Anzeige 
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 87

Thema: Messerschmitt 329, ein exotisches Aircombat Modell

  1. #16
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    926
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Restekiste geplündert......

    Ich habe meine Restekiste nach 1,5mm Balsa durchgeforstet und den Rumpf damit beplankt. Durch die Verwendung des Ponal Express Leims konnte ich auf das Bügeleisen verzichten. Das Zuschneiden und Verkleben ging der Reihe nach gut von der Hand. Der Kleber darf jetzt gut durchtrocknen, morgen wird ein Grobschliff gemacht und die Fertigung der Tragfläche beginnt. Ich habe zur Überprüfung der Maße zum Test eine Wurzelrippe gefräst und an den Rumpf gesteckt.
    Die vermaledeite Hülse für die Steckung ist auch endlich was geworden und das letzte Maß für die Wurzelrippe liegt damit fest.

    Name:  DSCN1020.JPG
Hits: 1292
Größe:  99,0 KB

    Name:  DSCN1021.JPG
Hits: 1287
Größe:  103,1 KB

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    926
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Überarbeitung

    Ich habe den Rumpf noch einmal ein wenig überarbeitet. Im vorderen Bereich habe ich einen zusätzlichen Spant eingefügt um den tropfenförmigen Verlauf besser mit der Beplankung hin zu bekommen. Des weiteren habe ich die Wandstärken der Spanten soweit reduziert bis ich ein Optimum aus Festigkeit und Gewicht erreicht habe. Das 1,5mm Balsa wird gegen 2,5mm Balsa getauscht, das 1,5er Material ist einfach zu labil.

    Nach einigen Recherchen und Simulationen habe ich auch das Profil der Tragfläche verändert, verwendet wird jetzt ein TL56. Dieses Profil eignet sich bestens für schnelle Kunstflugmaschinen und hat den Vorteil, dass ich mit einer Verwindung von 0,2 Grad auskomme.

    Man muss sich bei dem Modell vor Augen halten, dass es sich um ein Muster handelt, dass im regulären Wettbewerb nicht eingesetzt werden kann, da das Original nie unter Antrieb geflogen ist. Ein Einsatz in einem normalen Wettbewerb wird daher selten möglich sein. Ich setze daher mehr auf etwas mehr Festigkeit und dem damit verbundenen etwas höheren Gewicht.....

    Trotzdem bin ich immer noch verhalten optimistisch mit der 1,7kg Grenze. Bei diesem Gewicht komme ich auf eine Flächenbelastung von ca 56g/dm^2, fliegen wird die Messerschmitt auf jeden Fall......


    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  3. #18
    User Avatar von TheoKamikaze
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Warendorf-Freckenhorst
    Beiträge
    2.539
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Nautilus

    Hallo Thomas,
    baust du einen Flieger oder ein U-boot ? Sieht der Nautilus so ähnlich.

    Duck und weg.

    Bin gespannt, wann und wie die Nauti-Me fliegt.

    Ist schon interessant.

    Rainer
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Weinbach & Weinstadt
    Beiträge
    2.147
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von TheoKamikaze Beitrag anzeigen
    Hallo Thomas,
    baust du einen Flieger oder ein U-boot ? Sieht der Nautilus so ähnlich.

    Duck und weg.

    Bin gespannt, wann und wie die Nauti-Me fliegt.

    Ist schon interessant.

    Rainer
    Rainer, Du bist ein ganz böser Bube!

    Eine gewisse Ähnlichkeit zu dem monströsen Urzeit- Fisch aus Ice Age, der das Mammut Manni attakiert, ist aber... ?!

    Auch duck und weg.

    Gruß Bernhard
    Aufkleber an der Flugplatz- Mülltonne: "Mit Rücksicht auf unsere moralisch noch nicht gefestigte Vereinsjugend bitten wir alle Gäste eindringlich, das Heulen vor der geöffneten Mülltonne zu unterlassen!"
    Like it!

  5. #20
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    926
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard U-Boot

    Könnte schon ein U-Boot werden, denn die Konstrukteure hatten ein Periskop für die Heckbewaffnung eingeplant.....

    Ich hoffe doch mal, dass das Teil nicht einen Crash Dive beim Start macht. Ich habe den Rumpf am Wochenende einer komplette Revision unterzogen, heute hat die Fräse endlich die endgültigen Spanten für den neuen Rumpf ausgespuckt. Durch das neue Profil mussten die Spanten für die Tragflächenanformung überarbeitet werden, jetzt steht endlich alles.

    In jedem Fall steht schon einmal fest, dass es ein ziemlich außergewöhnliches Modell wird. Die Bauzeit hält sich ziemlich in Grenzen, sobald man die Rumpfspanten hat, durch die Verwendung des Alurohres als zentrales ausrichtendes Hilfselement braucht man noch nicht einmal eine richtige Helling, den ersten Rumpf habe ich ohne aufgebaut.

    Der Rumpf ist wirklich SEHR voluminös. Das Original war schließlich auch als Begleitjäger für den Amerika Bomber gedacht und sollte auch noch einen internen Bombenschacht haben. Ich spiele zur Zeit noch mit dem Gedanken, den Einbau eines Einziehfahrwerkes zumindest vorzubereiten. Das dafür notwendige bisschen Holz in den Tragflächen wiegt nicht viel und ich muss mich später nur noch trauen die paar Schnitte zu setzen. Aber erst mal muss sie fliegen.

    Das alles wird noch ein wenig dauern, zur Zeit hat die dritte Kingcobra Vorrang.

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    926
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Der neue Rumpf nimmt Formen an....

    Zur Zeit bin ich dabei den neuen Rumpf nach und nach mit 2,5mm Balsa zu beplanken. Die Form kommt dabei besser raus und man hat mehr Material für das später notwendige Schleifen.

    Bei den Arbeiten ist mir klar geworden, dass ich dieses doch etwas aufwändige Modell doch nicht riskieren möchte.....

    Deswegen habe ich nach einem kleinen Brainstormig mit Hobo heute einen Styrodurrumpf entworfen, der dann mit Papier bespannt wird. Die Fläche wird einteilig gebaut und die beiden Rumpfhälften werden auf der Fläche verklebt.....
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  7. #22
    User Avatar von Krauti
    Registriert seit
    22.04.2010
    Ort
    Leopoldshöhe/ NRW
    Beiträge
    2.661
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bau den Rumpf besser aus Styropor. Da sparst du dir unnötig Gewicht. Der trägt doch garnichts.

    Wilhelm
    ARF - Charity organisation for the pilots that can't build planes.
    www.modellbaulinde.com
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    926
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Styroporrumpf

    Wie muss ich den Styroporrumpf verstärken wenn ich da nur Packpapier drauf mache?

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    926
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Motorisierung

    Die Tragflächen für die Wettbewerbsversion sind geschnitten und beplankt, es wird Zeit sich Gedanken über die Motorisierung zu machen.

    In meinem Akku Fundus befinden sich 3 und 4 S Akkus. Ich habe ein wenig mit ecalc rumgespielt und mich letzten Endes für eine 4S Motorisierung mit einem 4S4500 Akku entschieden. Als Motoren werde ich Turnigy XP D3586/8 Motoren einsetzen. An 4S4500 komme ich laut ecalc auf einen Schub 2,6kg an 8,5x5 Luftschrauben, der Schub bei Abriß beträgt ca. 1,7kg, das sollte reichen. Das Schöne dabei ist, dass ich eine Vollgaszeit von 7 Minuten habe, passt also alles perfekt. Als Regler passen 30A Regler, das Konzept Spannung rauf, Strom runter geht auf. Alle möglichen 3S Antriebe ergeben ein deutlich höheres Gewicht für die kompletten Antriebskomponenten.

    http://ecalc.ch/motorcalc.php?ecalc&...ades=2&speed=0

    Eine 6S Motorisierung passt von meinen vorhandenen 3S Akkus nicht, ich will mir den Neukauf und das Anwachsen meines Energiespenderbestandes ersparen.

    Wenn alles klappt werden morgen auch die Tragflächen für die edlere Version mit Balsarumpf gepreßt.

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    926
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Der Wettbewerbsflügel ist fertig

    Der Flügel für meine Wettbewerbsversion ist schon mal fertig. Styrokern mit 1mm Balsa beplankt und 6mm Nasenleiste. Außerdem habe ich, und jetzt werden einige sagen "Das bei einer AC Maschine??" ich ein paar neu konstruierte Servowechselrahmen in die Fläche eingebaut. Da das Modell wirklich nur für den Exotic Event in Sande gedacht ist, will ich die Servos ohne große "einschneidende" Maßnahmen wieder raus bekommen. Ausserdem probiere ich an der Mühle einige Sachen für "schöne" 329 aus. Die Servorahmen haben an der Aussenfläche Balsa zum verschleifen aufgeklebt bekommen, ich habe mich immer über die graden Deckel geärgert. Durch den Balsadeckel konnte ich alles sauber und einfach ins Profil verschleifen.

    Die Fläche ist einteilig, ich habe im vorderen Bereich noch den Flügel ausgespart, damit er mir nicht soweit in das Akkufach reinragt, das würde sonst zu fummelig. Den Ausschnitt habe ich dann noch mal verkastet.

    Name:  DSCN1050.JPG
Hits: 668
Größe:  54,5 KB

    Der rohbaufertige Flügel

    Name:  DSCN1051.JPG
Hits: 667
Größe:  53,7 KB

    Ich habe mal zum Größenvergleich eine rohbaufertige Kingcobra draufgelegt.....

    Zu Zeit schneide ich die Rumpfteile aus Styropor fertig. Die werden später dann einfach auf den Flügel mittig aufgeklebt und dann mit Paketpapier bespannt.

    Eine Frage an die Mitleser: Reicht es bei bei Styro Balsa Fläche nur zwei Anstriche mit Schnellschliffgrund zu machen und dann zu lackieren? Ich will mir das Bügeln sparen........
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  11. #26
    User Avatar von Krauti
    Registriert seit
    22.04.2010
    Ort
    Leopoldshöhe/ NRW
    Beiträge
    2.661
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Pass nur auf, dass dein Schnellschleifgrund das Styro unter dem Balsa nicht auflöst.

    Sonst kann es reichen. Wobei deine Fläche groß ist und dein Balsa dünn.

    Wilhelm
    ARF - Charity organisation for the pilots that can't build planes.
    www.modellbaulinde.com
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    926
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Rumpfteile

    Die Stryoporteile für den Rumpf sind fertig. Es fehlt noch der Ausschnitt für die Tragfläche, da bin ich noch am überlegen wie ich den am besten lege, denn ich habe nur einen Versuch.

    Die Styroteile wiegen 80 Gramm, die Tragfläche 440 Gramm, das geht doch schon mal in die richtige Richtung. Das Gewicht der Tragfläche ist der schieren Größe geschuldet, leichter geht es in Styro Balsa mit PU Kleber nicht (den Kleber habe ich so dünn wie möglich mit einem Metall Japanspachtel abgezogen). Bei der schönen Version mit Steckung werde ich die Beplankung mit Laminierharz und unter Vakkum verkleben. Inzwischen steigen die Temperaturen allmählich an, so dass ich das in meiner Werkstatt machen kann, ohne dass die Heizung die ganze Nacht laufen muss.

    Der Rumpf bekommt noch ein wenig 4mm Pappelsperrholz (dünneres bekomme ich im Baumarkt nicht) für die Akkuauflage verpasst, ebenfalls wird es einen Bugspant aus Pappel geben. Schließlich muss ich ja irgendwo den Hartholzklotz für den Flitschhaken fest bekommen.

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    926
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Kleine Krise mit dem Styroporrumpf

    Die Rumpfteile aus Styropor sind fertig.... und ich habe eine kleine Krise bekommen. Das Styropor dass ich verwendet habe ist sehr grobkörnig und bricht beim Schleifen weg. Außerdem bekomme ich das Akkufach nicht vernünftig stabil hin... Nachdem ich gewichtsmäßig eigentlich nicht schlecht da stehe habe ich mich deswegen entschlossen doch noch einen Rumpf aus Styrodur anzufertigen. Der ist zwar schwerer, aber das Material lässt sich sehr gut bearbeiten und hat eine verhältnismäßig gute Festigkeit. Der Flugakku liegt vor der Fläche und ich habe Sorgen, dass ich das nicht vernünftig fest bekomme. Schließlich soll der Rumpf mehr als eine Landung überleben und nicht bei der ersten Gelegenheit die komplette Frontpartie mit Akku und Empfänger abwerfen.

    Also noch einmal das Ganze......

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  14. #29
    User
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Weinbach & Weinstadt
    Beiträge
    2.147
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Paratwa Beitrag anzeigen
    ...Also noch einmal das Ganze...... Gruß Thomas
    Uugh! Die Nerven (und die Zeit fürs Hobby) möchte ich haben! Bei mir reicht es im Moment kaum um rauszufinden, warum ein bisher (vor 2 Jahren) noch laufender Antrieb plötzlich (!?) nur noch mit Standdrehzahl laufen will. Erst ein störrischer Regler, dann ein maroder 3,5mm Stecker, jetzt ein maroder Edel- Motor oder ein defekter Regler?! Gruß Bernhard
    Aufkleber an der Flugplatz- Mülltonne: "Mit Rücksicht auf unsere moralisch noch nicht gefestigte Vereinsjugend bitten wir alle Gäste eindringlich, das Heulen vor der geöffneten Mülltonne zu unterlassen!"
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    926
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Styrodurrumpf

    Die Teile für den Rumpf habe ich heute Abend neu geschnitten, 132 Gramm also "nur" 52g mehr..... Damit kann ich bei den errechneten Schubwerten locker leben......

    @Bernhard: Für mich ist das Basteln Entspannung pur....aber glaub mir, es sind doch ein paar Kraftausdrücke gefallen. Ich stehe auch nicht gerne zweieinhalb Stunden vor meiner CNC Schneide.....

    Egal, die Teile machen einen guten Eindruck, morgen geht es an den Tragflächenausschnitt und das Fräsen der paar Holzteile. DAS ist zumindest fix erledigt.....

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Messerschmitt Me 329
    Von fly-bert im Forum Nurflügel
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 30.04.2018, 13:51
  2. Bauthread Aircombat Messerschmitt Bf 110
    Von Paratwa im Forum Aircombat
    Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 12.03.2014, 20:11
  3. Hobbyking Mini Messerschmitt Bf 109 Aircombat tauglich?
    Von Rollfeldraser im Forum Aircombat
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 19:31

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •