Anzeige Anzeige
www.ejets.at   www.fantastic-jets.com
Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 86

Thema: FW 3. Entwurf 1943

  1. #31
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.183
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    73
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    Hltw und Sltw mal angepasst. Als Vergleich mal die JU 128 dabei. Mir kommt schon vor, mit jedem Brettchen wird der Flieger größer..

    Name:  IMG_0553.jpg
Hits: 1237
Größe:  95,0 KB

    Mfg
    Herbert
    Like it!

  2. #32
    User
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    -
    Beiträge
    615
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Herbert,

    der Flieger wird ja immer schicker, Glückwunsch.

    Wenn Du meinst, er würde mit jedem Brett größer, dass Du verbaust, dann tröste Dich damit, dass Du "beim Fliegen kein Nasenfahrrad brauchst"!

    Weiter so und Gruss, Hans.
    Like it!

  3. #33
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.183
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    73
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Weiter geht es mit dem Impeller, habe mir einen Jetfan 120 gegönnt mit Het 800 73 590, war gerade lagernd beim Händler. Dann bin ich doch auf ein geschlossenes System zurück gegangen.
    Dazu habe ich einen Adapter erstellt mit Anschlag innen. Impeller reinschieben, kein Spalt, ich denke das passt so.

    Name:  IMG_0560.jpg
Hits: 1121
Größe:  83,7 KBName:  IMG_0561.jpg
Hits: 1119
Größe:  105,8 KBName:  IMG_0565.jpg
Hits: 1115
Größe:  34,9 KB

    Leider hat sich gestern eine unerwartete Baustelle reingeschlichen, die muß erst aufgeräumt und wieder gerichtet werden, da geht es mit der FW weiter.

    Mfg
    Herbert
    Like it!

  4. #34
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.183
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    73
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    Baustelle trocknet, drum gehts hier weiter.

    Schubrohr eingebaut, Schubvektor nach oben 4°, kann noch reduziert werden.

    Name:  IMG_0575.jpg
Hits: 1058
Größe:  56,3 KB

    Dann brauche ich einen Rat: da der Regler doch zugänglich sein soll, hat er diesen Platz gefunden. Nachteil, keine Kühlung. Man könnte doch so einen kleinen Ventilator drübergeben, was müßte der an Leistung haben. Oder ich gebe den Regler in den Lufteinlauf. Ist das dann schlecht für den Impeller, wäre halt sehr effizient.

    Name:  IMG_0574.jpg
Hits: 1062
Größe:  82,4 KB

    Dann hat sich noch etwas herausgestellt: die Einläufe sind aus 2 Lagen 80gr Gewebe mit Kohle laminiert. Bei 1/3 gas beginnen sich die Einläufe vorne zusammen ziehen, da muß ich noch ordentlich verstärken.

    Mfg
    herbert
    Like it!

  5. #35
    User Avatar von GePo
    Registriert seit
    05.10.2007
    Ort
    Fernitz/Graz
    Beiträge
    1.158
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    43
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Herbert,
    schöne Baustelle
    Zur Reglerkühlung: wenn du die erwärmte Luft absaugen kannst, hilft das schon sehr viel! Eine ganz einfache Lösung, ist ein Loch mittig im Hosenrohr. Da kann man vielleicht noch ein zusätzliches "Saugrohr" (z.B. Papprohr von einer Küchenrolle mit Epoxy eingestrichen) bis an den Regler legen. Auch Kühlluft sollte vorne irgendwo eintreten können.

    MfG,
    Georg

    PS: bei geraden Kanalinnenwänden bietet sich auch an, den Regler mit der flachen Seite bündig in den Kanal zu bauen. Ich lass dann immer etwas Freiraum, damit die Kühlplatte nicht abgedichtet am Kanal anliegt, sondern auch Luft zwischen den Leiterplatinen abgesaugt werden kann.
    Like it!

  6. #36
    User
    Registriert seit
    12.07.2006
    Ort
    Lahnstein
    Beiträge
    842
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von fly-bert Beitrag anzeigen
    Dann hat sich noch etwas herausgestellt: die Einläufe sind aus 2 Lagen 80gr Gewebe mit Kohle laminiert. Bei 1/3 gas beginnen sich die Einläufe vorne zusammen ziehen, da muß ich noch ordentlich verstärken.
    Mfg
    herbert
    Hast du die Probeläufe mit den scharfkantigen Einläufen gemacht? Google mal nach "Bordamündung", an solchen Rohröffnungen wird die Luftströmung stark eingeengt und der dabei entstehende Druckabfall ist sehr groß.
    Im Thread über die F20 Einläufe hat Tulura ziemlich gute Einläufe gemacht (Beitrag #70), so sollte es aussehen.
    http://www.rc-network.de/forum/showt...-20-quot/page5

    Gruß,
    Harald
    ( Piper J3, T1 Hawk, Fokker EIII Semi-scale, Calmato Sports, 1/2A Hornet-E, BobCat (BMI))
    Like it!

  7. #37
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.183
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    73
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von GePo Beitrag anzeigen
    Hallo Herbert,
    schöne Baustelle
    Zur Reglerkühlung: wenn du die erwärmte Luft absaugen kannst, hilft das schon sehr viel! Eine ganz einfache Lösung, ist ein Loch mittig im Hosenrohr. Da kann man vielleicht noch ein zusätzliches "Saugrohr" (z.B. Papprohr von einer Küchenrolle mit Epoxy eingestrichen) bis an den Regler legen. Auch Kühlluft sollte vorne irgendwo eintreten können.

    MfG,
    Georg

    PS: bei geraden Kanalinnenwänden bietet sich auch an, den Regler mit der flachen Seite bündig in den Kanal zu bauen. Ich lass dann immer etwas Freiraum, damit die Kühlplatte nicht abgedichtet am Kanal anliegt, sondern auch Luft zwischen den Leiterplatinen abgesaugt werden kann.
    Hallo Georg,
    das ist ja eine geniale Lösung mit dem Loch und der Absaugung, würde auch für die Akkus gut sein, die weiter vorne liegen. Kühlluft kommt von vorne rein.

    Hallo Harald,
    lese da natürlich mit. Rundung muß bei mir erst gemacht werden. Hab jetzt mal noch zusätzlich Rovings angebracht.

    Mfg
    Herbert
    Like it!

  8. #38
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.183
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    73
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo, nicht viel passiert bei der Focke Wulf. Bin gerade beim Flächen kostruieren und da bräucht ich mal Hilfe. Habe jetzt das Profil NACA 2415 als Wurzel- und Endripperippe. Nur da habe ich Schwierigkeiten mit dem Ezfw bzw dem Rad welches 30mm breit ist. Mit dem Naca 2418 wäre das Problem gelöst, aber ist das hier geeignet wegen der Dicke? Die Wurzelrippe hat 480mm Länge.
    Gibt es noch andere Lösungen?

    MfG
    Herbert
    Like it!

  9. #39
    User
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    128
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Herbert,

    würde dir zusätzlich empfehlen 1 Grad Schränkung rein zu bauen. Da bekommst ein besseres Abreisverhalten.

    Was die Aufdickung im Radbereich und dessen strömungstechnischen Einfluss an geht, kannst eigentlich nur mit FLZ so richtig raus bekommen. Ich würde es aber eher als unkritisch erachten, wobei das Profil dann schon zum rechten Brummer mutiert. Kannst nicht das Rad einfach etwas schmäler wählen?

    Grüße
    Markus
    Like it!

  10. #40
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.183
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    73
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Markus,
    Rad gibt es nicht kleiner, soll ja so 115 mm Durchmesser haben. Aber in der Zwischenzeit bin ich ja draufgekommen, man könnte je das 2415 ein bischen modifizieren..

    MfG
    Herbert
    Like it!

  11. #41
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.183
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    73
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So, heute das erste Mal auf eigenen Beinen:

    Name:  IMG_0710.jpg
Hits: 743
Größe:  131,1 KB

    MfG
    Herbert
    Like it!

  12. #42
    User
    Registriert seit
    13.04.2002
    Ort
    Zurueck in Hamburg :-)
    Beiträge
    536
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    86
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Sehr schick!!!!
    Grüße aus Hamburg!
    Dirk
    www.balsastaub.de
    Like it!

  13. #43
    User Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.810
    Blog-Einträge
    3
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Schubvector?

    Hallo Herbert,

    ist das so richtig den Schubvector zu messen? Eigentlich misst Du doch hier den Grad der Verjüngung des Schubrohres zur Mittellinie des Schubrohres!! Oder ist das Rohr was im Rumpf liegt hier etwa komplett grade ohne Verjüngung nur zum Messen. Da ich bei meinem Staffi gerade am überlegen bin wie ich es am besten mache bin ich eben über deine Messmethode gefallen. Bitte klärt mich auch wenn ich was verpennt habe.

    VG
    Heiko
    Like it!

  14. #44
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.183
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    73
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Heiko,
    nein, du hast nichts verpennt, ich bin neulich gerade aufmerksam geworden auf den "Fehler". Mittelinien mäßig bin ich ein bischen über der Nulllinie als unterste Möglichkeit und habe dann noch 12 mm zur Höhenverstellung des Schubrohres. Befestigungsmäßig gelöst so wie du.

    Mfg
    Herbert
    Like it!

  15. #45
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.183
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    73
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So, die Flügel sind bespannfertig, jetzt muß ich die Anstellung mit Steckung im Rumpf fixieren.
    Momentane Werte sind : hinten 0°, der Flügel hat 1,5° Anstellung. Da ja das Hltw abnehmbar ist, kann ich da im nachhinenein noch was ändern.
    Was ist eure Meinung dazu?

    Mfg
    Herbert
    Like it!

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Horten Ho VI V1, LA-Ac, 1943
    Von W. Schruefer im Forum Nurflügel
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 22:08

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •