Anzeige Anzeige
fly-secure.de   gruppstore.de
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Thema: Einstellung Mehrklappenflügel?

  1. #1
    User Avatar von Flugass
    Registriert seit
    23.07.2010
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.042
    Daumen erhalten
    53
    Daumen vergeben
    26
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Einstellung Mehrklappenflügel?

    Ich möchte mal eure Erfahrungen dazu wissen.
    Bei meinem 6-Klappen Segler (mit Turbine) habe ich alle Klappen in der Standartflugphase sowie Speedphase als Querruder mitlaufen.
    Im Normalfall ist es ja nach meiner bisherigen Auffassung so das man theoretisch den meisten Ausschlag am äußersten Ruder einstellt und dann etwas abgestuft nach innen immer etwas weniger auf den weiteren Rudern. Zusätzlich noch den Ausschlag nach oben mehr als nach unten.

    Nun habe ich aber auch mal getestet andere Möglichkeiten. Die wohl beste Einstellung fällt dabei dann auf ein Setup bei dem die mittlere Klappe den meisten Ausschlag macht, die beiden inneren und beiden äußeren den gleichen Ausschlag mit etwas weniger. Auschlag auch mehr nach oben als nach unten.

    Nun würde ich gern mal wissen was ihr für Erfahrungen in der Praxis gemacht habt.
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von OE-0485
    Registriert seit
    14.01.2010
    Ort
    4. Viertel N.Ö.
    Beiträge
    783
    Daumen erhalten
    50
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Flugass !
    - Bitte erzähl mal, was bei der mittleren Klappe am meisten ausgeschlagen besser ist . lg hans
    Musger Mg 19 7,85 m & 4 m & Arcus 6,66 m
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    19.11.2007
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    319
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    ja, das würd mich auch interessieren!!

    Grüße
    Franz
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von Flugass
    Registriert seit
    23.07.2010
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.042
    Daumen erhalten
    53
    Daumen vergeben
    26
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das Modell dreht damit exakt auf einer Bahn....
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von OE-0485
    Registriert seit
    14.01.2010
    Ort
    4. Viertel N.Ö.
    Beiträge
    783
    Daumen erhalten
    50
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    - du meinst die Rollen sind wie an einer Schnur gezogen ? Gruß hans
    Musger Mg 19 7,85 m & 4 m & Arcus 6,66 m
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Beiträge
    6.946
    Daumen erhalten
    656
    Daumen vergeben
    241
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Flugass Beitrag anzeigen
    Das Modell dreht damit exakt auf einer Bahn....
    Mit Antrieb (niedriger geflogener Auftriebsbeiwert) oder im Segelflug (hoher geflogener Auftriebsbeiwert)?

    Gruß,

    Uwe.
    Mein Hangfliegen ist "powered by nature"
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    südwestlich von BS
    Beiträge
    2.931
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    91
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das hat aber nix damit zu tun, dass die mittlere Klappe den meisten Ausschlag macht.
    Es geht um die Widerstandsbilanz entlang des Flügels. Das Wenderollmoment (=Sekundäreffekt: Gieren beim Rollen ist klein) passt so offensichtlich.

    Aber dass es die größte Rollrate ist oder eine sehr widerstandsgünstige, wage ich zu bezweifeln.
    Many happy Landings (ohne -bums!)
    Dirk

    Merke: "Ein Kavalierstart ist kein Kavaliersdelikt, da droht einem die Todesstrafe!"
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von Flugass
    Registriert seit
    23.07.2010
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.042
    Daumen erhalten
    53
    Daumen vergeben
    26
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bei dieser Einstellung (mit Antrieb) rollt das Modell um die Achse exakt auf einer Linie (sozusagen wie an der Schnur gezogen).
    Die höchste Rollrate wird es vielleicht nicht sein, aber dadurch das nahezu die ganze Tragfläche = Ruderfläche ist spielt das kaum eine Rolle.
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von Flugass
    Registriert seit
    23.07.2010
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.042
    Daumen erhalten
    53
    Daumen vergeben
    26
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Welche Erfahrungen habt ihr so gemacht, welche Einstellungen optimal sind?
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    11.03.2011
    Ort
    nähe Lahr
    Beiträge
    294
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nabend,

    also ich glaube dass "rollen wie an der Schnur gezogen" sollte auch bei gängiger Einstellung der Ruder (innen ein bisschen, mitte etwas mehr und aussen am meisten) möglich sein. muss man mit den Ausschlägen und der Differenzierung noch etwas spielen.

    Was aber hier natürlich keine besondere Rolle spielt. Normalerweise wird hier von Segelflugzeugen geredet (egal ob mit KTW, aufsteckt- oder Nasenantrieb ausgerüstet) geht es hier meist um das Segelfliegen. Also die Antriebe dienen zum "hoch kommen" die Flugeigenschaften sollen aber ohne Antrieb die besten sein. Wenn mich beim Segeln ein nicht gut eingestelltes Querruder Leistung kostet ist es ja wesentlich "schlimmer" wie bei einem Motorflugzeug.
    Und so wie ich das verstehe - und auch von den meisten Turbinen-Seglern so kenn - fliegst du eher ein "Motormodell" in Form eines Segler. Da spielt es eine untergeordnete Rolle wie Perfekt die Performance beim kreisen in der Thermik oder beim Abgleiten der Rest höhe noch ist.

    Gruß, Moe
    Erfahrung hat man immer, kurz nachdem man sie gebraucht hätte!
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    20.04.2002
    Ort
    Obfelden
    Beiträge
    357
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard mittlere Klappe mit grösstem Ausschlag ?

    Ist das nicht ein Missverständnis?

    Da ja oft die Flächentiefe aussen am geringsten ist, kann der Ruderausschlag in mm angegeben kleiner sein als in der Mitte oder innen.
    Das bedeutet aber nicht dass der Ausschlagswinkel tatsächlich grösser ist, es kommt drauf an auf welcher Seite der Ruderausschlag gemessen wird.

    Ich versuche normalerweise alle Klappen so einzustellen dass die Ausschläge am gemeinsamen Spalt gleich sind und kein Sprung entsteht, dafür wird dann den Gesamtausschlag eher etwas reduziert um den Widerstand klein zu halten.
    In der Thermikstellung werden die inneren Klappen nicht mitgenommen.
    besten Gruss André
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    10.453
    Daumen erhalten
    236
    Daumen vergeben
    446
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hier ein weiteres Beispiel, was mit gezielter Kombination von induziertem Widerstand und Querruderwirkung möglich ist.
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    südwestlich von BS
    Beiträge
    2.931
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    91
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von AndreCH Beitrag anzeigen
    Ist das nicht ein Missverständnis?
    Dann soll er mal die Karten auf dem Tisch legen, um nicht weiter um den heißen Brei zu reden.
    Auchtung Ironie: Am Schluss meint er noch, dass die "mittlere Klappe" die Klappe ist, welche der Rumpflängsachse am nächsten liegt.
    Many happy Landings (ohne -bums!)
    Dirk

    Merke: "Ein Kavalierstart ist kein Kavaliersdelikt, da droht einem die Todesstrafe!"
    Like it!

  14. #14
    User Avatar von Flugass
    Registriert seit
    23.07.2010
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.042
    Daumen erhalten
    53
    Daumen vergeben
    26
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    irgendwie nicht zielführend dies Beiträge bisher...
    Um es nochmals zu sagen die beste Drehbewegung um die Längsachse erreiche ich bei der Konbination das die mittlere Klappe mehr Ausschlag hat nach oben und unten als die innere und äußere Klappe jeweils
    .Diese haben etwas geringeren Ausschlag als die mittleren.

    Das keine Erzählung, das meine persönlich erflogene optimale Einstellung. Ich war ja bislang selbst der Überzeugung das die äußere weitere ausschlagen muss die mittlere dann weniger und die innere noch weniger.
    Und das war meine eigentliche Frage zu euren Erfahrungen mit ebenfalls Mehrklappenflügel.
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    Graz
    Beiträge
    554
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    43
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    "Wie an der Schnur gezogene" Rollen kann man auf den ersten Blick allein mit der Differenzierung erreichen. Damit die Rumpfachse genau in der Drehachse der Rolle bleibt, müsste der Auftrieb des einen Flügels dem Abtrieb des anderen Flügels gleichen. Zusätzlich sollte für eine saubere Rolle der Flieger nicht aus der Achse gieren. Auch dies wird normalerweise mit der Differenzierung erreicht. Aber kann man diese zwei Faktoren überhaupt alleine über die Differenzierung unter einen Hut bringen?

    Um zu verhindern, dass die "Schnur" eine ballistische / parabolische Form annimmt und dass der Flieger nickt, wird man zusätzlich immer mit dem HR (/TR) ausgleichen müssen. Bei hohen Geschwindigkeiten halt weniger.

    Bezüglich des Widerstandes kann ich mir nicht vorstellen, dass die beschriebene Klappenstellung die optimale ist. Wie bei einem Propeller - bei dem mit dem Abstand zur Drehachse die Neigung zur Strömungsrichtung zunimmt - sollte auch bei den Rudern der Ausschlag nach aussen zunehmen. Und ich glaube auch nicht, dass die Ruderfläche oder Tiefe relevant ist, sondern rein die Neigung der Ruder zur Strömungsrichtung.

    Als ich zu schreiben begonnen habe, war alles glasklar, jetzt teilweise
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einstellung JU52
    Von Karli im Forum Elektroflug
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.07.2015, 18:45
  2. Einstellung Querruder
    Von Thomas900 im Forum Elektroflug
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.10.2013, 10:30
  3. Bremseinstellung Mehrklappenflügel MX-20 Hott
    Von Rabbi196 im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.09.2013, 17:15
  4. SM-23 Einstellung
    Von camaro67 im Forum Verbrennungsmotoren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.09.2008, 08:09
  5. ZG 22 Einstellung
    Von Andreas_L im Forum Motorflug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.10.2004, 09:04

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •