Anzeige 
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: DA 60 - Undichtigkeit zwischen Motor und Flatterventilträger

  1. #1
    User
    Registriert seit
    03.11.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    189
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard DA 60 - Undichtigkeit zwischen Motor und Flatterventilträger

    Hallo,

    am Übergang zwischen Motor und Flatterventilträger meines DA 60 tritt schon seit längerem etwas Öl heraus. Es ist nicht stark, aber es stört mich schon sehr. Da ich den Vergaser reinigen muss, will ich mich der Sache gleich mit annehmen.

    Ich spiele mit dem Gedanken ein Dichtmittel wie Hylomar einzusetzen. Im Internet habe ich gelesen, dass eine Papierdichtung nicht mit einem Dichtmittel kombiniert werden sollte. Wie ist eure Erfahrung? Sollte ich die Papierdichtung komplett weglassen und stattdessen nur mit Dichtmittel abdichten oder könnte es eventuell schon ausreichen, eine neue Papierdichtung zu verwenden? Bei der Verwendung von Dichtmittel müsste ich wohl ziemlich aufpassen, dass der separate Spritkanal nicht verschlossen wird.
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von steve
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.945
    Daumen erhalten
    76
    Daumen vergeben
    96
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Michel,
    wenn beides zusammen verwendet wird, klebt die Dichtung auf der Fläche fest. Ist beim Wechesel dann immer nervig das Zeug runter zu bekommen. Wenn Papier din war, würde ich auch wieder Papier einsetzen und bei jeder Montage wechseln. Auch das richtige Anzugsmoment achten.

    Grüße
    Like it!

  3. #3
    Moderator
    Fesselflug
    Antikmodelle
    Retro-Flugmodelle
    Verbrennungsmotoren
    Avatar von Bernd Langner
    Registriert seit
    02.01.2005
    Ort
    Emsland/Lohne
    Beiträge
    8.893
    Daumen erhalten
    241
    Daumen vergeben
    41
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Meine Erfahrungen sind etwas anders ich habe schon oft eine Papierdichtung beidseitig mit Hylomar eingesetzt bei der Demontage
    war die Dichtung nicht mit dem Metall verklebt. Bei nackter Papierdichtung klebt das Papier gerne am Metall und reißt ein /ab.

    Wenn trotz gut angezogener Schrauben Öl austritt kann es sein das irgendeine Fläche nicht Plan ist da bringt auch keine neue Dichtung etwas.
    Der Auftrag von Hylomar könnte das Problem beseitigen da der Spalt der nicht planen Fläche aufgefüllt wird.

    Bringt die Kombi nichts muß man eventuell den Vergaser oder den Flansch nachplanen.


    Gruß Bernd
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    03.11.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    189
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten.

    Also könnte es auch damit zusammenhängen, dass ich die Schrauben nicht fest genug angezogen habe. Ich habe den Vergaser nicht zu sehr "festgebrummt", da auf der Seite von Toni Clark folgendes steht:

    Zur Montage nur wenig Loctite an die Schrauben geben, Das Loctite darf nicht in das Kurbelgehäuse gelangen! Und bitte nur sehr leicht anziehen. Was aussieht wie eine simple Gummidichtung zwischen den Kunststoffteilen hält die Flatterventile nieder und darf keinesfalls zu sehr gequetscht werden!
    Leider besitzte ich auch keinen Drehmomentschlüssel mit einem ausreichend kleinen Drehmomentbereich um die Schrauben mit dem in der Anleitung angegebenen Drehmoment anzuziehen. Wie macht ihr das?
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    10.09.2002
    Ort
    Jülich
    Beiträge
    1.783
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    "müsste ich wohl ziemlich aufpassen, dass der separate Spritkanal nicht verschlossen wird. "

    Du meinst sicher die Bohrung für den Kurbelgehäusedruck zum Antrieb der Membranpumpe im Vergaser.
    Da geht aber kein Sprit durch.

    Was die Montage der Dichtung angeht und wie du die Schrauben anziehst , da rufst du am besten Gerhard Reinsch bei Toni Clark an ! (Nachmittags)
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    03.11.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    189
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Raymund von den Benken Beitrag anzeigen
    "müsste ich wohl ziemlich aufpassen, dass der separate Spritkanal nicht verschlossen wird. "

    Du meinst sicher die Bohrung für den Kurbelgehäusedruck zum Antrieb der Membranpumpe im Vergaser.
    Da geht aber kein Sprit durch.

    Was die Montage der Dichtung angeht und wie du die Schrauben anziehst , da rufst du am besten Gerhard Reinsch bei Toni Clark an ! (Nachmittags)
    Hallo Raymund,

    ja genau die Bohrung meine ich. Vielen Dank für die Aufklärung. Mir hatte mal ein Vereinskollege etwas anderes erzählt.

    Ich habe mir jetzt endlich mal einen Drehmomentschlüssel im Bereich 2-25Nm bestellt. Damit werde ich die Schrauben wie im Handbuch angegeben anziehen. Gibt es bei der Montage der Dichtung sonst noch etwas zu beachten?
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Dichtung zwischen Motor und Schalldämpfer selber machen
    Von klausk im Forum Verbrennungsmotoren
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.10.2014, 22:19
  2. Hacker Q 80 8M - Durchmesser Goldkontakte zwischen Motor und Steller
    Von S-G im Forum E-Motoren, Regler & Steller
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 07:58
  3. kabel zwischen regler und motor?
    Von SB 13 im Forum Elektroflug
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.11.2003, 21:04

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •