Anzeige 
Seite 4 von 13 ErsteErste 12345678910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 186

Thema: DS Diva Sauerland Edition oder Workshop: Wie baue ich mir eine Hangrakete

  1. #46
    User
    Registriert seit
    28.06.2009
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    78
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Hannes,

    Mist, Du siehst aber auch Alles...
    Den Steckerkasten haben wir in der Rumpfform tatsächlich nicht abgeformt.
    In die Flächen werden wir den Stecker genau so einbauen, wie Du das gemacht hast, das entsprechende Loch rumpfseitig werden wir mit einer simplen Schablone in die fertigen Rümpfe fräsen, dadurch reduziert sich der Aufwand beim Rumpfbau. Wir waren der Meinung, das wird unterm Strich einfacher. Die Nut war im Urmodell übrigens bereits glatt ausgefüllt.

    Die Position der vorderen Schraube haben wir auf meinen Wunsch geändert, da sind die Anderen mal völlig unschuldig (die totale Ausnahme ).
    Du hast Recht, der Vorteil der ursprünglichen Position liegt klar in der einfachen Anbindung bzw. Krafteinleitung in die Region Holmgurte / Holmstege.
    Andererseits läuft die Schraube damit genau durch die Holmgurte, bei einer M6-Schraube wird damit im unteren Zuggurt ein Loch von mind. 6mm, und im oberen Druckgurt von mind. 10mm erforderlich.
    Wir geben uns immer größte Mühe, die Fasern der Gurte sauber geradlinig zu verarbeiten, diese Umleitung in Flächenmitte ging mir gegen den Strich.
    Mit entsprechenden Maßnahmen sollte es kein Problem sein, eine saubere Krafteinleitung zu gewährleisten.
    Also wie immer, die Suche nach dem besten Kompromiss...

    Falls uns mal eine vordere Schraube rausreißt, schicke ich Dir ne Kiste Sauerländer Härter, DER ist wirklich feddd!

    Gruß

    Gregor
    Like it!

  2. #47
    User gesperrt
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    --
    Beiträge
    476
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Zitat Zitat von Vakuum Beitrag anzeigen
    Hi Hannes,

    Mist, Du siehst aber auch Alles...
    Den Steckerkasten haben wir in der Rumpfform tatsächlich nicht abgeformt.
    In die Flächen werden wir den Stecker genau so einbauen, wie Du das gemacht hast, das entsprechende Loch rumpfseitig werden wir mit einer simplen Schablone in die fertigen Rümpfe fräsen, dadurch reduziert sich der Aufwand beim Rumpfbau. Wir waren der Meinung, das wird unterm Strich einfacher. Die Nut war im Urmodell übrigens bereits glatt ausgefüllt.

    Gruß

    Gregor


    Hallo Gregor,

    Du hast ohne den Stempel, wenn du den "Mehraufwand" nicht haben möchtest, nur die Schalendicke des Rumpfes !
    Auf die Stecker-Verklebung würde ich mich dann aber später nicht verlassen.
    Der Stecker ist schneller wieder im Rumpf als du schauen kannst.
    Bei jeder Schalenfläche, die einen Steckerkasten vorgesehen hat, hat man eine gewisse Führung/Verklebelänge

    Man hat bei der Kackmöhre halt kaum eine Chance nachträglich vernünftig, mit vertretbarem Aufwand an diese Stelle zu kommen.
    Wo ihr dabei den Zeitgewinn seht ist mir noch nicht so ganz klar.

    Bei den Rovings...naja, muss jeder selber wissen...
    Ich hab von 1700g bis (darf ich nicht sagen) alles gebaut, hat auch alles gehalten
    Und die geschätzt 1-2Grad Winkelabweichung des Rovings, der vor der Verschraubung lang läuft,
    sind in meinen Augen nicht den geringsten Mehraufwand wert.

    Naja...schon zu spät...

    Hannes
    Like it!

  3. #48
    User
    Registriert seit
    10.01.2003
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    125
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern so einfach geht´s nicht

    Hallo Olaf, hallo Sauerland Team,
    "habe vergessen Bilder zu machen". Ihr könnt viel schreiben, daß es weiter geht und so. Das will ich selbst sehen. Am Samstag Nachmittag werde ich einen Kontrollbesuch machen. Nicht aufmachen ist zwecklos. Ich werde so lange leere Härterflaschen vor Eure Scheiben schmeißen, bis Ihr aufmacht. ;-)
    Hallo Hannes,
    Du hast recht mit der Verklebefläche des Steckers. Wenn ich das richtig auf den Bildern sehe, wird die Fläche oben auf den Rumpf geschraubt. Man könnte in die Auflage an der entsprechend benötigen Stelle eine stark abgerundete Öffnung fräsen und die Stecker von innen nachharzen. Das dürfte der Festigkeit nicht schaden. Oder?
    Mit freundlichen Grüßen Manfred
    Like it!

  4. #49
    User gesperrt
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    --
    Beiträge
    476
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Man könnte in die Auflage an der entsprechend benötigen Stelle eine stark abgerundete Öffnung fräsen und die Stecker von innen nachharzen.
    ganz verstanden habe ich das jetzt nicht...

    Damit ist aber wohl der vermeindliche Mehrgewinn bzgl Bauaufwand mehr als dahin....schade,wie ich finde.
    Ist eigentlich eine schnelle,saubere und schöne Lösung mit dem Stempel.

    Fragt mich doch einfach, was ich mir bei den Details gedacht habe....


    Hannes
    Like it!

  5. #50
    User Avatar von Duodiscus
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Altena / NRW
    Beiträge
    190
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Der Stecker bleibt "lose"

    Hi Manni, hi Hannes,

    den Steckerkasten haben wir aus folgenden Gründen nicht mit abgeformt:

    1. Am Urmodell war die Einlegeposition für den Stempel bereits verschlossen.

    2. Der Stempel selbst war nicht dabei. Über eine Neuanfertigung und das Für und Wider haben wir kurz gesprochen.
    Dann war die Sache abgehakt und nun gibt es keinen Steckerkasten.

    3. Beim Rumpfbau macht der Steckerkasten natürlich etwas Arbeit - das will ich aber nicht überbewerten oder mit anderen Lösungen vergleichen.
    Einen Durchbruch für den Stecker in die Flächenauflage zu fräsen sollte uns nicht überfordern. Verklebt wird der Stecker am Rumpf nicht.


    4. Handling beim Aufbauen: Bei all unseren Modellen wird jeweils nur eine Seite der Steckverbindung fest eingeklebt. So kann man "fühlen" wie Stecker und Buchse ineinandergreifen.
    Gerade bei einer Fläche, die von oben auf den Rumpf aufgesetzt wird, übernimmt die Steckverbindung die Positionierung der Fläche bis die Schrauben angezogen sind.
    Am Hang bei ordentlich Wind eine Aufgabe, für die der Stecker nicht gemacht ist.

    Wir haben uns deshalb für einen losen Stecker entschieden. Gegen das " im Rumpf verschwinden" von Stecker und Kabel gibt es ja auch wirklich einfache Lösungen!



    @Manni: Du bist natürlich herzlich willkommen.


    Gruß Olaf
    Like it!

  6. #51
    User
    Registriert seit
    10.01.2003
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    125
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Oops! Irrtum

    Hallo Hannes,
    "ganz verstanden habe ich das jetzt nicht..."
    Kannst Du auch nicht verstehen, beim Schreiben des Textes hatte ich die falschen Gedanken und die Version im Kopf, bei der die Steckerverbindung seitlich in der WR liegt. Ich war total auf dem falschen Gleis. Bitte um Entschuldigung!!!
    Hallo Olaf,
    ja, ja, die Steckerverbindung bleibt lose.
    "Gerade bei einer Fläche, die von oben auf den Rumpf aufgesetzt wird, übernimmt die Steckverbindung die Positionierung der Fläche bis die Schrauben angezogen sind.
    Am Hang bei ordentlich Wind eine Aufgabe, für die der Stecker nicht gemacht ist."
    ABER:
    Bei den tausenden "Ellipsen", die jahrzehntelang geflogen sind hat sich die beidseitige feste Steckerverbindung bewährt. Ja, ja, die Fläche wurde noch zusätzlich formschlüssig fixiert.
    Nützt ja jetzt auch nichts mehr. Ich will auch jetzt keine Vorurteile über die Sauerländer aufwärmen, die lassen mich sonst in Lüdenscheid nicht über mehr über die Grenze. ;-)
    Mit lieben, freundlichen Grüßen Manfred
    Like it!

  7. #52
    User
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    Weidenberg
    Beiträge
    147
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Diva

    Hallo
    Es ist schön daß die Diva wieder gebaut wird , ich bin am Wochenende mit meiner ( es war die schwere Version von Hannes Grüße auch an Hannes )bei uns am Minihügel bei gutem Wind
    241 mph geflogen und hab noch zu meinem Kumpel gesagt,
    daß die Diva nicht öfter gebaut wurde ist echt schade , sie leigt im DS sooo ruhig und beherrschbar in der Luft , sie läßt sich super landen und der Einsatzbereich , selbst mit
    mehr Gewicht ist rießig.
    Ich würd fast behaupten dass die Diva die Eierlegende Wollmilchsau ist.
    Viel Spaß noch mit eurem Projekt .
    LG
    jochen
    Like it!

  8. #53
    User gesperrt
    Registriert seit
    03.09.2008
    Ort
    Möhlin - CH
    Beiträge
    3.614
    Daumen erhalten
    147
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Duodiscus Beitrag anzeigen
    So kann man "fühlen" wie Stecker und Buchse ineinandergreifen.
    Gerade bei einer Fläche, die von oben auf den Rumpf aufgesetzt wird, übernimmt die Steckverbindung die Positionierung der Fläche bis die Schrauben angezogen sind.
    Am Hang bei ordentlich Wind eine Aufgabe, für die der Stecker nicht gemacht ist.
    Das macht Sinn.
    Schliesslich seid ihr die ersten, die das Modell am Hang bei starkem Wind aufbauen müsst!
    Like it!

  9. #54
    User Avatar von Duodiscus
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Altena / NRW
    Beiträge
    190
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Das motiviert

    Hi Jochen,

    das Video vom Wochenende hab ich gesehen. Die Diva macht da eine sehr gute Figur.

    Es motiviert extrem und setzt neue Energie zum Bauen frei.

    Genau die von Dir angesprochenen Eigenschaften erhoffen wir uns.


    Gruß Olaf
    Like it!

  10. #55
    User
    Registriert seit
    28.06.2009
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    78
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Besuch aus Solingen...

    Hallo Manni,

    da ich weiß, wie sehr Du nach Bildern lechzt, hier etwas von heute:

    Name:  Schablonen Leitwerk DS-Diva 15.01.2015.jpg
Hits: 1834
Größe:  49,6 KB


    Die Gewebe- und Stützstoffschablonen für Höhen- und Seitenleitwerk sind fertig, alles ist getrennt und vorbereitet.

    So langsam wird’s interessant...

    Wir wollen morgen nach Feierabend die Rumpf- und Höhenleitwerksformen lackieren, und am Samstag den ersten Rumpf laminieren (Hälften getrennt absaugen, mit Verklebeleisten), und das erste Höhenleitwerk bauen – in Hartschale, Quick and Dirty.

    Wir haben uns schon Gedanken gemacht, wie wir Deine Fähigkeiten nutzen können, wenn Du uns am Samstag besuchen kommst – die Asys aus Deiner Werkstatt sind ja weit über die Grenzen Solingens hinaus ein Begriff!

    ...Ich lege Dir mal ein paar Mülltüten und Feudel bereit, bei uns müsste mal wieder aufgeräumt uns feucht durchgewischt werden...


    Grüße

    Gregor
    Like it!

  11. #56
    User
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Altena
    Beiträge
    60
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Bedörderung

    Juhu, ich bin befördert worden, Manni macht jetzt meinen Jop
    Gruß Wisinora
    Like it!

  12. #57
    User
    Registriert seit
    10.01.2003
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    125
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gebietsgrenzen

    Hallo Sauerland Team,
    echt scharf die Bilder. Die Konturen sehen fast so scharf aus wie Solinger Messer.
    Ob ich bei Euch am Samstag die Werkstatt aufräumen kann weiß ich noch nicht. Die Grenzkontrollen in Lüdenscheid sind sehr scharf. Bei Nummernschildern außer MK und HSK sind die Grenzer sehr skeptisch.
    Wenn ich dann doch durchkommen sollte werde ich Eure Werkstatt aufräumen. Sie wird anschließend komplett leer und blitzsauber sein. Stellt schon mal einen Container in den Hof. ;-)))
    Tatzo, ich möchte Dir nicht Deine Arbeit wegnehmen. Wenn ich das einmal gemacht habe, darf ich es nie wieder.
    Mit freundlichen Grüßen Manfred
    Like it!

  13. #58
    User Avatar von Duodiscus
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Altena / NRW
    Beiträge
    190
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Es geht los...

    Am Freitag - genau 3 Monate nachdem wir vom Verkauf der DS Diva Urmodelle erfahren haben - war bei allen die Vorfreude zu spüren, endlich etwas zu produzieren.
    Es geht also endlich los. Es ist absehbar, bald das erste Teil der Diva in der Hand zu haben....

    Die Tage haben wir mal ausgelost, wer welches Modell erhalten wird.
    Hier das offiziell anerkannte Ergebnis:


    Name:  Auslosung.jpg
Hits: 1621
Größe:  26,9 KB


    Da ich bei der Auslosung den Prototypen gezogen habe, kam kawagrün in die Spritzpistole.
    Man sieht schon, das Design für dieses Modell wird sehr aufwändig

    Für die Qualität der Fotos kann ich nichts - ich hab lackiert.
    Ich wusste auch nicht, dass mein Smartphone soooo schlechte Bilder machen kann

    Achtet mal auf Karsten - so sieht Vorfreude aus..


    Name:  Lackieren0.jpg
Hits: 1610
Größe:  83,9 KB


    Name:  Lackieren1.jpg
Hits: 1611
Größe:  68,6 KB



    Name:  Lackieren2.jpg
Hits: 1613
Größe:  32,1 KB

    Abschliessend noch etwas weiss rein - dann kommt das Grün am Fertigteil noch knackiger.

    Name:  Lackieren3.jpg
Hits: 1619
Größe:  61,3 KB


    Feierabend für Freitag...

    Gruß Olaf
    Like it!

  14. #59
    User
    Registriert seit
    28.06.2009
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    78
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Full House!

    Am Samstag hatten wir wirklich ein „volles Haus“, mit 5 Personen wird es auch in unserer Werkstatt so langsam eng...
    Unser Plan für den Tag sah vor, dass Olaf mit den beiden Azubis den ersten Rumpf absaugen wollte, und ich hatte mir das erste Höhenruder in Q.+D. vorgenommen.

    Wir haben uns nicht nehmen lassen, Manni direkt vor der Werkstatt mit einer vollständigen Raumpflege-Ausstattung zu begrüßen – leider vergeblich, er hat sich doch sehr zurück gehalten, der Job bleibt Tatzo erhalten!

    Zum Rumpfbau wird Olaf noch kurzfristig etwas schreiben.

    Ich hatte mir vorgenommen, das Leitwerk in Hartschale ohne Vakuum aufzubauen.
    Unser Ziel ist ja, zu unserer jährlichen Fronleichnam-Tour mehrere Diven flugbereit zu haben, die Quick and Dirty–Bauweise kommt uns da sehr entgegen.
    Ich rechne bei dem kompletten Höhenleitwerk in dieser Bauweise mit einem Mehrgewicht von ca. 20g im Vergleich zu einem gleichwertig festen Leitwerk in Stützstoff-Bauweise.
    Die Diva wird’s verkraften, F3J war noch nie unser Ding.

    Belegung bei diesem ersten Test:
    1.Lage: 100g Spread-Tow schiebefest 45°/45°, trocken in die eingepinselte Form eingelegt.
    2.Lage: 100g Spread-Tow schiebefest 0°/90°, ebenfalls trocken...

    Verbindertaschen auf dem 5mm-Dummie aus C-Schlauch, mit dünnem Kevlarfaden umwickelt.

    Holmgurte aus Roving IMS65-24K-830tex 3/2/1 abgestuft.

    Holmsteg und Hilfssteg Depron mit C-Schlauch

    Gewicht sollte theoretisch bei 75g bis 80g liegen, Montag weiß ich mehr, z. Zt. liegt die Sache in der Temperkammer.

    Hier noch ein paar Fotos:


    Ordnung ist das halbe Leben


    Name:  20150117_134001.jpg
Hits: 1589
Größe:  76,3 KB


    erste Lage eingelegt

    Name:  20150117_143936.jpg
Hits: 1605
Größe:  88,1 KB


    Deckel drauf...

    Name:  20150117_160808.jpg
Hits: 1592
Größe:  101,8 KB


    ...typische Arbeitsteilung beim Rumpfbau

    Name:  20150117_160922.jpg
Hits: 1593
Größe:  93,2 KB


    ...so eine Acrylraupe hat Olaf schon besser hingekriegt, muss wohl an unserem Spezialhärter liegen

    Name:  20150117_173535.jpg
Hits: 1586
Größe:  68,7 KB


    Feierabend!

    Name:  20150117_174734.jpg
Hits: 1582
Größe:  71,5 KB


    Das Wichtigste zum Schluss: uns hat's Spaß gemacht!

    Grüße
    Gregor
    Like it!

  15. #60
    User Avatar von lkas2205
    Registriert seit
    30.06.2013
    Ort
    381**
    Beiträge
    795
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    153
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Guten Tag zusammen,
    cool jetzt geht's los. Sieht richtig gut aus. Ich habe das schöne Wetter am "Hang" genossen und mir die Finger abgefroren, egal hat sich gelohnt.
    Glaube ich komme langsam in den Geschmack des Hangfliegen hier
    Lg und bin gespannt wie gut es geworden ist
    Lukas
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 15.02.2016, 09:58
  2. Ich baue mir ne Cobra
    Von micha h. im Forum Segelflug
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 20:48
  3. Baue ich mir so eine Brummschleife ein...
    Von PB im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 11:24
  4. wie bastele ich mir eine Einblattluftschraube
    Von FlyHein im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 14:33
  5. wie baue ich eine styro/balsa fläche mit steckung ??
    Von philLIPO im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.08.2006, 12:08

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •