Anzeige Anzeige
www.kuestenflieger.de   www.zeller-modellbau.com
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 28

Thema: MINI-MACH von EMC VEGA

  1. #1
    User
    Registriert seit
    09.10.2003
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    315
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard MINI-MACH von EMC VEGA

    Tach zusammen,

    da ich seit gestern Besitzer eines Mini-Mach Querruderversion mit Segler und E-Rumpf bin, benötige ich paar Informationen zu dem Modell.

    Leider musste ich schon feststellen, dass der MM am V-Leitwerk verändert werden muss, damit er überhaupt fliegt, das hat wohl schon der Vorbesitzer erledigt, aber werde vor dem Erstflug noch mal die EWD überprüfen.

    Wie gesagt, das Modell ist gebraucht, aber die Optik verrät, dass das Modell noch nicht viel in seinem Element war, oder es wurde immer auf Watte gelandet .

    Der Vorbesitzer hat das V-Leitwerk nur für Höhe und Tiefe genutz, somit ist nur ein Zentralservo eingebaut.

    Meine Fragen an die MM Piloten:

    1. Lohnt es sich bei der Seglerversion ein zweites Servo einzubauen für das V-leitwerk, um Seite ansteuern zu können?
    2. Ich habe keine Einstellwerte für das Modell, wäre super, wenn es mir jemand posten könnte.
    3. Wie macht sich das Modell am Hang, es wird hauptsächlich vom DS gesprochen, aber was ist mit reinem Hangflug?
    4. Habe rausgelesen, dass das Modell am Hang am besten mit korigierter EWD und SP 108 fliegt, kommt es hin?
    5. Da ein E-Rumpf vorhanden ist, möchte ich den auch als Hotliner nutzen, jeder kennt wohl das Airmix Video mit dem 40er hacker und 8Zellen, ich wollte einen Torcman 280/30 (Evl. kleine Verlängerung, da der Rumpf vorne etwas eng ist) und 12xGP2200 bei ca. 70-80A verwenden, spricht was gegen?

    6. Erzählt mal eure Erfahrungen zum Modell, würde mich sehr freuen.

    Gruß und Dank...

    __________________
    Geändert von Markus B. (04.05.2006 um 23:48 Uhr)
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    04.06.2002
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    190
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Markus,
    schicke mir doch einfach eine Mail an hb@emc-vega.de und Du bekommst die gewünschte Einstellanleitung. Dein Modell ist mindestens 3 Jahre alt, da wir seitdem keine 2-Klappenflügelversionen mehr verkauft haben.
    Beim alten Seglerrumpf (runder Querschnitt) war es sinnvoll, das Höhenleitwerk am unteren Auflagekragen nachzuschleifen, so daß der Kragen im Klappenbereich auf Null geschliffen war. An der Leitwerksnase steht dann noch der Kragen mit ca. 1mm Dicke. So kannst Du überprüfen, ob der Vorbesitzer oder wir diese arbeit schon erledigt haben. Andernfalls kannst Du auch vorne zunächst 1mm Balsa unterlegen und Schwerpunkz und EWD in einem Abfangbogen ermiteln. Das Modell mit Wind in eine ca. 30° Abwärtsbahn drücken. Dann sollte es sich nach ca. 20-30m Höhenverlust in die Horizontalbahn abfangen. Der Schwerpunkt am Hang wird von meinen Kunden je nach Verwölbungsneigung zwischen 100 und 98 mm, ab Hinterkante der Tragfläche gemessen !!!!, genutzt. Am Hang ist ein weiter vorn gelagerter Schwerpunkt sinnvoller als beim Dizzen. Dort muss er zurück.
    Außerdem kann bei der Querruderversion nur mit hochgestellten Querrudern gebremst werden. Da dies ein Aufbäummoment erzeugt, ist ebenfalls ein weiter vorn befindlicher Schwerpunkt sicherer.
    Bei der E-Version kannst Du den Rumpf auch etwas einkürzen, wenn der Motor zu dick ist. 12 Zellen sind schon sehr üppig, obwohl es auch Freaks gibt, die 20 Zellen benutzen um noch "senkrechter" zu fliegen. Das geht mit 8 Zellen bei 60A und großem Prop auch.
    Nun noch die Mail und auf geht's.
    Ciao
    HB

    Also bitte die Mail nicht vergessen
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    09.10.2003
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    315
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Vielen Dank HB,

    wo sind den die ganzen MM Piloten?
    Sagt mir doch mal eure Erfahrungen, vor allem am Hang und es wäre super wenn sich auch paar Elektro-MM Piloten melden würden.

    Gruß und Dank Markus
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    09.10.2003
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    315
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mensch, mensch,

    fliegt denn hier keiner mehr den MiniMach???
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    09.10.2003
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    315
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich fühle mich so alleine, heul heul :- (

    Sind denn hier uberhaupt keine MM-Piloten mehr, sind alle gerade fliegen oder haben die kein Bock mir was zu schreiben?
    Like it!

  6. #6
    User gesperrt
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    --
    Beiträge
    476
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    moinsen,

    ich hatte die mini mach.
    in der ds variante mit vier klappen-fläche.
    zum punkt seitenruderanlenkung kann ich sagen, dass dies, meines erachtens und nach meiner erfahrung nach, sehr sinnvoll ist,
    kannst einfach schöner kreisen und sie schiebt nicht die ganze zeit.
    am hang, wo ich sie immer flog, geht sie sehr gut. geht super gut um die wende und setzt auch gut um.

    kaufen würde ich sie nie wieder.
    kaum mal einen stein beim landen mit der nasenleiste gestreift, ist bei mir alles aufgeplatzt.
    da ist dann sogar nicht nur die schale an der naht geplatzt, sonder da ist auch das eingedickte harz ohne rückstand rausgeplatzt.
    absolut sch... gebaut (meines erachtens!)
    ebenso ging es einem kumpel der sie auch hatte. und der hatte nicht die ds version.

    also immer in watte landen und du wirst, in verbindung mit seite, deinen spaß haben.
    blei verträgt sie ebenso enorm viel!

    gruß
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    09.10.2003
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    315
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi flowmotion,
    erst einmal vielen Dank für deinen Beitrag.
    So weiß ich zumindest, dass mein Vorhaben bezüglich des Seitenruderservos auch einen Sinn hat.
    Hört sich gut an, dass er am hang ne gute Figut macht.
    Was aber den Rumpf angeht,hört sich das natürlich nicht gut an.
    Naja, schauen wir mal, dann wird wohl bei Landen Voricht angesagt sein.

    Ich würde mich freuen, wenn sich auch jemand mit einem E-Minimach mal melden würde. Schein wohl eher selten eingestzt zu werden :- (

    Gruß und Dank...
    Like it!

  8. #8
    User gesperrt
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    --
    Beiträge
    476
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    hi,

    hatte mich gestern bezgl. des aufplatzen zu undeutlich ausgedrückt.
    ich meine hierbei die nasenleiste an der fläche!!
    da wird wohl das laminat vor dem zusammenkleben der flächenhälften nicht angeschliffen oder sonstwas falschgemacht.
    aufjedenfall war das bei mir eine katastrophe. emc-vega hatte daraufhin das problem auf die kohle geschoben.
    kaufen werde ich dort nichts mehr.

    zum rumpf kann ich noch ergänzen, dass der meines freundes im leitwerksträgerbereich sehr weich war.
    er hatte schon den neuen leicht abgeänderten rumpf.
    meiner war noch der "alte" welcher mir in dem bereich stabiler bzw. biegesteifer vorkam.

    gruß
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von nowa
    Registriert seit
    11.05.2006
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    988
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    also bei mir ist das so:
    Ich habe seit ein paar Jahren eine Minimach in der 2-Klappe-Version in Betrieb. Ich habe sie als reinen Segler und als Hotliner geflogen, mit ein und dem selben Rumpf. Ich habe den schmalen Seglerrumpf mit dem runden Querschnitt. Da gehen maximal 4/5-Sub-D-Zellen rein. Ich verwenden nur noch 2/3 Sub-D im Minimach, das ist nicht so ein gequetsche beim Akkuwechsel und reicht mit meinem Hacker B-40 für 2,5 Minuten Steigflug (8 Zellen).
    Beim Seglerrumpf habe ich die Spitze abgesägt und einen Motorspant eingeharzt. Die Spitze habe mit Blei gefüllt und auch mit einem GFK-Spant abgeschlossen. In der Mitte habe ich eine Schraube eingeharzt, mit welcher ich die Spitze einfach am Motorspant festschrauben kann. Schon hat man wieder einen Segler. Da die komplette Empfangsanlage hinter dem der Tragfläche liegt (unter der Fläche liegen ja der Flugakku und der Empfängerakku) braucht man in der Spitze ordentlich Blei. Aber das braucht man ja eh, um auf eine vernünftige Flächenbelastung zu kommen.
    Ich fliege die Minimach mit Seitenruder, also 2 Servos im Rumpf.
    Beim V-Leitwerk habe ich vorne (Nasenleiste) ca. 0,8mm unterlegt um die EWD zu reduzieren. Das musste bei meinem Rumpf unbedingt sein. Sonst läuft die Kiste nicht. Der SP soll lt. Hersteller 104mm von der Endleiste entfernt sein. Meine Minimach reagiert stark auf SP-Veränderungen, also vorsichtig experimentieren. Die genaue SP-Lage habe ich wie üblich erflogen. Meine Minimach fängt bei negativer Wölbung (<1mm) nicht mehr selbstständig ab, sondern bleibt auf der geneigten Bahn.

    Ich benutze die durchgehenden QR auch als WK: ca. 0,5 nach oben (negativ) und ca. 2mm nach unten (positiv).

    Nun zu den Einstellwerten: (Graupner MC24)
    alle Servos Graupner C2081

    QR=7mm
    HR=4mm
    SR=4mm
    Mischer Tiefenruder bei Vollgas: 8%
    Mischer WK -> HR negativ=8% / positiv=15%

    Flugphase: Normal/Thermik
    Querruderdifferenzierung: 24%
    Mischer Quer -> Seite : 50%

    Flugphase: Acro
    Querruderdifferenzierung: 0%

    Flugphase: Landung
    Querruderdifferenzierung: 0%
    Querruder nach oben (100%)
    Tiefenzumischung: 30%

    So bin ich mit der Minimach ganz zufrieden. Die Einstellwerte hängen natürlich von vielen Faktoren und Vorlieben ab und sollen nur ein Anhaltspunkt sein. Ich fliege die Minimach im Moment eigentlich nur als Hotliner (Motorsegler). Die muss halt immer ran wenn sonst nichts geht. Für den reinen Segelflug (Hang + Schlepp habe ich andere Modelle im Einsatz)
    Meiner Meinung nach verlangt die Minimach nach überdurchschnittlichen Aufwand im Auswiegen, Einstellen, Einfliegen. Wenn man sich die Mühe aber macht, dann hat man ein prima Modell für viele Gelegenheiten. Mit der Verarbeitung und Stabilität bin ich sehr zufrieden. DS würde ich meiner normalen Minimach nicht zumuten.

    Viel Spaß beim Fliegen, NOWA
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    09.10.2003
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    315
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Nowa,
    vielen Dank für deinen Beitrag und deine sehr genauen Angaben, wobei ich schon sehr verwundert bin, dass ein Forum-Neuling mit so einem Beitrag kommt.

    Gruß und Dank...
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    04.11.2002
    Ort
    Hünfeld
    Beiträge
    342
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Markus.

    Auch ich bin Besitzer eines Mini-Mach in der CFK-Version. Eigentlich wollte ich damals den Mach2 haben, hatte mehrere Male die Zusage, ihn bald zu bekommen und habe dann nach 1 Jahr (grrrrrr) die Bestellung abgeändert, da mit HBE zusicherte, ein Mini-Mach läge bei ihm rum, den könnte ich sofort haben. Das dauerte dann nochmal 6 Wochen (vielleicht gibts unterschiedliche Auffassungen des Wortes "sofort").

    Das Modell machte anfänglich einen guten Eindruck. Bei genauerer Betrachtung fiel ein ca. 1mm breiter Grat an der Nasenleiste des V-Leitwerks auf - ok, ist ja schnell weggeschliffen. Der Rumpf machte einen alles andere als robusten Eindruck. Deshalb wurde er im Bereich der Flächenauflage abgestuft mit bis zu 3 Lagen 165er Glasgewebe versteift. Jetzt kann man beim wegwerfen wenigsten ordentlich zupacken! Ein ungutes Gefühl beschlich mich, als ich in die Öffnungen für die Flächenservos schaute: als Stegmaterial wurde lediglich horzontal gemasertes Balsaholz verwendet, das im Bereich der QR-Servos nicht mal mit GFK überzogen war. Um es vorweg zu nehmen: bis jetzt hat es gehalten!

    Ausgerüstet ist der Mini-Mach bei mir mit 2 HS81MG für das VLW, 4*HS125 in der Fläche. Mit einem 2000er Akku 4/5SubC kam ich fast auf 1000g Abfluggewicht. Die ersten Flüge waren eine Qual: an Durchzug war nicht zu denken, die Wendigkeit besch....eiden. Mittlerweile habe ich am VLW 1,5mm vorne unterlegt (SP-Lage weiß ich jetzt nicht genau) und der Flieger fliegt jetzt soweit ganz gut, allerdings hatte ich bei einem Schalentier mit der Flächenbelastung mehr Durchzug erwartet. Aber dagegen kann man ja was machen. Also bei nächsten Mal 400g Blei eingeladen - nicht kleckern, sondern klotzen!!! Damit war der Durchzug fast so, wie ich es mir vorgestellt hatte und am Hang fliegt der Fleiger damit einfach besser - ich werde beim nächsten Mal nochmal 200g einladen. Was nach wie vor gebleiben ist, ist die verhältnismäßig schwache Rollwendigkeit. Ich habe die Ausschläge schon mächtig vergrößert, aber das scheint bei hohen Geschwindigkeiten (DS) nur noch zu bremsen.
    Mit dem Ballast geht der MM wirklich recht gut im DS, ist richtungsstabil und hat bisher an meiner DS-Stelle (im Lee von einigen Bäumen) alles mitgemacht. Einen Schwachpunkt des Fliegers mußte ich dann an einem Tag feststellen, an dem ich ausschließlich mit Ballast flog: Dreimal gelandet (alle Landungen vollkommen gerade, durch den Ballast eben etwas schneller) und das V-Leitwerk war beidseitig an der Unterseite gestaucht! Ich konnte es nicht fassen! Und das, obwohl mir von HBE persönlich versichert wurde, daß auch das Leitwerk in der DS-Version verstärkt wäre!!! Eine genaue Betrachtung des Leitwerks zeigte auch, was die Schwachstelle ist: Es ist nur an der Oberseite ein verstärkender CFK-Roving eingelegt! Das kann ja nicht halten! Ok, ich habe jetzt die untere Schale aufgeschnitten und ein fettes, abgestuftes CFK-Rovingbündel eingelegt. Damit sollte da jetzt Ruhe sein (ich würde jetzt das Bündel bei hochgeklappten Ruderklappen von hinten einsetzen - man lernt nie aus!).
    Was richtig gut geht, ist Thermik-Fliegen. Sollte man bei einem solchen Flieger nicht meinen, macht aber wirklich Spaß. Man muß zwar immer etwas steuern, aber sonst wäre es ja auch zu langweilig!

    Alles in allem ein Modell mit recht guten Flugleistungen, das aber in Aufbau, Robustheit und Basiseinstellung deutliche Mängel hat. Trotzdem fliege ich ihn eigentlich ganz gerne.... (würde ih aber nicht nochmal kaufen - das gibts für das Geld besseres)

    Ted
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    09.10.2003
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    315
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Ted,
    recht herzlichen Dank für die offenen Worte.
    Es macht mich schon nachdenklich, dass jeder was andiesem Modell auszusetzten hat. Die versaute EWD ist noch das kleinere übel, aber dass das Modell Festigkeitsprobleme hat, gibt mir schon zu denken.
    Da fragt man sich schon wirklich, Modell behalten und hoffen, oder verkaufen und was anderes kaufen.

    @HBE
    leider habe ich immer noch keine Antwort von dir bezüglich der Einstelldaten des E-MM und des gelben H-Leitwerks bekommen.

    Gruß und Dank...
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    04.06.2002
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    190
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Verärgert

    Hallo Markus,
    dann solltest Du mal deinen E-Mailkasten durchforsten. Schließlich sind schon mehrere Mails hin und her gegangen. Einschließlich Einstellanleitungen und Leitwerkszusage.
    Zu den "Meinungen" kann man nur sagen, dass es schon verwunderlich ist, wenn z.B. Kunden das Modell mehrfach aus Überzeugung kaufen und andere damit nach eigenen Angaben beim Dizzen bis zu 320 km/h fliegen.
    Wer die Schwerpunktlage verändert, muss natürlich auch die EWD ändern.
    Viele Kunden haben auch anfangs nicht verstanden, dass der untere Leitwerkskragen zum nachschleifen nach endgültig als persönlich optimaler Einstellung erflogenen EWD vorgesehen ist.
    Die EWD-Differenz kann je nach Schwerpunktlage bis zu 1,5 mm ausmachen. Für die meisten Kunden haben wir daher diese Arbeit vorab vorgenommen, wenn der Einsatzzweck klar vorgegeben war.
    Bei dem E-Rumpf ist die EWD auf "Heizen" eingestellt.
    Im übrigen gibt es seit einiger Zeit einen neuen schlankeren Seglerrumpf mit einer EWD, die mehr für den Schnellflug und nicht für das gemütlichere Fliegen ausgelegt ist.
    Zum Schluss noch ein Wort zum Zeitverständnis. Ich habe z.B. Kunden die online Freitags Nachts um 23.10 Uhr bestellen und sich Montags um 11 Uhr beschweren, dass ihre "Klamotten", die Sie vor 4 !! Tagen bestellt haben, noch nicht ausgeliefert sind.
    Zurück zum Minimach. Es muss gute Gründe geben, warum dieses Modell immerhin unser meist verkauftes Modell ist. (Übrigens dann auch meistens auf Empfehlung hin.)
    Ciao HB
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    09.10.2003
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    315
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @HBE

    Kann es sein, dass meine Mails bei dir nicht ankommen?
    Solltest du ein gelbes H-LW rumliegen haben, dann schreib mir doch bitte kurz ne Mail, wann ich vorbei kommen kann, wohne ja um die Ecke ;-)
    Gruß...
    Geändert von Markus B. (18.05.2006 um 11:24 Uhr)
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    09.10.2003
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    315
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich bin schon erstaunt, wieviele sich den Thread anschauen, aber nur sehr selten Antworten kommen.
    So wie ich das sehe, wird der MM dann aber auch nur als Segler geflogen, wo sind denn die Elektro MiniMach Piloten?
    Ich würde mich sehr freuen, wenn auch paar Antworten und Erfahrungen zum E-MiniMach also Hotliner kommen würden.

    Gruß Markus...
    Geändert von Markus B. (19.05.2006 um 23:10 Uhr)
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •