Ausschläge von fast 90 Grad.
    Die Anlenkung ist spielfrei und ausreichend "hart". Die Servos machen mir fast schon Angst, dass der Flügel kaputt geht . Absolut meine Empfehlung!!!
    Das Servo wird schön von beiden Schalen gehalten.

    Name:  IMG_3307.jpg
Hits: 2512
Größe:  56,3 KB
    Name:  IMG_3311.jpg
Hits: 2520
Größe:  130,0 KB
    Name:  IMG_3308.jpg
Hits: 2483
Größe:  74,3 KB
    Name:  IMG_3309.jpg
Hits: 2502
Größe:  124,6 KB

    Gruß
    André
    Wer zuerst saß, kam zuerst!?
    Like it!

  6. #141
    User Avatar von pro021
    Registriert seit
    23.10.2006
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.303
    Daumen erhalten
    49
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Andre-w Beitrag anzeigen
    Liebe Leute,

    es tut mir außerordentlich leid, das Thema Rumpf-Öffnung oben oder unten initiiert zu haben.


    Gruß
    André
    Andre, es ist nicht notwendig sich zu entschuldigen. Es war zu diesem Zeitpunkt halt deine Meinung und eine Diskussion dient hin und wieder zur Darlegung eines Standpunktes. Man kann auch sagen eine Information!
    Manchmal gibt es statt des Informationsaustausches auch Versteigerungsgefechte und ein paar Wadlbeißer wenn z.B. etwas nicht oder falsch verstanden wird, aber das gehört dazu. Ein paar Seitenhiebe für die Rächer und Verteidiger der Enterbten sind o.k... !

    Zur Sache: Sehr sauber gemacht. Respekt!

    Gruß Heinz

    Ps: nach den ausführlichen Fotos und wenn ich es derblase, werde ich vielleicht doch eine 4Servolösung im Rumpf angehen.
    Mal sehen!
    Like it!

  7. #142
    User
    Registriert seit
    11.05.2013
    Ort
    Rossendorf
    Beiträge
    127
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    bei mir scheitert es am einbau der Querruderservos


    Ist der Ausschlag ausreichend oder zu wenig?

    Gruß Christoph

    Name:  image.jpg
Hits: 2444
Größe:  73,9 KBName:  image.jpg
Hits: 2419
Größe:  67,2 KB
    Like it!

  8. #143
    User
    Registriert seit
    30.04.2007
    Ort
    Dallas
    Beiträge
    1.107
    Daumen erhalten
    28
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Andre

    Wie hast Du den Servo hebel eingebaut? Um den vollen Ausschlag nach unten zu kriegen (maximale Ausnuetzung des Servoweges) muss man das Servo arm elektronisch nach vorne trimmen (etwa 30% am Sender), nicht mechanisch den Arm verstellen (was viele machen)!

    Das kannst Du Dir so vorstellen:

    Du willst dreimal soviel Ausschlag nach unten (sagen wir als beispiel 54mm) als nach oben (sagen wir 18mm). Die Mitte dieses Ruderweges (an der Klappe gemessen) ist 18mm nach unten ausgeschlagen. Das heisst wenn das servo am Sender auf 0 steht, muss die Anlenkung so ausgelegt sein, dass die Klappen schon 18mm nach unten schauen.

    Um die Klappen neutral zu stellen, musst Du dann am Sender etwa 30% trimmen.

    Mit dem mechanischen Verstellen des Servohebels kannst Du nicht allen Servoausschlag nutzen (auch wenn die Methode sehr verbreitet ist).

    Mit meiner Methode kann ich Servohebel von 5-6mm machen bei 7mm Ruderhebel und kriege genuegend Ausschlag unter Ausnutzung des gesamten Servoweges (150% auf Sender Weg Dual rate etc).

    Ich habe auf rcgroups mal beim Snipe aufgezeigt, wie man eine ideale Anlenkung realisieren kann, die wirklich den gesamten Servoweg (Endpunkt zu Endpunkt ausnuetzt).


    Viele Gruesse:
    Reto
    Like it!

  9. #144
    User
    Registriert seit
    30.04.2007
    Ort
    Dallas
    Beiträge
    1.107
    Daumen erhalten
    28
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Andre,


    Hier ist der link zu meinen Post auf meinem rcgroups blog ueber eine Anlenkung die den maximalen Servoweg exakt ausnuetzt:

    http://www.rcgroups.com/forums/showt...3#post29362591

    Ist zwar fuer den Snipe, aber die gleiche Anlenkungs-Philosophie gilt bei mir auch fuer Ueberkreuz Anlenkungen.

    Viele Gruesse:
    Reto
    Like it!

  10. #145
    User
    Registriert seit
    11.05.2013
    Ort
    Rossendorf
    Beiträge
    127
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Retro Danke für die Hilfe!

    Der ganze Fehler an der Anlenkung ist das, dass gebogene Z auf dem Drehpunkt vom Servo aufsetzt dadurch ging es nicht weiter!
    Like it!

  11. #146
    User
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    612
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Reto,

    Du meinst Christoph oder?

    Ich nutze bei meinem Flitz den vollen ServoWeg. Mache das schon immer so, dass ich die Servos elektronisch ca. 30-40% aus der Mitte drehe. Gibt die besten Ergebnisse, sofern dann auch noch das Hebel-Verhältnis der Anlenkung passt.
    Es könnte bei mir auch 5mm zu 6/7mm sein. Hatte nur das Ruderhorn "uneingebaut" gemessen.

    Hier ein Video meiner Anlenkung mit den MKS. Man sieht recht gut die Stellgenauigkeit der Servos.
    http://www.youtube.com/watch?v=LlUT9XR1skE&sns=em


    Gruß
    Andre
    Wer zuerst saß, kam zuerst!?
    Like it!

  12. #147
    User
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Quickborn/S-H
    Beiträge
    1.422
    Daumen erhalten
    62
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jungs,

    ich habe noch einen kleinen Bautipp.

    Gestern ist mir bei meinem ersten Flitz, der mittlerweile schon einiege Stunden auf der Uhr hat aufgefallen, dass die Scharnierlinie im Bereich des Ruderhorns vom Druck beim Start delaminiert. Ich habe mit einem kleinen Pinsel 24 h Harz eingepinselt und es dann mit schaumstoff und Zwingen von beiden Seiten mit leichtem Druck gepresst. Leider hat es sich dann weggedrückt, sodass ein leichter Versatz entstanden ist.

    Name:  Foto 1.JPG
Hits: 2345
Größe:  110,3 KB

    Nun habe ich beim zweiten Flitz an der Stelle des Ruderhorns im Leitwerk etwas Rohacell herausgekratzt und es mit Harz/Baumwollflocken verfüllt. So werden die beiden "Schalen" miteinander verbunden und das delaminieren verhindert.

    Name:  Foto 2.JPG
Hits: 2333
Größe:  106,3 KB

    Name:  Foto 3.JPG
Hits: 2321
Größe:  103,0 KB

    Das ist schnell gemacht und man hat nachher keinen Ärger wenns erstmal delaminiert ist.

    Gruß Marc
    Like it!

  13. #148
    User
    Registriert seit
    14.07.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    50
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Und wie er Fliegt

    Heute auf dem Eurotour / World Cup Event in der Schweiz 06./07.09.14 konnte ich in und auch Probe Fliegen und bestaunen ,ich muss 1A Produkt .Die Höhe hat er mich überzeugt das Gleiten und das enge kreisen ist wenn man in Richtig Eingestellt hat einfach gut und sehr flach.
    Ist eine Empfehlung für denn Einsteiger und Profi . MFG F3kschweiz
    Like it!

  14. #149
    User
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    612
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Ich habe (hatte) fertig

    Moin,

    am Samstagabend gegen 22:30 Uhr war es so weit...ich hatte meinen Flitz endlich fertig!!!!!
    In der Nacht auf Sonntag viel mir dann noch ein, was die fehlenden 0,01% waren, damit der Flieger 100% fertig ist. Richtig, die Nasenleiste abtapen.
    Das habe ich dann Sonntag morgen schnell nachgeholt. Hier das Ergebnis:

    Das isser!!!!!!
    Name:  IMG_3324.jpg
Hits: 2146
Größe:  71,4 KB
    unten:
    Name:  IMG_3325.jpg
Hits: 2137
Größe:  77,0 KB
    Wurfstift mit Patch:
    Name:  IMG_3326.jpg
Hits: 2201
Größe:  51,6 KB
    Name:  IMG_3327.jpg
Hits: 2148
Größe:  42,5 KB
    Eine Antenne guckt oben raus, die andere liegt in der Haube.
    Name:  IMG_3328.jpg
Hits: 2132
Größe:  70,8 KB
    Mein Ausbsau:
    Name:  IMG_3329.jpg
Hits: 2116
Größe:  47,7 KB
    Name:  IMG_3330.jpg
Hits: 2113
Größe:  38,4 KB
    Name:  IMG_3331.jpg
Hits: 2149
Größe:  80,8 KB

    Gruß
    André
    Wer zuerst saß, kam zuerst!?
    Like it!

  15. #150
    User
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beiträge
    612
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Sie fliegen!!!

    Moin,

    alles in einem Thread fand ich doof....

    Am Sonntag, ca. 12:45 Uhr deutscher Zeit, war es so weit: Erstflug zweier Flitzebögen.
    Und was soll ich sagen, die Dinger fliegen einfach.

    Was man nach zwei Stunden Flugzeit festhalten kann, ist folgendes:
    - startet auch leer "recht" hoch (laut Aussagen der Anwesenden optisch ca. 5-10m höher als der gleichzeitig startende Yasal von P.)
    - ist richtig agil am Ruder
    - läßt sich fantastisch Kreisen

    Auch haben wir folgendes festgestellt:
    - der Höhenruder-Pylon auf der Oberseite hat absolut keine(!) Auswirkungen > das HR steht genau im Strak
    - der Tiefenruderausschlag - selbst bei unseren 80/90Grad Klappen nach unten - reicht dicke aus
    - Schwerpunkt 69 scheint gut zu passen, Detas 70er SP war komisch zu fliegen, er hat dann recht schnell 2g nachgelegt

    Hier noch die Beweisfotos:

    Name:  IMG_3335.jpg
Hits: 2154
Größe:  179,7 KB
    (der linke 247 Gramm, der rechte jetzt auch mit den 2g mehr )

    Name:  IMG_3336.jpg
Hits: 2150
Größe:  247,1 KB

    Name:  IMG_3339.jpg
Hits: 2163
Größe:  272,8 KB

    Viele Grüße
    Deta und André
    Wer zuerst saß, kam zuerst!?
    Like it!

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •