Anzeige 
www.kuestenflieger.de
Seite 10 von 21 ErsteErste 1234567891011121314151617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 314

Thema: Hai 1 Evo

  1. #136
    User Avatar von grossiman
    Registriert seit
    01.12.2012
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    979
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @ Christoph2

    Der Wind flaute ab und ich war um 15,30 Uhr noch mal los. Und so wie der Evo in meiner Garage hängt muss ich immer noch 4 Clicks auf Hoch trimmen, sonst nimmt er die Nase im Flug runter.
    Aufgehängt ist er auf dem Bild bei SP 132mm. Soll laut Anleitung 132mm +/- 3mm. Auf der Schwerpunktwaage ist der SP bei 135mm, dann pendelt er sich gerade aus.
    Aber sonst war es heute wenigstens mal ein vernünftiger Flug. Zwischendurch habe ich auch die Trimmung wieder auf Null gestellt (Höhenruder Stellung "Normal" nach Schablone), aber dann nimmt mein Evo die Nase runter und wird schneller, ist dann auch schnell wieder unten. Also wieder 4-5 Clicks auf Hoch getrimmt und es war besser. Wenn ich nun noch weiter den Akku nach hinten nehme dann liegt der SP über 135mm, und ist dann somit laut Bauplan aus dem Toleranzbereich raus.

    @ Thomas

    Nach dem Trimmen konnte ich, auch wenn nicht besonders lange, auch die Knüppel loslassen. Es langt eine Windböe und dann legt er sich nach links oder rechts in eine Kurve, aber ich denke das ist bei der geringen V-Form auch normal.

    Gruß Andreas und nochmals einen guten Rutsch.
    Like it!

  2. #137
    User
    Registriert seit
    04.08.2007
    Ort
    Rohrbach/Pfalz
    Beiträge
    1.721
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    28
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andreas,

    Ferndiagnose ist schwierig, es war ja keiner der Mitleser dabei. Aber wie du schon selbst vermutet hast, war vermutlich bei deinem Zweitflug ein zu zaghafter Wurf schuld, vielleicht hattest du den Motor auch nicht mit Vollgas laufen...

    Ich denke mit deiner Schwerpunktlage ist der Hai durchaus fliegbar.

    Die Ruder müssen immer etwas hochgetrimmt sein, ein Nurflügel braucht den S-Schlag im Profil!

    Zum sicheren Starten kannst du zu den ausgetrimmten Rudern noch zwei bis drei Klicks dazugeben, dann sackt er auch bei nem Mädchenwurf nicht durch. Muss aber nicht sein, ich starte meine Haie immer mit Vollgas und schubse 45° nach oben. Beim Jetbrett mit 6s stelle ich die Querruder zum Starten wie beschrieben etwas hoch, ich hab die Starttrimmung auf nen Schalter gelegt, geht super zu starten, trotz Übergewicht.

    Gruß, Tim
    Like it!

  3. #138
    User Avatar von grossiman
    Registriert seit
    01.12.2012
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    979
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern Frohes neues Jahr, alle wieder nüchtern?

    Zitat Zitat von Tim Kleinschmidt Beitrag anzeigen
    Hallo Andreas,

    Ferndiagnose ist schwierig, es war ja keiner der Mitleser dabei. Aber wie du schon selbst vermutet hast, war vermutlich bei deinem Zweitflug ein zu zaghafter Wurf schuld, vielleicht hattest du den Motor auch nicht mit Vollgas laufen...

    Ich denke mit deiner Schwerpunktlage ist der Hai durchaus fliegbar.

    Die Ruder müssen immer etwas hochgetrimmt sein, ein Nurflügel braucht den S-Schlag im Profil!

    Zum sicheren Starten kannst du zu den ausgetrimmten Rudern noch zwei bis drei Klicks dazugeben, dann sackt er auch bei nem Mädchenwurf nicht durch. Muss aber nicht sein, ich starte meine Haie immer mit Vollgas und schubse 45° nach oben. Beim Jetbrett mit 6s stelle ich die Querruder zum Starten wie beschrieben etwas hoch, ich hab die Starttrimmung auf nen Schalter gelegt, geht super zu starten, trotz Übergewicht.

    Gruß, Tim

    Zugegeben, der Wurf war zwar nicht mädchenhaft, aber wohl auch nicht konsequent genug. Der Motor lief auf Vollgas, ist aber nur ein kleiner Antrieb mit ca. 110W. Ich bin sonst stärkere Antriebe gewohnt, bei meinen anderen Fliegern langt ein Schubs und den Rest erledigt die pure Motorleistung.
    Die Ruder sind mit Hilfe der Schablone auf S-Schlag eingestellt, stehen also im Normalflug ca. 3mm höher.
    Bei meinem dritten Flug gestern Nachmittag habe ich es so wie Du gemacht, ordentlich Schwung und nach oben, hat dann ja auch problemlos geklappt .
    Ich werde nun noch mal die Fläche verrmessen und etwas mit dem SP rumprobieren. Vielleicht habe ich die Pfeilung etwas aus dem Kurs gebaut, verändert ja auch den SP, mal schauen. Denn so wie der Evo jetzt ist muss ich noch zum Normalflug die Ruder ca. 1,5mm höher trimmen damit es ein flacher Gleitwinkel wird, sonst geht es flott abwärts (kein Sturzflug).

    Kommt von Euch einer aus Schleswig- Holstein Kreis Plön? Ist mein erster Nuri, tu mich damit noch etwas schwer.

    Gruß Andreas
    Like it!

  4. #139
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    2.865
    Daumen erhalten
    171
    Daumen vergeben
    61
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich bin jetzt nicht so sicher, ob man den Hai 1 mit dem evo so direkt vergleichen kann... Aber: Mit der HR-Trimmung habe ich das Modell den Windverhältnissen angepasst. Also je mehr es pustete, desto mehr habe ich tief getrimmt. Und letztlich ist es doch latte, ob die HR 3 mm höher oder tiefer steht. Oder?
    Und ich kann mich auch gar nicht erinnern, je ein Problem beim Werfen gehabt zu haben. Ich habe den Hai eigentlich immer nur in den Wind geschubst, nie geworfen. Das sollte doch mit dem evo nicht anders sein. Oder macht sich die geänderte Flächengeometrie und das Profil so dolle bemerkbar? Vom Gewicht her nehmen sich die Modelle doch nichts. Und Leistung braucht der Hai doch auch nicht zum Fliegen...
    Also nehmt doch mal die paar mm Trimmung nicht so verdammt ernst...

    Gruß Mirko
    Like it!

  5. #140
    User
    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Bottrop-Kirchhellen
    Beiträge
    1.068
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    ich habe meinem Vater zu Weihnachten die Teile für den Hai 1 Evo gefräst, und er ist nun gerade am Bauen. Jetzt habe ich Fragen bezüglich einiger Ungenauigkeiten in der Zeichnung. Die sind sicherlich lösbar, wir kriegen das auch passend, die Frage ist nur, auf welche Weise man das am Besten macht. Und zwar geht es um die Fläche:

    Name:  Zwischenablage01.jpg
Hits: 1556
Größe:  16,4 KB

    So sieht das im Bauplan nicht aus, das kommt aber dabei raus, wenn man die Rippen nach Bauplan zeichnet, sie mit 2mm Balsa beplankt, und die 6x6mm Leiste F7 anbringt. Die betreffenden Rippen haben am hinteren Ende eine Höhe von knapp 4mm. Oben und unten soll mit 2mm Balsa beplankt werden, im Bauplan ist aber auch nur 1,5mm Balsa gezeichnet. Selbst wenn ich jetzt mit 1,5mm beplanke, habe ich immer noch eine Gesamthöhe von 7mm und nicht 6. Auch hat ja die Endleiste bereits 6mm Höhe, so dass die Leiste F7 eigentlich etwas höher sein müsste, sonst gibt es einen knick im Profil. Habe ich jetzt was falsch gesehen, oder passt da wirklich einiges nicht zusammen? Die Rippen, wo keine Beplankung sind, haben auch genau 6mm am Ende, da würde es also passen.

    Blöd bin ich ja eigentlich nicht...vom Taschenflitzer und vom Bleed her kenne ich solche Diskrepanzen nur nicht. Sicher kann man das "irgendwie" passend verschleifen, nur Verschleifen habe ich immer so verstanden, dass man Ungenauigkeiten beim Bau ausgleicht. Nur hier passt es ja schon rein theoretisch nicht...

    Wie habt ihr das Problem gelöst? Ich will das Profil nicht verwursten, indem ich da irgendwo dran rumschleife...ich brauche einen Plan. Danke im Voraus.

    LG, Björn
    Holla the woodfairy! http://modellbau.bug-soft.net
    Like it!

  6. #141
    User Avatar von grossiman
    Registriert seit
    01.12.2012
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    979
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Björn.

    Mit den 1,5mm Beplankung.......
    Du hast Recht, auf dem Plan nachgemessen müssten es 1,5mm sein. Nach Stückliste sind 2mm angegeben?????

    Und ich habe mit 2mm beplankt und mich etwas geärgert weil ich dachte ungenau gearbeitet zu haben.
    Aber demnach habe ich genau genug gearbeitet, Rippen nach Plan mit 1,5mm Beplankung, verarbeitet 2mm Beplankung nach Stückliste .

    Was ist nun richtig bzw verkehrt?
    Dabei ist ja dann ein anderes Profil rausgekommen.

    Nach Plan mit 1,5mm Beplankung passt es aber, die Leiste F7 verjüngt sich auf 6mm.
    Ich habe es mit 2mm Beplankung zurechtgeschliffen, frage mich nun aber nicht nach dem Profil was dabei herausgekommen ist. Aber fliegen tut mein Evo damit .

    Gruß Andreas
    Like it!

  7. #142
    User Avatar von quaxbruchblau
    Registriert seit
    03.10.2011
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    566
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe auch mit 2mm beplankt und mir die Leiste in 6x7mm selbst geschnitten und die Fäche dann beigeschliffen.
    Mit einem Gruß aus Sachsen...
    Gert
    Like it!

  8. #143
    User
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard EVO Hai

    Zitat Zitat von quaxbruchblau Beitrag anzeigen
    Ich habe auch mit 2mm beplankt und mir die Leiste in 6x7mm selbst geschnitten und die Fäche dann beigeschliffen.
    Hallo genau so habe ich es auch gemacht,aber der Plan verbirgt Fehler.Wolfgang W.sollte Ihn überarbeiten (ubdet):

    Grüße
    Otto
    Like it!

  9. #144
    User Avatar von grossiman
    Registriert seit
    01.12.2012
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    979
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Beplankung

    Hallo.

    Was mich nun aber interessiert was nun richtig sein soll.

    1,5mm Beplankung wie im Plan gezeichnet?
    2mm Beplankung wie in der Stückliste angegeben?

    Finde ich nicht so prickelnd das die Fläche an der dicksten Stelle 1mm mehr hat und dann zur Nasen- und Endleiste wieder auf das Sollmaß zurechtgeschliffen ist . Prozentual gesehen nimmt die Flächendicke nach aussen hin auch zu . Wie wirkt sich das denn auf die Flugeigenschaften aus?
    Kann es sein das ich anfangs deshalb so meine kleinen Problemchen mit dem angegebenen Schwerpunkt hatte? Dieser sitzt bei mir nun weiter hinten als angegeben.

    Gruß Andreas
    Like it!

  10. #145
    User Avatar von quaxbruchblau
    Registriert seit
    03.10.2011
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    566
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von grossiman Beitrag anzeigen
    Hallo.

    Was mich nun aber interessiert was nun richtig sein soll.

    1,5mm Beplankung wie im Plan gezeichnet?
    2mm Beplankung wie in der Stückliste angegeben?

    Finde ich nicht so prickelnd das die Fläche an der dicksten Stelle 1mm mehr hat und dann zur Nasen- und Endleiste wieder auf das Sollmaß zurechtgeschliffen ist . Prozentual gesehen nimmt die Flächendicke nach aussen hin auch zu . Wie wirkt sich das denn auf die Flugeigenschaften aus?
    Kann es sein das ich anfangs deshalb so meine kleinen Problemchen mit dem angegebenen Schwerpunkt hatte? Dieser sitzt bei mir nun weiter hinten als angegeben.

    Gruß Andreas
    Ich denke, diese Abweichungen im 10tel Bereich bei der Flächendicke bzw. der Profilabweichung wird man in den Flugleistungen nicht merken.
    Der Schwerpunkt ist immer auch vom persönlichen Empfinden abhängig. Einer hat ihn lieber weiter vorn, ein anderer fliegt hinterste Kante und beides ist richtig....
    Fliegt dein Modell gut so....wenn ja ist es doch ok!
    Ich sehe das nicht so verbissen wenn meine Werte vom Plan etwas abweichen.
    Mit einem Gruß aus Sachsen...
    Gert
    Like it!

  11. #146
    User Avatar von Umbaz
    Registriert seit
    16.05.2013
    Ort
    Ludwigshafen am Rhein
    Beiträge
    102
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Bräuchte mal Eure Hilfe!

    Hallo,

    bin momentan etwas am verzweifeln. Hab mich sehr über die Lieferung der Messingrohre gefreut, nun kann´s weiter gehen!!!

    ABER! Ich hab da so meine Probleme mit dem Winkel der Flächen. Laut Plan soll später die Oberseite gerade sein.

    Die Fläche wurde ja mit dem Holm, gerade, auf der Unterlage gebaut. Die Steckung ist auch gerade, also wie bekomme ich den korrekten Winkel nun hin.

    Ich kenn das so, das im Plan ein Winkel angegeben ist der den Winkel der ersten Rippe angiebt.

    Hab ich was übersehen? Ich steh voll auf dem Schlauch!

    Vorallem, wie muß ich vorgehen und wie überprüf ich das?

    Muß man doch den Stahl biegen.


    Über Eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.

    Danke!

    Grüsse

    Andreas
    Like it!

  12. #147
    User Avatar von grossiman
    Registriert seit
    01.12.2012
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    979
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Umbaz Beitrag anzeigen
    . Laut Plan soll später die Oberseite gerade sein. Die Fläche wurde ja mit dem Holm, gerade, auf der Unterlage gebaut. Die Steckung ist auch gerade, also wie bekomme ich den korrekten Winkel nun hin.
    Muß man doch den Stahl biegen.

    Hallo.

    Ich habe das so gemacht:
    Die Flächen wurden ja auf dem Baubrett plan aufliegend gebaut. Die Wurzelrippe ist 26mm hoch/dick und die Endrippe R11 ist 13mm hoch/dick. Differenz also 13mm.
    Die Flächen habe ich nun an Rippe R11 angehoben und mit 13mm unterlegt, nun ist die Oberseite annähernd waagerecht ( ist wegen der elliptischen Flügelform auf jeder Seite etwas gewölbt).
    Die Bohrungen für die Flächensteckung musst Du entsprechend nacharbeiten, der Stahl wird "nicht" gebogen.

    Gruß Andreas
    Like it!

  13. #148
    User Avatar von quaxbruchblau
    Registriert seit
    03.10.2011
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    566
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Umbaz Beitrag anzeigen
    Hallo,

    bin momentan etwas am verzweifeln. Hab mich sehr über die Lieferung der Messingrohre gefreut, nun kann´s weiter gehen!!!

    ABER! Ich hab da so meine Probleme mit dem Winkel der Flächen. Laut Plan soll später die Oberseite gerade sein.

    Die Fläche wurde ja mit dem Holm, gerade, auf der Unterlage gebaut. Die Steckung ist auch gerade, also wie bekomme ich den korrekten Winkel nun hin.

    Ich kenn das so, das im Plan ein Winkel angegeben ist der den Winkel der ersten Rippe angiebt.

    Hab ich was übersehen? Ich steh voll auf dem Schlauch!

    Vorallem, wie muß ich vorgehen und wie überprüf ich das?

    Muß man doch den Stahl biegen.



    Über Eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.

    Danke!

    Grüsse

    Andreas
    Hallo Andreas,
    der Stahl wird nicht gebogen!
    Baue die Flächen so wie beschrieben zusammen, verklebe die untere Beplankung. Rohre und Stähle der Steckung rein und einfach die Flächen auf die Oberseite legen. Dann siehst du ob du in den Rippen die Löcher der Steckung nacharbeiten musst.
    Mit einem Gruß aus Sachsen...
    Gert
    Like it!

  14. #149
    User
    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    Bottrop-Kirchhellen
    Beiträge
    1.068
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe nun alle Rippen im Bereich der Beplankung überarbeitet, so dass die Selbe nun einen halben Millimeter mehr Platz hat. Wer die Rippen nach Plan hat, sollte glaube ich besser mit 1,5mm beplanken, der spart sich dadurch (Schleif-)Arbeit und besser passen tuts auch. Im Prinzip müsste man sonst eh die komplette Beplankung 0,5mm abschleifen, sonst gibts auch am Übergang von Beplankung zu "Rippenrücken" einen 0,5mm Sprung. Die hintere Steckung habe ich 10mm vorverlegt, da von der Wurzelrippe sonst in diesem Bereich nicht mehr viel überbleiben würde. Außerdem habe ich die 3mm Flächenbefestigungsbrettchen durch 1,5mm GFK-Teile ersetzt, aus dem gleichen Grund. Diese sitzen jetzt auch waagerecht, so dass der Schraubenkopf plan aufliegt. Obendrauf kommt dann ein Balsabrettchen mit einem Loch, wo der Schraubenkopf reinpasst, das dann beigeschliffen wird. Morgen oder übermorgen fräse ich den neuen Rippensatz. Ich werde berichten, obs dann passt...

    LG, Björn
    Holla the woodfairy! http://modellbau.bug-soft.net
    Like it!

  15. #150
    User
    Registriert seit
    23.07.2003
    Ort
    Friedrichshafen
    Beiträge
    241
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Von einer "6x6mm Leiste" steht nirgendwo was, F7 soll aus 6mm Balsa gefertigt, vorgesetzt und dann verschliffen werden. Das ist an den Stellen ohne Beplankung etwas mühselig, geht aber.
    Mit 42.195 Grüßen
    Christoph 2:42:48 Mein Verein!
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Hai / Hai XXL von epp-fly /// Erfahrungen?
    Von Gast_10123 im Forum Nurflügel
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.09.2012, 14:11

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •