Anzeige Anzeige
  F5D.org
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 54

Thema: Schwanzlos glücklich, Multibumm!

  1. #31
    User Avatar von e-yello
    Registriert seit
    03.05.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    2.320
    Daumen erhalten
    124
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Glückwunsch Sascha!

    Schön mal wieder was von den Schwanzlosen zu hören!

    Gruss
    Yello
    Like it!

  2. #32
    User
    Registriert seit
    25.01.2005
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.281
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Was Yello sagt.

    Ich freu mich total!

    Kurbel
    Like it!

  3. #33
    User
    Registriert seit
    06.12.2003
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    319
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Ich freu mich auch mit!

    Und dann habe ich gleich auch noch ne Frage. Musst Du auch die inneren Klappen deutlich nach oben trimmen, damit die Fure gerade aus geht?

    Paul
    Like it!

  4. #34
    User Avatar von e-yello
    Registriert seit
    03.05.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    2.320
    Daumen erhalten
    124
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Paul,

    Bescheidene Anfrage, ist das Urmodell eventuell irgend wann wieder verfügbar??

    Würd meine Bauseminare entscheiden verkürzen!!

    Nee Quatsch,den MUBU fand ich immer schon sehr interessant!!

    Yello
    Like it!

  5. #35
    User
    Registriert seit
    06.12.2003
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    319
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Hey Yello,

    da kann Kurbel eigentlich viel besser was zu sagen, denn er hat die Formen in Umlauf gebraucht. Allerdings befürchte ich, dass die Urmodelle noch in Übersee sind.

    Ich selbst fände es aber großartig wenn es eine der Formen es in dein Bauseminar schaffen würde!

    Paul
    Like it!

  6. #36
    User
    Registriert seit
    25.01.2005
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.281
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Jau, die Positive/Urmodelle sind noch in Südkalifornien und die GfK-Negativform bei Christof Buss in Osnabrück.

    Hier in Aachen sind (bzw. müssten sein, hab sie schon länger nicht in der Hand gehabt) noch die direkt in Polyurethanschaum gefrästen Negative, aus denen ich die Positive gezogen hatte.
    Die haben durch das CAD-Modell fühlbare Facetten, die im Negativ schlecht herauszuschleifen sind.
    Deswegen bin ich den Weg über darin gebaute und dann gefinishte Positive gegangen.

    Die Urmodelle in USA werden irgendwann mal wieder nach Europa kommen, aber das kann eine Weile dauern, weil da drüben noch Mehrere abformen wollen.

    Die Form beim Bussi in Osna kann, wenn er sie nicht mehr braucht, gerne auch zu Dir, Yello.
    Ihr könnt sie auch beliebig kopieren.
    Je mehr Sicherungskopien existieren, desto besser.

    Wenn irgendwer mal Urmodelle für Rumpfkeulen oder Winglets macht, wäre schön, wenn sie ebenso wenigstens unter den Leuten verteilt werden könnten, die etwas dazu beigetragen haben.
    So kann die Sache wachsen und jeder hat was davon.

    Ich fände es auch nicht schlimm, wenn jemand irgendwas davon baut und verkauft, solange niemand irgendwelche Exklusivrechte beansprucht.
    Es soll offen und frei verfügbar sein.
    Dafür gibt's dann aber auch keine Garantie, dass der Flieger funktioniert, ist eben alles nur ein Experiment aus liebe zur Kunst.

    Kurbel
    Like it!

  7. #37
    User
    Registriert seit
    05.09.2005
    Ort
    osnabrück
    Beiträge
    653
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo
    Ein Rumpfboot entsteht gerade. Ebenso bemühe ich mich Winglets, bzw Urmodelle dieser, fräsen zu lassen.
    Ich gebe die Form gerne wunschgemäss weiter, nur lasst mir bitte die Zeit um genanntes fertigzustellen und natürlich auch eine Kopie der Form zu erstellen.
    Wer Bedarf an Teilen, Rumpfboot, Winglets oder eben einem Mubu hat darf das gerne kundtun.
    Grüße



    Name:  muhkle.jpg
Hits: 594
Größe:  104,5 KB
    Anmeldung zum Speller Speedcup unter Speedfliegeninspelle@gmx.de
    Habe noch einen 2/3 Frässatz abzugeben.
    Like it!

  8. #38
    User Avatar von e-yello
    Registriert seit
    03.05.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    2.320
    Daumen erhalten
    124
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nur die Ruhe, hab Zeit, aktuell bin ich mit Teaser , Flipper und anderen Projekten gut ausgelastet

    Sind die Winglets symetrisch?
    Falls ja hab ich einige verschieden Urmodelle in der Grösse liegen.

    Gruss
    Yello
    Like it!

  9. #39
    User
    Registriert seit
    25.01.2005
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.281
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Haben bisher immer symmetrische Winglets dran gehabt.
    Also eben so symmetrisch, wie wir die Brettchenwinglets haben hinschleifen können.
    Es spricht eigentlich nix gegen das Recycling von in der Größe passenden Leitwerksteilen.

    Kurbel
    Like it!

  10. #40
    User Avatar von plastikmann
    Registriert seit
    16.04.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    7.339
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    93
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wenns jemand hilft bau ich gerne die Daten fräsfertig auf, positiv, negativ oder beides.

    Kurbel, sachma, wenn das für irgendjemand brauchbar wäre.... welches Wingletprofil würdest du hernehmen, haste zufällig noch ne Skizze vom Winglet ? ... Wenn dann macht mers ja gleich mit, ne ?

    VG Domi
    inaktiv
    Like it!

  11. #41
    User
    Registriert seit
    25.01.2005
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.281
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zu den Winglets

    Vorschlag für die Größe:
    Tiefe unten: 65 mm
    Tiefe oben: 35 mm
    Höhe: 85 mm
    Vorderkantenpfeilung: 26°

    Das ist eine ungefähre Größe, mit der man erstmal Fliegen gehen kann.
    Je nach Startmethode (mit oder ohne Flitsche) können die nach und nach noch verkleinert werden.
    Wenn die Fuhre mal in Fahrt ist, braucht sie nicht mehr viel Wingletfläche.
    Der kritische Fall ist immer der Start, da muss das Ding wissen, wo vorne sein soll, sonst kanns aus der Hand heraus ne gerissene Rolle geben.

    Ist also sinnvoll das obere Ende so zu gestalten, dass man etwas Kürzen kann, ohne, dass es blöd aussieht.
    Denn je nach Rumpfvariante und Einsatzzweck kann die mindestens benötigte Wingletgröße etwas variieren.

    Wir haben 'damals' Brettchenwinglets gemacht und teilweise aber versucht die Dingelchen auf Profil zu schleifen, mit viel gutem Willen und im Hinterkopf sowas wie HT 12 oder HT 14 von Mark Drela.
    Das würde ich wieder so machen.
    Ob nicht symmetrische Profile in Frage kommen und welche das wären, müsste man nochmal genauer betrachten.
    Generell sind die Dinger aber so klein und dünn (ca. 4 mm!), dass man eh froh sein kann, wenn man sie irgendwie in eine Negativform gebaut kriegt.

    Ich würde die beim Bauen in eine Form mit außen je einer Lage 50g/m² Glas bauen und einfach mit Harz und braunen Micros gefüllt zumatschen.
    Alles andere wäre wohl Overkill.

    Es ist sehr sinnvoll die Winglets etwas nach hinten versetzt am Flügelende anzubringen.
    Also etwa so, dass die Wingletvorderkante mindestens etwa 30 mm weiter hinten liegt, als die Flügelvorderkante.

    Der Übergang zwischen Flügelende und Winglet ist sicher kniffelig im CAD zu zeichnen und zu Fräsen.
    Ich persönlich würde das wohl mit Spachtelmasse, Schleipapier und nach Gefühl hinfummeln und hoffen, das die Luft es mag.
    Für einen wissenschaftlich seriöseren Ansatz fehlen mir realistisch gesehen die Möglichkeiten.

    Kurbel
    Like it!

  12. #42
    User Avatar von plastikmann
    Registriert seit
    16.04.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    7.339
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    93
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich hab da mal was vorbereitet.... muss ich nachher mal n 3d pdf hochladen zu..... wie so meine erste idee aussah.

    Fräsen klar, is immer bssel doof, aber auf nem grössren 5-achser sollte das gut gehen, mal schauen, obs überhaupt jemand brauchen kann.

    (p.s.: HT12/14.... ich weiss ich hab die Koordinaten aber wo auf welchem Rechner..... hat sie zufällig jemand greifbar ?) Hab se schon.... Haus verliert nix
    inaktiv
    Like it!

  13. #43
    User Avatar von e-yello
    Registriert seit
    03.05.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    2.320
    Daumen erhalten
    124
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    In den genannten Abmessungen hab ich 2 Optionen, oben das Flipper V -Ltw, unten das Flipper Kreuz:Name:  winglet 001.JPG
Hits: 506
Größe:  112,4 KB

    V ist an der bezeichneten 65mm Stelle ca 3,9mm,dick das Kreuz ca 4,5 mm, Profile muss ich nachschauen.
    Flipper T ist etwas tiefer, hat aber hochgezogene Randbögen, mal abgesehen davon dass das wohl für Winglets sinnfrei ist muss man dann 2 Urmodelle und Formen haben( bzw man baut sich aus der Form ein komplettes Leitwerk, zerschneidet es dann und nutzt jeweils die Segmente).
    Von allen dreien hab ich das Urmodell, das teilweise abzuformen ist problemlos, hab ich für das Flipper Seitenleitwerk auch so gemacht.
    Alle 3 Leitwerke lassen sich relativ einfach in klassischer Schale bauen, zumal es keiner Hilfsholme bedarf!

    Das V-Leitwerk hat übrigens schon Pfeilnuri-Winglet-Erfahrung, bei meinem 2m Yoda hat es die Pendelneigung doch deutlich reduziert!

    Gruss
    Yello
    Like it!

  14. #44
    User
    Registriert seit
    25.01.2005
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.281
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Profile von Drela findest du hier:

    http://www.charlesriverrc.org/articl...t-airfoils.htm

    Kurbel
    Like it!

  15. #45
    User
    Registriert seit
    25.01.2005
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.281
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Jo, Yello, deine Flipperflossen sind sicher problemlos verwendbar an der Stelle, passen ja von der Tiefe her recht gut hin.

    Paul und ich hatten immer 'Winglet on a Stick', also unterm Wingletfuß ein Kiefernstäbchen in Flugrichting abgeklebt und das dann an den Flügel getaped.
    So ähnlich würde das zum Probieren auch mit den Flipperpaddeln gehen.
    Eleganter kann man es danach immer noch lösen.

    Kurbel
    Like it!

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •