Anzeige Anzeige
 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Thema: 20% Mehr Schub für 15€ :-D

  1. #1
    User
    Registriert seit
    22.10.2004
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    396
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Cool 20% Mehr Schub für 15€ :-D

    Das Thema Luftversorgung der Turbinen im Jet ist immer noch ein Thema das von vielen vernachlässigt wird.
    Durch Einbau zusätzlicher Luftklappen habe ich den Schub im eingebauten Zustand von 15,5kg auf 19kg steigern können.
    Diese Klappen sind Federbelastet und öffnen sich automatisch wenn im Rumpf Unterdruck entsteht.

    Gruß Joachim
    Angehängte Grafiken  
    Alarmrotte Westmünsterland :-)
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    333
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wieso machst du nicht einfach über den Ausschnitt ein Sieb rein, dann hast du die Leistungssteigerung für 5 Euro .

    Gruss Christoph
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    22.10.2004
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    396
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von gripen Beitrag anzeigen
    Wieso machst du nicht einfach über den Ausschnitt ein Sieb rein, dann hast du die Leistungssteigerung für 5 Euro .

    Gruss Christoph
    Hallo Christoph

    Bei einem feinen Sieb (Fliegengitter) ist der Durchsatz zu gering.
    Die Öffnungen sind so klein das sich die Luft staut.

    Gruß Joachim
    Alarmrotte Westmünsterland :-)
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    24.02.2005
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    578
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag Durchsatz

    Hallo,

    richtig, beim Sieb ist der Durchsatz nicht annähernd so hoch.

    Jetzt ist es auch so das die Turbinen weniger Kraftstoff brauchen sollen und auch leiser sein sollen/müssen. Man sieht immer wieder das die Triebwerke 120.000+- 1/min machen aber leider nicht angemessen Leistung hinten raus kommt.;-(
    Abhilfe: mehr Leistung und Gas etwas zurück nehmen.

    Ich habe mit Alfred Frank gesprochen und der sagt mir, das Turbinen seiner Schubklasse ca 240 Liter/s Luft brauchen. Und die müssen dann durch die kleinen Einlauföffnungen am Modell. na ja....

    Zudem ist ja auch noch Unterdruck im Modell. (Betrifft Zelle, Tanksystem, Beschleunigung)

    Gruß
    Alle reden vom oeffentlichen Verkehr - aber keiner traut sich.
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    24.02.2005
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    578
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Hier mal mal die Federscharniere, benutze ich seit 2008 ;-)
    Angehängte Grafiken  
    Alle reden vom oeffentlichen Verkehr - aber keiner traut sich.
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    27.10.2013
    Ort
    Laage
    Beiträge
    538
    Daumen erhalten
    50
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Als ehemal. Triebwerksing. kann ich diese Idee unterstützen. Auch Kampfjets haben Lufteinlaßklappen. Mig-21 oder SU-22 jeweils mechanische vorne am Lufteingangsteil (LET) , aber auch automatisch öffnende Luftablaßklappen. Die brauchen wir aber hier nicht, denn so schnell, daß am Konus Druck abgelassen werden muß, fliegen wir ja nicht.

    Daß diese gar soviel Schub hier bei Dir ausmachen, ist schon erstaunlich. Weiß jedoch nicht, wie Dein LET aussieht.


    Gruß
    Tom
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    333
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Joachim Resing Beitrag anzeigen
    Hallo Christoph

    Bei einem feinen Sieb (Fliegengitter) ist der Durchsatz zu gering.
    Die Öffnungen sind so klein das sich die Luft staut.

    Gruß Joachim
    Hallo Joachim
    Ich spreche nicht von einem Fliegengitter, sondern von einem etwas grobmaschigerem Gitter, die bekommt man im Baumarkt in verschiedenen Varianten.

    Und wenn wir grad beim Thema sind, ich sehe oft Turbinen mit teilweise stark verdreckten Schutzsieben. Wenn man die mal sauber machen würde hätte man die Leistungssteigerung (oder ursprüngliche Leistung) wieder zurück.

    Gruss Christoph
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    22.10.2004
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    396
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von gripen Beitrag anzeigen
    Hallo Joachim
    Ich spreche nicht von einem Fliegengitter, sondern von einem etwas grobmaschigerem Gitter, die bekommt man im Baumarkt in verschiedenen Varianten.

    Und wenn wir grad beim Thema sind, ich sehe oft Turbinen mit teilweise stark verdreckten Schutzsieben. Wenn man die mal sauber machen würde hätte man die Leistungssteigerung (oder ursprüngliche Leistung) wieder zurück.

    Gruss Christoph
    Gitter finde ich auch Optisch nicht so schön:-).

    Hier meine Lösung

    Name:  Windows Media Player_2014-09-10_09-42-47.png
Hits: 1488
Größe:  27,5 KBName:  Windows Media Player_2014-09-10_10-03-48-3.png
Hits: 1489
Größe:  35,1 KBName:  Part_2.jpg
Hits: 1490
Größe:  16,7 KB
    Alarmrotte Westmünsterland :-)
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    333
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zugegeben, auf der Oberseite würde ich das auch nie machen, beim Ultralightning kann man die gut auf der Unterseite im Deckel anbringen
    Like it!

  10. #10
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    22.10.2004
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    396
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von gripen Beitrag anzeigen
    Zugegeben, auf der Oberseite würde ich das auch nie machen, beim Ultralightning kann man die gut auf der Unterseite im Deckel anbringen
    Bei Öffnungen die unten angebracht sind habe ich immer Bedenken dass viel Dreck angesaugt wird.
    Alarmrotte Westmünsterland :-)
    Like it!

  12. #12
    User Avatar von DirkL
    Registriert seit
    19.06.2002
    Ort
    Oberotterbach
    Beiträge
    2.825
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    38
    Daumen vergeben
    528
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich habe zwar keine Frage bezüglich Luftklappe, jedoch sind hier auch ein paar Worte zum Thema Luftdurchsatz gefallen. Ich plane zur
    Zeit einen Sportjet für Turbinen zwischen 100 und 140N Schub. Nun stellt sich mir die Frage wie groß müssen die Einläufe überhaupt
    dimensioniert sein? Bei den Impellerfliegern scheint es eine Faustformel zu geben, gibt es etwas in diese Richtung auch für Modelle mit
    Turbine? Nichts wäre blöder als später zu merken, dass die Einläufe zu klein sind.


    Vielen Dank und schöne Grüße
    Dirk
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    27.10.2013
    Ort
    Laage
    Beiträge
    538
    Daumen erhalten
    50
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @DirkL:

    Nach meinen Erfahrungen und Erinnerungen sollte der Einlaufquerschnitt im Unterschallbereich dem Durchmesser der Turbine ( respektive Durchmesser Sieb) entsprechen, weniger wegen dem Luftdurchfluß, eher wegen eines ausreichenden Sekundärluftstromes zur Kühlung der Turbine und Schubrohr. Ansonsten würde sogar der Durchmesser der ersten Verdichterstufe als Einlaßquerschnitt reichen. Die Turbine im Unterschallbereich bei niedrigen Geschwindigkeiten saugt eh nur die Luftmassen an , die durch den Einlaßkonus am Verdichter als kleinster Querschnitt passen. Es erhöht sich mit kleinerem Querschnitt nur die Strömungsgeschwindigkeit, was bei tief liegendem Eingangsteil Fremdkörpergefahr bedeuten könnte, die dadurch angesaugt werden. Insofern sind Lufteinlaßklappen am Rumpfboden tatsächlich bei Turbinen riskant. Da sollte man vorher die Bahn nach Fremdkörpern absuchen.

    Ein größerer Querschnitt des LET ist aber auch vorteilhaft, weil das Eingangsteil bei hohen Alpha vom Anströmungsquerschnitt her verkleinert werden kann.Eine Art "Beschattung" durch den Rumpfbug. Das ist der Grund, warum z.B. MiG- 29 oder SU- 27 u.a. immer schräg nach hinten unten konstruiert sind. Der EuFi hat dazu eine abklappbare Lippe. Hauptsächlich auch wegen der Beschleunigung aus langsamen Anstellwinkelflügen heraus und damit verbundenem Luftmassenbedarfs. Somit ist der Querschnitt am LET auch abhängig von dessen Position am Flugzeug. Dazu gehören auch noch Grenzschichtzäune am Rumpfanschluß des seitl. oder unten liegenden Eingangsteils. Es kommt also auch drauf an....

    Überschall wird ja nicht geflogen, Pompage durch Druckstöße am Einlaßkanal nicht auftritt
    Im Überschallbereich wird selbst in großer Höhe solch ein Druck im Einlaßkanal aufgebaut, daß dieser durch Anti-Pompage-Klapen (z.b. MiG-21) automatisch abgelassen werden muß.
    Schaut man sich die zentralen Eingangsteile der Jets an, sind diese gar im Kabinenbereich verengt und der Querschnitt / Massendurchsatz wird durch die Kegelsteuerung geregelt.

    Der Schub ist dann eher vorrangig abhängig von der Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit. Freu mich daher auf den Herbst / Winter.


    Gruß

    Tom
    Like it!

  14. #14
    User Avatar von Christian Kasper
    Registriert seit
    26.09.2008
    Ort
    Esslingen
    Beiträge
    394
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich verstehe auch nicht ganz warum die Zusatzöffnungen auf der Unterseite sein sollten? Da saugt man viel zu viel Dreck ein. Außerdem glaube ich, dass Zusatzöffnungen an der richtigen Stelle auf der Rumpfoberseite auch noch etwas helfen könnten Auftrieb zu liefern. Folgende Idee: Auftrieb entsteht zum großen Teil durch Unterdruck über dem Flügel und Teilen des Rumpfs. Wenn ich nun Luft auf der Oberseite des Rumpfes absauge muß hier auf jeden Fall ein Unterdruck sein, denn sonst wird die Luft nicht in den Rumpf gesaugt. Folglich sollte der Auftrieb auch etwas größer werden. Dieser Zusatzauftrieb hängt dann zwar von der Schubhebelstellung ab, allerdings gibt man meistens dann Vollgas wenn man auch viel Auftrieb benötigt. Also beim Starten, Durchstarten oder beim Kunstflug (oder im Dogfight ).

    Nur mal so als Idee.

    Cheers
    Chris
    Like it!

  15. #15
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.884
    Daumen erhalten
    284
    Daumen vergeben
    122
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern

    Zitat Zitat von Marcel Gajewiak Beitrag anzeigen
    ...
    Du solltest eventuell Deine Signatur ändern:

    http://www.focus.de/panorama/videos/...d_4127127.html

    Jürgen
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mehr Schub für EDGE 540 180cm
    Von Depron-Richy im Forum Elektroflug
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2013, 02:02
  2. 6s setup für 3-4 kg Schub
    Von Gast_49955 im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.01.2013, 19:53
  3. mehr Schub mit MVVS 26 ?
    Von frankymaxde im Forum Verbrennungsmotoren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 13:09
  4. Schub für Hooverkraft?
    Von X-Wing im Forum Experimentalmodellbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.02.2003, 05:49

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •