Anzeige 
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 94

Thema: Messerschmitt 329, ein exotisches Aircombat Modell

  1. #31
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    949
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Fortschritte

    Der Rumpf besteht aus insgesamt 7 Segmenten wovon 5 mittig getrennt sind. Der Ausschnitt für die Tragfläche war etwas tricky, im Nasenbereich musste ich nachträglich ein wenig am Rumpf auffüttern wegen der starken Flächenpfeilung von 27 Grad.

    Die Segmente habe ich mit PU Kleber auf die Fläche geklebt, Servokabel und die Spannungsversorgung für die Regler sind eingezogen. Für die Spannungsversorgung nehme ich immer Lauitsprecherkabel, das ist günstig und die Isolierung ist recht flexibel. Das Akkubrett ist eingeklebt, wegen dem Flitschhaken habe ich seitlich nur ein paar Verstärkungen angebracht. Heute Abend werden die Gondeln geschnitten und verklebt.

    Die Rumpfnase wird wieder in ihrer Form als Klotz aus Styrodur vorgeschnitten, angeklebt und in Form geschliffen.

    Hier ein paar Bilder vom momentanen Bauzustand:

    Name:  DSCN1052.JPG
Hits: 935
Größe:  104,5 KB

    Name:  DSCN1053.JPG
Hits: 947
Größe:  114,8 KB

    Name:  DSCN1055.JPG
Hits: 840
Größe:  114,1 KB

    Name:  DSCN1054.JPG
Hits: 898
Größe:  59,7 KB

    In die Flächen werde ich wohl 32 Gramm Servos (Corona 329 MG) montieren, bei der Rudergöße kann es ruhig ein wenig robuster sein.....

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  2. #32
    User
    Registriert seit
    25.11.2007
    Ort
    Im Süden
    Beiträge
    866
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hy,
    wirklich saugeil, bin total begeistert, weiter so, Supergeniales Modell.
    LG
    Hans
    Die Luft ist draußen
    Like it!

  3. #33
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    949
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Fast rohbaufertig....

    Die Me 329 ist fast rohbaufertig.

    Die Nase habe ich aus Styrodurteilen gefertigt. Dazu habe ich mir mit meiner CNC Schneide eine Styrodurplatte mit 8mm Stäke geschnitten. Das Rohmaterial kam auf die Fräse und die einzelnen runden Segmente mit einem 10mm Zentrierloch gefräst. Die Teile wurden auf ein 10mm Alurohr aufgefädelt und mit PU Kleber verklebt. Nach dem Aushärten des Klebers wurde die Nasenform rausgeschliffen, das geht einfacher als die Nase aus einem Block zu schnitzen und schleifen. Die Nase wurde dann auf den Rumpf geklebt und nach dem Aushärten des Klebers in die endgültige Form gebracht.

    Die Motorgondeln sind verklebt, Gondeln und Rumpf überschliffen.

    Name:  P1000892.JPG
Hits: 785
Größe:  60,6 KB

    Name:  P1000893.JPG
Hits: 798
Größe:  43,2 KB

    Name:  P1000894.JPG
Hits: 796
Größe:  55,7 KB

    Das Seitenleitwerk muss noch ein wenig angepasst werden. Nach den Aufnahmen habe ich noch alle Übergänge mit Moltofill Modellier gespachtelt, ich bin eben ein Schönbauer....

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  4. #34
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    949
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Der Rohbau ist fertig

    Der Rohbau des Modells ist fertig gestellt. Die Fläche wurde mit HK Bügelfolie bespannt, die Ruder angebügelt. Rumpf und Gondeln wurden mit Packpapier bespannt.

    Eine erste Schwerpunktüberprüfung hat mich ein auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Der Schwerpunkt ist mit der RC Ausrüstung und Motorisierung gut einzustellen, allerdings knacke ich die 1,7kg Grenze--- Mit kompletter Lackierung werde ich irgendwo zwischen 1,8 und 1,9kg landen....

    Damit ist ein möglicher Einsatz im Wettbewerb nicht machbar......

    Die Me 329 ist halt ein Vorbild mit einer extremen Auslegung und das Gewicht für die Motorisierung schlägt bei einem 2 Mot der 7 Minuten Vollgas fliegen muss gnadenlos zu.

    Fliegerisch dürfte es keine Probleme geben, denn bei einem Gewicht von 1,9kg komme ich auf eine Flächenbelastung von 48,3 g/dm^2......

    Auf jeden Fall ist die 329 ein schönes Modell, wenn das die beste Ehefrau der Welt sagt, muss das schon stimmen!

    Name:  DSCN1059.JPG
Hits: 741
Größe:  83,4 KB

    Name:  DSCN1060.JPG
Hits: 738
Größe:  76,3 KB

    Name:  DSCN1061.JPG
Hits: 746
Größe:  77,0 KB

    Im Prinzip kann ich hiermit meinen Bericht schließen, denn das Modell ist von den Regeln und dem Gewicht doppelt illegal.

    Natürlich werde ich euch alle über das Endergebnis auf dem laufenden halten.

    Ob ich die Balsa Version in diesem Maßstab zu Ende führen werde ist im Augenblick ein unklar, ich spiele im Augenblick mit dem Gedanken die 329 im Maßstab 1:10 oder 1:8 zu skalieren und dann mit Einziehfahrwerken zu bauen.....

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  5. #35
    User
    Registriert seit
    15.10.2006
    Ort
    Schlangen
    Beiträge
    1.350
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Doppelt hält besser

    Hallo Thomas,

    die paar Gramm - da gibt es dann Exoten Rabatt!

    Wir wollen die Kiste fliegen sehen!!

    Gruß
    Ewald

    P.S. Klasse Arbeit!!
    Like it!

  6. #36
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    949
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Servos

    @Ewald: Danke für das Lob, mal sehen was die anderen sagen.

    Die vorgesehenen Servos passten nicht in die Tragfläche, ich habe statt dessen Graupner C341 eingebaut. Wie üblich ging erst mal die Suche nach passenden Hebeln und der vermaledeiten Schraube los. Natürlich musste ich andere Servos plündern......
    Sobald die Verschlussmagneten für Haube und Motorgondeln verklebt sind geht es an die Lackierung. Da bin ich aufgrund eines fehlenden realen Vorbildes relativ frei. Unterseite himmelblau, die Flügelspitzen an der Unterseite werden auf jeden Fall gelb (bessere Erkennbarkeit ). Wahrscheinlich wird die Oberseite mit einer Sprenkeltarnung in grau ausgeführt. Als Hoheitsabzeichen kommen die normalen Balkenkreuze drauf.

    Ach ja, den Formklotz für die Kabinenhaube schneide ich aus Styrodur und schnitze das Teil in Form. Dann Gasfaser drüber, spachteln und verschleifen. Dann geht es ab zum orthopädischen Schuhhaus. Wenn alles rund läuft ist am Wochenende der Jungfernflug. ....


    Gruß
    Thomas


    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  7. #37
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    19.03.2006
    Ort
    Erftstadt bei Köln
    Beiträge
    2.174
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    140
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also vorliegen solltest du den Vogel auf jeden Fall mal! Kommst du mit nem kleineren Akku nicht ins Limit? Vielleicht braucht es gar nicht so viel Leistung.
    lg HaJue
    "Niemand hasst von Geburt an jemanden aufgrund dessen Hautfarbe, dessen Herkunft oder dessen Religion." - Nelson Mandela
    Like it!

  8. #38
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    949
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gewichtsverteilung

    Das ewige Problem bei stark gepfeilten Nurflüglern ist, daß sich der Großteil der Gesamtmasse hinter dem Neutralpunkt befindet. Bei der 329 kommen noch Motoren, Regler und Luftschrauben hinzu. Ich habe ein von der Leistung regelkonformes Setup verbaut. Ich brauche das bloße Gewicht des Akkus um den Schwerpunkt hin zu bekommen. Die 329 ist einfach als Vorbild gross und extrem.
    Jetzt muss ich die Fuhre erst mal zum Fliegen bekommen, dann wird es auch was zu sehen geben.....😊

    Gruß
    Thomas
    .
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  9. #39
    User Avatar von Daniel Lux
    Registriert seit
    23.09.2003
    Ort
    Ahlen / NRW
    Beiträge
    8.260
    Daumen erhalten
    28
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thomas,
    was um alles in der Welt baust du da ein um auf 1900 Gramm zu kommen. Sag mal an was deine Komponenten wiegen und bitte mit genauer Bezeichnung. Deine Hauptstromkabel sind schon mal grottig und sau schwer, ein gutes 2,5 mm² reicht und wiegt die Hälfte, kannst die noch tauschen? Das ist doch billiges Boxenkabel, die Ummantelung ist noch nicht mal Temperaturbeständig....ieh.....bah......und meist ist der Schei... noch Hochohmig, geht gar nicht.
    Gruß, Daniel
    1.NC WW2 Aircombat
    Aircombat Squadron: "Flying Eels"
    smile....I'm on your six!
    Like it!

  10. #40
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    949
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Kabel

    Das IST 2.5er Kabel und wiegt ganze 65g..... Ausserdem ist das Kabel gut....Die Hälfte davon wären 32g.... Macht den Kohl nicht fett.

    Da kommt man auch nicht mehr ran ohne das Modell chirurgisch zerlegen zu müssen.

    Motoren je 110g plus 24g für die Regler macht 268 g. Der 4S4500 Akku wiegt um die 450g.... die Servokabel zusammen noch mal 50g. Luftschrauben, Spinner und sonstigen Klöterkram nicht vergessen. ... Das ganze RC und Antriebsequipment kommt damit auf gute 950 Gramm.....

    Die 329 ist nun mal GROSS!

    Erschreckend,gelle?

    Was machbar wäre, sind zwei leichtere Motoren und dann ein 3 S Setup. Da wird es dann mit dem Schwerpunkt spannend aufgrund der Hebelverhältnisse. Aber erst mal bleibt das ganze Eqiupment drin und wird so geflogen....

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  11. #41
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    949
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Anderes Setup

    Ich habe hier noch Park 480 1320kV Motoren. Die wiegen 82g das Stück. Beim Lipo könnte ich auf 3S4500 wechseln, das sollte hinkommen. Das ist übrigens das Setup meiner Whirlwind. Da muss ich aber erst mal testen wie das mit dem Schwerpunkt aussieht. Wenn das passt könnte ich die 1,7kg knapp erreichen....

    Aber erst mal mit dem jetzigen Setup die Flugfähigkeit nachweisen........


    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  12. #42
    User Avatar von Daniel Lux
    Registriert seit
    23.09.2003
    Ort
    Ahlen / NRW
    Beiträge
    8.260
    Daumen erhalten
    28
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thomas,
    ja...echt erschreckend, hab mir auch noch mal alle Bilder von dir angesehen und auch den einen oder anderen Text dazu gelesen. Krauti hatte Recht, hättest mal besser Styro genommen anstatt Styrodur. Du sagst zwar das sind nur 52 Gramm Unterschied, aber wenn ich mir dann so anschaue wo bei deinem Rohbau alles der PU-Leim heraus quillt, dann weist du wo dein Gewicht herkommt, so kommt 1 Gramm zum nächsten. Meine 219 war ja auch auf mal zu schwer, da habe ich auch zu viel mit PU geklebt, vor allem zu großzügig und dann noch die ganzen Angst Zusätze. Egal, so eine überschwere 2-Mott hat wohl fast jeder von uns, der selber bastelt, in der Ecke liegen, von daher ist meine P68 Black Widow auch noch nicht fertig und lächelt mich jetzt seit gut 3 Jahre jedes mal von ihrem Zwischenlagerort in meiner Werkstatt an. Richtig jucken würde mich ja die Xp 67 Moonbat, die hatte sogar 1m weniger Spannweite als deine 329 und von der 219 habe jetzt sogar schon 3 Stück in der Ecke liegen, ein paar 335er und 110er. Kommst du nach Ahlen zum Combat? Wenn ja bring mal einen fertig geschnittenen Roofmate Flügel von der 329 mit, den würde ich dir dann mit GFK beschichten. Bitte die Ruder und Randbögen aufzeichnen, so wie die Gondelposition. Wäre doch gelacht wenn wir diesen Flieger nicht auf Combat Gewicht bringen könnten, Motoren würde ich dir dann dazu schenken. Dietmar K. hat mal eine Henschel HS129 irre leicht gebaut, die Bauweise gepaart mit einem GFK-Positivflügel, dürfte genau richtig sein. Hab auch gerade in irgend so einem Angebot was von einem Delta gelesen das mit Laminierfolie beklebt ist, auch eine gute Idee. In Ahlen werde ich auch nur mit schon lange gebautem Kram antreten, denn ich baue gerade mit Hochdruck an meinem Sumpfgleiter. Der soll seine Jungfernfahrt am Sonntag nach unserem Combat machen, somit habe ich nur noch 8 Tage zum basteln und da ist noch so viel Arbeit dran. Ist übrigens auch eine 2-Mott und elektrisch. 2x 100CC von HK an 12s mit niedlichen 48Ah (3P16Ah!) zur Befeuerung der 27" Props. Nach dem Combat will ich auch schnellst möglich weg, wir haben Zeitgleich ein Powerboot Treffen bei uns und da will ich mir auch noch was anschauen.
    Gruß, Daniel
    1.NC WW2 Aircombat
    Aircombat Squadron: "Flying Eels"
    smile....I'm on your six!
    Like it!

  13. #43
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    949
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Rausquillendes PU Kleber

    Das mit dem Kleber täuscht.... Ich musste im vorderen Bereich den Spalt zum Rumpf auffüllen und habe dem Kleber einen Stoß Wasser aus meiner Spritze gegeben, damit das Volumen ausgefüllt wird.

    Die Tragfläche habe ich mit PU Kleber gemacht, weil es zum Laminieren mit Harz zu kalt in meiner Werkstatt war. Die Fläche hat ausgewogenes 1mm Balsa drauf, im Bereich der Querruder liegen GFK Streifen zum Aussteifen. Den Kleber habe ich so dünn wie irgend möglich mit einem Metall Japanspachtel abegzogen, Gewicht war knappe 360 Gramm für die gesamte Fläche. Ich habe auch mit hohl geschnittenen Tragflächen experimentiert, aber die Gewichtseinsparungen sind im Bereich von einigen Gramm, der Aufwand lohnt nicht. Wenn man mit Epoxy unter Vakuum presst kann man wahrscheinlich noch einiges rausholen.

    Alle anderen Verklebungen mit PU und dünn abgezogen....zum aufquellen Stellenweise Wasser drauf wo es notwendig war. Viel hilft nicht viel, im Gegenteil-

    Paketpapier mit verdünnten Weißleim auf die Rumpfteile und Gondeln gebracht, nach dem trocknen noch einen dünnen Anstrich mit Parkettlack.

    Pappelsperrholz ist nur das Akkubrett und der Spant vorne, irgendwo muss der Klotz für den Flitschhaken ja vernünftig fest.

    Hier mal ein besseres Bild zum Größenvergleich: Die Kingcobra ist von ihren Abmaßen genau auf der Grenze zwischen 2,5er und 4er Modell. Sie ist wirklich nicht klein..... Ich habe beide Modelle mal in den Garten gestellt....

    Name:  DSCN1063.JPG
Hits: 595
Größe:  128,0 KB

    Ich finde die 329 einfach g....

    BIG IS BEAUTIFUL!!!

    Das Problem bei den Zweimots ist einfach, dass es fette Vögel waren, die man letzten Endes nur sehr schwer in die ACES Regeln reingepresst bekommt. Es gibt einige wenige Ausnahmen wie z.B. die Whirlwind, da geht das eigentlich.

    Trotz allem habe ich Spaß an dem Vogel und werde auf der Basis eine größere Version auf die Beine stellen.

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  14. #44
    User
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    Syke (bei Bremen)
    Beiträge
    394
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Na trotzdem, die Tigercat ist noch fetter und ich bin wahrlich kein Leichtbauer. Trotzdem habe ich sie (geradenoch) ins Gewichtslimit gekriegt. Das muss gehen. Woran es liegt kann ich aber aus der Ferne auch nicht sagen.

    Nach meiner 5. Zweitmot und Nummer 6 im Bau denke ich allerdings dass wir vllt. das max Gewicht auf 1,8 oder sogar 1,9kg angeben sollten. Die Tigercat mit 3s Setup wird spätestens nach der 2. Reparatur zu schwer sein. Ein Vorteil ist Übergewicht ja eh nicht. Aber schade wenn so tolle Projekte wie dieses dann wegen 100g nicht mitfliegen dürfen.
    Like it!

  15. #45
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    949
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gewicht

    Irgendwo habe ich das Mehrgewicht reingezaubert. Mit dem 3S Setup könnte ich es schaffen das Limit knapp zu erreichen. Das werde ich noch versuchen. Mit der derzeitigen Motorisierung bin ich mit über 300 Watt pro Kilo auch gaaaaanz dezent übermotorisiert. Das werde ich noch austesten. Dafür muss ich nur neue Befestigungskreuze für die Park 480 1320 Motoren fräsen.

    Bei dem ganzen Gedankensturm hier: Hat schon mal jemand einen GFK Rumpf in Positivbauweise gebaut? DAS würde echtes Gewicht sparen..... Positiv deswegen, weil ich vom Formenbau absolut keine Ahnung habe....

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Messerschmitt Me 329
    Von fly-bert im Forum Nurflügel
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 30.04.2018, 13:51
  2. Bauthread Aircombat Messerschmitt Bf 110
    Von Paratwa im Forum Aircombat
    Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 12.03.2014, 20:11
  3. Hobbyking Mini Messerschmitt Bf 109 Aircombat tauglich?
    Von Rollfeldraser im Forum Aircombat
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 19:31

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •