Anzeige Anzeige
 
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 47

Thema: Kaum zu glauben, aber wahr...

  1. #1
    User
    Registriert seit
    10.04.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    543
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Kaum zu glauben, aber wahr...

    Unter der Überschrift "Tipps zum erfolgreichen Start ins Hobby" findet sich als erster Satz in der dies veröffentlichenden Fachzeitschrift "Aviator Modell" resp. auf deren zugehöriger Webseite folgendes:
    [Anm.: Zitatanfang] "Entscheidet man sich für ein Einsteigermodell von Horizon Hobby, ist der Grundstein für den erfolgreichen Start ins neue Hobby Modellfliegen gelegt." [Anm.: Zitatende]

    Zum Beleg: http://modell-aviator.de/wissen/tipp...art-ins-hobby/

    Platter kann man kaum kundtun, "wes Hand mich nährt, des Lied ich sing' " zu leben. Das Fachzeitschriften mit Werbeeinnahmen einen ordentlichen Teil ihres Budgets bestreiten, ist nicht neu und im Kern sicher auch ok. Doch gerade Einsteigern so unverfroren vorzumachen, daß sie "quasi wie selbstverständlich zum Piloten werden", wenn sie nur des "richtigen" Anbieters Produkte kaufen, um damit "den Grundstein" ihres Lernerfolges zu legen, ist so frech, wie es dreister kaum geht. Ich würde noch nichts sagen, wenn es hieße, daß sich im Angebot des US-Ladens sicher auch geeignete Modelle zu diesem Zweck finden, aber das ist in meinen Augen, gerade auch angesichts vieler Hilfesuchenden, der Gipfel der Geschmacklosigkeit. Jetzt fehlt nur noch die Zwangsverordnung an alle Modellflieger, künftig zum eigenen Wohl nur noch dort zu kaufen. Ja geht's noch? Die Redaktion einer Fachzeitschrift, bei der man Ausgewogenheit der Mittel und des Ausdrucks ebenso sucht, wie Rat und halbwegs wertungsfreie Information, sollte in sich gehen und sich fragen, wie glaubwürdig man sich mit solchem Vorgehen vor seiner Leserschaft macht.

    Quo vadis, Unabhängikeit? Für mich ist das gleichzeitig der Beweis dessen, worauf ich schon lange aufmerksam mache: auf die immer weiter um sich greifende Beeinflussung des Einzelnen und gezielt lukrativ erscheinender Interessensgruppen durch eine invasiv-aggressiv werbende Industrie ferner Provenienz. Leute, wehrt Euch dagegen, denn wenn wir es nicht tun, wird es alles gleich und uns immer unmündiger machen. Wenn ihr diktierten Einheitsbrei wollt, laßt es laufen. Wenn ihr weiter unbabhängig bleiben und selbst entscheiden wollt, wehrt Euch in aller Klarheit und Entschiedenheit dagegen! NSA, CIA, Horizon Hobby? Die Indoktrination des Geistes durch die "Weisheiten" einer offenkundig manipulierten Presse?

    Vor vielen Jahren erlebte ich in einem großen Betrieb, daß dessen GF ohne Rücksicht auf die Belegschaft massiven Einfluß auf jeden nehmen wollte und damit eindeutig Grenzen überschritt, auch die der Geschmacklosigkeit, gleichzeitig süß lächelnd und Lob heuchelnd der gesamten Belegschaft ein "Corporate Identity" Geschenk machte -eine Armbanduhr, mit Firmenlogo, an den Gemeinschaftssinn in allerlei Schriftstücken und BV-Reden appelierend. Einem wachen und regen BR war es zu verdanken, in einer konzertierten Aktion alle diese Armbanduhren (wirklich ALLE) einzusammeln, in eine Schubkarre zu legen (die paßten nicht alle drauf, etwa 5000) und dem GF vor die Bürotür zu kippen, die Schubkarre angelehnt stehend dazu. Binnen kürzester Zeit war eine spontane Betriebsversammlung einberufen, zu der fast alle kamen - und einen GF erlebten, der sich in aller Form bei seiner Belegschaft für seinen Fehler entschuldigte. Die Belegschaft zeigte ebenfalls Einlenken und hakte es als "vergangen" ab. Seither kam das nicht mehr vor.

    Ich hätte gute Lust, alle Abo-LeserInnen dieser Zeitschrift aufzurufen, ihre Abos fristlos zu kündigen, angesichts dieser Unverfrorenheit.

    Wer gute Produkte / Inhalte hat, braucht solcherlei manipulativ wirkende Platitüden nicht. Wer doch, scheint es nötig zu haben.
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.735
    Daumen erhalten
    267
    Daumen vergeben
    113
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von calamity joe Beitrag anzeigen
    Unter der Überschrift "Tipps zum erfolgreichen Start ins Hobby" findet sich als erster Satz in der dies veröffentlichenden Fachzeitschrift "Aviator Modell" resp. auf deren zugehöriger Webseite folgendes:
    [Anm.: Zitatanfang] "Entscheidet man sich für ein Einsteigermodell von Horizon Hobby, ist der Grundstein für den erfolgreichen Start ins neue Hobby Modellfliegen gelegt." [Anm.: Zitatende]

    Zum Beleg: http://modell-aviator.de/wissen/tipp...art-ins-hobby/
    ...
    Hier der korrekte Link: http://modell-aviator.de/wissen/tipp...art-ins-hobby/

    Der Satz an sich ist ja nicht verkehrt, aber "andere Mütter haben auch schöne Töchter".

    Die SAFE-Technologie von Horizon Hobby ist allerdings schon ein gewisses Alleinstellungsmerkmal und erleichtert dem auf sich allein gestellten Anfänger den Einstieg in die Modellfliegerei.

    Jürgen
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    07.09.2011
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    509
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    23
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Leute,

    aus Amerika kommt nicht nur die NSA (die ja auch nur für unseren Schutz herumschnüffelt)
    sondern auch Horizon Hobby die für uns sorgt wie eine Mutter.

    Schade das sich deutsche Medien so Kaufen lassen !!!

    Leider ist der Modellflug fest in ausländischer Hand. Deutsche Firmen die Weltruf hatten sind längst aufgekauft (Graupner, Multiplex... was ist eigentlich mit Robbe ??? )

    seufz Helmut
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    07.09.2011
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    509
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    23
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jürgen,

    ob die Safe-Technologie wirklich eine Erleichterung für den Start ins Modellfliegerleben ist mag man durchaus bezweifeln....

    meint Helmut
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    01.01.2010
    Ort
    Westhessen
    Beiträge
    1.090
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von calamity joe Beitrag anzeigen
    Vor vielen Jahren erlebte ich in einem großen Betrieb, daß dessen GF ohne Rücksicht auf die Belegschaft massiven Einfluß auf jeden nehmen wollte und damit eindeutig Grenzen überschritt, auch die der Geschmacklosigkeit, gleichzeitig süß lächelnd und Lob heuchelnd der gesamten Belegschaft ein "Corporate Identity" Geschenk machte -eine Armbanduhr, mit Firmenlogo, an den Gemeinschaftssinn in allerlei Schriftstücken und BV-Reden appelierend. Einem wachen und regen BR war es zu verdanken, in einer konzertierten Aktion alle diese Armbanduhren (wirklich ALLE) einzusammeln, in eine Schubkarre zu legen (die paßten nicht alle drauf, etwa 5000) und dem GF vor die Bürotür zu kippen, die Schubkarre angelehnt stehend dazu. Binnen kürzester Zeit war eine spontane Betriebsversammlung einberufen, zu der fast alle kamen - und einen GF erlebten, der sich in aller Form bei seiner Belegschaft für seinen Fehler entschuldigte. Die Belegschaft zeigte ebenfalls Einlenken und hakte es als "vergangen" ab. Seither kam das nicht mehr vor.

    Wow, muss ja ne super Firma gewesen sein, wo alle die Führung so hassten.....oder ne billige Uhr....( google mal nach Comex-Rolex, da sind alle scharf drauf eine zu bekommen, selbst Sammler )

    Findest du das nicht ein bißchen arg übertrieben reagiert?

    Aber was hat das mit Werbung in Zeitungen zu tun? Niemand zwingt dich, solche Erzeugnisse zu kaufen, und es ist reichlich naiv zu glauben man wird dort objektiv mit Informationen versorgt.

    Und deine Empörung in allen Ehren, alle Versuche Zeitungen ohne Werbeeinahmen zu finanzieren, sondern über Leute wie dich, sind meines Wissens bisher gescheitert, selbst unabhängige Nachrichtenseiten im Netz tun sich schwer, ohne Werbeeinnahmen.


    Roland
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    13.02.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.132
    Daumen erhalten
    90
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich meine, was in dem Heft steht, ist halt Werbung. Trotzdem denke ich, dass man mit dieser SAFE -Technologie neue Käuferschichten anspricht, die sich dieses Hobby bis jetzt nicht zugetraut haben.
    Daran ist doch nichts schlecht.

    Eher interessant wäre die Frage, warum diese Innovationen (nicht nur) im Modellbau nicht mehr aus good old Europe, sondern eben aus den USA kommen.
    Scheint mir auch eine Konsequenz der unternehmerfeindlichen Gesinnung der Obrigkeit gegenüber den durch Steuern und Verordnungen immer mehr gegängelten Untertanen zu sein.
    Von selbsternannten Europa-Maulhelden, ökologischer Tugend und Genderbeauftragten allein kann Europa halt nicht leben.


    Grüße
    Andi
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von .Claus
    Registriert seit
    28.02.2013
    Ort
    MUC
    Beiträge
    1.214
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    132
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich kaufe schon lange keine sogenannten "Fachzeitschriften" mehr da diese nur aus Werbung bestehen.
    Sogenannte Tests sind bezahlte Artikel und müsste laut Gesetzt eigentlich mir "Anzeige" gekennzeichnet werden.
    Am besten gleich die ganze Zeitung kennzeichnen...
    Wenn die Hefte verschenkt werden, würde ich ja nichts sagen, aber noch Geld für die Werbung zu verlangen ist schon dreist.

    Es leben die Modellbau Foren wo die Modellflieger die echten Tests und Tipps geben.
    Grüße Claus
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Wächtersbach
    Beiträge
    1.176
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Naitsabes Beitrag anzeigen
    Trotzdem denke ich, dass man mit dieser SAFE -Technologie neue Käuferschichten anspricht, die sich dieses Hobby bis jetzt nicht zugetraut haben.
    Daran ist doch nichts schlecht.
    Ein Patentrezept für den erfolgreichen Einstieg gibt es sicher nicht. Und bei einigen ist der Einstieg mit Safe-Tech bestimmt erfolgreich, obwohl sie es alleine versucht haben. Aber es gibt nichts, das nur positive Seiten hat. Womöglich sind Fehlschläge trotz Safe noch entmutigender, als das ohnehin schon der Fall sein kann.


    Zitat Zitat von Naitsabes Beitrag anzeigen
    Eher interessant wäre die Frage, warum diese Innovationen (nicht nur) im Modellbau nicht mehr aus good old Europe, sondern eben aus den USA kommen.
    Gibt einige Firmen, die ihre Entwicklungen samt Firma verkaufen, ihre weitere Mitarbeit auf 1 Jahr vertraglich zugesichert und dann aussteigen und ein neue Firma gründen. Das verhindert die Markteinführung einer Kopie, bis sie die Produktion aufnehmen. Oft geschieht das Übernehmen und Entwicklungen plündern auch, ohne das die Firmenchefs das wollten.

    Womöglich hinkt der Vergleich, aber das ist ähnlich dem Abwerben von Mitarbeitern. Nur wenn keiner mehr wirklich ausbildet, kann man irgendwann nicht mehr abwerben.

    Und dieses Geschäftsgebaren haben USA & China besser drauf.
    Gruß Michael

    Royal Pro, GreatPlanes ElectroStik, MPX EasyCub, Decker (Robbe) Rasant usw
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.735
    Daumen erhalten
    267
    Daumen vergeben
    113
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    Zitat Zitat von Datterich Beitrag anzeigen
    Hallo Jürgen,

    ob die Safe-Technologie wirklich eine Erleichterung für den Start ins Modellfliegerleben ist mag man durchaus bezweifeln....

    meint Helmut
    Welche Nachteile für den Einsteiger siehst Du hier?

    Jürgen
    Like it!

  10. #10
    Moderator
    Hangflug
    GPS-Modellfliegen
    Computer
    Avatar von Claus Eckert
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Übersee am Chiemsee
    Beiträge
    13.557
    Blog-Einträge
    10
    Daumen erhalten
    555
    Daumen vergeben
    179
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Naitsabes Beitrag anzeigen
    .....Eher interessant wäre die Frage, warum diese Innovationen (nicht nur) im Modellbau nicht mehr aus good old Europe, sondern eben aus den USA kommen. ....
    Welche weltweiten Marktchancen würdest Du einer kleinen deutschen Klitsche in einem Randsegment wie dem Modellflug zurechnen?

    Zum Eingangsposting:
    Mancher Redakteur hat eben manchmal die falsche Brille auf. Informationen, egal welcher Natur, sollte man immer absichern. Der geneigte Anfänger, so er denn überhaupt den "Aviator" als Anfängerlektüre entdeckt, wird sich bestimmt noch an anderer Stelle sachkundig machen.
    Die Wenigsten riskieren bei Investitionen in ein neues Hobby, den kurzen Weg über lesen und gleich irgendwas kaufen.
    Insofern kann man das auch entspannt betrachten. Wer weiß, der Anfänger findet vielleicht sogar den Weg zu . Und da gibt es durchaus positive Erfahrungen mit der Safe-Technologie zu lesen. Allen Unkenrufen zum Trotz.
    Viele Grüße
    Claus
    "Der Rand des Universums wird früher entdeckt werden, als die Grenzen menschlicher Dummheit."
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von hholgi
    Registriert seit
    18.11.2008
    Ort
    bei Gütersloh
    Beiträge
    2.236
    Daumen erhalten
    123
    Daumen vergeben
    139
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Claus Eckert Beitrag anzeigen
    Die Wenigsten riskieren bei Investitionen in ein neues Hobby, den kurzen Weg über lesen und gleich irgendwas kaufen.
    Kann ich nur bestätigen.
    Wir haben dieses Jahr besonders viele Neueinsteiger aufm Platz. Nicht nur Kids
    Und die nehmen im wesentlichen das was wir empfohlen haben.

    Am Sonntag noch son Kleener mitm Air Trainer: Fliegt mit seinen 9Jals ob er seit 10 Jahren nix anderes macht, kann aber kaum über das Modell gucken
    ** Elektrisch is mir zu hektisch ** deshalb fliegt holgi: Stratos, Rasant, Rasant Speed, Curare 60, Curare 40, Toledo, SuperAir, IDEAL-V, Cappuccino und TAO mit mc16/mx16 hott im: www.moewe-delbrueck.de; Und Radsport im rsv-guetersloh.de
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    07.11.2011
    Ort
    Ö/Stmk/Jdbg
    Beiträge
    1.207
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Horizon Hobby, Red Bull, Apple, Audi usw...

    Ich bewundere diese Firmen.
    Da gab es doch echt Leute bei uns am Ring die sich beim Merchandising Stand komplett überteuert ein Red Bull T-Shirt gekauft haben und auch noch froh sind dass sie etwas anziehen dürfen wo Red Bull draufsteht.
    Die Marketingmaschinerien funktionieren so perfekt dass jeder sein letztes Hemd geben würde nur um für die Werbung machen zu dürfen. Und selbstverständlich noch dafür bezahlt.

    Eine Wertigkeit bzw. Qualität, einen Hintergrund, einen tieferer Sinn usw. (Stichwort Fliegen und Basics lernen, geplante Obsoleszenz, was hinter den Kulissen abläuft...) wird von keinem mehr hinterfragt.

    Meine neidlose Hochachtung vor den jeweiligen Marketingabteilungen...


    PS: Bei uns am Platz kann mans auch immer wieder beobachten. Fast immer der gleiche Ablauf:
    Neuling kommt mit (meist) HH Schaumzeug und glaubt alles geht so easy.
    Die "alten Hasen" wollen helfen und ihm Sachen erklären damit er auch mal versteht was er tut.
    Interessiert nur keine Sau, also wird geflogen (oder versucht) bis es kracht.
    Dann gibts zwei Möglichkeiten, entweder er lässt es bleiben, oder er kommt geknickten Hauptes doch wieder auf die "alten Hasen" zu und wills richtig lernen.

    Dass in Anleitungen schon beschrieben werden muss welche Servos auf Revers und welche Normal einzustellen sind sagt eh alles. Bzw. wenn in Foren darum gefragt wird wenns nicht in der Anleitung steht noch mehr...

    Zitat Zitat von Jürgen Heilig Beitrag anzeigen
    Welche Nachteile für den Einsteiger siehst Du hier?

    Jürgen
    Z.B. dass ein "Flugschüler" so niemals von selbst lernen wird eine kritische Flugsituation sicher zu meistern.
    Bzw. dann glaubt dass der Jet den er sich als nächstes kauft auch so einfach und problemlos zu fliegen ist. Denn jeder Flieger stellt sich von selbst wieder absolut gerade wenn man die Knüppel loslässt, oder?
    Lg, Chris
    www.modellfliegen.at.vu - Meine private Seite mit Vorstellungen, Bau und Testberichten.
    Letztes Update: Prusa i3 Pro X - 3D Drucker Letztes Video: Curare
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    6.383
    Daumen erhalten
    147
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich finde so ein System durchaus sehr sinnvoll und empfehlenswert für Anfänger. Es hat halt nicht jeder einen Verein mit willigen und fähigen Fluglehrern in der Nähe, und ein Modell ohne Training direkt aus der Packung raus absturzfrei starten zu können halte ich für schwer möglich. Da kommt so ein System genau richtig!

    Ist halt vergleichbar damit, ein Modell mit wenig Ausschlägen einzufliegen und dann langsam größere Ausschläge zu wählen.

    Mit maximaler Hilfestellung ist das Safe System bestimmt total langweilig zu fliegen, aber halt sehr sicher. Daher wird man von ganz alleine nach und nach die Kreiselwirkung runterfahren, um mehr Spaß zu haben. Aber man hat halt weniger Risiko, und das ist das Gute.

    Ich flieg öftes in der freien Natur, und komme in Gespräche mit interessierten Spaziergängern. Viele erzählen mir: "Ja, mit nem Flugzeug, das kenn ich, da habe ich auch mal eins gebaut. Aber nach dem ersten Flug, Bumm, nur noch Brösel, da hab ich's dann sein gelassen."

    Sowas muss doch nicht sein heutzutage. In Zeiten wie diesen, wo die Jugend nur noch iPhones und Facebook im Kopf hat, sollte uns jedes Mittel willkommen sein, das geeignet ist, den Einstieg in unser Hobby zu vereinfachen und die Aussicht auf Erfolg zu vergrößern.

    Immer dieses Rumgeunke gegen technische Neuerungen, das gabs zur Genüge schon 2007, als 2,4GHz aufkam.
    Son neuer Schwachsinn, braucht doch keiner, bla bla...
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Ochsenfurt
    Beiträge
    616
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    80
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Als Wieder-Anfänger meine 2 Cents

    Also, ich bin da hin und hergerissen.

    Ich bin selber Wieder-Anfänger. Das heißt, ich habe vor 10 Jahren mal versucht, einen Wingo in der Luft zu halten und bin mangels fachlichem Beistand von jemand erfahrenem kläglich gescheitert und habe hingeschmissen.
    Damals hieß es noch, man solle mit Seite/Höhe anfangen.

    Vor ein paar Monaten hat es mich dann wieder gepackt - und mittlerweile fliege ich (fast) crash-frei.
    (und bin der Meinung, ohne Querruder kann man nicht fliegen - ist aber meine persönliche Einschätzung!)

    Einerseits stört es mich schon, dass eine angeblich renommierte Fachzeitschrift (die ich gelegentlich auch lese) so einsteigt. Das ist mir persönlich etwas zu unreflektiert.

    Zur SAFE-Technoligie: ich habe selbst zwei Flugobjekte damit und es hilft schon am Anfang, wenn man die Ruder nicht so ziehen kann, dass der Flieger (Beispiel Delta Ray) in eine kritische Situation kommt. Hilft vor allem meiner Herz-Dame, weil die gerne die Knüppel bis zum Anschlag zieht, um eine Kurve einzuleiten.

    Ich finde das Schaumzeug von Horizon nicht schlecht, aber es gibt auch andere schöne Sachen.

    Die SAFE Geschichte ist für mich wie ABS und Airbag beim Auto: gut zu wissen, dass es da ist, aber schön, wenn man das Fahrzeug auch ohne beherrscht (bzw. gar nicht in die Situation kommt, dass diese Technik eingreifen muss!).

    Den wertvollsten Tipp habe ich aber von einem erfahrenem Fliegerkollegen bekommen:
    Beim Landen die Flächen gerade halten. IMMER! Egal, was sonst passiert.
    Geändert von Crashtestpilot (15.07.2014 um 10:41 Uhr) Grund: Tipp-Ex
    Like it!

  15. #15
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.735
    Daumen erhalten
    267
    Daumen vergeben
    113
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Viper2097 Beitrag anzeigen
    ...
    Z.B. dass ein "Flugschüler" so niemals von selbst lernen wird eine kritische Flugsituation sicher zu meistern.
    Bzw. dann glaubt dass der Jet den er sich als nächstes kauft auch so einfach und problemlos zu fliegen ist. Denn jeder Flieger stellt sich von selbst wieder absolut gerade wenn man die Knüppel loslässt, oder?
    Es geht doch prinzipiell erst einmal darum, den Einstieg zu erleichtern. Die "Hilfestellung" durch die SAFE-Technolgie lässt sich entsprechend dem Fortschritt des Piloten reduzieren. Ganz ohne "fremde Hilfe" lernt der Flugschüler "kritische Flugsituation" mit einem konventionellen Modell auch kaum zu meistern, sondern wohl eher die Durchführung von Reparaturen nach kritischen Flugsituationen.

    Was den Jet als zweites Modell angeht ... Selbstüberschätzung hat es auch früher schon gegeben.

    Jürgen
    Like it!

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. kaum zu glauben
    Von Frühstart im Forum Café Klatsch
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 14:58
  2. Das ist wohl kaum zu glauben..
    Von chuck im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.01.2008, 10:45
  3. Nicht zu glauben, aber wahr !!!!!
    Von Winfried Ohlgart im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.05.2002, 23:56

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •