Anzeige Anzeige
 
Seite 13 von 21 ErsteErste ... 3456789101112131415161718192021 LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 195 von 302

Thema: Anfängerspeeder mit V Motor

  1. #181
    User
    Registriert seit
    18.09.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    1.406
    Daumen erhalten
    99
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hey kasumi,
    Gibt es bei euch ölhänden eigentlich auch nen FAI-mindestgewicht?!
    Bei den E's sinds ja 800gramm...
    Like it!

  2. #182
    User Avatar von oliverz
    Registriert seit
    18.08.2006
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    694
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Reglement

    Hallo Zusammen,

    Ich darf von SpeedScene.eu kommentieren...

    Fluggewicht ohne Kraftstoff, mit Akku/Energiequelle
    Mindestgewicht: 800g
    Maximalgewicht: 5000g

    Gesamtfläche (Fläche + HLW)
    Mindestgesamtfläche: 10,67dm²
    Maximalgesamtfläche: 150,00dm²

    Gesamtflächenbelastung ohne Kraftstoff, inkl. Akku
    Minimal: 12,00g/dm²
    Maximal: 75,00g/dm²

    Quelle: http://www.speedscene.eu/index.php/w.../reglement-fai

    Beste Grüße

    Oli
    Zanker-Modellbau.de - Der F3 Speed und Modellflug Blog
    Like it!

  3. #183
    User Avatar von Rennsemmel
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.517
    Daumen erhalten
    139
    Daumen vergeben
    60
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Jo, mal nen Paar Bilder

    Rumpf ist einer vom PETPET , den hatte ich mir mal in einer verstärkten Version Laminieren lassen.

    Name:  IMG_0149.JPG
Hits: 890
Größe:  178,2 KB

    Sieht schon mal nicht schlecht aus, auch schön Platz für Tank und RC
    Mal genauer schauen, ob der Motor Passt :

    Name:  IMG_0148.JPG
Hits: 888
Größe:  177,5 KB

    Wie Arsch auf Eimer , sogar in der Höhe Platz für den Krümmer
    Jetzt muss ich erstmal einen Resoanschluss bauen. Das Rohr welches ich benutzen werde ist das alte kleine Gedämpfte von Graupner ( schwarz )
    Ist nur gerade etwas im Keller verschollen, werd ich die Tage mal raussuchen.
    Die Fläche und Leitwerk mach ich in Fesselfliegertradition aus 8mm Vollbalsa mit Kiefernholm und -einfassung, so ähnlich wie bei dem hier :

    Name:  ol Blue gesamt.JPG
Hits: 885
Größe:  227,8 KB

    Das hält dann sehr gut.

    MfG,
    Sebastian
    Like it!

  4. #184
    Vereinsmitglied Avatar von Dj Nafets
    Registriert seit
    16.11.2006
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    1.770
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Speedy

    Sebastian, sieht doch schon sehr gut aus.

    Hab gerade nochmal einen Speedy in die Hand genommen. Die Steuerzeiten sind so milde, dass der Motor mit vielen Resos gut klarkommen wird. Wies der Zufall so will , hab ich gerade auch das Graupnerreso 1585 hier liegen, das dürfte gut harmonieren. Für Motoren die heißer am Auslass sind und/oder höher drehen wärs mir zu klein.

    Da wären dann die Novarossirohre besser geeignet. (Siehe Nachbarthread)

    Bin gerade dabei eine Möglichkeit für einen kleinen Bubblesstank zu erarbeiten. Die kleinen Jett-Tanks bekommt man nur in den USA, die Tettra nur ab 200ml in DE. Ätzend....
    Versuche den aus 0,1mm Messingblech weichzulöten und innen als Blase einen großen Luftballon zu verwenden. Werde berichten wenn ich da weiter komme.

    Gruß

    Stefan
    Pulsorohr.de
    Last Update: 20.05.07
    Like it!

  5. #185
    User
    Registriert seit
    04.11.2009
    Ort
    LA
    Beiträge
    1.401
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Dj Nafets Beitrag anzeigen
    Bin gerade dabei eine Möglichkeit für einen kleinen Bubblesstank zu erarbeiten. Die kleinen Jett-Tanks bekommt man nur in den USA, die Tettra nur ab 200ml in DE. Ätzend....
    Ich habe unlängst beim Stuckerjürgen einen mit etwas über 100ml bekommen.
    Warte mal.... oh, grade gesehen, den gibt es scheints nicht mehr.

    > Den Bladder Tank< kennst Du?

    Thomas
    Like it!

  6. #186
    Vereinsmitglied Avatar von Dj Nafets
    Registriert seit
    16.11.2006
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    1.770
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Bladdertank

    Thomas, die Tanks kenne ich. Für kleine Volumina werden die auch schonmal aus dem Gummi eines Schnullers gemacht. Die Spritförderung ist natürlich super unempfindlich. Beim Starten kann es einem dafür schnell den Motor absaufen lassen. Wenn die Tankhülle aus Messing fertig ist, wollte ich das Prinzip auch mal mit einem kleinen Modellierballon testen.

    Am liebsten ist mir ein Bubblesstank mit Druck aus dem Kurbelgehäuse. Bei großen Motoren (10ccm usw.) entsteht aus dem Zusammenspiel von Tankgröße, Druckniveau und Drosselung durch den Schlauch ganz schnell ein schwingfähiges System. Damit bekommt man den Motor nicht richtig eingestellt. Eventuell klappt das aber bei kleineren Abmessungen besser.

    Am besten testen...

    Gruß

    Stefan
    Pulsorohr.de
    Last Update: 20.05.07
    Like it!

  7. #187
    User Avatar von Rennsemmel
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.517
    Daumen erhalten
    139
    Daumen vergeben
    60
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi !

    Danke für die Tipps
    Ja, den Speedy wollt ich auch nicht über 24k am Boden kommen lassen, der ist ja nicht ABC. Ausserdem wirds dann auch nicht so laut.

    Solche Bladdertanks habe ich in meinen F2D-Modellen, ist eigentlich recht unkompliziert, denke nur, dass das mit dem Reso nicht klappt.
    Habe das noch nicht ausprobiert, aber durch den schlagartig höheren Spritverbrauch bei Resonanz und der Drehzahlunabhängigen Spritförderung könnte es da hakeln.
    Das Absaufen bekommt man in den Griff, indem man sich eine birnenförmige Öse aus Draht macht, die fest verschraubt werden kann. Durch den Bauchigen Teil passt der Schlauch locker, zum abklemmen schiebt man ihn in den schlanken Teil. Quasi volltanken, Schlauch in den schlanken Teil, Motor Primen, Starten, wenn er auf den Prime anspringt Schlauch schnell rüberschnippen und schon läuft er. Frage ist natürlich, wie sowas mit Haube geht...
    Schnuller ist etwas Retro, aktuell nimmt man Silikon-und Neoprenschlauch oder Hochstartgummi. Prinzipiell funktioniert auch jeder Latexschlauch, man muss halt mit den Wandstärken experimentieren.
    Blasen für Bubbless Tanks würd ich mir selbst herstellen. Müsste eigentlich ganz gut über ein Kern im Positiv zu machen sein. Silikone gibt es ja bei Kaupo, muss man wahrscheinlich etwas experimentieren. Da dann was Streichbares oder mit thi-vex eindicken
    Like it!

  8. #188
    User
    Registriert seit
    23.06.2005
    Ort
    Bad Hindelang
    Beiträge
    917
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Resorohr, Bubbleless Tank etc.

    Hallo Speeder,
    hier ein paar eigene Erfahrungen zu Tank und Druckanschluss:

    Die Notwendigkeit eines Bubbleless-Tanks entfällt, wenn man z.B. so ein Pendel verwendet:

    Name:  Sinter Tankfilter.jpg
Hits: 825
Größe:  24,1 KB

    Dieses Filter-Pendel verwende ich in allen Club-Pylon Modellen und habe nicht die geringsten Probleme mit der Spritversorgung.

    Beim Resonanzrohrbetrieb eines Modells, das sehr unterschiedlichen Leistungsaufnahmen der Schraube ausgesetzt ist (z.B. Speedflieger oder F1-Boot), funktioniert nach meiner Erfahrung nur der Druckanschluss am Resonanzrohr (Abnahme am besten kurz vor der dicksten Stelle der Resonanzkammer).
    Beim Pylonflieger geht entgegen vieler Aussagen auch der Druck aus dem Kurbelgehäuse - jedenfalls bei meinen Club-Pylon UL Fliegern mit und ohne Resonanzrohr, z.B. dem hier:

    Name:  05 Martins Kamikaze.jpg
Hits: 831
Größe:  243,4 KB

    Da ist ein 160ml Normalo-Tank mit o.g. Filter drin.
    Der Sprit reicht (zufällig) gerade so für knapp 5 Minuten Laufzeit (40 Sek. Vorbereitung + 4 Min. Flugzeit).
    Danach kommt kein Tropfen mehr aus dem Tank.
    Hin und wieder kotzt er kurz vor Schluss ein bis zwei Mal, meistens aber läuft er sauber durch.

    Wenn ich den jedoch aus großer Höhe steil ansteche, ersäuft er und geht aus - Speeden geht also nicht.

    Gruß
    Martin
    Weniger ist oft mehr ...
    Mein cooler Verein: http://www.msv-wiedergeltingen.de/
    Mein cooler Modellflug-Schwerpunkt: http://club-pylon.de.tl/
    Like it!

  9. #189
    Vereinsmitglied Avatar von Dj Nafets
    Registriert seit
    16.11.2006
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    1.770
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern Aaaaber....

    Martin, für Clubpylon mag das ja alles sein, beim Speeden sind zwei Dinge zu beachten:

    - es werden im Vergleich zur Modellmasse größere und höher drehende Motoren verwendet. Da schäumt der Sprit gerne mal.
    - beim Sturzflug bekommt der Motor irgendwann keinen Sprit mehr. Sobald der Flieger nach unten ausbeschleunigt ist, überlegt sich der Sprit doch mal zum vorderen Tankende zu fließen, dann hängt das Pendel in der Luft.

    Einzig Dag und Harti haben das mit den normalen Tanks und den Sinterpindeln richtig gut raus. Das läuft bei denen richtig gut. Viele andere haben es probiert und sind gescheitert.

    Ich finde die Grundidee richtig charmant----> Wo keine Luft ist, kann auch keine angesaugt werden.

    Gruß

    Stefan
    Pulsorohr.de
    Last Update: 20.05.07
    Like it!

  10. #190
    User
    Registriert seit
    10.04.2012
    Ort
    RNK
    Beiträge
    123
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Pichler Speed mit Webra Speddy 1.8 wartet auf Erstflug
    Name:  SAM_0220.jpg
Hits: 806
Größe:  80,3 KB
    Name:  SAM_0221.jpg
Hits: 791
Größe:  74,6 KB
    Like it!

  11. #191
    Vereinsmitglied Avatar von kasumi
    Registriert seit
    05.12.2003
    Ort
    Hasbergen
    Beiträge
    3.350
    Daumen erhalten
    37
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Dj Nafets Beitrag anzeigen
    Martin, für Clubpylon mag das ja alles sein, beim Speeden sind zwei Dinge zu beachten:

    - es werden im Vergleich zur Modellmasse größere und höher drehende Motoren verwendet. Da schäumt der Sprit gerne mal.
    - beim Sturzflug bekommt der Motor irgendwann keinen Sprit mehr. Sobald der Flieger nach unten ausbeschleunigt ist, überlegt sich der Sprit doch mal zum vorderen Tankende zu fließen, dann hängt das Pendel in der Luft.

    Einzig Dag und Harti haben das mit den normalen Tanks und den Sinterpindeln richtig gut raus. Das läuft bei denen richtig gut. Viele andere haben es probiert und sind gescheitert.

    Ich finde die Grundidee richtig charmant----> Wo keine Luft ist, kann auch keine angesaugt werden.

    Gruß

    Stefan
    Selbst Dag und Harti fliegen mittlerweile Bubleestanks weil es nicht besseres gibt.

    Der Hauptgrund ist , das man die Tanks sogar einkleben könnte und kein Schaumgummi als lagerung von nöten ist.
    Der 2. Grund ist der abfallende Spritspiegel bei normalen Tanks der zum abmagern des motors führt und bei Bubleestanks so gut wie garnicht vorkommt!

    Gruß Holger
    http://www.verbrennerspeedflug.de/ News 2016! Baubericht DW - Me163
    Like it!

  12. #192
    Vereinsmitglied Avatar von kasumi
    Registriert seit
    05.12.2003
    Ort
    Hasbergen
    Beiträge
    3.350
    Daumen erhalten
    37
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Neuer Holzspeeder

    Hab ich heute endeckt! Warp für 6,5 cc bei mmdf modelltechnik GbR für echt schmales Geld.

    unter Verbrenner!

    gruß holger
    http://www.verbrennerspeedflug.de/ News 2016! Baubericht DW - Me163
    Like it!

  13. #193
    User
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Eicklingen
    Beiträge
    113
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hey Leute,
    ich wäre bereit meine Formen (Rumpf und Haube) für das Speedei zu verleihen um den Einstig mit 10 bis 15ccm zu erleichtern. Es ist viel Platz für Schalldämpfer oder gedämpftes Reso. Der Bau ist auch äußerst einfach. Ebenso ist Start, Landung und das Flugverhalten super.
    Reichlich Fotos würde ich mitschicken und für Fragen ist mir das Telefon am liebsten.
    Die passenden Styro-Balsa Flächen (ME 163) gibt es bei http://www.sunshine-modellbau.de/ind...163_komet.html
    Oder selber schneiden.


    Also, wer ein Speedei für die kommende Saison bauen möchte , PN an mich.

    Gruß Dag
    Angehängte Grafiken      
    Like it!

  14. #194
    Vereinsmitglied Avatar von Dj Nafets
    Registriert seit
    16.11.2006
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    1.770
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Cooles Angebot!

    Dag, finde ich super das Du Einsteigern mit dem Angebot unter die Arme greifst.

    Allerdings muss man sich im klaren sein das Nurflügler ausschliesslich deshalb fliegen weil die Erde Flugzeuge ohne Leitwerke abstößt.

    Gruß

    Stefan
    Pulsorohr.de
    Last Update: 20.05.07
    Like it!

  15. #195
    User
    Registriert seit
    22.11.2009
    Ort
    Schöneck / Hessen
    Beiträge
    423
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    117
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @ DJ,



    Gruß Klaus
    Gewicht ist der Feind--Luftwiderstand das Hindernis
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Motor-Daten von Club-Pylon Modellen mit V-Motor
    Von em.ka. im Forum Club-Pylon
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.06.2013, 11:58

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •